xsaravts

Bremsentausch vorn und hinten

Empfohlene Beiträge

xsaravts

Hallo, ich möchte zum TÜV am Xsara meiner Frau die Bremsen vorn und hinten komplett wechseln. Gibt es was zu beachten beim Rückstellen der Bremskolben und wie hoch sind die Anzugdrehmomente für die Sättel. Zum Rückstellen der Bremskolben habe ich mir bei EBay einen Koffer mit jeder Menge Teile gekauft. Hat schon einer sowas benutzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold

(pssst... das bleibt jetzt aber unter uns!)

vor 10 Stunden, xsaravts sagte:

Hat schon einer sowas benutzt?

nö, ich nehm´dazu immer einen großen schraubenzieher oder ein schmales stecheisen.

vor 10 Stunden, xsaravts sagte:

wie hoch sind die Anzugdrehmomente für die Sättel.

hab ich auch nie gewusst. immer die halbzollratsche genommen und kräftig angezogen. für wesentlich wichtiger als das genaue anzugsmonent halte ich es, die gewindegänge der schrauben vor dem einsetzen mit der drahtbürste zu reinigen und mit flüssiger schraubensicherung wieder zu sichern. auch bilde ich mir ein, dass ein halbes gramm silikonfett auf den schiebebuchsen deren lebensdauer und der funktion der bremse förderlich ist.

 

so - und nun kommen die fachleute....

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xsaravts

Wegen der Anzugmomente möchte ich noch erwähnen: Mein jüngster Sohn fährt das gleiche Auto wie seine Mutter. Er hat im Januar seine Bremsen wechseln wollen und hat beim Anziehen zwei Schrauben abgedreht. Das Ende vom Lied, das Auto wurde vom Citroën Händler auf dem Anhänger abgeholt und die restlichen Arbeiten wurden auch gleich in der Werkstatt erledigt. Dass das nicht ganz billig war kann man sich wohl denken. 

Ich habe diese Arbeiten an meinem Ford schon selber gemacht aber da gab es ein Vernünftiges Werkstatthandbuch mit allen Werten und dann war das alles in kurzer Zeit erledigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Wer die 55er Torx vom vorderen Sattel abreißt dem gehört sämtliches Werkzeug weggenommen...

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xsaravts

Das braucht man nicht mehr, er macht nichts mehr selber. Vermutlich hat er die Knarre mit seiner Langhantel verwechselt. Er hatte sich da gerade auf einen Bodybuilding Wettbewerb vorbereitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

So einem helfen Drehmomentangaben auch nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold

ist zwar nicht für den Xsara sondern aus der reparaturanleitung für den BX, aber wenigstens eine hausnummer:

vorderer bremssattel: 110nm

hinterer bremssattel: 45 nm

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xsaravts

Kann man hier kein Foto hochladen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Die hintere  Bremsen des BX sind komplett anders...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pippo99

Habe das Prodezedre grad gestern gemacht am Xsara 2, 1,6 16V, aber nur hinten. Anzugsmoment hinterer Bügel/Sattel: je nach Quelle hab ich im Netz unterschiedliche Angaben gefunden: 95 bis 105 Nm. ABER: entgegen allen Anleitungen Netz muss der Bügel/Sattel nicht gelöst werden. Klötze und Scheibe können gewechselt ohne eine einzige Schraube des Sattels zu lösen.

Hatte mir auch Bremskolbenrücksteller Set gekauft, habs aber hinten nicht brauchen können, da der Bügel genau in der Achse des Kolbens liegt. Mit einem Schraubenzieher im Uhrzeigersinn drehen und drücken, dann geht es. Nicht vergessen: Bremsflüssigkeit sollte max. Level nicht übersteigen. Beim Zurückdrehen des Kolbens steigt der Level, deshalb vorher ev. Bremsflüssigkeit absaugen, damit es nichtüberläuft.

Guckst du hier, ist die gleiche Bremse wie an meinem Xsara. Gibt auch ein Video für die vorderen Bremsen...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xsaravts

Das sieht ja gut aus, mal sehen ob das beim Xsara 1 genauso aussieht , besten Dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xsaravts

Hallo,

ich bin gestern bei den Bremsen angefangen. Beim Zusammenbauen habe ich ein Problem. Auf jeweils einem Belag ist ein länglicher Nippel, an welche Seite gehört der? Nachsehen an unserem Auto bringt nichts, da die letzte Werkstatt eine Seite so und die andere Seite andersrum eingebaut hat. In dem Video holt er die Beläge raus mit Nippel zum Kolben und baut die ein mit Nippel nach außen. Zwischenzeitlich habe ich mir das Haynes Buch über den Xsara besorgt und dort kommt der Belag mit dem Nippel an die Kolbenseite. Was stimmt denn nun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Die Nasen an den Bremsbelägen müssen mit einer der 4 Nuten in den Bremskolben fluchten, außen gehören die Beläge ohne Nase hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xsaravts

Vielen Dank, dann kann ich gleich weitermachen! Das Video in diesem Thread ist dann Fehlerhaft hat aber grundsätzlich geholfen. Aber wenn selbst eine Citroenwerkstatt ( die haben die vor 4 Jahren gewechselt) nicht weiß wie rum die eingebaut werden müssen ist das schon traurig.

Ach ja, laut Haynes liegt das Anzugdrehmoment für die hinteren Sattelschrauben bei 120 Nm und vorne bei 105 Nm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Memphisto

Würde jemand diese Scheiben/Beläge für den TÜV wechseln? Kein echter Rand an den Scheiben, Beläge noch gut die Hälfte aber eben alles schon älter. Beim BX habe ich schon erlebt, dass einen TÜV-Eumel das gestört hat (hinten natürlich. dort wurden beim Break die Bremsen immer viel zu wenig beansprucht wenn kaum beladen).

https://picload.org/view/dlrirrgi/dsc05193.jpg.html

bearbeitet von Memphisto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwinge

Die sieht doch super aus. Es wurde augenscheinlich etwas viel Fett beim letzten Belagwechsel verwendet (oder ist das Wasser am Sattel?), aber Belagstärke und Scheibe sind doch nicht zu beanstanden.

Ich würde da nix wechseln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Memphisto
vor 5 Stunden schrieb schwinge:

Es wurde augenscheinlich etwas viel Fett beim letzten Belagwechsel verwendet (oder ist das Wasser am Sattel?), aber Belagstärke und Scheibe sind doch nicht zu beanstanden.

Ich habe den Radlauf gereinigt und gleich ein wenig Rostschutz verteilt. Hie und da macht sich Oberflächenrost breit.

Das Auto habe ich vor 6 1/2 Jahren gekauft und damals meinte der Verkäufer, die Bremsen würden "noch" gehen, viel abgenommen haben die Beläge seitdem wohl nicht.

Sowieso muss ich mal loswerden, dass so ein Xsara hier zwar nichts gilt, aber am Auto an sich gibt es wenig zu meckern. 

Bald 20 Jahre alt und kaum Rost, Innenraum phne große Spuren des Alters, die letzten 2 Jahre ohne jede Reparatur. Dazu fährt er noch komfortabel, leise und sparsam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
knitterliese
Am 13.7.2018 um 19:54 schrieb Memphisto:

Ich habe den Radlauf gereinigt und gleich ein wenig Rostschutz verteilt. Hie und da macht sich Oberflächenrost breit.

Das Auto habe ich vor 6 1/2 Jahren gekauft und damals meinte der Verkäufer, die Bremsen würden "noch" gehen, viel abgenommen haben die Beläge seitdem wohl nicht.

Sowieso muss ich mal loswerden, dass so ein Xsara hier zwar nichts gilt, aber am Auto an sich gibt es wenig zu meckern. 

Bald 20 Jahre alt und kaum Rost, Innenraum phne große Spuren des Alters, die letzten 2 Jahre ohne jede Reparatur. Dazu fährt er noch komfortabel, leise und sparsam.

...kann ich nur zustimmen.Fahre zur Zeit Xsara 1.8 i altes Modell sowie 2.0 HDI Automatik Serie 2 und Berlingo 1 1.6 16v.Wenn ich mich entscheiden müßte welchen ich behalten darf, ich würde mich für den Xsara 1 entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden