StefanMartin

Kaufberatung / Sondierung C6

Empfohlene Beiträge

Thomas Hirtes
vor 3 Stunden, DJ Ray sagte:

 

1. wichtigstes Kriterium für mich wäre, Exclusive Ausstattung -  hat er! 

Hat er nicht. Exclusive ohne Leder gab es nicht 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StefanMartin
vor 5 Stunden, Thomas Hirtes sagte:

Hat er nicht. Exclusive ohne Leder gab es nicht 

Wollte ich noch fragen, wie das geht. Irgendwo meinte ich gelesen zu haben, dass Exclusive immer mit Leder ausgestattet ist. Danke für den Hinweis. Vermutlich auch noch ein RT3. Gefällt mir nicht.

Trotzdem vielen Dank an Rainer. Und auch ein Danke an Thomas.

stefan

bearbeitet von StefanMartin
typo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrunk

Stefan, Du hast völlig Recht, Exclusive IMMER mit Leder, aber Leder muss nicht zwingend heissen, dass es ein Exclusive ist. Ab Mitte 2008 kam die Version „Business“, zwar mit Leder, aber zu 99% zB ohne HUD. Konnte man zwar optional im Paket mit den doppelten Scheiben und der „grossen“ Musikanlage ordern, hat aber keiner gemacht, dann hätte man ja auch gleich den Exclusive ordern können. Ich habe in all den Jahren nur einen so aufgebohrten Business gesehen. Dieser von Rainer verlinkte C6 ist somit schon auf den ersten Blick ein Pallas bzw Lignage wie er in Frankreich hiess. Neben den fehlenden Ledersitzen erkennt man es anhand der Bilder des Angebots auch an den anderen Holzverkleidungen der Ablagefächer und an der fehlenden elektrischen Verstellung der Rückenlehne. So als Fahrzeug selten, den die V6 waren fast ausschließlich Exclusive. RT 3 muss übrigens nicht sein, irgendwann Anfang 2007 kam der Wechsel auf RT4, ist aber auch leicht zu erkennen, RT3 = CD Wechsler im Kofferraum, RT4 ohne

Gruss

Andreas

bearbeitet von AStrunk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DJ Ray
vor 8 Stunden, Thomas Hirtes sagte:

Hat er nicht. Exclusive ohne Leder gab es nicht 

War mir so auch nicht bewusst, ich hatte aber auch eben nur einen C 5 mit Leder/Velour Kombi, der aber absolut die volle exclusive Ausstattung hatte. Ist in der Annonce aber so angegeben, also auf jeden Fall schon einmal ein weiteres Kriterium zur Preissenkung. Letztendlich zählen die Kriterien, die für Stefan wichtig sind.

Gruß

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JörgTe

Was ist denn hieraus geworden? Nach dem erheblichen Aufwand würde mich das wirklich interessieren. Stefan, bist Du glücklicher C6-Fahrer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StefanMartin

Hallo Jörg, nee, noch nicht. Es scheint nicht so einfach in den exklusiven Kreis der C6-Fahrer eintreten zu können. Liegt wahrscheinlich an mir.

Interessant finde ich, dass sich ~95% aller meiner Anfragen immer dann erledigen, wenn ich das Objekt der Begierde gerne unabhängig prüfen lassen will, nach belegbarer Historie/kein Wartungs- od. Reparaturstau frage, oder auf der Probefahrt irgendetwas hochpoppt, das eine Neujustierung des aufgerufenen Kaufpreises, zumindest aus meiner Sicht, erforderlich macht. Dazu kommen dann noch meine Prämissen, die nicht an "jeder Ecke" zu finden sind, und viele Fahrzeuge im Vorfeld ausscheiden lassen.

Aber - ich habe Geduld. Wenn alle Stricke reissen, dann werde ich einem Händler meines Vertrauens einen Suchauftrag erteilen. Ich erstelle das gewünschte Fahrzeug-Profil, der Meister sucht, und ich warte. Ich hab' ja Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JörgTe

Hast Du ein Beispiel, was bei einer Probefahrt "aufpoppt"? Mit einigen Macken, wie Handkantenschlag, um den Tempomaten zu aktivieren, muss man sich abfinden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StefanMartin

Schwierig - engültige Diagnosen wurden mir bislang nicht kommuniziert. Ich komm' da dann an Grenzen. Für mich gibt's halt generell zwei Varianten: bei unverändertem Kaufpreis lässt der Verkäufer reparieren. Oder die Reparaturkosten werden vom Kaufpreis abgezogen, und der Käufer lässt reparieren. Repariert werden muss ja so oder so. Zumindest wenn's seriös ablaufen soll.

Im Moment stehen Traggelenke und eine Ölundichtigkeit vorne rechts im Raum, bei der man auch (noch) nicht wirklich weiss, ob es sich um den Simmerring oder etwas anderes handelt. Der Meister erstellt mal einen KV. Wäre jetzt nicht ganz so schlimm, bevor ich mich in dieses Fahrzeug setze, würde ich sowieso das Zahnriemenkit und das Thermostatgehäuse (Wasserrohr ist laut Meister o.k.) machen lassen. Wenn's nur der Simmerring ist, geht's mit einem Zahnriemenwechsel in einem Aufwasch, und fällt nicht auf. Die Kosten für den Ersatz der Traggelenke, will ich allerdings nicht tragen. Der Rest an diesem Fahrzeug ist o.k., bzw. würde man hinbekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
63mart
Am 9.2.2018 at 17:20 , DJ Ray sagte:

Wusste gar nicht, dass er auch bei eBay Kleinanzeigen inseriert wurde. Das zeugt meistens von "letztem Versuch". Nach meinen Erfahrungen ist das generell bei KFZ Angeboten bei eBay so.

Da afaik mobile.de ebay gehört übernehmen die einfach die inserate aus der mobile plattform in kleinanzeigen. Das ist mir auch schon passiert, ohne dass ich das aktiv veranlasst hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
C5gaser
vor 1 Stunde, StefanMartin sagte:

Wenn alle Stricke reissen, dann werde ich einem Händler meines Vertrauens einen Suchauftrag erteilen.

Den Citroen Händler möchte ich kennen lernen.

In Hamburg und Umgebung wurde mir solches Ansinnen mit dem Hinweis auf Gewährleistung, Garantie und oder sowieso, abgelehnt.

Selbst ein Kauf eines C6 bei einem Kollegen in Süddeutschland stieß auf empörte Ablehnung obwohl ich einen Kaufvertrag schließen wollte.

 

Also, her mit dem Händler.:)

 

C5gaser

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StefanMartin

Hmm, weiss ich jetzt nicht. Bei einem definierten Profil kann er entweder kaufen und verkaufen - die Marge gehört ihm. Wenn nicht, dann vermittelt er nur, und erhält eine Provision. Wo soll da das Problem sein? Er hat in jedem Fall einen Abnehmer. Null Risiko.

Oder spielst Du auf die Dienstleistungs-Wüste Deutschland an? Oder hat das was mit der Branche zu tun?

Ich kenn' mich halt nicht aus im Gebrauchtwagenkauf...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
C5gaser

Nun mir wurde erklärt das der Citroen Händler nach neuester Gesetzeslage auf jeden Fall in der Gewährleistung ist.

Bei der Niederlassung war ein Ankauf nicht möglich weil von "Oben" strickt untersagt.

Null Risiko hatte ich auch gedacht und von "Durchlaufendem Posten" gesprochen. Wir machen vorher den Vertrag das ich genau dieses Fahrzeug zu dem Preis kaufe wie er von dem Händler angeboten wird. ( In Süddeutschland) Wie der Citroen Händler vor Ort das Fahrzeug erwirbt ist mir egal. Trotzdem Ablehnung.

Also falls Dein Citroen Händler das macht schlag zu und teile die Adresse mit mir.

 

C5gaser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StefanMartin
vor 1 Stunde, StefanMartin sagte:

Wenn nicht, dann vermittelt er nur, und erhält eine Provision.

Da sehe ich als juristischer Laie keine Haftung für den Tip-Geber. Den Kaufvertrag machst Du ja mit dem Verkäufer. Und falls Du den Händler Deines Vertrauens vor dem Kauf mit einem Gebrauchtwagen-Check beauftragst, haftet der sowenig wie der TÜV oder die DEKRA, falls Du die mit einem Check beauftragen würdest. Grobfahrlässig mal aussen vor gelassen.

Abgesehen davon gilt die Erklärung Deines Händlers für private Endgebraucher. Den C6 kauft meine Firma.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StefanMartin

OT

27.02.18 - das BVG erlaubt Dieselfahrverbote. Sehr spannend. Mal sehen, ob sich das auf's Angebot von gebrauchten C6-Fahrzeugen auswirkt. Nicht gleich, und nicht morgen, aber vielleicht übermorgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
badscooter
vor 3 Stunden, C5gaser sagte:

Den Citroen Händler möchte ich kennen lernen.

...

Also, her mit dem Händler.:)

C5gaser

 

Kann ich dir gerne nennen! Mein Citroënhändler hat in meinem Auftrag (und nach meinen Vorgaben) einen C5 für mich gesucht - und gefunden ;) Den hat er mir dann inkl. 1Jahr Garantie verkauft. Mit dem Kauf bin ich nach wie vor sehr zufrieden! Und soviel ich gehört habe, macht er das immer wieder für Kunden. Wo soll das Problem liegen?

bearbeitet von badscooter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
C5gaser
vor 24 Minuten, badscooter sagte:

Wo soll das Problem liegen?

Möglich das in D andere Gesetze herrschen als in Ö?

Aber bitte, wer ist Dein Freundlicher?

Ich probiere ihn gerne aus.

C5gaser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulrich T
vor 4 Stunden, StefanMartin sagte:

(Wasserrohr ist laut Meister o.k.)

Würde ich mir selbst anschauen. Fahrzeug in Höchststellung und Lenkung ganz links einschlagen. Irgendwo im Forum gibt es unter "böses Wasserrohr" auch Bilder, glaube ich mich zu erinnern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
63mart
vor einer Stunde, C5gaser sagte:

Möglich das in D andere Gesetze herrschen als in Ö?

Was gewährleistung und haftung angeht ist das EU weit gleich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrunk

ich habe irgendwie noch nicht verstanden, woher ein Händler für einen solchen Suchauftrag seine Motivation herbekommen soll. Wenn er das Fahrzeug durchhandelt, ist er definitiv in der Gewährleistung, fungiert er als Tippgeber wird seine Provision kaum lukrativ sein oder?  Und der Händler übernimmt dann die Reise durch die Republik um sich ein Fahrzeug anzusehen? Und was ist, wenn das Fahrzeug bei seiner Prüfung durchfälllt? Oder für ihn ok ist, aber für den potenziellen Käufer nicht? Oder soll der Käufer blind kaufen? Welche Marge soll der Händler dabei haben? Ich verstehs noch nicht....

Gruss

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrunk
vor einer Stunde, 63mart sagte:

Was gewährleistung und haftung angeht ist das EU weit gleich.

aber vielleicht die Rechtsauslegung im Streitfall nicht? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrunk

@Stefan, ich weiss ja, dass Du ein Fahrzeug mit ausweisbarer MwSt suchst, aber wie viele Fahrzeuge laufen noch im Betriebsvermögen? Dafür sind die Dinger doch inzwischen eigentlich zu alt oder?

Gruss

Andreas

bearbeitet von AStrunk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Helmut Bachmayer

Das mit der Gewährleistung erklär mal in Mallorca oder Barcelona, aber nicht wundern wenn man dich auslacht, ich glaube nicht, daß ich in Reimes oder gar in Montpellier einen solchen Anspruch geltend machen kann. Soviel zu EU-weit. Auch in Großbritannien ist das eher ungewöhnlich mehr als 3 Monate für einen Occasionswagen zu bekommen, dafür ist oftmals das Abschleppen für ein Jahr dort dabei. 

Einen C6 mit MwSt. zu finden ist schon möglich, aber wozu, die kommt doch oben drauf, also ab in die Schweiz, dann heißt das ganze Einfuhrunsatzsteuer und man kann es wieder rausnehmen, das wäre also für einen Unternehmer interessant, aber aus F oder anderen EU Ländern ist das eigentlich nicht vernünftig. Auch ein Fahrzeug, das ohne Mwst gekauft wurde, kann man steuerlich geltend machen und Beträge, die man nicht ausgegeben hat muß man auch nicht mehr rausnehmen. Der einzige Nachteil besteht darin, daß im Falle eines Verkaufs dann MwSt anfällt. Aber da gibt es ja Spielräume.

Wegen des Dieselfahrverbotes sollte man halt doch nach einem dreiliter schauen, der ist Euro5 und es besteht die Chance  auf einen Umrüstsatz  auf Euro6 via twintec oder amminex und ggfls anderen Anbietern, denn die Maschine läuft ja auch bei Ford, Jaguar und Landys außerhalb von PSA. Bei einigen Anbietern soll angeblich aber auch schon wg Euro4 und adblue überlegt werden. Die partikelarmen PSA Autos scheinen eine gute Basis zu sein. 

Gruß der Bachmayer 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StefanMartin
vor 16 Stunden, Ulrich T sagte:

Würde ich mir selbst anschauen. Fahrzeug in Höchststellung und Lenkung ganz links einschlagen. Irgendwo im Forum gibt es unter "böses Wasserrohr" auch Bilder, glaube ich mich zu erinnern.

Bin daneben gestanden. War sehr nett da. Der Meister versteht den C6. Wir wohl auch die Werkstatt meines Vertrauens.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StefanMartin
vor 14 Stunden, AStrunk sagte:

ich habe irgendwie noch nicht verstanden, woher ein Händler für einen solchen Suchauftrag seine Motivation herbekommen soll. Wenn er das Fahrzeug durchhandelt, ist er definitiv in der Gewährleistung, fungiert er als Tippgeber wird seine Provision kaum lukrativ sein oder?  Und der Händler übernimmt dann die Reise durch die Republik um sich ein Fahrzeug anzusehen? Und was ist, wenn das Fahrzeug bei seiner Prüfung durchfälllt? Oder für ihn ok ist, aber für den potenziellen Käufer nicht? Oder soll der Käufer blind kaufen? Welche Marge soll der Händler dabei haben? Ich verstehs noch nicht....

Gruss

Andreas

Die Gewährleistung hat jeder Hersteller oder Händler, der Gesetzgeber sieht das halt so vor. Ich glaub' auch nicht, dass man das ernsthaft diskutieren muss.

Ob es für einen Händler attraktiv ist eine Tip-Provision mitzunehmen, entscheidet sich einerseits am Aufwand für ihn, und andererseits an der Provisionshöhe. Ich unterstelle mal, dass ein alteingessesenes Unternehmen seine Kunden kennt und weiss, ob/wann sich einer von seinem C6 trennen will. Dazu muss er auch nicht reisen. Ein guter Händler/Werkstatt mit zufriedenen Kunden macht i.d.R. Nachfolgegeschäfte. Die Kunden kommen zu ihm. Spätestens alle 30 TKM. Um nur einen Kontakt zwischen Verkäufer und potentiellen Käufer herzustellen, bedarf es nicht viel. Er muss halt im Hinterkopf haben, wie mein Suchprofil aussieht. Wenn's nicht passt, dann passiert ja auch nichts. Solange bis es passt. Ob er mir dann anruft und mitteilt, dass einer seiner Kunden einen C6 verkaufen will, oder er das Fahrzeug (in Verbindung mit einem Neuwagenkauf) in Zahlung nimmt und mir dann anruft, ist seine Entscheidung. Der Zielpreis ist definiert, kann er entscheiden wie er will. Wo ist das Problem?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden