Empfohlene Beiträge

thorstenkarl

Im Dezember habe ich als Nachfolger meines DS5 einen C3 Aircross mit 110 PS und Automatik bestellt. Offensichtlich ist Citroen mit der Fülle der Bestellungen überfordert. Vor drei Wochen hieß es bereits beim Händler, ein Liefertermin sei "nicht in Sicht". Nachfragen bei Citroen ergaben, dass damals die Lieferzeit bei 28 Wochen lag. Letzten Freitag sagte mir der Händler, mittlerweile liege die Lieferzeit bei 48 Wochen! Das ist fast ein Jahr! Für einen Citroen!

Aktuell bin ich etwas ratlos, was ich tun soll. Auf den neuen Cactus umschwenken, wenn es da schneller geht? Meinen ungeliebten DS5 weiterfahren, bis irgendwann vielleicht mein Aircross produziert wird?

Ratlose Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
phantomas

Warum nicht nach einem schon produziertem Neuwagen beim Händler schauen - hier hat es einen mit Deinem Wunschmotor und Getriebe z.B. mit rund 30 Prozent Rabatt:

https://www.siebelhoff.de/bestandsmodelle/details/fahrzeug/11791

Abwarten würde ich nur, wenn man dann zusichert, dass das bestellte Auto auch mit Partikelfilter geliefert wird.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 20 Minuten, thorstenkarl sagte:

Letzten Freitag sagte mir der Händler, mittlerweile liege die Lieferzeit bei 48 Wochen! Das ist fast ein Jahr! Für einen Citroen!

Von solchen Lieferzeiten haben die 2CV-Käufer in den frühen 50ern nur geträumt... ;)

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU
vor 23 Minuten, thorstenkarl sagte:

Meinen ungeliebten DS5 weiterfahren, bis irgendwann vielleicht mein Aircross produziert wird?

Ratlose Grüße

Warum nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog
vor 2 Stunden, thorstenkarl sagte:

Aktuell bin ich etwas ratlos, was ich tun soll. Auf den neuen Cactus umschwenken, wenn es da schneller geht? Meinen ungeliebten DS5 weiterfahren, bis irgendwann vielleicht mein Aircross produziert wird?

Ratlose Grüße

Ich würde mir in so einer Situation überlegen, die Bestellung zu stornieren und bei der Konkurrenz einzukaufen.

Man muss sich nicht alles bieten lassen, und schon gar nicht für ein Brot- und Butter-Auto. Eine Verlängerung der Lieferzeit um die Hälfte ist schon ein starkes Stück, ohne Angabe von Gründen oder aktiver Informationslieferung seitens des Herstellers.

Das ist doch kein Custom-built Maybach oder Bentley, wo es nun mal eine Weile dauert, bis die Karre gedengelt und mit Filzhandschuhen die Innenausstattung nach individuellem Kundenwunsch von Hand zusammengestellt und -genäht ist.

Das ist ein Massenautomobil, das von irgend einer lauten, dreckigen, stinkenden Fabrik ausgespuckt wird, nachdem es auf einer Taktstrasse von Robotern zusammengeschweisst, geklebt und mit einer aus einer sehr überschaubaren Auswahl gewählten, jeweils vorgefertigten Innenausstattung versehen wurde.

Sowas dauert kein Jahr, und wenn doch, dann teilt man das dem Kunden gefälligst aktiv mit! In soner Fabrik kann man auch in drei Schichten arbeiten, wenn der Laden brummt, oder man nimmt ein anderes Werk mit in die Produktion, wenn auch das nicht mehr ausreicht! Man lässt Kunden im 21.Jh. nicht ein Jahr auf ein Volumenmodell mit stinkenden Verbrenner warten! Sowas kann man bei Elektromobilen oder Hybriden machen, aber nicht bei Autos, die nur aus handelsüblichen Rohstoffen bestehen, in einer Technologieform, die es seit 130 Jahren gibt.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel

Lustige Sichtweise. Wenn schneller Bestellungen rein kommen, als produziert werden kann, nutzt das alles nichts. Das gleiche Problem seh ich bei mir auf der Arbeit auch zur Zeit: seit einem Jahr wird an Wochenenden und Feiertagen durchgeschufftet, um der Nachfrage gerecht zu werden.

Bekannter der nen C5 fährt, fragte bei seinem Freundlichen nach einem C3 Aircross. Dort wurde ihm gesagt, daß die Nachfrage nach dem Fahrzeug höher als erwartet sei und man z.Z. nicht mit der Produktion nachkommt. Der Händler würde zur Zeit auch nicht an einem C3 Aircross dran kommen. Auch mit Rabatte wär es zur Zeit knapp. Wieso sollte man ein neu vorgestelltes Auto in Deutschland mit hohen Rabatten verkaufen, wenn die Kundschaft im übrigen Europa den Wagen einem quasi aus den Händen reißt?

Ähnlich ist es ja auch mit dem C3 passiert. Der Cactus wurde ne Zeit mit dem 110PS-Motor gar nicht mehr angeboten, weil man die Motoren für die bestellten C3 brauchte - PSA konnte die Motoren gar nicht so schnell herstellen, wie der C3 bestellt wurde.

Auch eine Fabrik, die Massenprodukte herstellt kommt irgendwann an ihre Grenzen. 

bearbeitet von EntenDaniel
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel
vor 3 Stunden, bx-basis sagte:

Von solchen Lieferzeiten haben die 2CV-Käufer in den frühen 50ern nur geträumt... ;)

Das Massenmodell hatte glaub ich ne Lieferzeit von 7 Jahren. Und man mußte seinen Beruf angeben, wonach dann entschieden wurde, ob man den 2CV überhaupt so dringend braucht. Zu Anfang wurde der 2CV nur an Ärzte verkauft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Der C3 Aircross wird in Zaragossa gebaut. Die haben bisher nur Opel gebaut. PSA ist sicher gut beraten, die Produktion nicht auf Teufel komm´ ´raus hochzufahren. Alternative wäre der normale C3 aus Poissy oder der 2008 aus Mulhouse. Oder halt ein Cactus aus Madrid. Die sind von der Fertigungskapazität garantiert nicht am Limit.

Gernot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog
vor 6 Stunden, EntenDaniel sagte:

Auch eine Fabrik, die Massenprodukte herstellt kommt irgendwann an ihre Grenzen.

Schon. Dann gibts ne Warteliste, und man liefert eins nach dem anderen. Das erklärt dann aber auch nicht, warum die Lieferzeit für ein und dasselbe Fahrzeug auf einmal statt 22 Wochen deren 48 betragen soll. Ich mein, das ist ja nicht wie im Apple-Store bei Verkaufsstart des neuen I-Igitt, wo man anstehen muss und den Platz natürlich verliert, wenn man aufs Klo oder zwischendurch sonstwohin geht. Selbst wenn die Nachfrage weit über der Kapazität liegt, ist in etwa klar, wie viele Autos man am Tag bauen kann, und daraus ergibt sich die Wartezeit, wenn man den Platz auf der Warteliste kennt.

Auch wenn zwei Wochen später noch ne Million mehr von den Karren verkauft sind; die werden NACH den schon bestellten gebaut und geliefert. Den Kunden brauchts gefälligst nicht zu Jucken, und wenn die, die nach ihm bestellt haben, 20 Jahre warten müssten!

Und irgendwann ist es dann so, dass man eben ein weiteres Werk oder mehr Taktstrassen braucht. Die 50er sind lange vorbei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
picassoHDI
Am ‎19‎.‎02‎.‎2018 at 16:45 , Gernot sagte:

Der C3 Aircross wird in Zaragossa gebaut. Die haben bisher nur Opel gebaut. PSA ist sicher gut beraten, die Produktion nicht auf Teufel komm´ ´raus hochzufahren. Alternative wäre der normale C3 aus Poissy oder der 2008 aus Mulhouse. Oder halt ein Cactus aus Madrid. Die sind von der Fertigungskapazität garantiert nicht am Limit.

Gernot

... der normale C3 kommt derzeit aus der Slowakischen Republik.

Wenn man kann, sollte man antizyklisch kaufen. Jetzt den C4 Picasso, der steht auf einer modernen Plattform und läuft normal durchschnittlich und schon sinken die Angebotspreise.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Dann wäre es natürlich noch eine Idee, das neue Auto nicht unbedingt im März haben zu wollen, wie alle anderen. oder im August/September, wenn keine Autos gebaut werden.

Gernot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mettis

Na da bin ich ich ja froh, mir "nur" den normalen C3 bestellt zu haben.... Als ich am 21.11.17 einen C3 PT110 EAT6 in Ausstattung "Shine" mit Ambiente Urban-Red bestellt habe hiess es auch schon: Lieferzeit 20-22 Wochen = irgendwann im April. Samstag vor einer Woche wurde mein Auto dann schon beim :) angeliefert - ohne vorherige Ankündigung. Übernehmen werde ich das Fahrzeug nächste Woche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vulcan

Man kauft doch ohnehin keinen Citroën im ersten Produktionsjahr. Da wartet man länger, zahlt mehr und hat noch Kinderkrankheiten obendrauf :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulrich T

Gerade bin ich ihn 400 km als Werkstattersatz für meinen Cactus gefahren. Sicher ein attraktives Auto. Viel Raum auf kleiner Fläche. Auch hinten sitzen Erwachsene > 1.80 m bequem. Hinreichend komfortabel (kommt nicht ganz an den Cactus heran), mit dem 110-PS-Turbobenziner ist man absolut ausreichend motorisiert, auch wenn man natürlich das Mehrgewicht gegenüber Cactus bei Beschleunigung und Verbrauch wahrnimmt. Wer nicht auf das puristische Cactus-Design steht und mit dem etwas pummeligen Auftritt des Aircross leben kann, bekommt da m.E. ein gutes Auto zum vernünftigen Preis. Vielleicht muss man für einen C4 Picasso derzeit nicht viel mehr zahlen und erhält mehr Auto für sein Geld, aber wer etwas Kompaktes und Sparsames sucht wird sich eher für den C3 Aircross entscheiden.

Bei meinem Dealer, und das ist kein großer, standen heute übrigens neben meinem mausgrauen Vorführer noch drei Stück auf dem Hof und im Verkaufsraum: Rot, Blau, Weiß. Man sollte also, wenn man bundesweit sucht, etwas halbwegs passendes finden. Ich verstehe aber, wenn man schon neu kauft, dass man sich dann ein Wunschfahrzeug konfigurieren möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Man kann die Lieferzeit über bestimmte Merkmale bestimmt noch hochtreiben. Dieses Panoramaschiebedach steht da sicher an erster Stelle.

Gernot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Warum werden die "Werbestrategen" bei PSA nicht wach ?

Sie möchten einen Citroen kaufen, aber sie warten auf einen Rolls-Royce.

Ich glaub, das wars mit schlauen Sprüchen für heute.

Gute Nacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
thorstenkarl

Ich setze noch einen drauf: Ein Freund will für die Firma einen Spacetourer Business bestellen. Vor einigen Wochen, als er sich das Auto angeschaut hat, hieß es, die Lieferzeit liege bei etwa 10 Wochen. Jetzt wollte er bestellen und die Info war: 5 bis 6 Monate.

Erstaunlich, dass in dem Moment, in dem die Marke offenbar attraktive Modelle im Programm hat, die Kunden durch absurde Lieferfristen vergrault werden. 

Was meine C3 Aircross Planung angeht: Ich hab den Wagen dort bestellt, wo auch mein DS5 läuft. Das zwingt mich ein bisschen an den Händler gebunden zu sein. Allerdings ist das auch ein toller Händler und ich habe keine Sorge, dass ich irgendwann zu Fuß gehen muss, weil der Aircross nicht geliefert wird. Ähm, außerdem hab ich noch drei alte Citroen zur größten Not. :-)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel
vor 15 Stunden, Gernot sagte:

Man kann die Lieferzeit über bestimmte Merkmale bestimmt noch hochtreiben. Dieses Panoramaschiebedach steht da sicher an erster Stelle.

Gernot

Ja, bestimmte Konfigurationen, können die Lieferzeit erhöhen. Da ich meinen Cactus so bestellt habe, wie ich ihn haben wollte (82 statt 110PS, brauner Innenraum statt Standard-grau etc.) kam er paar Monate früher als geplant. Dank meiner gewünschten Konfiguration hatte ich nach knapp 6 Wochen meinen Cactus vor der Tür stehen.

bearbeitet von EntenDaniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian S.

Moin,

mein C5 III Tourer -> 10 Wochen, geliefert in 8 Wochen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vulcan
vor einer Stunde, thorstenkarl sagte:

Ähm, außerdem hab ich noch drei alte Citroen zur größten Not. :-)

Welch eine Not! Da ist der Smilie wohl berechtigt ;) 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
badscooter

Ich habe heute beim Händler gehört, dass PSA beim 1,6l HDI Probleme bei der Motorproduktion haben soll. Betroffen sollen wohl jene Motoren sein, die um die Jahreswende herum produziert wurden. Aber man hat angeblich noch keinen genauen Überblick, welchen Zeitraum und welche Chargen es genau betrifft. Jedenfalls steht bei ihnen schon ein neuer C4 Picasso mit 2km in der Werkstatt, der jetzt einen neuen Motor bekommt!
Das könnte ein Grund für die lange und unbestimmte Lieferzeit zumindest beim Diesel sein!?

Weiß da wer was Näheres dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kölner51109
Am 21.2.2018 at 11:53 , Mettis sagte:

Na da bin ich ich ja froh, mir "nur" den normalen C3 bestellt zu haben.... Als ich am 21.11.17 einen C3 PT110 EAT6 in Ausstattung "Shine" mit Ambiente Urban-Red bestellt habe hiess es auch schon: Lieferzeit 20-22 Wochen = irgendwann im April. Samstag vor einer Woche wurde mein Auto dann schon beim :) angeliefert - ohne vorherige Ankündigung. Übernehmen werde ich das Fahrzeug nächste Woche.

Wir haben am gleichen Tag den C3 Aircross PT 110 EAT 6 bestellt, allerdings mit der schriftlichen Vereinbarung im Kaufvertrag, dass der Wagen mit Partikelfilter (6d-temp) ausgeliefert wird. Unverbindlicher Liefertermin Ende Juli-schaun wir mal, wie lange es tatsächlich wird.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomuJen

Also meines Wissens  ist der Benziner länger in der Lieferzeit als der Diesel, hab meinen ende November bestellt und Anfang März bekommen.

Allerdings wenn du Panoramadach möchtest bist Du mittlerweile gleich mal bei 8 Wochen +        :-)

aber 3/4 Jahr würde ich nun auch nicht warten  so wie es aktuell auf des Fahrzeug ist was ich nun Hab C3 Aircross  Blue HDI 120  Shine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
blackys

Jo, beim Benziner war schon Anfang Dezember die Ansage "32 Wochen Lieferzeit" (PureTech 130 S&S 6-Gang Shine ohne Panoramadach)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM RGS
Am 21.2.2018 at 13:11 , Vulcan sagte:

Man kauft doch ohnehin keinen Citroën im ersten Produktionsjahr. Da wartet man länger, zahlt mehr und hat noch Kinderkrankheiten obendrauf :P

Glatter Einspruch, alle Citroën aus der ersten Serie die wir hatten, waren TOP verarbeitet. Die Nachfolger drei Jahre später hingegen, waren in Punkto Verarbeitung stets schlechter bis deutlich schlechter.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden