Lolli

Dreck im Kühlsystem

Empfohlene Beiträge

Lolli

Hallo CXler,

ich habe leider noch ein anderes Problem.

habe beim messen der Kühlflüssigkeit gesehen dass das Kühlwasser nicht mehr die Bezeichnung Wasser verdient, eher brauner Kühlschlamm....

jetzt weiß ich auch warum’s im Inneren nicht mehr warm wird.

habt ihr ne Lösung wie ich den Schnodder am besten raus bekomme?

Mit irgendetwas durchspülen? Säure, Lauge etc.?

wer hat Erfahrung damit?

Grüße 

Lolli

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wilhelm

Meiner war anfangs auch so schlammig. Ich hatte den Kühler mit Zitronensäure gespült und den Rest mehrmals mit kalrem Wasser, danach alles wieder befüllt wie vorgeschrieben - es war nach paar km wieder braun.

Abhilfe brachte dann ein Totalverlust des Kühlmittels aufgrund einer defekten Wasserpumpe bei 150 auf der Autobahn, incl Kopfdichtung. Seither ist alles rosa :).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
timmS

Den Kühler würde ich unbedingt ersetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kroack

Laß Dich mal nicht verrückt machen, wenn Du keine Experimente machen willst, kauf einen Kühlerreiniger im Fachgeschäft, nimm das alte Wasser raus, füll neues mit dem Reiniger ein und laß den Motor damit die angegebene Zeit laufen, dann mit Wasser mehrmals spülen ,wieder warmlaufen lassen ( Damit das Thermostat auch öffnet..)  so oft wiederholen bis sauberes Wasser abgelassen werden kann. Denk aber drann nicht über Nacht draußen stehen lassen ohne Frostschutz..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Sowas kommt von falsch zusammengemischten Kühlmitteln und Überalterung, richte dich auf eine defekte Kopfdichtung und mit etwas Pech auch auf Lochfraß im Zylinderkopf. ein.

bearbeitet von TorstenX1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold

der kühler ist relativ leicht auszubauen. ob man ihn so nun reinigt oder gleich austauscht ist gewissensfrage und hängt vom alter des teils ab. selbst ein fan davon, rost auf eisen einfach mit salzsäure umzuwandeln (da weiss man wenigstens genau, was passiert) bin ich beim kühler sekptisch (was soll da wie mit genau was reagieren und gleichzeitig das aluminium nicht angreifen?). zum einweichen würde ich bestenfalls ein paar tropfen geschirrspülmittel nehem, um die oberflächenspannung des wassers herabzusetzen. bewährt hat sich bei mir anschliessendes spülen mit dem gartenschlauch und zwar in abwechselnden richtungen. für den kühler kannst bei diesem wetter - wenn du single bist oder mutti zur arbeit ist - auch den duschschlauch benutzen: warmes wasser nimmt mehr schmutz mit als kaltes.

mittels gartenschlauch lässt sich der heizungskühler auch im eingebauten zustand durchspülen, wenn die zuleitungsschläuche im motorraum gelöst werden. (weiss nicht, wie es beim cx gesteuert wird) auf jeden fall sicher stellen, dass ein evl. vorhandenes regelventil voll geöffnet ist. auch hier hat es sich bewährt, 3-4 mal die spülrichtung zu wechseln (1 x lang in eine richtung bringt deutlich weniger!). wenn dabei etwas luft mit durch die leitungen gedrückt wird, wirkt sich dies nur positiv auf die reinigung aus.   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kroack

Auf keinen Fall Spülmittel , da schäumt dann alles wenn Reste drinnbleiben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lolli

Hallo CXler,

vielen Dank für die Ratschläge!! 

Werde mich darüber machen wenn es wieder humane Temperaturen gibt und Kühlerreiniger kaufen, dann alles mal durchspülen...

 

vor 7 Stunden, TorstenX1 sagte:

Sowas kommt von falsch zusammengemischten Kühlmitteln und Überalterung, richte dich auf eine defekte Kopfdichtung und mit etwas Pech auch auf Lochfraß im Zylinderkopf. ein.

hoffe Kopfdichtung ist noch heil und v.a. kein Lochfraß im Zylinderkopf...

Grüße 

Lolli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Das ist beim CX schon immer ein Thema und in sehr wenigen Fallen ein Problem für die Kopfdichtung. Systemreiniger wird das wieder ins Lot bringen und wenn nicht ganz sauber ist das am CX Auch kein Problem solange die Viskosität noch im Bereich Flüssigkeit ;)  ist . 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wackelpudding

Die Kühlerreiniger lösen den Dreck/ Rost im Motorblock.

Super!

Aber wo landen die Krümel?

Im Kühlernetz, daß sich als feinmaschiges Sieb betätigt.

Und wie kriegt man die Rostkrümel dort wieder raus?

Garnicht!

Motorspülung immer nur mit abgenommenem Kühler.

Kühlerspülung mit abgenommenen Schläuchen oben und unten. Wenn der Kühler das Wasser eines dicken Gartenschlauches nicht "verarbeiten" kann und das Wasser aus dem oberen Stutzen rückläuft, ist er schon teilweise verstopft. Es reichen im Betrieb schon ein paar verstopfte Röhrchen im Netz und der Kühler hat keine ihm zugerechnete Kühlreserve mehr, wenn er sie (oder besser der Motor) im Sommer im Stau auf der Autobahn braucht.

 

 

Mancher Kühlerinstandsetzer hat Hochdruckwasseranschlüsse, die er mit Distanzstücken auf den Vor und -Rücklauf der Schlauchstutzen motorseitig ansetzt und damit den Motor spült. Manche machen´s damit auch beim Kühler, aber nur die besten Kühler halten das aus.

 

Und rosa Frosztschutz hat in den gemischten Motoren ( Alukopf mit Stahlblock) nix su suchen....

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wilhelm

Das städtische Wasserleitungsnetz hat bei uns 6bar. Soweit ich mich erinnere, darf das Kühlsystem 1bar Überdruck bekommen.

Ich hab den Schlauch daher nur lose drangehängt...und den Ablauf am Motorblock auf. Der Kühler war bei mir nur leicht verkalkt. Richtig sauber wars aber wie gesagt erst nachdem die Wasserpumpe alles auf die Straße gerotzt hatte bei 130° Anzeigetemperatur.

Und G12+ halte ich nicht für schädlich bei Stahl im Kühlkreislauf. Und auch dem Heizungskühler sollte es nicht schaden. Aber diese Diskussion gibt es ja immer wieder.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Alex

Hallo,

noch eine Idee/ Empfehlung aus der Praxis bezüglich Kühlmittel. Da ich ja nahe an Frankreich wohne, hatte ich mich vor Jahren mal dort u.a. im SuperU (Supermarkt) in der Autozubehörabteilung umgesehen. Da gab es ein Produkt von TOTAL. Das war/ ist bereits fertig gemischter Frostschutz bis ich glaube -25°C. Das besondere: Es ist kompatibel zu allen Motoren ohne Ausnahme. Und, noch besser: es ist ebenso kompatibel zu allen anderen Kühlflüssigkeiten und mit diesen mischbar. Das ist ein wichtiger Aspekt denn was macht man, wenn man die Kühlflüssigkeit ersetzten will und man nicht weiss, was z.B. der Vorbesitzer verwendet hat? Zudem bekommt man ja bei einem normalen Wechsel niemals alle Flüssigkeit heraus aus dem System.

Seit ein paar Jahren verwende ich nun dieses Kühlmittel für alle Fahrzeuge und bin hochzufrieden. Mittlerweile gibt es das TOTAL-Produkt nicht mehr beim SuperU, dafür aber als Ersatz ein gleiches Produkt als SuperU Eigenmarke. Nun werde ich halt mal dieses verwenden. Es sieht übrigens genauso aus wie das von TOTAL... Farbe ist gelb, der 5 Liter-Kanister kostet 9,95€.

Grüße

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
soleil

Hallo Alex,

das ist wohl ähnlich diesem Mittel das es auch hier gibt.

Der Kühlerschutz von Prestone ist die Nr. 1 in den USA. 

Die Original patentierte Formel ist garantiert für alle PKW-Modelle

und leichten Nutzfahrzeuge geeignet und kann mit jedem anderen

bereits im System vorhandenem Kühlerfrostschutz gemischt werden.

Prestone bietet Ihnen bis zu 10 Jahre oder bis zu 240.000km Korrosionsschutz.

Es ist einfach auszuwählen und zu verwenden.

- schützt von -37°C - +129°C

Gruß

Peter

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
timmS

Glysantin G48 passt problemlos, auch wenn es nicht aus Frankreich sondern aus LU kommt.:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden