ACCM-Sohn Christoph Guse

Suche Erfahrungen mit Citroën C-Elysée HDI 100

Empfohlene Beiträge

ACCM-Sohn Christoph Guse

Hallo zusammen,

nach einigen Jahren Citroenabstinenz werde ich vermutlich demnächst eine zeitlang pendeln müssen. Deshalb bin ich auf der Suche nach einem zusätzlichen günstigen fahrbaren Untersatz, mit dem ich komfortabel und günstig die 100km pro Strecke abspulen kann.

Bei meinen Recherchen bin ich über den Citroën C-Elysée HDI 100 gestolpert, der vielleicht für meine Bedürfnisse ausreichen könnte. Leider ist es sehr schwer Informationen zu diesem Auto zu finden, wenn man nicht über umfangreiche Fremdsprachenkenntnisse (polnisch, slovakisch, russisch) verfügt.

Ist vielleicht einer von euch mit einem C-Elysée HDI 100 schon etwas länger unterwegs gewesen? Mich interessiert dabei besonders:

  1. Wie ist der Federungskomfort?
  2. Wie ist die Lautstärke innen bei Tempo 120 bis 130?
  3. Wie hoch dreht der Motor bei Tempo 120 und 130?
  4. Sind die 100 PS ausreichend für die A45 Sauerlandlinie?
  5. Wie lang sind die Wartungsintervalle (Inspektion und Zahnriemen)?
  6. Wie ist das Licht?

Der Punkt mit der Lautstärke ist mir besonders wichtig. Ich habe festgestellt, dass mich Lärm beim Autofahren auf die Dauer stresst. Blöderweise ist das Lautheitsempfinden subjektiv, daher ein paar Einschätzungsmöglichkeiten:

  • der BX 19 TGD war bei Tacho 120 und 3500 U/min für mich erträglich, ist aber schon eine ganze Weile her und ich bin nicht regelmäßig weite Strecken gefahren
  • der Xantia 2,1td war bei Tacho 120 in Ordnung
  • der C3 HDI VTR von 2005 ist mir bei Tacho 125 und 2700 U/min für 100km am Stück zu laut
  • der Toyota Avensis 2.2 D-CAT ist das leiseste Auto, das ich bislang hatte - bei 130 und 2200 U/min finde ich es angenehm

Der Toyota ist zwar recht komfortabel, aber leider nicht besonders sparsam. Zudem ist er schon 10 Jahre alt und wird als Familienkutsche von meiner Frau benötigt.

Kann mir jemand mit Erfahrungswerten zum C-Elysée HDI 100 weiterhelfen?

 

Gruß
Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
phantomas

Der C4 Cactus kostet gebraucht ungefähr gleich viel und ist günstiger in der Steuer und vor allem in der Versicherung - warum möchtest Du den nicht? Zumal die Auswahl viel größer und der Wiederverkaufschancen besser sind. Die Technik ist quasi die selbe.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM-Sohn Christoph Guse

Hallo Phantomas,

ich mag diesen SUV-Hype nicht so besonders und der C4 Cactus scheint innen etwas weniger Beinfreiheit in der zweiten Reihe zu haben als der C-Elysée.

Entschieden habe ich mich überhaupt noch nicht, ich möchte hier lediglich Informationen zum C-Elysée sammeln. Das scheint allerdings schwierig zu sein...

Gruß
Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Von dem Auto und speziell als Diesel wurden hier nicht so viele verkauft. In Spanien oder in Osteuropa würde man mehr Erfahrungsberichte bekommen.

Ich würde sagen, das Auto ist sparsam und gut gefedert, setzt beim Geräuschkomfort aber keine Bestmarken. Eine Probefahrt kann Dir keiner ersparen.

Gernot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM-Sohn Christoph Guse

Hallo Gernot,

danke für deinen Input.

Du hast Recht, eine Probefahrt würde alle meine Fragen beantworten. Wie du aber schon richtig bemerkt hast, gibt es die C-Elysées nicht so häufig und ich versuche schon vorher abzuschätzen, ob sich eine mehrstündige Autofahrt für eine Probefahrt lohnen würde. Bei mir in näherer Nähe habe ich leider keinen C-Elysée gefunden.

Gruß
Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
phantomas

Der Cactus als SUV - naja, ok. Ist aber nur 1-2cm höher als der C-Elysee. Das Platzangebot beim Cactus dürfte schon kleiner sein, aber mir wären komfortable Sitze und richtige Kopfstützen hinten wichtiger als ein paar Liter mehr Kofferraum.

Ich bin in ihm mal gesessen, da muss man einfachste Materialien schon abkönnen - auch bei dem, was man immer in der hand hat (Lenkrad, Schalthebel, Türen etc.).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM-Sohn Christoph Guse

Hallo Phantomas,

die Sache mit den einfachsten Materialien lässt mich auch etwas zögern. Schließlich müsste ich im Fall der Fälle vermutlich täglich 3 Stunden in dem Auto verbringen.

Bei dem Cactus spielt auch mit, dass ich den einfach nicht schön finde. Den C-Elysée finde ich auch nicht schön, aber so unauffällig, dass es mich nicht stört.

Gruß
Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fluxus

Das :

kennst Du vermutlich, oder?

fl.

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM-Sohn Christoph Guse

Hallo Fluxus,

den Thread kannte ich tatsächlich noch nicht.

Vielen Dank für den Hinweis!
Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brozel

Hallo Christoph,

ich fahre den C-Elysée Diesel seit Nov. 2017 (neues Model mit Facelifting) und habe aktuell über 36.000 km gefahren. Mit den ALU-Sommerrädern rollt er annähernd so leise über die Strasse wie meine letzte MB C-Klasse (auch Diesel). Auf der Autobahn bevorzuge ich Tempo 130 und Tempomat. Dabei konsumiert der 1.6 Liter Diesel gerademal 5,2 bis 5,6 Liter/100 km. Als Selbständiger komme ich bei der 1% Regelung für Privatnutzung auch noch günstig weg. Mit der Farbe schwarz steht er gut da. Sieht bei weitem nicht so billig aus wie ein Dacia.

Mit 2 Motorrädern auf dem Hänger und 100 Sachen auf dem Tacho schluckt er gerade mal 5 Liter Diesel. Auch im Hängerbetrieb sind die 100 PS völlig ausreichend.

Bei 120 dreht der Motor ca. 2200 Touren. 

Inspektion alle 40.000 km, Zahnriemen nach 120.000 km, der 17 Liter Ad-Blue Tank reicht bei meiner Fahrweise für ca. 28.000 km.

Abblendlicht bei Nacht sehr gut, Fernlicht auch. 

Habe noch die hinteren Scheiben dunkel folieren lassen, sieht Schick aus und hält die Wärme spürbar ab. Klima und Heizung arbeiten gut und lassen sich fein dosieren.

Bisher alle km ohne Probleme.

Gruß Brozel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden