Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
kerze21

ZX 1.4 läuft viel zu Fett

Empfohlene Beiträge

kerze21

Moin,

ich hab mir nen Citroen ZX Break 1.4 Bj. 96 gekauft.
Nun wollten wir ihn durch die AU bringen, nur läuft der ZX viel zu fett. (CO 5-7 bei ~2000 u/min)
Lambda-Sonde haben wir testweise ersetzt, kaum Änderung, neuer KAT ist drin.
Temperaturfühler wurde abgesteckt, keine nennenswerte Änderung. (Frage hierzu. Hat der zwei Unterschiedliche Sensoren für Anzeige und Steuergerät?)

EDIT: Der Vorbesitzer meinte, dass die Kabel der Lambdasonde mal am Krümmer verschmort waren... Kann es sein, dass das Steuergerät nen Treffer hat?

Was könnte es noch sein?

Gruß
Rouven

bearbeitet von kerze21

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold

ich hatte mal eine undichtigkeit im krümmer zw. motor und sonde. so winzig, dass sie erst nach langem suchen zu finden war. da hätte vielleicht eine stecknadel drchgepasst. der sauerstoffeintrag ins abgas vor dem messen an der sonde gaukelte dem steuergerät dann vor, der motor laufe zu mager und regelte entsprechend nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JanBo.Sattler
vor 18 Stunden, frommbold sagte:

..... der motor laufe zu mager und regelte entsprechend nach.

Aber nicht auf 7%.

Durch abziehen des Temperaturfühlers wird man keine Änderung spüren wenn dieser defekt ist. Wenn nicht zu teuer einfach auf verdacht tauschen, schadet nicht. Am allerbesten mit geeignetem Diagnosegerät die Parameter: z.B Lambdasondenspannung, Kühlmitteltemperatur etc auslesen.

viele Grüße

Janbo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold
vor 45 Minuten, JanBo.Sattler sagte:

Aber nicht auf 7%.

hatte nichts zum nachmessen messen da.

äusserte sich im fahrbetrieb durch gefühlte 10 ps mehr und einen mehrverbrauch von ca. 3/100 km.

das entspricht dann wieviel % ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zxsonstnix

Guten Morgen, der ZX 1,4 hat meines Wissens 3 Temperatursensoren, einer sitzt am Kühler die beiden anderen motorseitig Kühlwassereingang Motor, einer der beiden motorseitig verbauten Sensoren hat nur einen pin und ist desöfteren blau, das ist der für die Temperaturanzeige im Kombiinstrument, der andere, ich glaube der war grün und hat 2 Pins, der gibt Temperatur ans motorsteuergerät weiter, ist der defekt und gaukelt dem Motor vor es wäre -20 grad draußen reagiert das motorsteuergerät darauf mit einer Anreicherung des Gemischs mit Benzin, weil ihm der Sensor ja "sibirische Wetterverhältnisse" suggeriert, dadurch läuft der Motor viel zu fett, was zum hohen co Gehalt führt. Hatte ich auch mal bei meinem ZX 1,8i, der verbrauchte von hell auf dunkel auf einmal statt 7 Liter auf 100 km zwischen 10-11 Liter, hab mir den Wolf gesucht und auf Verdacht Komponenten getauscht............es wurde über bordelektrik kein Fehler angezeigt..........die besagten Sensoren motorseitig müssten im Deckel des Thermostats verbaut sein, Kauf dir den Sensor neu, aber keinen billigschrott, Wechsel den und dann sollte das ok sein.........

schönes Wochenende nebst gutem gelingen, Gruß stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen