hglipp

xantia X1 Radio 3030 durch 4030 ersetzen

Empfohlene Beiträge

TorstenX1
vor 15 Stunden, björn xantia x1 sagte:

Das Radio lässt sich vom Handy aus bedienen.

Super, dann ist man gleich doppelt abgelenkt vom Verkehr. Wenn ich könnte, würde ich so einen Unsinn verbieten. Die Leute, die sowas haben, sind die, die Schlangenlinien vor einem fahren. Was für ein Unsinn. Ein gutes Radio läßt sich ohne Hilfsmittel bedienen, es hat wenige  klar ertastbare und auch ohne Blickkontakt bedienbare Knöpfe. Der Blick gehört nicht auf ein Handy bei dem man nicht blind fühlen kann was man herumdaddelt, der Blick gehört auf die Straße. Dieser ganze pseudomoderne Schnickschnack ist ein Irrweg mit einem enormen Gefahrenpotential.

bearbeitet von TorstenX1
  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
björn xantia x1

Ja, das stimmt schon, Handys gehören nicht an das Steuer und die ganzen scheiße wo ist den jetzt das Lied was ich gerade hören möchte. suchen über suchen. Da sollte es ruhig höhere Strafen geben. Aber du hast wahrscheinlich auch eine Handyhalterung im Auto damit Du dann das Navie benutzen kannst oder mal schnell ein Lied wegdrückst oder einfach mal Internetradio hören willst oder Amazone Musik oder, oder, oder, da hast Du dann ein Kabel und schaust auf dein Handy oder mp3 Player und suchst, nein du sagst einfach : Playlist schlager, oder Amazon Prime Playlist, oder bring mich nach Norden Uffenstr. 3. Oder Rufe bitte mal Ansgar an, und das alles ohne das Handy nur einmal in der Hand gehabt zu haben. Und darum geht es, mit dem richtigen Radio und bei der richtigen Einrichtung funktioniert das.

Und man sieht von alle dem nichts !

Du machst die Klappe noch nicht einmal hoch das Radio geht von alleine an und jeder denkt, Citroen vor 21 Jahren ist immer noch besser als manch ein Auto von heute, wenn ich den RAV 4 nehme oder das Cabrio im vergleich zu den Kosten setze und Fahrverhalten, da weiß ich was mir Persönlich besser gefällt.

Wenn dich dann der Statiker anruft und es geht um ein 250 000 Euro Auftrag, dann sollte man erreichbar sein, auch wenn man gerade im Xantia sitzt und einfach nur durch die Gegend fährt, an einem Samstag Nachmittag.

Die meisten Leute denken doch, Boa ist das ne alte Karre, aber immer dann wenn sie mitfahren 21 Jahre ??????? wie geht das. So gut, kein Rost, kein klappern, kein rumpeln, guter Klang.

Und der Original Klang ist schon sehr gut, aber wenn es doch besser geht ohne das man davon etwas sieht, warum denn nicht ????

Schon mal ein BMW i drive benutzt ?

Sowas gehört verboten, aber die bekommen sogar eine Zulassung dafür.

Gruß Björn

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 3 Stunden, björn xantia x1 sagte:

Aber du hast wahrscheinlich auch eine Handyhalterung im Auto damit Du dann das Navie benutzen kannst oder mal schnell ein Lied wegdrückst oder einfach mal Internetradio hören willst oder Amazone Musik oder, oder, oder, da hast Du dann ein Kabel und schaust auf dein Handy oder mp3 Player und suchst, nein du sagst einfach : Playlist schlager, oder Amazon Prime Playlist, oder bring mich nach Norden Uffenstr. 3. Oder Rufe bitte mal Ansgar an, und das alles ohne das Handy nur einmal in der Hand gehabt zu haben. Und darum geht es, mit dem richtigen Radio und bei der richtigen Einrichtung funktioniert das.

Ich habe ein Navi im Auto, und keine Halterung für das Handy. Ich habe noch nicht mal eine Freisprecheinrichtung und gehe während der Fahrt schlicht nicht ans Telefon. Wenn´s klingelt, schau ich allerdings manchmal hin wer anruft, und rufe bei passender Gelegenheit zurück.
Mein Handy wird beim Fahren einfach nicht genutzt.
Musik kommt aus dem Radio oder dem Wechsler im Kofferraum.
Ich hasse es übrigens, wenn mich Leute aus dem fahrenden Auto anrufen. Es ist oft wirklich mühsam, sie zu verstehen, und ich fände es rücksichtsvoller, wenn sie sich etwas Zeit nehmen würden wenn sie mit mir sprechen wollen.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Entenholgi
vor 40 Minuten, TorstenX1 sagte:

Ich hasse es übrigens, wenn mich Leute aus dem fahrenden Auto anrufen. Es ist oft wirklich mühsam, sie zu verstehen, und ich fände es rücksichtsvoller, wenn sie sich etwas Zeit nehmen würden wenn sie mit mir sprechen wollen.

Auch wenn wir vom Thema abkommen: Torsten, ich sehe das genauso, aber die meisten Menschen in unserer digitalen Welt wollen eben alles verbinden, vernetzen, gleichzeitig erledigen, einfach ihre (vermeintliche) Multitaskingfähigkeit beweisen, ob sich selbst oder Anderen.

Ich bin nicht so wichtig, dass man mich immer erreichen müsste, daher habe ich kein Smartphone, sondern ein "Handy" für wirklich wichtige Telefonate unterwegs und nutze ansonsten das bewährte Festnetz mit hervorragender Verständlichkeit (sofern denn am anderen Ende ein ebensolches Endgerät verfügbar ist, was leider immer seltener wird).

Wenn ich jemanden auf Mobilnummer anrufe (anrufen muss!) ärgere ich mich immer wieder über die grauenhafte Qualität, Aussetzter, gedämpfte Stimmen, Umgebungsgeräusche, kompletter Abbruch, manchmal muss ich mehr auf die Verständlichkeit konzentrieren als auf den Gesprächsinhalt.

Früher (Festnetz) konnte ich davon ausgehen, dass, wenn jemand den Hörer abnimmt, er auch Zeit für ein kurzes Telefonat hat. Heute muss man sich ja fast entschuldigen, dass man anruft. Wenn nach einiger Zeit Gespräch dann ein "Du, können wir nachher nochmal telefonieren, bin hier im Supermarkt an der Kasse" kommt, muss ich mich oft sehr zügeln, denn innerlich koche ich dann hoch. Warum haben die Menschen den Zwang, unbedingt ein Gespräch anzunehmen, auch wenn es eigentlich nicht passt?

Aber ändern wird das niemand mehr, das ist klar....ich bin halt noch aus der Generation, als man die "heilige Viertelstunde" (20 Uhr Tagesschau) abgewartet hat, bevor ein Telefonat geführt wurde, mein Gott, was waren die Menschen früher zuvorkommend.

Gruß

Holgi

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PuckX2

Huch ...hier kommt man ja wirklich schnell vom sprichwörtlichen "Höckschen aufs Stöckchen".

Man muß nicht zwingend jeden neuen "Schnick Schnack" verteufeln. Fakt ist doch: Ist etwas technisch möglich, wird es auch umgesetzt.

Punkt.

Egal, ob man es braucht oder nicht. Es "macht sich gut" als Ausstattungsplus für ein Produkt, das der Hersteller versucht an den

Mann/die Frau zu bringen. Man muß es nicht nutzen, man kann.

Im Falle der Handysteuerung des Kenwoods über eine passende App sehe Ich natürlich auch das Gefahrenpotential.

Allerdings sollte sich herumgesprochen haben, das Handynutzung während der Fahrt (Handy in der Hand!!) nicht erlaubt ist (Punkte-Geldstrafe-Fahverbot...) !

Diese App ist vom Hersteller eigenlich dazu gedacht die ganzen "verwinkelten" Einstellungen für den Sound-Equalizer, Fader, Balance,

Laufzeit, etc.. vorzunehmen. Quasi als "Bedienhilfe", NICHT während der Fahrt!  So habe Ich es auf jeden Fall verstanden.

Außerdem gibt es doch für jeden "Scheiß!" heutzutage eine App. Über Sinn und Unsinn von so etwas läßt sich bekannterweise streiten.

Ganz ehrlich:

Wer während der Fahrt mit 130km/h auf der A3 (falls mal kein Stau....) meint sein riesiges neues Smart Phone in die Flossen zu nehmen,

rüberzuwischen um es zum Leben zu erwecken, dann evtl. noch einen 4 stelligen PIN eingeben muß um an die App zu gelangen,

mit der man dann etwas lauter machen kann ..... Während ein Handgriff genügt hätte den Scheiß-Lautstärkergler zu bedienen....

Derjenige hat mit Verlaub: " Den Schuß nicht gehört" und gehört aus den "Verkehr gezogen".

PS: Anrufe während der Fahrt mit Freisprecheinrichtung oder Headset sehe Ich differenziert.

-Beruflich bei mir ein "Muß" mit Headset (Knopf im Ohr) im Firmenwagen erreichbar zu sein.

-Privat schmeiß Ich den ganzen "Kladeradatsch" in die Ecke.

Thema war glaube Ich irgentetwas mit 3030 und 4030 oder so ähnlich ......:rolleyes:

VG,

Micha

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 10 Stunden, PuckX2 sagte:

Allerdings sollte sich herumgesprochen haben, das Handynutzung während der Fahrt (Handy in der Hand!!) nicht erlaubt ist (Punkte-Geldstrafe-Fahverbot...) !

Das hat sich sicher herumgesprochen, doch nur wenige sind intelligent genug den Sinn des Verbotes  wirklich zu verstehen.
Eine ganz normale Fahrt zur Arbeit: In der engen Gasse in Edenkoben läuft einer ohne mich wahrzunehmen einfach über die Straße. Ich muß bremsen, nicht wirklich gefährlich, aber sonst hätte ich ihn glatt umgenietet. Er bekommt von alldem augenscheinlich nichts mit, weil er mit seinem Handy beschäftigt ist.
Dann Ausgang Edenkoben Richtung BAB, vor mir eine Frau im nagelneuen BMW. In der leichten Rechtskurve befindet sich ihr Wagen zu mehr als der Hälfte auf der Fahrbahn des Gegenverkehrs, ein entgegenkommender Autofahrer weicht über das Bankett aus. Ich bin neugierig geworden und fahre dicht ran, ihr Blick zielt irgendwohin unters Lenkrad. Dann Einfahrt in den Kreisverkehr, sie fährt wunderschöne Schlangenlinien. Ich hupe - die Hupe im CX ist ziemlich laut :-)  Sie schreckt auf, schaut in den Rückspiegel und fuchtelt irgendwelche Gesten, sah aus nach "was willst du Ar...". Aber immerhin, auf einmal konnte sie geradeaus fahren.

Irgendwo habe ich mal gelesen, daß Autofahren das menschliche Gehirn zu 98% auslastet. Wenn ich daran denke. wie ich mich nach langen Autofahrten fühle, denke ich daß es stimmt. Auch wenn es ein Auto mit hervorragendem Langstreckenkomfort ist, wie ein Xantia oder CX, bin ich nach Langstrecken zwar körperlich völlig fit, aber ziemlich aufgekratzt und brauche einige Zeit um zur Ruhe zu kommen.  Wenn ich zB 700 km gefahren bin und nachts um 1 ankomme, brauche ich Stunden um einschlafen zu können. Wie soll man da noch gleichzeitig zum Fahren ein Handy sicher bedienen  ?

Menschen sind zu blöd für Handys. das ist jedenfalls meine Überzeugung.

bearbeitet von TorstenX1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden