sprotte

Xm in Nähe Köln ansehen

Empfohlene Beiträge

zitronabx

Ich habe einen y3 24valve von Mitte 91,  und hatte vor 12 Jahren einen baugleichen roten von Anfang 91. Beide hatten ein 2 Speichenlenkrad. Ich bin mir nicht sicher ob man sich tatsächlich zu 100 Prozent auf Unterlagen verlassen kann. Ebenso bin ich mir schon ziemlich sicher das die Lenkräder original sind. Es gibt sogar Unterschiede in der Schäumung der y3 lederlenkräder. 

 

Der rote 91er hatte lenkradfernbedienung und Tempomat. 

Ob das damit etwas zu tun hat, weiß ich nicht.:confused:

bearbeitet von zitronabx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steinkul

Ein gutes Dutzend XM aus Europa von 91 und 92, die zum Verkauf stehen, habe ich überprüft. Es deckt sich genau mit den Angaben von badscooter.

Trotzdem, es sind mir beim XM auch schon Dinge vorgekommen, die es nach den Unterlagen so nicht gegeben hat. Mit dem angebotenem 24 Ventiler wäre das schon die dritte Ausnahme, alle bei diesem seltenen XM, das kann kein Zufall sein.

bearbeitet von Steinkul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cerberus
vor 4 Stunden, margia2 sagte:

Dann gibt es bestimmt irgendwo auch einen Y3, bei dem der Besitzer das Armaturenbrett gegen eines aus dem Y4 getauscht hat, um mit der Zeit zu gehen....

Yes, soetwas habe ich im Herbst besichtigt. Der wird aber nicht mehr auf die Straße kommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_



Ein gutes Dutzend XM aus Europa von 91 und 92, die zum Verkauf stehen, habe ich überprüft...

Wie soll das möglich sein?
Mit der Wünschelrute?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
badscooter
vor 2 Stunden, zitronabx sagte:

Ich habe einen y3 24valve von Mitte 91,  und hatte vor 12 Jahren einen baugleichen roten von Anfang 91. Beide hatten ein 2 Speichenlenkrad. ...

Alles ist möglich!

Ich z.B. habe einen 2.0i geschlachtet mit ORGA August 1991. Der hat noch das Einspeichenlenkrad. Das ist - so glaube ich - zu 100% das Originale, da das Auto nur einen Besitzer hatte und der 85-jährige sicher kein Einspeichenlenkradfetischist war.

In der Servicebox kann man beim Y3 bei den Lenkrädern bis 5592 und ab auswählen. Bei Klick auf das erste erscheint das ESL, bei Klick auf das zweite das ZSL.
Eine Inforapid von August 1992 erklärt, dass das "neue Zweispeichenlenkrad" seit ORGA 5594 verbaut wird.

Auf diese Sachen stütze ich meine Aussagen. Natürlich kann es auch sein, dass es vor dem erwähnten "neuen" ZSL auch ein "altes" ZSL gab. Und in der Servicebox der Einfachheithalber nur das ESL aufgezeichnet ist. Das weiß ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steinkul
vor 2 Stunden, Juergen_ sagte:

Wie soll das möglich sein?

Deine Vorstellungskraft lässt dich oft im Stich.

Kleiner Tipp - es war dort, wo du gerade draufglotzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
badscooter
vor 11 Stunden, badscooter sagte:

... Auf diese Sachen stütze ich meine Aussagen. ...

Es gibt noch weitere Indizien, die für 92 sprechen:

1) Im Prospekt mit Stand September 1991 ist auf den Innenraumfotos noch das ESL abgebildet. Prospekte sind natürlich nicht allgemeingültig. So steht im Prospekt von September 93 noch immer das "formschöne Einspeichenlenkrad" im Text, obwohl schon seit 92 das ZSL abgebildet ist. Dennoch ist es eher unwahrscheinlich, dass - im Falle des 91er Prospektes - im September noch immer Bilder vom ESL abgedruckt werden, wenn schon ein 3/4 Jahr vorher das ZSL eingeführt worden wäre.

2) Citroën ersucht im März 1992 das österr. "Bundesministerium für öffentliche Wirtschaft und Verkehr" die XM Typengenehmigung durch einen Zusatzbescheid zu ergänzen. Konkret geht es da (bei der mir vorliegenden Unterlage) darum, dass bei der "Typenbezeichnung CITROEN Y3 - AK" gegenüber der genehmigten Type "nachstehende Änderungen" gemacht werden:
"1. Zusätzliche Ausführung K.
2. Fallweise geänderte Auspuffanlage ...
3. Fallweise geändertes Lenkrad gemäß Zeichnung"
Die beigefügte Zeichnung zeigt das ZSL. Es ist sogar der Durchmesser angegeben: 390

Der Zusatzbescheid wurde im Juli 1992 erteilt.

So ist klar, dass zumindest in Ö und zumindest beim Y3-AK (2,1TD, Limo) vor Juli 1992 keiner mit einem ZSL ausgeliefert wurde (werden durfte).

Kann natürlich trotzdem sein, dass es in anderen Ländern und bei anderen Modellen schon weit früher das ZSL gab. Ich halte das aber für sehr unwahrscheinlich. Warum sollte man mit zwei Lenkradformen gleichzeitig herumwurschteln?

Sollte es tatsächlich schon ab Anfang 1991 die ZSL gegeben haben, würde ich um stichhaltige Beweise dafür bitten, um das Thema zukünftig richtig aufklären zu können.

bearbeitet von badscooter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_
Deine Vorstellungskraft lässt dich oft im Stich.
Kleiner Tipp - es war dort, wo du gerade draufglotzt.
Also hast du eben nicht die XMs überprüft, sondern hast Annoncen gelesen!
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31
vor 1 Stunde, Juergen_ sagte:
vor 11 Stunden, Steinkul sagte:
Deine Vorstellungskraft lässt dich oft im Stich.
Kleiner Tipp - es war dort, wo du gerade draufglotzt.

Also hast du eben nicht die XMs überprüft, sondern hast Annoncen gelesen!

Das legitimiert oft schon zu dem Titel "Gutachter".

Zurück zum Thema....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steinkul

Heute habe ich im Netz drei 91-er ZPJ4 gefunden. Die hatten wie alle anderen XM bis 3/92 das Einspeichenlenkrad. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
margia2
Am 14.2.2018 at 18:35 , zitronabx sagte:

Ich habe einen y3 24valve von Mitte 91,  und hatte vor 12 Jahren einen baugleichen roten von Anfang 91.

Der rote 91er hatte lenkradfernbedienung und Tempomat.

Tempomat beim ZPJ4? Und dann noch Zweispeichenlenkrad bei Orga Anfang 1991? Den hättest Du vielleicht behalten sollen, da es den so ein zweites Mal nicht geben wird, sozusagen die Blaue Mauritius unter den XMs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zitronabx
vor 4 Stunden, margia2 sagte:

Tempomat beim ZPJ4? Und dann noch Zweispeichenlenkrad bei Orga Anfang 1991? Den hättest Du vielleicht behalten sollen, da es den so ein zweites Mal nicht geben wird, sozusagen die Blaue Mauritius unter den XMs.

Ich habe von der Technik des Xms noch einiges liegen. Er wurde geschlachtet da ich unglücklicher Weise zu meinem Geburtstag mit diesem Fahrzeug einen Reifenplatzer bei ca 230 km/h lt Tacho hatte.  1-2 Tage später habe ich festgestellt,  nachdem der Reifen Kunststoff und Rost weggehexelt hat, das der XM in diesem Bereich sehr verrostet war.  Weitere Prüfungen ergaben ähnlich schlechte Bilder.  Den Motor und einiges an Tempomat Innenraum habe ich aufgehoben. Das Zeug liegt in meinem Kleiderschrank unter den Arbeitshosen. :)

bearbeitet von zitronabx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sebastian Fernandez
Am 16.2.2018 at 23:55 , zitronabx sagte:

"(...) einen Reifenplatzer bei ca 230 km/h lt Tacho hatte. "

Wieso lebst Du noch??

Wirklich erstaunlich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zitronabx

Glück im Unglück

Sicherlich hat die Federung und die Diravi ihren Beitrag dazu geleistet.  Soetwas wünsche ich trotzdem keinem. 

Nachtrag/ wenn ich mich recht erinnere waren die Gerauschkulisse und Vibration an der Vorderachse viel unangenehmer.  Der Reifen zerstörte die rechte Radhausschale und zerbeulte den Kotflügel anschließend kam einiges an Rost zum Vorschein. 

bearbeitet von zitronabx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerd Kruse
Am 2.3.2018 at 14:38 , zitronabx sagte:

 

Nachtrag/ wenn ich mich recht erinnere waren die Gerauschkulisse und Vibration an der Vorderachse viel unangenehmer.

kann ich so bestätigen, auch wenn es nur ca. 180 mit einem CX war. Vom Fahrverhalten aber völlig unspektakulär, zumindest wenn man einwenig die Nerven behält und nicht auf die Bremse steigt.

Allerdings, der Schaden am Auto war nicht von Pappe, neben zerdellertem Radhaus und Kotflügel hatten die Reifenfetzen auch den Schweller aufgerissen.

 

Gruß Gerd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp
Am 2.3.2018 at 14:30 , Sebastian Fernandez sagte:

Wieso lebst Du noch??

Wirklich erstaunlich!

Warum denn ?

Ich hatte 1989 gleichzeitig 2 Reifenplatzer links, etwa mit 140 km/h und hab den Nichtcitroen auch zum stehen gebracht. Zwar links von der linken Spur der 3spurigen AB, aber ohne Einschlag.

Mit einem HP-Cit. ist so etwas recht gut beherrschbar, wie auch weitere seltsame Fahrmanöver. Ein ganz kleines bißchen Coolness bei der Reaktion gehört natürlich auch dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31

Jepp. Ruhig atmen und sehr, sehr ruhig und konzentriert reagiern - bzw. eigentlich kaum agieren - hilft ungemein. Reifenplatzer bei 130 hinten links beim voll beladenen Expert ohne nennenswerte Instabilität überstanden und letztes Jahr im XM bei 160 vorne links. Das war etwas haariger, aber auch rel. problemlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Martin Klinger

C6 mit 200km/h, vorne links. Grund: zerstörtes Druckmessventil am Winterreifen. Ebenfalls mehr Krach und leichtes Schütteln als Kontrollverlust. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meiko

Nochmal zu der Lenkrad-Historie:

Das Zweispeichenteil im XM kam definitiv Anfang '92, zusammen mit dem Schiebelichtschalter im Blinkerhebel.

Andererseits hatte ich schon 2001 einen damals schon alten und sehr günstigen 24V gehabt und auch damals (mittlerweile immerhin 17 Jahre her!) gab es da wilde Basteleien. Ich hatte kurz darauf einen 93er XM, dem ich eine Einspeiche verpasste, der "Schlachter" bekam dann die Zweispeiche.

Bei dem XM im Ursprungspost dachte ich mir: 1.Das Auto steht schon länger, und 2. irgendeiner hat sich das schönere Lenkrad gesichert und immerhin gegen ein Leder-Zweispeichenlenkrad getauscht. Da der auch noch den alten Dreh-Lichtschalter hat, ist es auf jeden Fall ein Modelljahr '92. Der hatte ab Werk noch den berüchtigten 24V ohne Keramikstössel.

Seinerzeit weigerten sich Händler, solche Autos zu verkaufen.

Es ist aber nahezu ausgeschlossen, das einer dieser Motoren 150tkm gehalten hat. Die durchschnittliche Lebensdauer waren eher so 20-60tkm. 

Ich denke mal zu dem Auto: Mehr als eine gute Aufbaubasis kann man heute bei dem Preis nicht erwarten.

Spezielle Teile sind heute für den 24V nicht einfach zu bekommen, und das Auto war schon früher in jeder Beziehung mehr Ober-als Mittelklasse. 

Auch im Verbrauch....

 Und Euro 2 hat der sicher auch nicht, sondern E2 (Euro1).

 

bearbeitet von Meiko
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luke

hallo zusammen,

ich habe mir den XM vor ein paar Wochen mal angeschaut. War relativ spontan deswegen und ob des schlechten Zustandes auch nur recht oberflächlich.

Die Fotos sind ca zwei Jahre alt. Da wurde der XM schonmal angeboten wenn ich mich recht entsinne.  Seit dem hat er leider draußen gestanden. Er ist in einem ziemlich erbärmlichen Zustand. Er steht eingekeilt zwischen einem haufen anderer Schrottautos auf einem Hof einer Firma.

Lack ist an vielen stellen kaputt. Innenraum hat ebenfalls Sonnenschäden(hutablage ist fast grau und solche sachen). Der Fahrersitz hat keinen RIss sondern ist nur an einem Keder aufgegangen(das hab ich schon mal bei einem XM an dieser stelle gesehen,ist sehr leicht zu reparieren). Das Leder ist sonst gut.

Technisch kann ich nicht viel sagen es fehlt der Ansaugtrakt und Batterie. Der wagen lief also nicht.

Domlager sahen nicht wirklich gut(kugel nah am blech und gumierung bröckelt meine ich auf einer seite) aus, aber von oben ist es ja schwierig zu beurteilen.

Wagenheber aufnahmen 3von 4 kaputt 2noch nicht komplett weggegammelt.

Der XM stammt wohl nicht aus Deutschland. Wäre das evtl. eine Erklährung für das Volant?

Alles an Verschleißteilen muss sowieso neu.

Das einzige positive war der sehr freundliche Verkäufer. Ein älterer Herr und scheinbar großer Autofan hatte auch noch einige andere Klassiker(leider nicht Cit) in deutlich besseren Zustand rumstehen.

 

grüße aus Köln

Luke(citronat)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sprotte
hallo zusammen,
ich habe mir den XM vor ein paar Wochen mal angeschaut. War relativ spontan deswegen und ob des schlechten Zustandes auch nur recht oberflächlich.
Die Fotos sind ca zwei Jahre alt. Da wurde der XM schonmal angeboten wenn ich mich recht entsinne.  Seit dem hat er leider draußen gestanden. Er ist in einem ziemlich erbärmlichen Zustand. Er steht eingekeilt zwischen einem haufen anderer Schrottautos auf einem Hof einer Firma.
Lack ist an vielen stellen kaputt. Innenraum hat ebenfalls Sonnenschäden(hutablage ist fast grau und solche sachen). Der Fahrersitz hat keinen RIss sondern ist nur an einem Keder aufgegangen(das hab ich schon mal bei einem XM an dieser stelle gesehen,ist sehr leicht zu reparieren). Das Leder ist sonst gut.
Technisch kann ich nicht viel sagen es fehlt der Ansaugtrakt und Batterie. Der wagen lief also nicht.
Domlager sahen nicht wirklich gut(kugel nah am blech und gumierung bröckelt meine ich auf einer seite) aus, aber von oben ist es ja schwierig zu beurteilen.
Wagenheber aufnahmen 3von 4 kaputt 2noch nicht komplett weggegammelt.
Der XM stammt wohl nicht aus Deutschland. Wäre das evtl. eine Erklährung für das Volant?
Alles an Verschleißteilen muss sowieso neu.
Das einzige positive war der sehr freundliche Verkäufer. Ein älterer Herr und scheinbar großer Autofan hatte auch noch einige andere Klassiker(leider nicht Cit) in deutlich besseren Zustand rumstehen.
 
grüße aus Köln
Luke(citronat)
 
Schade, aber zu erwarten. Da frage ich mich immer: Warum stellen die Leute nicht direkt ehrliche Fotos von den kritischen Stellen ein?

Aber es kann auch anders kommen: Mein jetziger XM ist so ein Beispiel: War monatelang inseriert, wenig aussagekräftige Fotos. Ich war bei der Besichtigung total überrascht. Fand einen XM aus 2. Hand vor, ohne die kleinste Beule, kein Rost alle Wagenheberaufnahmen gerade und Rechnungen über 9.000 Euro aua den letzten 5 Jahren. Nichts davon stand in der Anzeige. Und das ganze für einen sehr fairen Preis.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten Graf
vor 11 Stunden, sprotte sagte:

Schade, aber zu erwarten. Da frage ich mich immer: Warum stellen die Leute nicht direkt ehrliche Fotos von den kritischen Stellen ein?

Aber es kann auch anders kommen: Mein jetziger XM ist so ein Beispiel: War monatelang inseriert, wenig aussagekräftige Fotos. Ich war bei der Besichtigung total überrascht. Fand einen XM aus 2. Hand vor, ohne die kleinste Beule, kein Rost alle Wagenheberaufnahmen gerade und Rechnungen über 9.000 Euro aua den letzten 5 Jahren. Nichts davon stand in der Anzeige. Und das ganze für einen sehr fairen Preis.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 

9000 € in fünf Jahren? Und ich dachte SM fahren wäre kostspielig:o 

Aber dann sollte er jetzt ja durchrepariert sein....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zitronabx
vor 1 Stunde, Thorsten Graf sagte:

9000 € in fünf Jahren? Und ich dachte SM fahren wäre kostspielig:o 

Aber dann sollte er jetzt ja durchrepariert sein....

Ich habe von einem Schlachter eine Rg.  Von über 18.000DM ich glaub von 1998 bei ca 60tkm . Jährliche Wartungskosten lagen immer bei ca 1000DM. Es ist Wahnsinn was einige Leute bereit waren /sind zu zahlen.  Gut nen 1000er Jährlich, finde ok für einen Xm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden