Jump to content

Citroen AX 1,4 L Diesel auf Citroen Saxo 16V Motor ubauen? Fragen!!!


antonAX
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute ^_^,

 

ich würde gerne mal einen AX Diesel, zu einem 16 V aus dem Saxo umbauen^_^. Da hab ich ein paar Fragen....:confused:

 

-passt er auf die Vorderachse des Diesels ?

-Bekommt er eine Zulassung ?

-Wie teuer wird die Eintragung?

-Welche Teile muss ich aus dem SpenderFz. übernehmen? Bremsanlage, Reifengröße....?

-Welche Steine werden mir noch in den Weg gelegt?

-Kann ich die Servo und ABS aus dem Saxo übernehmen?

- Bekomme ich evtl denn Airbag vom Saxo im AX eingetragen?

.....:rolleyes:

 

Auf Antworten würde ich mich freuen :)

 

Gruss

Jonathan

 

Link to comment
Share on other sites

Du musst so ziemlich alles umbauen. Ich lege dir diesen Kanal auf YouTube ans Herz:

Low Budget Racing auf Youtube

Mit Servo und ABS könnte kompliziert werden, aber eigentlich ist es beim AX auch völlig unnötig. Das mit dem Airbag wird ebenso schwierig, spätestens bei der Abnahme, da es den AX ja nie mit ABS oder Airbag gab. Die Hinterachse muss auch ersetzt werden, sowie die komplette vordere Aufhängung. Die Karosserie braucht zusätzliche Versteifungen im Bereich Spritzwand/Längsträger.

Ohne einen Spender-16V-Saxo braucht man sich das nicht antun.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Und am besten VORHER mit dem Projekt zum Tüv gehen, und dort Fragen was du alles wie machen musst damit sie zufrieden sind. 

Hilft ungemein bei solchem Tunen bzw umbauen, damit das Ding dann auf die Strasse darf und nicht umsonst gebaut wurde.

Ggf., was wohl auch helfen soll, dass Ding mal auf nen Anhänger schieben wenn es noch im Bau ist und mal mit dem Halbfertigem Fahzeug zum Tüv, damit die dir da noch sagen können ob noch was Verbessert werden kann. 

Das alles setzt natürlich einen Freundlichen und Bereitwilligen Prüfer voraus, der darauf Lust hat und auch Ahnung hat und nicht nur die Gelenke durchwackeln kann. ;)

 

Wegen Bremse und Reifen wirst du das zu 99% Umbauen müssen, da du ja

a) auf die Dimensonierung achten musst und 

B)  Du ja auch irgendwie die Antriebswellen verbauen musst, wenn du da nicht sogar kürzere nehmen müsstest. 

Vorderachse wird somit quasi wegen der Aufhängung eingeschlossen, und dann ist die Frage wie breit das ganze wird, evtl musst du dann noch die Kotflügel verbreitern wegen Freistehenden Rädern. Also noch ein Bodykit drum herum Bauen. 

Auch das kann man sich, wenn man vorher mit dem Tüv gelabert hat, in selbst gebaut eintragen lassen, bzw wird das Ganze Ding als Einzel abnahme laufen.

Edited by CIEHT-DROËN
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Als Basis würde ich einen AX GTi empfehlen, der hat je nach Version 90 bis 100 PS und daher schon bessere Voraussetzungen für so einen Umbau. Beim BX sind solche Aktionen einfacher, gleiche Bremsanlage von 55 bis 130 PS und auch bis auf Details identische Fahrwerke. Beim AX GTi war an Fahrwerk und Bremse quasi alles anders als bei den kleinen...

Link to comment
Share on other sites

21 hours ago, CIEHT-DROËN said:

Auch das kann man sich, wenn man vorher mit dem Tüv gelabert hat, in selbst gebaut eintragen lassen, bzw wird das Ganze Ding als Einzel abnahme laufen.

ergänzend hierzu dann die info zur schadstoffklasse (wurde in der nachbarschaft kürzlich durchgezogen): bei einem fremdmotor - also das, was in der fz.serie nie verbaut wurde, in dem fall wurde ein vw-6-zylinder im volvo durch einen neueren 5-zylinder ersetzt - wird die schadstoffklasse des spenderfahrzeugs nicht einfach so übernommen (wg. anderen fz-gewichts, windwiderstand, übersetzung, rhabarber, rhabarber...) . da die fz-hersteller selbst solche gutachten natürlich gar nicht liefern können, darfst du dann entscheiden. entweder wird Euro NULL eingetragen, oder du lässt ein gutachten erstellen. ob´s im süden eine zweite stelle gibt, weiss ich nicht, ganz norddeutschland fährt dazu nach hannover. besser reist nach hannover, denn der wagen wird zum temperieren über nacht schon mal in den messraum gestellt. am nächsten tag geht´s dann weiter und nach ein paar stunden ist die sache dann auch erledigt. für den preis dieser abnahme dürfte man dann schon einen fahrbaren AX gti mit noch gültiger HU bekommen. mag sein, dass jemandem hier hintertüren bekannt sind, zumindest lief es hier so bei unseren TÜV-Nord.

by the way, nachbars Euro 3 motor verfehlte die grenzwerte nur ganz knapp. das wäre wohl in wenigen stunden justierarbeit noch zu korrigieren gewesen. da es bei der genannten prüfstelle jedoch keine preigünstigen nachprüfungskonditionen gibt, fuhr er dann doch lieber mit einem Euro 2 Gutachten wieder nach hause.

Link to comment
Share on other sites

Du kannst jede AX-Karosserie dafür nehmen. Das wichtige für den 16V ist die obere Drehmomentstütze aus dem Saxo. Und je nach Bereifung und Hinterachse muss der Radlauf hinten ausgeschnitten werden.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, gab es beim GTI zumindest gegen Aufpreis ABS. Erinnert mich an einen Bekannten, der mal versucht hat in einen Kadett C einen 3 Liter- Senator-Motor einzubauen. Ihm ist dann leider bei einer der ersten Fahrten die Hinterachse" weggeflogen", weil die Motorleistung wohl doch zu üppig war für das Basis-Kadett-Fahrwerk. Aber wenn man jung ist, darf man auch mal solche Dinge machen. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten, xantialf sagte:

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, gab es beim GTI zumindest gegen Aufpreis ABS

Hab eben mal in den Teilekatalog geschaut, das stimmt. ABS gab es in Verbindung mit dem TU3FJ2 (KFZ), also GTI.

War mir neu, danke für den Hinweis! :) Aber die damit ausgelieferten Fahrzeuge sind wahrscheinlich an einer Hand abzählbar...

Edited by Swifty
Link to comment
Share on other sites

Wobei das ABS ein ziemlich abgespecktes System war. Sensoren nur an den Vorderrädern und an der Hinterachse 2 lastabhängige Bremskraftbegrenzer. War hinsichtlich der Bremsleistung wohl nicht so der Brüller...

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden, XMbremi sagte:

der ist ja mal günstig. Gleich nebenan Urlaub machen. Hin mit dem Flieger, zurück mit dem Auto ;)

Und Ryanair ist ja noch billiger, als der AX. Ich komme ins Grübeln....

Link to comment
Share on other sites

war nicht hier jemand aus dem Forum in Portugal ansässig? ;)

ich habe vor drei Jahren einen laaangen HY aus Bordeaux geholt ...

Der AX GTI übt echt einen Reiz aus und auf die Tour hätte ich Lust, gerade weil sie so bekloppt ist und ich in Lissabon noch nicht alle Sehenswürdigkeiten gesehen habe ...

Link to comment
Share on other sites

Der darf aber nicht aus seiner schönen Heimat in dieses kalte, dreckige, nasse Land entführt werden!

Immer diese Leute, die sich Autos aus Südfrankreich oder sonst woher holen! Denken die eigentlich auch mal an die Autos? Sollen die doch zum Auto ziehen und nicht umgekehrt.

vor 4 Stunden, Henry K sagte:

Wäre echt zu überlegen bei den Preis, schon allein der Weg nach Hause wird Spaß machen. 

Wenn ich als Käufer den Transport in Auftrag gäbe, würde ich aber darauf bestehen, dass der Transport nicht auf eigener Achse stattfindet. Soll ja noch was von übrig bleiben.

Und zum Ausgangsthema: Der 14er TUD ist doch viel schöner als ein GTi. Erhalten!

Abgesehen, davon dass ich es nicht gutheiße, den AX seiner Heimat zu entreißen, würde ich den Transport gerne machen.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden, Dr.Jones sagte:

Abgesehen, davon dass ich es nicht gutheiße, den AX seiner Heimat zu entreißen, würde ich den Transport gerne machen.

Bringt nur nix. Nur auf Trailer oder im Container. In P gibt es keine Kurzzeitkennzeichen, bzw. Ausfuhrkennzeichen, sodaß nur angemeldete Autos auf eigener Achse überführt werden können.....

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...