robsulz

suche dringend Ritzelsatz zu XM TCT Y3 Getriebe 5 Gang

Empfohlene Beiträge

robsulz

Suche dringend den  Ritzelsatz  46 X 31 vom XM TCT Y3 ab ORGA 06202 /5. Gang

Original Citroen Ersatzteil No. 2344 A 7

bitte Preisangabe inkl. Lieferung in BRD

Mail: robsulz@gmail.com

Gruss Robert 

bearbeitet von robsulz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
robsulz

Nachtrag : Bezahle bis 280.00 Euro für die 2 Zahnräder 

Einbau in XM Y4 TCT 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TurboC.T.

Interessant, mir ist als drehzahlgeplagter Y4 TCT-Fahrer bis dato entgangen, dass die späten Y3 länger übersetzt waren.

Besonders kurios, dass man dann beim Y4 wieder auf die kurze Übersetzung gegangen ist.

 

Mit Teilen kann ich leider nicht dienen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TurboC.T.
vor 1 Stunde, robsulz sagte:

Hallo BX Hunter; habe das Teil schon bestellt

besten Dank für den Tipp Robert XM

Hallo Robert,

wäre nicht schlecht, wenn du zu gegebenem Zeitpunkt mal deine (Fahr-)Endrücke schildern würdest mit der anderen Getriebeübersetzung :) (also Fahrgeräusch, Durchzug..)

 

Gruß Marcel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
robsulz
vor 9 Minuten, TurboC.T. sagte:

Hallo Robert,

wäre nicht schlecht, wenn du zu gegebenem Zeitpunkt mal deine (Fahr-)Endrücke schildern würdest mit der anderen Getriebeübersetzung :) (also Fahrgeräusch, Durchzug..)

 

Gruß Marcel

Hallo Marcel werde ich sicher machen, denn gerade bei meinem XM TCT welcher über ein Drehmoment von 320 Nm und 198 PS (Prüfstand) verfügt, wird es sehr spannend wo ich dann mit der neuen Übersetzung mit den effektiven Fahrleistungen landen werde. Wenn ich in diesem Jahr die zeitliche Möglichkeit sehe werde ich auch an das nächste XM Jahrestreffen kommen.

Gruss Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi
vor 38 Minuten, robsulz sagte:

Hallo Marcel werde ich sicher machen, denn gerade bei meinem XM TCT welcher über ein Drehmoment von 320 Nm und 198 PS (Prüfstand) verfügt, wird es sehr spannend wo ich dann mit der neuen Übersetzung mit den effektiven Fahrleistungen landen werde.

Gruss Robert

hast du dazu großen Aufwand betrieben oder nur am Ladedruck manipuliert? habe selber grad einen TCT gekauft.

Gruß Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
robsulz

Hallo Martin

Ich habe auf dem Prüfstand die Software (Chip) komplett nach meinen Vorstellungen überarbeiten lassen, die Druckdose und den Kat. modifiziert

sowie einen K&M Luftfilter eingesetzt. Es ist so dass man noch die Einspritzdüsen wechseln könnte; und dann wäre die Leistung bei

210 PS doch dann müsste man die Software nochmals komplett überarbeiten zu viel Arbeit für das Ergebnis. Der nächste Schritt wäre ein anderer Turbo

von Garret und einer frei-programmierbarem Elektronik , allerdings müsste dann der Ladeluftkühler modifiziert werden. das Ergebnis liegt dann bei ca. 240-50 PS

und ca.380 Nm. vielleicht mach ich das noch in einem Anfall von geistiger Umnachtung ....

Das Fahrzeug ist auch vorne 4 cm tiefer eingestellt und so auch bei über 180 stabil.

soviel zu den Modifikationen.

Gruß Robert vom Zürichsee in der kleinen Schweiz 

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

WOW. Demnach hast du den Motor unbearbeitet gelassen? Ich habe schon einiges über den TCT gehört. Er scheint stabil konstruiert zu sein.

In die Software könnte ich nicht einsteigen. Hast du das von typischen Software-Tunern machen lassen?

So ein bißchen Tuning "für den Hausgebrauch" würde mich auch reizen. Den verlängerten 5. Gang einzubauen einzubauen ist nicht das große Problem.

Gruß und viel Spaß damit Martin

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT
vor 41 Minuten, XMbremi sagte:

WOW. Demnach hast du den Motor unbearbeitet gelassen? Ich habe schon einiges über den TCT gehört. Er scheint stabil konstruiert zu sein.

In die Software könnte ich nicht einsteigen. Hast du das von typischen Software-Tunern machen lassen?

So ein bißchen Tuning "für den Hausgebrauch" würde mich auch reizen. Den verlängerten 5. Gang einzubauen einzubauen ist nicht das große Problem.

Gruß und viel Spaß damit Martin

Dann wende dich doch mal an die Fa. Clemens Motorsport in Ulm. Bei meinem TCT gab es 186 PS und 315 Nm für 500 €. Und ja, ich würde es jederzeit wieder tun. Das Geld ist, gemessen am Fahrspaß, sehr gut investiert. Und meiner hat jetzt nach dem Chip-Tuning 100.000 km gelaufen und bisher sieht es nicht so aus, als wenn er das zukünftig nicht mehr tun möchte. 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
robsulz

Hallo Martin

Das Problem ist wenn Du die Leistung hast in der Gegend von 190 PS und wie ich viel auf Deutschen Autobahnen fährst nervt die Drehzahl gewaltig und die Reduzierung von 360 U macht die Sache fahrbarer und ist auch schonender. Mit meinem Xantia TCT hab ich 350tkm gemacht bevor ich ihn verkauft habe und der läuft auch heute noch.

Mit dem normalen Chip Tuning geht es bis ca 182- PS und ca. 300 Nm und die Kosten halten sich in Grenzen ca 480.Euro inkl Prüfstand z.B. bei Clemens Ulm wenn der Auftrag über mich läuft. Habe all meine Autos dort machen lassen in der Basis für den Rest habe ich in eine Garage wo ich die Feinarbeiten machen kann. Das angenehme und der Nebeneffekt ist dass der Verbrauch wenn alles richtig gemacht wird sinkt. In der Stadt ist der Verbrauch etwas höher aber dafür auf der Bahn und Überland geringer trotz  höherer Leistung. Ich habe mit dem XM eine Reichweite ohne Stadt von  950- 1030 km (krass) wenn Du mehr Leistung möchtest dann wird es proportional teurer.

Es gibt viele Anbieter aber die machen den chip und das wars.... das bringt schon mehr Leistung aber ist einfach nicht seriös weil auch der Map Sensor angepasst werden muss. Ich habe auch eine Digitale Ladedruckanzeige mit Spitzenwert hold wo ich den ist zustand jeweils ablesen kann.(sehr zu empfehlen. Kann ich besorgen ca. 100 Euro. + Einbau. gib mir doch Deine email Adresse dann sende ich Dir Fotos über das ganze.

Gruss XM Robert

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TurboC.T.
Am 18.1.2018 at 18:50 , robsulz sagte:

Hallo Marcel werde ich sicher machen, denn gerade bei meinem XM TCT welcher über ein Drehmoment von 320 Nm und 198 PS (Prüfstand) verfügt, wird es sehr spannend wo ich dann mit der neuen Übersetzung mit den effektiven Fahrleistungen landen werde. Wenn ich in diesem Jahr die zeitliche Möglichkeit sehe werde ich auch an das nächste XM Jahrestreffen kommen.

Gruss Robert

Hallo Robert,

das hört sich ja sehr interessant an. Von einem „gemachten“ XM TCT träume ich ja schon lange. 

Meiner muss derzeit ein eher braves und zuverlässiges Arbeitstier sein. Und er hat ja schon deutlich über 300tkm gelaufen. Da zweifle ich sogar schon, ob ich ihm so ein recht mildes Chiptuning noch zumuten möchte. Das von Clemens Motorsport klingt aber halt echt zu verlockend. Hmm... :)

Angesichts deiner Tankreichweiten könnte man umso mehr meinen, dass der Motor beim TCT nicht optimal abgestimmt ist ab Werk. 

Vielleicht hatte Citroen Skrupel, den Vierzylinder-Turbo mit dem (teureren) V6.24 mindestens gleichziehen zu lassen.

Mit 200 Turbo-PS sieht er kein Land mehr.

 

Ich habe fest vor, zum Jahrestreffen zu kommen.Vielleicht sieht man sich ja :)

 

Gruß Marcel

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass der Krümmer ein begrenzendes Element bei der Leistungssteigerung ist und dann, wenn man über die 190 / 200 PS möchte, unbedingt gegen einen Fächerkrümmer ausgetauscht werden sollte. Den gibt es zwar, aber er ist mit 500 € nicht ganz preiswert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
robsulz

Hallo Guenni TCT das stimmt nur begrenzt der Krümmer ist einfach besser weil er die bis an den Turbo die für alle Zylinder  gleiche Länge der Rohre ausweist und so auch entlastend ist und etwas mehr Leistung bringt , aber DU bekommst auch 210 PS ohne das hin bei entsprechendem Aufwand (Einspritzdüsen und Programmierung.)

Die Kosten für den Krümmer sind eins aber der Aufwand für den Einbau lohnt sich nur wenn Du auch gleich den Turbolader rausschmeißt und z.B einen Garret GT R 25 oder 28 einbaust, aber dann wird es richtig teuer weil auch die Programmierung nur noch mit einem frei Programmierbaren Steuergerät gemacht werden kann...und zusätzlich zwingend ein anderer Ladeluftkühler eingebaut werden muss.

Gruss Robert

 

bearbeitet von robsulz
ergänzung
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

Das klingt alles wirklich spannend. Ich stehe noch vor der Entscheidung, meinen TCT Break fertig zu machen und gleich wieder zu verkaufen (Es stehen noch genug andere Projekte an), oder das Geld in die Hand zu nehmen und ihn tunen zu lassen. Dann müßte allerdings der andere XM V6 Break gehen und an dem hänge ich noch mehr ;)

...und Clemens bietet grad 20% auf Tuning ...

Schönes Wochenende.

bearbeitet von XMbremi
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT

Mein TCT fährt sich nach dem Besuch bei Clemens wie ein anderes Auto. Die 40 mehr PS sind glaube ich gar nicht so entscheidend. Viel wichtiger ist der Steigerung des Drehmomentes von 254 Nm auf 315 Nm.  Ein angenehmer Nebeneffekt: sowohl das max. Drehmoment als auch die max. Leistung liegen etwa 400 Umdrehungen früher an. Dazu ein langer 5. Gang und zwischen 3000 und 4500 Umdrehungen (zwischen 130 und 190 km/h) ist breites Grinsen angesagt. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
robsulz

Super ja das ist genau der Punkt nebst dem kleineren Verbrauch ; wenn ich noch einen Rat geben darf Ich habe noch zusätzlich die NGK Iridium BKR6EIX Zündkerzen (6418) montiert

die haben ein wesentlich besseres Kerzenbild und die Verbrennung ist besser + hält ca.50 - 60 tkm kostet je nach Lieferant ca 16 Euro aber das lohnt sich hab die schon im Xantia Tct welcher auch von Clemens gemacht wurde drin gehabt.

Gruß Robert

bearbeitet von robsulz
ergänzung
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

... einen langen 5.Gang habe ich in meinem V6 auch. Bei 190km/h dreht er 3950 U/min ;);)

Robert, hast PN

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
drophead

Ist denn der Ritzelsatz vom Y3 TCT und 2.1TD von der Drehzahl identisch oder nochmals unterschiedlich ? :confused:

bearbeitet von drophead

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Es geht hier um das ME5-Getriebe. Da ist die 46/31 das "längste", was es gibt.  Beim ML5 ist es 51/31 im X2 HDI 110

vor 3 Stunden, XMbremi sagte:

... einen langen 5.Gang habe ich in meinem V6 auch. Bei 190km/h dreht er 3950 U/min ;);)

Robert, hast PN

 

Das klingt mir sehr nach einem ES9J4 mit ML5-Getriebe (s.o.) ... und deutlich vorauseilendem Tacho ;) , denn der X2 HDI dreht bei 190 ca. 4.100 und hat (eigentlich) ein längeres Diff. :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

Nein, ich habe einen langen 5.Gang eingebaut. Das paßt so ;) Ein XM Schalt-V6 dreht üblicherweise bei 170km/h schon 4000U/min.

mal andersrum gefragt: ich habe noch ein Xantia V6 Schaltgetriebe liegen. Würde sich die Drehzahl reduzieren, wenn ich das in einen XM einbaue?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 12 Stunden, XMbremi sagte:

Nein, ich habe einen langen 5.Gang eingebaut. Das paßt so ;) Ein XM Schalt-V6 dreht üblicherweise bei 170km/h schon 4000U/min.

mal andersrum gefragt: ich habe noch ein Xantia V6 Schaltgetriebe liegen. Würde sich die Drehzahl reduzieren, wenn ich das in einen XM einbaue?

Ein Xantia V6 mit Handschaltung läuft bei 4.000 im 5. Tacho 160, also ca. echte 153, je nach Reifen und deren Zustand.
Der Xm mit ES9J4 und Handschaltung ist leicht kürzer untersetzt, bei 4.000 im 5. Gang muß der unter 153 km/h laufen. Egal, was der Tacho und auch der Drehzahlmesser anzeigen natürlich.

Tacho eichen geht einfach per Navi.
Drehzahlmesser eichen geht auch sehr einfach, indem man im Stand das Gaspedal voll durchtritt und schaut wo der Drehzahlmesser stehenbleibt. Der tatsächliche, im MSG festgelegte, Wert ist 6.520 u/min.

 

bearbeitet von TorstenX1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_
vor 33 Minuten, TorstenX1 sagte:

... indem man im Stand das Gaspedal voll durchtritt und schaut wo der Drehzahlmesser stehenbleibt...  6.520 u/min.

AUTSCH!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 20 Stunden, Juergen_ sagte:

AUTSCH!

Das macht rein gar nichts. Nur blöd, wenn man empfindliche Ohren hat. Der Motor sollte aber schon warm sein, und wer meint ein 20w ... Öl zu brauchen, sollte noch etwas sorgfältiger aufwärmen.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden