Gernot

PSA baut in Frankreich Elektromotoren in Kooperation mit Nidec

Empfohlene Beiträge

badscooter
vor 53 Minuten, Memphisto sagte:

OMV fördert aber kein Öl, oder?

Ich habe zwar mit OMV nichts zu tun, außer, dass ich immer dort tanke, aber ja, klar, natürlich fördert die OMV auch Öl und Gas! Wenngleich natürlich nicht soviel wie die Weltmarktführer ;)

Tagesproduktion lt. eigenen Angabe 311 kboe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer
vor 12 Stunden, Memphisto sagte:

OMV fördert aber kein Öl, oder?

Die Riesen wie Royal Dutch oder die russischen Staatsunternehmen investieren nicht in großem Umfang in eine Wende hin zur Elektromobilität. Sie kaufen sich nicht einmal in den Markt ein, um ihn zu lenken. So auf jeden Fall meine aktuelle Information.  

Da würde ich dir aber doch eindeutig empfehlen die zu informieren. Sowohl fördert OMV als dass sich zB Shell sehr wohl neben Total und anderen grossen gewaltig auf dem Markt der "natürlichen " breitmachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grojoh

Passend dazu ein aktueller Artikel: http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wirtschaft/oesterreich/927374_OMV-quo-vadis.html

Zitat

Denn langfristig gesehen verliert das klassische Ölgeschäft an Bedeutung, und damit werden der OMV nicht unerhebliche Umsatzbrocken wegbrechen. Schließlich zeichnet sich immer deutlicher ab, dass neue Antriebstechnologien in der Mobilität die Zukunft weisen und das Ende des Verbrennungsmotors somit eingeläutet ist. Vor allem deshalb hat die OMV bereits vor Jahren begonnen, wie sie betont, Forschungsprojekte aufzusetzen und in neue, vielversprechende Technologien zu investieren, um die Tür für Geschäftsalternativen aufzustoßen und sich allenfalls schon jetzt breiter aufzustellen.

Zitat

Vermutlich ab 2025 werde der Ölverbrauch in Europa sinken, nicht jedoch der Gasverbrauch. Daher will die OMV künftig stärker auf den Energieträger Gas als auf Öl setzen. Aktuell gebe es einen 50:50-Mix, künftig soll der Gasanteil jedoch höher sein. Eines der Großprojekte dabei ist die geplante knapp 25-prozentige Beteiligung an dem russischen Gasfeld Urengoj, einem der größten der Welt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

OK, Öl ist hier nicht mehr das Thema. Allenfalls in Kleinstmengen zur Schmierung.

So sieht ein SR Motor von Nidec aus:

threephasemotor.png

Beim Motor mit geschalteter Reluktanz hat der Läufer keinen Kurzschlußkäfig wie bei den Asynchronmotoren und er hat keine Magnete wie bei den Synchronmotoren. Der Läufer besteht nur aus Eisen, das man mehr oder weniger geschickt formt, um die Momentenwelligkeiten zu kontrollieren.

Einfacher und billiger geht es nicht!

Nicht unterschätzen soll man allerdings die Ansteuerung dieser Motoren, um ein angenehmes Laufverhalten zu erzeugen.

Gernot

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
Am 13.12.2017 at 16:23 , Gernot sagte:

Ich habe heute aus erster Quelle die Jahresstückzahl erfahren, die Nidec Leroy Somer für die Produktion in Trémery anpeilt, wenn alles gut läuft. Ich denke, Leute, die auf Elektroautos von PSA hoffen, dürfen sich freuen. Das geht nicht nur in die Nische.

Gernot

Ich habe erfahren dass dort nicht nur für PSA sondern auch für andere OEM produziert wird. Also aus den Stückzahlen auf die Zahl der Elektroautos bei PSA zu schließen geht nicht.

PSA hat sich an der Fabrik einfach zu 50% beteiligt. So wie sie sich an ziemlich allem beteiligen das ein Geschäft werden könnte. Egal ob es mit Autos zu tun hat oder nicht, Seniorenheime oder Rehakliniken  zb.

bearbeitet von jozzo_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

PSA beteiligt sich und stellt gleich einmal das Gelände in Trémery. Ich möchte die geplante Motorenzahl nicht sagen, aber es bleiben auf jeden Fall genügend Motoren für andere übrig, selbst wenn sich PSA mit Elektroautos dumm und dämlich baut.

Gernot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden