Jump to content

AGR-Ventil Spannung zu niedrig


ottomitc6

Recommended Posts

Da mein Schätzchen immer noch den temporären Fehler "Spannung zu niedrig am AGR-Ventil vorn" abspeichert nochmal die Frage, ob diesen Fehler schon jemand hatte und wie die Lösung des Problems aussah. Im Polizeibericht steht oft: für sachdienliche Hinweise ..........

Gruß Otto 

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden, ottomitc6 sagte:

"Spannung zu niedrig am AGR-Ventil vorn"

Vorn? Hat der C6 zwei AGR-Ventile? Es gibt, glaube ich, einen oberen und unteren Grenzwert. Bei mir kam auch eine Meldung, an deren Wortlaut ich mich nicht mehr ganz genau erinnere, aber es hatte was mit Positionsfehler zu tun. Im Ventil ist ein Hallsensor verbaut der die Position an die OBU meldet. Bei mir war diese nach aussen abgedichtete Kammer durch Korrosionsprodukte stark verunreinigt. Ich nehme an die Korrosion war durch Kondenswasser bedingt. Nach dem Reinigen und neu anlernen hat sie wieder gut funktioniert. Der Zusammenbau des Positionssensors bedarf etwas Geschick.

Hier mein damaliger Bericht:

http://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/102107-agr-ventil-und-partikelfilter-reinigen-fap-system/?tab=comments#comment-1162452

 

Edited by MatthiasM
Link to comment
Share on other sites

Hallo Matthias, ein C4 wird sich möglicherweise nicht nur in der Größe vom C6 unterscheiden, sondern auch bei der übrigen Technik. So natürlich auch bei der AGR, wobei es schon wissenswert wäre, ob die Ventile z. B. von einem eigenen Steuergerät angesteuert werden und das nicht die erforderliche Spannung liefert und es somit zu dieser Fehlermeldung kommt. Danke für Deinen Beitrag, aber wirklich hilfreich wäre nur der exakt gleiche abgespeicherte Fehler und die Art und Weise der Beseitigung. Bis jetzt läuft alles auf einen Tausch des Ventils hinaus, lieber wäre mir eine Alternative.

Gruß Otto 

Link to comment
Share on other sites

Wenn der C6 einen V6-Motor hat dann hat er vieles doppelt, unter anderem auch die AGR-Ventile. Hilfreich bei der Fehlerdiagnose per Glaskugel sind die abgespeicherten P-Codes (Pxxxx) zu dem Fehler, die Klartextübersetzung ist manchmal nämlich durchaus irreführend. Die Ansteuerung erfolgt direkt vom Motorsteuergerät. Die zu niedrige Spannung muß nicht zwangsläufig die Versorgungsspannung sein, es kann auch die vom AGR-Ventil bzw. dessen Positionsgeber an das Steuergerät zurückgegebene Spannung gemeint sein.

Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten, ottomitc6 sagte:

Hallo Matthias, ein C4 wird sich möglicherweise nicht nur in der Größe vom C6 unterscheiden, sondern auch bei der übrigen Technik.

Hallo Otto!

Ich denke das die Technik prinzipiell die Gleiche ist. Ein Stellmotor und ein Positionssensor, der Rest ist mehr der Einbausituation geschuldet.

Die sehen doch recht aehnlich aus (C4):450_700414.jpg

C6:450_egr_valve_700411_02.jpg

Der Anschlusstecker ist sogar identisch. Das vom C6 ist sogar erheblich guenstiger als das vom C4: http://www.daparto.de/AGR-Ventil/Citroen-C6-TD/2-325-755?kbaTypeId=9304

Bei Hundertzwanzig Euro wuerde ich nicht lange fackeln. Das Alte kannst Du ja trotzdem mal zerlegen (und berichten). Alternativ kann natuerlich auch noch das Steuergeraet defekt sein. Kannst Du den Fehlercode auslesen? 

BTW: Es scheint etwa gleich gross zu sein, das vom C4 ist sogar schwerer:). (Lese gerade, dass der C6 zwei hat)

Der Fehlercode laesst sich mit einem billigem Bluetoothadapter und einem Smartphone auslesen. Ich habe gerade mal 10-15 Euro fuer so eine Chinakracher bezahlt.

Ein neues AGR-Ventil muss angelernt werden, also die Spannungswerte fuer ganz auf und ganz zu in der OBU abgelegt werden. Dazu brauch es geignetes Geraet: Lexia

 

Edited by MatthiasM
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten, MatthiasM sagte:

Bei Hundertzwanzig Euro wuerde ich nicht lange fackeln. Das Alte kannst Du ja trotzdem mal zerlegen (und berichten). Alternativ kann natuerlich auch noch das Steuergeraet defekt sein. Kannst Du den Fehlercode auslesen? 

Die Anschaffung des AGR-ventils ist beim V6 HDi weniger das Problem als der Einbau...

Link to comment
Share on other sites

Batteriepole sehen auch meist sehr ähnlich aus - der daranhängende  Akku kann aber sehr unterschiedlich ausfallen. Und: um hier Material für 120 Euro wechseln zu können, müssen erstmal hunderte von Euro für Arbeitszeit bezahlt sein. Und das für jedes von beiden AGR-Ventilen.

Link to comment
Share on other sites

 120 € sind kein Thema, in der  Werkstatt wird für das Teil garantiert das Doppelte berechnet und darauf kommen natürlich noch mindestens 5 Arbeitsstunden + Mehrwertsteuer. Unterm Strich also 700/800€ und da hätte ich gerne vorher die Gewissheit, dass das ganze Manöver nicht für die Katz ist und der eigentliche Fehler ganz woanders liegt.

Gruß Otto 

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten, bx-basis sagte:

Die Anschaffung des AGR-ventils ist beim V6 HDi weniger das Problem als der Einbau...

Das macht beim C4 auch nicht wirklich Freude! Aber es wird wohl unumgaenglich sein, wenn man sich nicht mit dem Fehler abfinden moechte. Es scheint ja tatsaechlich nur eines defekt. Sinnvoll ist sicherlich, wie Du ja auch schon sagtes, der Fehlercode und die sichere Identifizierung des Defekten

vor 7 Minuten, Dieseltourer sagte:

Batteriepole sehen auch meist sehr ähnlich aus - der daranhängende  Akku kann aber sehr unterschiedlich ausfallen. Und: um hier Material für 120 Euro wechseln zu können, müssen erstmal hunderte von Euro für Arbeitszeit bezahlt sein. Und das für jedes von beiden AGR-Ventilen.

Die Funktion ist aber bei beiden Batterien meist gleich und mehr wollte ich eigentlich nicht sagen. Das man die Beiden AGR-Ventile nicht austauschen kann kann man sogar auf den Fotos erkennen. Aber ich lerne gerne dazu, worin koennten sich den die beiden Ventile gleicher Baugeneration, abgesehen von der Dimensionierung unterscheiden?

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden, bx-basis sagte:

Wenn der C6 einen V6-Motor hat dann hat er vieles doppelt, unter anderem auch die AGR-Ventile. Hilfreich bei der Fehlerdiagnose per Glaskugel sind die abgespeicherten P-Codes (Pxxxx) zu dem Fehler, die Klartextübersetzung ist manchmal nämlich durchaus irreführend. Die Ansteuerung erfolgt direkt vom Motorsteuergerät. Die zu niedrige Spannung muß nicht zwangsläufig die Versorgungsspannung sein, es kann auch die vom AGR-Ventil bzw. dessen Positionsgeber an das Steuergerät zurückgegebene Spannung gemeint sein.

Also Lexia hat folgende Codes ausgespuckt : PO10E        PO10F          PO407

Kann man denen entnehmen, dass das Ventil getauscht werden muss?

Gruß Otto

Link to comment
Share on other sites

Am Monday, October 09, 2017 at 20:15 , ottomitc6 sagte:

ob diesen Fehler schon jemand hatte und wie die Lösung des Problems aussah.

hatte ich und wurde durch böses Ausprogrammieren beseitigt. Ich wollte vorher eigentlich das AGR-Ventil mal zerlegen aber es hatte sich stark mit Erfolg geweigert auseinander zu gehen. Und da mir die originalen Ventile trotz angeblicher Innenbeschichtung zu teuer erschienen habe ich den anderen Weg gewählt. Ansonsten mal die Ventile mit Lexia ansteuern und sämtliche Steckverbindungen auch an den Steuergeräten auf ordentlichen Kontakt überprüfen. Da kann Kontaktspay durchaus hilfreich sein.

Gruß Icksemm

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...