Jump to content

XM Karosserie Dachaschlussleiste lösen


Guest Cerberus
 Share

Recommended Posts

Guest Cerberus

Frage an die Xm "Zerleger" und "Heger"  bei meinem Y3 ist der Lack der beiden Abschlussleisgten der Dachkannte ab und eine ist auch gebrochen. Nun habe ich vielleicht Ersatz von einem farbgleichen Teilespender gefunden. Ich habe zwar schon gesehen, dass an der Vorderseite der Leiste in der Türdichtung eien Art Haltklammer versteckt ist und die auch rausgekriegt aber meine Vermutung sie dann nach vorne rausschieben zu können hat nicht zum Erfolg geführt da ich auch nicht rohe Gewalt anwenden wollte.

Wie baut man die zerstörungsfrei aus?

Danke! (und hat wer einen Tip wie ich die Bildgröße auf ein sinnvolles Maß reduziere?)

 

IMG_20171231_130808_resized_20180110_084457693(1).jpg.8fda9cc706b421443543e2ec04f82df9.jpg

Link to comment
Share on other sites

berndjetztmitxm

Moin,

Bildgröße änder ich vorher mit *irfanview*, kostenlos im net. Bildgröße auch 50% setzen, das dann speichern und hier rein.

Zu Deiner Gummileiste. Ist ne Weile her, dass ich beide beim SchlachtXM ausgebaut habe. Vorne sitzt sie nur mit einem Plastikstopfen, wie ein Dübel ist der ausgelegt, der Rest ist geklebt. Muss man vorher das Innenteil rausfummeln. Dann kannst den Stopfen aushebeln. Hinten, das, was da auf dem Foto zu sehen ist, war es nur reingestopft und bestimmt verklebt. Der Rest dazwischen, ist selbsterklärend. Ich hab es zerstörungsfrei abbauen können.

Link to comment
Share on other sites

large.20729463_1417968981613243_2734741829660935121_n.jpg.09f4dbfce1fd5b4e728ae474e2d1f499.jpglarge.20768246_1417968891613252_6834578201433941330_n.jpg.c69bb8c2d58eaa65fd7d2f20d8b1befe.jpg

Die Kunststoffkeile sind verklebt (mein Wissensstand) eine Lackierung am Wagen ist wohl der geringte Aufwand. Oben aufgeführte Lackierung ist eine Dosenlackierung mit anschliessendem Klarlack.

 

Edited by Belvedere
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Guest Cerberus
vor einer Stunde, Belvedere sagte:

Die Kunststoffkeile sind verklebt (mein Wissensstand) eine Lackierung am Wagen ist wohl der geringte Aufwand. Oben aufgeführte Lackierung ist eine Dosenlackierung mit anschliessendem Klarlack.

Danke, ja wenn die eine Seite nicht auch noch gebrochen wäre. Da sich jetzt ein Schlachter in genau der Farbe aufdrängt würde ich versuchen sie bei dem zerstörungsfrei runterzukriegen und auch gleich die Gummidichtung. Geklebt? Ja die Gummileiste sitz auf einem Kleberand aber die Plastikabdeckung ist auch geklebt? Ok dann bewaffne ich mich noch mit einer schmalem flexiblen Klinge. Heissluftföhn könnte bei der Plastikleiste zu unschönen Deformationen führen...

Ich hätte gehofft die ist in einer Art Schiene von vorne reingeschoben und kann bei geschlossener Tür sowieso nicht nach vorne abhauen und der Doppeldübel ist nur dazu da um die Dichtung sauber reinzufalten....

Link to comment
Share on other sites

ich meine mal gelesen zu haben, dass diese Leiste und auch die Scheibe nicht oder nur durch Zerstörung der Dichtung (Scheibe) ausgetauscht werden kann. Das wird dann mit Karosseriedichtmasse / Fensterdichtungsmasse eingesetzt. Auch eine gebroche Leiste kriegt man mit Spachte und Geduld wieder hin. Vermutlich durch Ausbauversuch gebrochen?

beste Grüße und vielleicht ein paar Bilder vom Ausbau beim Schlachter. ich lasse mich gern eines besseren belehren, lackiere die Ecken auch lieber ausgebaut als am Fahrzeug. (lässt sich besser auf Temperatur bringen)

 

Ich denke jetzt mal wie ein Ingenieur: warum soll ich diese leiste demontierbar gestalten, wenn ich sie passgenau dauerhaft einkleben kann? Liegt nicht unbedingt im Anstoßbereich.

 

 

Thorsten

Edited by Belvedere
Ergänzung
Link to comment
Share on other sites

berndjetztmitxm

Laut Reparaturanweisung von Citroen wird diese Leiste mit einem Multifunkionswerkzeug und einer Klinge, keine Säge, mit 120 mm Klingenlänge rausgeschnitten. Ich habe mal versucht, diese Dreiecksleiste mit nem Teppichmesser rauszuschneiden und bin gescheitert. Mit so einem Werkzeug ist mir der Ausbau dieser Dreiecksscheibe der vorderen Türen ohne Glasbruch gelungen. Somit sollte es auch bei dieser Leiste funktionieren.

 

 

Zwischenablage01.jpg

Link to comment
Share on other sites

berndjetztmitxm

Das Sägeblatt (2. von links) habe ich dafür keilförmig spitz zurechtgeflext und die beiden Seiten zur Klinge angeschliffen. Hat prima funktioniert und ging sogar recht schnell. Mit diesem Werkzeug werde ich beim nächsten SchlachtXM versuchen, die Frontscheibe heil auszubauen. Versuch macht klug.

Link to comment
Share on other sites

Guest Cerberus
vor 28 Minuten, Belvedere sagte:

Ich denke jetzt mal wie ein Ingenieur: warum soll ich diese leiste demontierbar gestalten, wenn ich sie passgenau dauerhaft einkleben kann? Liegt nicht unbedingt im Anstoßbereich.

Wohl war und darf einen bei einem Hersteller der sogar einen Benzinfilter nur mit halbstündiger Zerlegzeit zugänglich machbar konstruiert nicht wundern....

Link to comment
Share on other sites

Guest Cerberus
vor 13 Minuten, berndjetztmitxm sagte:

Mit diesem Werkzeug werde ich beim nächsten SchlachtXM versuchen, die Frontscheibe heil auszubauen. Versuch macht klug.

Hm so ein Teil habe ich, auch mit 3/4 Kreis Klinge. nur ist die Gefahr da gleich die Leiste beleidigen recht groß. Ich fürchte in den Gummi schneiden wir es nur dich heftig durchschütteln und das Messer wird steckenbleiben. Da bist du mit einer Pendelhub mit ganz schlanker Klinge wohl noch besser drann...

Link to comment
Share on other sites

berndjetztmitxm

Hab´s gefunden. Hier mal die Reparaturanleitung von Citroen:

Sogar gleich mit dem Werkzeug und Kleber zum wWiedereinbau. Ich behaupte...Das geht ohne Zerstörung.

 

Repanl. 1.jpg

Repanl. 2.jpg

Repanl. 3.jpg

Repanl. 4.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

berndjetztmitxm
vor 26 Minuten, Cerberus sagte:

Hm so ein Teil habe ich, auch mit 3/4 Kreis Klinge

Hab ich auch probiert. Damit geht es nicht. Wird zu heiss und der Kleber schmilzt die Sägezähne zu.

Link to comment
Share on other sites

Guest Cerberus
vor 37 Minuten, berndjetztmitxm sagte:

Hab ich auch probiert. Damit geht es nicht. Wird zu heiss und der Kleber schmilzt die Sägezähne zu.

Genau damit schmelze ich mich immer durch Plexiglas :D Wie vermutet eine Klinge und keine Säge für die Gummiklebung. Hm mal sehen ob ich das für mein Boschmultiteil finde.

Sensationell die Repanleitung, ja jetzt ist klar das Teil ist nur eine Schale und hat keinen Unterbau, ist nur reingepappt und hält mit dem Dübel die Dichtung und nicht umgekehrt....

Danke Bernd!

Ich werde wenn ich nicht vergesse ein Foto machen und berichten ob´s so funktioniert hat.

Ich frage mich nur was diese beiden Knäul mit Haken in der Werkzeugbeschreibung Seite 2 sein sollen? Braucht mann dann wohl für die Scheibe aber nicht für die Leiste da reicht wohl die Klinge und dann wieder Kleber. Binn gespannt wie ich die Reste vom Blech kriege. Wurst wenn´s fest ist pappe ich einfach mit Karosserieflexkleber wieder drüber und wenn´s nicht hält spaxe ich einfach durch ....  ;)

Edited by Cerberus
Link to comment
Share on other sites

Guest Cerberus
vor 43 Minuten, berndjetztmitxm sagte:

Das ist keine Pendelhubsäge

Schon klar war bezogen auf Säge in Gummi nix gut, Messer / Klinge für Pendel oder eben Multitool kann in Gummi funktionieren und tut es offenbar lt. Repanleitung...

Link to comment
Share on other sites

berndjetztmitxm
vor einer Stunde, Cerberus sagte:

Ich frage mich nur was diese beiden Knäul mit Haken in der Werkzeugbeschreibung Seite 2 sein sollen

Wenn die Kleberreste entfernt sind und die Scheibe wieder eingeklebt werden soll, sind diese Knäuel Schwämme, um die Klebefläche mit dem Vorgesehenen Lösungsmittel zu reinigen. Sonst hält der Kleber vielleicht nicht optimal.

Link to comment
Share on other sites

Dieses oszillierende Messer ist nicht ohne. Genau damit hatten wir anfangs (ehemalige Cit-Werkstatt) Scheiben ausgeschnitten. Das Problem dabei ist, dass es nahezu unmöglich ist, den Lack des umgebenden Bleches nicht zu beschädigen. Das Ausschneiden mit Drahtseil ist deutlich einfacher und meist schonender. Ich würde lieber die Abdeckblenden im eingebauten Zustand lackieren, statt die Gefahr in Kauf zu nehmen, das Dach zu beschädigen oder später einen rostigen Unterbau zu haben.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Guest Cerberus
vor 33 Minuten, XM_Boris sagte:

Ich würde lieber die Abdeckblenden im eingebauten Zustand lackieren, statt die Gefahr in Kauf zu nehmen, das Dach zu beschädigen oder später einen rostigen Unterbau zu haben.

Denk ich mir, Ich auch aber bei mir ist eine Leiste leider auch gebrochen, deshalb würde ich bei sich jetzt bietender Gelegenheit an einem Schlachter einmal üben wollen....

Edited by Cerberus
Link to comment
Share on other sites

berndjetztmitxm
vor 7 Stunden, Cerberus sagte:

Denk ich mir, Ich auch aber bei mir ist eine Leiste leider auch gebrochen, deshalb würde ich bei sich jetzt bietender Gelegenheit an einem Schlachter einmal üben wollen....

Wenn ich den nächsten Schlachter hier habe, werde ich an dem auch erst einmal üben. Dazu habe ich mir vorhin so ein Profiteil gekauft:

https://www.ebay.de/itm/Druckluft-Ausglas-Werkzeug-Kfz-Scheiben-Ausbau-Ausglaser-ausschneiden-ausbauen/201224067367?hash=item2ed9e39927:g:nugAAOSwiCRUcIsB

Bin mal gespannt, wie das Ding sich gibt.

Link to comment
Share on other sites

Guest Cerberus
vor 4 Stunden, berndjetztmitxm sagte:

Bin mal gespannt, wie das Ding sich gibt.

Ich auch aber was soll das besser können als das gleiche Messer auf einem Multitool? Ich werde es mal wie von Boris empholen mit Schneidedraht versuchen denn sein Einwand der Beschädigung des Lacks am Dach erscheint mir sehr plausibel zumal ich weiß wie wild das Ding ausschlagen kann wenn sich die Klinge festfrist. Und das wird sie wohl in Dickem Kleber. Ich berichte auch ob es mir gelingt...

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden, berndjetztmitxm sagte:

Wenn ich den nächsten Schlachter hier habe, werde ich an dem auch erst einmal üben. Dazu habe ich mir vorhin so ein Profiteil gekauft:

https://www.ebay.de/itm/Druckluft-Ausglas-Werkzeug-Kfz-Scheiben-Ausbau-Ausglaser-ausschneiden-ausbauen/201224067367?hash=item2ed9e39927:g:nugAAOSwiCRUcIsB

Bin mal gespannt, wie das Ding sich gibt.

Hab nur 2 Sekunden ins Angebot gesehen, aber ich würde sagen das ist das gleiche wie ein Multitool nur eben pneumatisch betrieben.

 

Schneiddrähte können den Lack aber ebenso beschädigen, wie ein Multitool.

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten, Dr.Jones sagte:

 Schneiddrähte können den Lack aber ebenso beschädigen, wie ein Multitool.

Der Schneidedraht aber nur, wenn die außen stehende Person blind, ohne Verstand und klare Anweisung ist, oder eben ungelernt. Also meine Frau kann so was.

Link to comment
Share on other sites

Ein guter Freund von mir hat es ohne Spezialwerkzeug abbekommen.

Allerdings hat der auch begnadete Hände.

Für alle anderen ist das unmöglich.

Ein anderer XM-Freund hat diese Leiste über Wochen Millimeter für Millimeter in den Originalzustand zurückgeschoben.

Es gibt sie, die echten XM-Freaks!

Pflegen kann man das Ding übrigens u.a. mit ArmorAll.

Edited by Steinkul
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...