Empfohlene Beiträge

Vulcan

31666218tb.jpg

Zitat

Der DS 3 Crossback wird PSA’s erstes kleines Auto sein, das die elektrifizierte Version der Chassisteile, e-CMP genannt, nutzt – und das bedeutet, dass DS in der Lage sein wird, den Crossback auch als reines EV anzubieten. Von DS veröffentlichte Zahlen zeigen, dass das Auto einen 115-PS-Elektromotor und eine 50-kWh-Batterie mit einer Reichweite von 450 Kilometern haben wird.

http://www.auto.de/magazin/erlkoenig-citroen-ds-3-crossback/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulrich T

Und das mit einem Kühlergrill wie für einen Achtzylinder. Adieu, französisches Autodesign!

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Ich empfinde diese Front als höchst aggressiv, geradezu kriegerisch. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Martin Klinger

Scheußlich!

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marc1234

Die Autobild hat auch schon darüber berichtet

http://www.autobild.de/artikel/ds-3-crossback-2019-vorschau-preis-und-erlkoenig-11413833.html

Die Front erinnert mich an das diplomatisch gesagt "zerklüftete" Design der neuen Toyotas. Wer's mag ...

Immerhin kommt der auch als reines Elektrofahrzeug mit (angeblich) brauchbarer Reichweite.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulrich T

Irgendwer behauptete, das wäre das automobile Äquivalent zur Gucci-Handtasche. Ist was dran.

Zu besten Citroen-Zeiten, also in der DS-Ära, auf die man sich jetzt ja geschichtsfälschend bezieht, kam man bei der Marke übrigens ganz ohne Kühlergrill und sogar ohne Markenemblem an der Front aus. Woran das wohl liegt?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Sieht aus, wie vom LKW gefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
**HD**
vor 5 Stunden, Wurzelsepp sagte:

Sieht aus, wie vom LKW gefallen.

und genau auf´s Riffelblech gedotzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vulcan

Jaja, der Kühlergrill ist voll für`n Arsch, schon 100-fach gehört und als Frevel abgehakt. Interessant, dass keiner von euch auf die E-Variante mit 450 Km Reichweite eingeht...ist auch nur doofe Technik, die niemand wollte. :P

Eigentlich müsste man ein Zubehör konstruieren, um den Kühlergrill geschickt zu kaschieren.

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Higgins*

Die Farbe ist schön! 

Gruß Higgins 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pallas D

EV mit Monsterkühler -- das ist wohl das neue "Form follows Function"...

 

 

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 6 Stunden, Vulcan sagte:

 Interessant, dass keiner von euch auf die E-Variante mit 450 Km Reichweite eingeht...ist auch nur doofe Technik, die niemand wollte. :P

 

Viielleicht weil die Reichweite ein Märchen ist?

....115-PS-Elektromotor und eine 50-kWh-Batterie mit einer Reichweite von 450 Kilometern haben wird.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

jozzo du bist ein Ketzer. Diesen Verbrauch werden die schon mit irgend einer Norm nachweisen, was der blöde Kunde dann wirklich braucht ist doch nicht das Problem von PSA. Solange die Menschheit (Begriff bewust gewählt) so doof ist und Autos die elektrisch fahren als alleiniges Fortbewegungsmittel der Zukunft zu sehen wird dieser Schwachsinn mit den schweren hohen Kisten weitergehen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp
vor 11 Stunden, Vulcan sagte:

 Eigentlich müsste man ein Zubehör konstruieren, um den Kühlergrill geschickt zu kaschieren.

 

Soll der Konstruktör doch was gescheites konstruieren,.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31

Aus dem Artikel :

Für die Produktionsplaner in Poissy wird der Neue anspruchsvoll. Hochwertige Materialien, und neue Produktionsverfahren gehören zum Markenkern. Außerdem: Sorgfalt im Detail, wie sie für Peugeot- oder Citroën-Modelle bisher nicht erforderlich war.

Ein starkes Stück ! Pug und Cit Kunden können ja billigen Müll spazieren fahren. Das lese ich da raus....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hydropneumör
vor 18 Minuten, silvester31 sagte:

Aus dem Artikel :

Für die Produktionsplaner in Poissy wird der Neue anspruchsvoll. Hochwertige Materialien, und neue Produktionsverfahren gehören zum Markenkern. Außerdem: Sorgfalt im Detail, wie sie für Peugeot- oder Citroën-Modelle bisher nicht erforderlich war.

Ein starkes Stück ! Pug und Cit Kunden können ja billigen Müll spazieren fahren. Das lese ich da raus....

Klar war schon länger, das die DS Modelle hochwertiger sein müssen und dem entsprechend auch Materialien und Produktionsverfahren ausgewählt werden.

Das DS ja Premium darstellen soll und Cit und PUG Standart sieht man auch daran, das die Produktion von 208 aus Frankreich verlegt wurden. Ich denke die Lohnkosten in F spielen da auch eine Rolle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vulcan
vor 1 Stunde, silvester31 sagte:

Ein starkes Stück ! Pug und Cit Kunden können ja billigen Müll spazieren fahren. Das lese ich da raus....

Gut, ein bisschen ungeschickt formuliert oder schlampig übersetzt, aber von Müll hat trotzdem niemand gesprochen. Was ist denn das wieder für ein schwarz-weiss denken...Es ist ja nur logisch, dass DS-Kisten Detail verliebter und in dem Sinn auch hochwertiger sein müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwebepanzer

Also mir gefällt die Front ganz gut, besser auf jeden Fall als die Front des Tesla model 3, der hat gar kein grill, nicht mal einen Schlitz, sieht irgendwie seltsam aus.

Die 450 km Reichweite bei 50 kwh Akku sind realistisch, nach NEFZ, der neue Nissan Leaf hat bei 40 kwh Akku  knapp 400 km Reichweite nach NEFZ.

Beste Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulrich T

Elektro ist beim Individualverkehr m.E. ohnehin eine Sackgasse. Ich räume dem Wasserstoff als Speichermedium größere Chancen ein. Nicht dass PSA dort durch besondere Pionierleistungen auffiele...

Die Aussage zur Produktqualität ist auch in meinen Augen eine unglaubliche Dummheit. Angesichts dessen dürfte man in der Tat kein nennenswertes Geld in ein Citroen- oder Peugeot-Fahrzeug investieren. So eine Arroganz hat man sich nicht einmal im VW-Konzern geleistet, im Sinne von: Bei Audi gewährleisten wir eine Fertigungsqualität, die für VW-Modelle nicht erforderlich ist.

Zeigt aber erneut die Positionierung der Marke Citroen als die Dacia von PSA. Wird auch hier deutlich zum Ausdruck gebracht: https://www.morgenweb.de/auto_artikel,-auto-mid-interview-mit-citroën-manager-wolfgang-schlimme-wir-setzen-beim-diesel-auf-transparenz-_arid,1214167.html. Kleine bunte und nicht sonderlich hochwertige Autos. 

 

bearbeitet von Ulrich T
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_

Ich begreife es nicht:
PSA hat Euro-6d-Diesel, bietet sie aber bei DS nicht an??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vulcan
vor 19 Stunden, Ulrich T sagte:

Zeigt aber erneut die Positionierung der Marke Citroen als die Dacia von PSA. Wird auch hier deutlich zum Ausdruck gebracht: https://www.morgenweb.de/auto_artikel,-auto-mid-interview-mit-citroën-manager-wolfgang-schlimme-wir-setzen-beim-diesel-auf-transparenz-_arid,1214167.html. Kleine bunte und nicht sonderlich hochwertige Autos. 

Das ist doch völliger Blödsinn. Weder wird von "Dacia", noch von "nicht sonderlich hochwertigen Autos" oder "Klein" (nur im Zusammenhang mit dem C3 Aircross) gesprochen. Ist also eine reine Interpretation deinerseits und irreführend. Zudem ist das hier verlinkte Interview dasselbe wie das bereits zuvor verlinkte Palaver. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulrich T

Ich finde derzeit keine andere Interpretation der Aussagen seitens Citroen/PSA. Das ist bei mir keine Lust am Untergang, sondern tiefes Bedauern. Auf der technischen Seite sieht es ähnlich aus: Mit den im Konzern verfügbaren Euro 6d temp-Motoren wird derzeit kein einziges Citroen-Modell ausgerüstet. https://www.adac.de/infotestrat/umwelt-und-innovation/abgas/modelle_mit_euro_6d_temp/default.aspx Ganz ehrlich, Vulkan, wonach sieht das denn aus? Was soll mich derzeit motivieren, einen neuen Citroen zu kaufen, außer einem günstgen Preis und lustigen Farben? Ich weiß, C3/C3 Aircross verkaufen sich recht gut. Mit Dieselmotoren nach einfacher Euro-6-Norm und Benzinern ohne Partikelfilter. Erstaunlich. Ein 2020 erscheinender C5-Nachfolger? Wer soll den denn kaufen? Kunden, die die oben benannte "Sorgfalt im Detail" so unattraktiv finden, dass sie scharenweise von Opel, Ford, Skoda oder wo auch immer die ehemaligen C5-Kunden gelandet sind, zurück wechseln? In der Tat ist da viel Spekulation. Aber anlassloser Optimismus liegt mir nun mal nicht.

bearbeitet von Ulrich T
  • Like 2
  • Danke 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden