Empfohlene Beiträge

JK_aus_DU
Am 3.2.2018 at 22:12 , phantomas sagte:

 Der VTi 120 und 95 sind auch eigentlich problemlos, aber weniger kraftvoll bei mehr Verbrauch .

 

Sind die wirklich problemlos? Ich habe da was gehört in Sachen erhöhter Ölverbrauch und Steuerkettenprobleme beim 120. Oder sind das Einzelfälle?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU
Am 4.2.2018 at 12:38 , silvester31 sagte:

Der Nissan Evalia / NV 200 fiele mir noch ein.

Blattfederalarm! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU
silvester31

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU

Denke auch, dass der für den Kurs keinen Käufer findet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31

Ist ja fast 16 Jahre alt. Da sind die extrem wenigen km auch nicht so toll. Gummis, Kabel und Schläuche altern auch im Stehen. Wenn auch etwas langsamer. Für 3000.- ist der bestimmt kein Fehler !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kronberger
jockelSZJ

Mahlzeit!

 

Wo fange ich an....

Das mit den Elektroproblemen wurde relativiert, ok; ein paarmal Kontakte putzen und sich um die Batterie kümmern ist ja nicht so problematisch.

Zur unsachgemäßen Verwendung: Es gibt Zeiten im Leben da kann man nicht so wie man will, an sich hätte ich noch die Empfehlung fürs Fahrrad vermisst, das geht aktuell nicht, mehr gerne mal bei nem Bier wenn wir uns mal über den Weg laufen.

Nissan Cube ist ihr zu hässlich (!); der Berlingo ist nicht viel länger als der Qubo aber höher, ich denke mal das stört...ich werd ihn ihr trotzdem mal zeigen.

C4 Picasso ist nochmal ne Nummer länger als der Berlingo, schönes Auto aber eher zu groß (vielleicht nehm ich ja einen, C5/II mit dem Motor den ich will in erreichbarer Nähe find ich eh keinen, dann gibts halt keine HP).

Sandero Stepway ist zwar höher als der normale Sandero aber die Sitzposition ist auch nich ganz das Wahre; Dacia hab ich letztens nen Logan MCV Probe gefahren nachdem ich ihn repariert habe, hat mir gut gefallen.

NV 200 zu groß (hoch), der Xsara Picasso wurde ja schon kommentiert, Meriva B muß ich mal ansehen.

Für den C3 hat sich zumindest einer ausgesprochen, gibts noch mehr Leute die Erfahrung damit haben?

Danke für Eure Anregungen!

 

ciao, Jockel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Elmar Stephan

Die Überschrift ist leider so, dass man als C3-Picasso-Eigner nicht unbedingt auf die Idee kommt,diesen Beitrag zu lesen...

Ich selber habe keinen, würde aber jederzeit einen kaufen... wenn Geld, Zeit und die anderen Kleinigkeiten keine Rolle spielen würden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Memphisto
vor 2 Stunden, jockelSZJ sagte:

Sandero Stepway ist zwar höher als der normale Sandero aber die Sitzposition ist auch nich ganz das Wahre; Dacia hab ich letztens nen Logan MCV Probe gefahren nachdem ich ihn repariert habe, hat mir gut gefallen.

Ist der aktuelle Logan MCV nicht einfach nur ein Sandero Kombi?

kofferraum_xl.jpg

Der Kofferraum ist zwar groß, aber die Ladefläche nicht eben. Ein Xsara Picasso kann das viel besser und ist kürzer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marc1234
vor 12 Stunden, Memphisto sagte:

Ist der aktuelle Logan MCV nicht einfach nur ein Sandero Kombi?

kofferraum_xl.jpg

Der Kofferraum ist zwar groß, aber die Ladefläche nicht eben. Ein Xsara Picasso kann das viel besser und ist kürzer.

Doch, ist er.

Wenn der zu klein ist, ein Lodgy (das ist der eigentliche Nachfolger des "alten" MCV, der ja ein Van war) oder ist der zu gross?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kronberger

Wir fahren seit 4 Jahren einen B-Max und sind völlig überzeugt von dem Türsystem:

Gerade bei Kindersitzen kann ich mir vorstellen, dass das reinsetzen bei geöffneter Vorder- und Schiebetüre (keine B-Säule!) das ganze sehr erleichtert.

Das Auto mit dem 100PS Benziner ist vollkommen alltagstauglich - die abmessungen nicht zu groß (klar kein überragender Kofferraum) die Fahrleistungen für uns völlig ausreichend.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Biker64

Na ganz allgemein würde ich mal sagen, da der C3Pic auf dem normalen C3 ab....2008 ? 2009? oder so, also dem C3II, aufbaut, und das Forum hier nicht gerade überläuft von Klagen der Besitzer, werden die Kisten wohl laufen.

Wir haben einen 2012er C3120VTI bis 90.000km gefahren, ohne größere Probleme.
Ergo wird ein C3Pic nicht viel mehr Ärger machen, ausser man hat ein Montagsauto erwischt.
Mir gefällt das Armaturenbrett samt Instrumenten nicht so, hätte den aber auch gekauft, da quadratisch, praktisch, gut.
Wenn man hier mal nach Problemen des C3 stöbert, findet man Sachen, die beim C3Pic also auch sein KÖNNTEN.
Ich denke, die 95/120VTI werden nicht ganz sparsam sein, der Pic ist sicher etwas schwerer als der normale C3.
Von daher den 1.6er VTI oder HDI. Unser C3 brauchte so 6,5 - 7 Liter ( viel Autobahn mit Tempomat bei 120 ) bis 7,5l bei viel Stadt.  Der 1.6er HDI wird ihn gut und sparsam bewegen, aber ob das für den Einsatzweck der richtige Motor ist....
 Flott genug mit allen 1.6ern.

 Was nun alles kommen könnte.....mir im Gedächtnis:

- Bremsenverschleiß hinten - ich  hab die einmal im Jahr auseinandergebaut, gereinigt, bissel Keramikpaste dran - kein Problem, erste Beläge/Scheibe bis 90.000km. Aber - alle Scheibenbremsen hinten gammeln wegen Unterforderung, ausser, man hat ständig Anhänger dran.

- Ölverbrauch - sagt man den VTI's gern nach. Wechselintervall ist 30.000km, bei 0,1l auf 1000km verschwinden also insgesamt 3 Liter.
Die man nachfüllen sollte, wenn der Ölstand Richtung Min-Marke wandert. Ein Liter frisches Öl schadet dem Motor garantiert nicht.
Ich hab nachgefüllt, meine, es war sogar weniger. Ein undichtes Elektroventil gab es noch, war Garantiesache.

- Steuerkette - bei den THP's eher ein Problem, bei den VTI's seltener. Manch Zahnriemen muss auch eher getauscht werden.....
Wir hatten keine Probleme.

- pfeifendes Getriebe - hatte unser C3 leise, und nur bei bestimmter Drehzahl. Nicht störend. Hier kann Mo²s die Lösung sein

- das Halteband des Endschalldämpfers gammelt schnell, scheint galvanische Korrosion durch unterschiedliche Metalle ESD - Halteband zu sein. Hab das Band abgemacht, entrostet, mehrfach mit Einbrennlack übergejaucht ( den ESD an der Stelle auch ) - Ruhe war.

- in der Garantie wurden noch klappernde Stoßdämpfer hinten getauscht.

Ansonsten lief die Knutschkuller sehr zu unserer Zufriedenheit. Kaum Klappern oder Knarzen.
Ich würde jetzt beim C3Pic ähnliches vermuten. Wem der gefällt, und wer ein paar Sachen beachtet, kann aus meiner Sicht mit dem Teil ein recht praktisches Auto erwerben.

 

 

 

bearbeitet von Biker64
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog
Am 5.2.2018 at 11:06 , diral1 sagte:

PS: Dass in einem Cit.Forum reihenweise Fremdmarken empfohlen werden, ist schon fast "merkwürdig".

Das ist nicht merkwürdig, das ist logische Konsequenz einer chaotischen Modellnachfolgepolitik und sagen wir mal eher durchwachsener Qualität der Werkstätten.

Traditionelle Citroënisten werden abgeschreckt, indem man seit Jahren nicht mehr das bieten kann, was Citroën einmal ausmachte. Dazu kommt eine Modellpolitik, die aber scheinbar dafür umso mehr auf Neukunden ausgerichtet ist. Dass da dann auch Leute kommen, die nicht Fahranfänger sind, also den Vergleich zu anderen Marken ziehen, wundert nicht. Dass sie bekannt Gutes auch dann empfehlen, wenn man sie fragt, auch nicht.

Und was ein fehlendes Nachfolgemodell noch nicht zum Blick über PSA hinaus gebracht hat, das schafft die Werkstatt sicher, und wenn die nicht, dann sicher der Hersteller, wenn er mal wieder für ein Fahrzeug <10 Jahre irgend ein Teil nicht liefern kann, so dass der Karren dann einfach steht... Vielleicht ja beim Nachfolger nicht mehr, aber eben auch nicht mehr in der Cit.-Werkstätte... Dass dann nicht mehr nur Cit. empfohlen wird, ist klar.

Über die, welche einen Cit nebst anderen Automobilen besitzen, ist da noch immer nichts gesagt. Klar aber, dass auch deren Horizont über den Doppelwinkel hinaus reichen dürfte.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jockelSZJ

Mahlzeit!

 

@Biker64:

Danke für Deine Erfahrungen.

@bluedog:

Ds hört sich nciht so toll an.

Gibts echt bei <10 Jahren schon Probleme?

ciao, Jockel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog
jockelSZJ

Mahlzeit!

 

Danke, ich glaube ich bin von Citroen geheilt...

 

ciao, Jockel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Löwenzahn

Kann man von etwas geheilt sein, woran man nie erkrankt war?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Citroën ist nicht für jeden. Das ist OK so. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
diral1
Am 7.2.2018 at 16:37 , bluedog sagte:

... wenn er mal wieder für ein Fahrzeug <10 Jahre irgend ein Teil nicht liefern kann,....

Ist das bei anderen Herstellern wesentlich besser ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
badscooter
vor 16 Stunden, jockelSZJ sagte:

Mahlzeit!

 

Danke, ich glaube ich bin von Citroen geheilt...

 

ciao, Jockel

Ciao und viel Erfolg bei der Suche nach einem "neuen" Auto...

Ich frage mich gerade, wie das möglich ist, dass noch immer so manche Irre mit einem 10 Jahre alten C6 herumfahren oder noch schlimmer mit einem XM. Wie soll das funktionieren? Es ist doch ein Citroën? Der ist doch ständig kaputt und es sind keine Teile mehr lieferbar!

Fragend,
Thomas, der schön langsam dafür plädiert, das Forum hier in "Anti-Citroën-Forum" umzubenennen...

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31
vor 16 Stunden, jockelSZJ sagte:

Mahlzeit! Danke, ich glaube ich bin von Citroen geheilt... ciao, Jockel

 

vor einer Stunde, diral1 sagte:

Ist das bei anderen Herstellern wesentlich besser ?

Genau das ist es. Mittlerweile machen es wohl alle so. Verschleißteile gibts natürlich auch länger, aber die bekommt man sowieso im Aftermarket. Irgendwelchen spezifischen Teile legt sich kaum noch ein Hersteller länger hin. Selbst die 10 jahre sind eine "freiwillige Selbstverpflichtung". Heute schauen alle nur noch auf den Neuwagenkunden, bzw. auf die Leasingnehmer. Da ist alles was über den Horizont von 4 Jahren geht nur noch reines betriebswirtschaftliches Handeln zugunsten des Herstellers.

Da sind die deutschen Hersteller nicht besser. Bei den Asiaten weiß ich es nicht, wird aber sehr ähnlich sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kronberger
silvester31
vor 3 Stunden, Kronberger sagte:

Wie wäre es denn mit einem Ford Fusion?

Wenn da Infos gewünscht sind : Bei uns steht sowas seit gut 6 Jahren und 210.000 km vor der Tür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden