Goodguy

Cactus II - erste Probefahrt

Recommended Posts

kr_c5f

Musste für die CAC-Federung nicht die Fügetechnik der Karosseriebauelemente verändert werden, weil bei Erreichen der Federwegbegrenzung größere Kräfte als mit konventionellen Stoßdämpfern auftreten? Dann dürfte ein Austausch nicht zulässig sein.

Edited by kr_c5f

Share this post


Link to post
Share on other sites
NonesensE

Nee, das ist bloß ebenfalls Teil des AC-Programms. Gleichzeitig leichter, steifer und leiser, wenn ich das noch richtig im Kopf habe. Ob das auch beim Cactus-Facelift eingeführt wurde, ist m.W. unklar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
chrissodha

Heute hatte ich Gelegenheit,  den neuen Cactus knappe 80 km zu fahren;   war mit ein Grund,  den C5 zur Inspektion nochmal in die Werkstatt zu bringen..... eigentlich wollte ich jetzt,  da jegliche Garantie abgelaufen ist das selbst übernehmen,  aber Faulheit, Zeitmangel und eben die Möglichkeit einen Cactus II als Leihwagn zu bekommen liessen mich anders entscheiden.

Ich bin kein Experte und hatte keine Messgeräte dabei - ist also alles subjektiv was ich hier berichte.  Sofern ich Vergleiche ziehe geht  es um unseren Cactus I 110 puretech in Vollausstattung,  der Vorführer war ein 130 puretech,  ebenfalls voll ausgestattet,  beide Handschalter; unserer 5 GAng, der Vfw 6 gang.

was kann  die neue Federung ?   Viel, sehr viel !   das bei unserem "alten" Cactus vorhandene Poltern der Hinterachse gibt es überhaupt nicht mehr,  über Gullideckel und ähnliches rollt er super sanft,  da ist er selbst meinem HP C5 deutlich überlegen;   auf meiner persönlichen 'Teststrecke',  einer Landstrasse in  erbärmlichem Zustand würde ich ihn mal so einordnen..... Punkteskala 1-10,   der alte Cactus 4, der C5 8,  da sidle ich den neuen Cactus bei 6-7 an.    Beim Bremsen nickt er übrigens auch freundlich. Lediglich bei Bodenwellen gefiel er mir nicht ganz so gut,  aber ich glaube,  das liegt mehr am kurzen RAdstand als an der Federung.   Insgesamt war ich unter'm Strich sehr überrascht und angetan was sich da verglichen mit dem ja auch schon recht komfortablen Cactus 1 getan hat.

Das zweite Versprechen - die neuen Sitze.   Enttäuscht ist nicht der richtige Ausdruck,  denn mit den Sitzen bin ich auch in unserem Cactus sehr zufrieden.  Insofern ist es nicht gar so tragisch festzustellen, das ich keinen nennenswerten Unterschied feststellen konnte.

Das dritte Versprechen:   sehr leise sei er.....;  stimmt nur zum Teil;  Motorgeräusch ist hörbar besser weggedämmt,  Poltern hört man auch nichts mehr (nicht wegen der Dämmung,  sondern weil's eben nicht poltert :P),   aber umso mehr - und mich stört das gewaltig - fallen Abrollgeräusche von  hinten ins Gewicht.  Da wurde meiner Meinung nach eindeutig an der falschen Stelle gespart.

Der 130 PS Motor wirkt - wen wundert's - nochmals etwas kraftvoller als der 110 er,  über den ich mich hier ja schon öfter sehr positiv geäussert habe. Die 6 Gang schaltung ist perfekt übersetzt,  und deutlich angenehmer zu schalten als die 5 Gang in unserem Cactus,  wobei auch die nicht wirklich schlecht ist.

Assistenten hab ich nicht groß ausprobiert,  interessiert mich nicht wirklich,  sehr negativ fiel mir daher lediglich der übersensible Spurhalteassi auf,  der schon nervig piepst wenn man auch nur in die Nähe einer weißen Fahrbahnmarkierung kommt.

Insgesamt bin ich schon mit unserem Cactus sehr zufrieden - der Neue setzt da auf Grund der erheblich verbesserten Federungseigenschaften ganz ordentlich was drauf.

Ich würde ihn (als HDI120 Automatik, der im Herbst kommen soll) wohl als Ersatz für den C5 ganz ernsthaft in Erwäung ziehen,  werde es bis auf Weiteres aber nicht tun da ich mit dem C5 derzeit sehr glücklich und zufrieden bin.

  • Like 7

Share this post


Link to post
Share on other sites
kr_c5f
vor 3 Stunden, chrissodha sagte:

Lediglich bei Bodenwellen gefiel er mir nicht ganz so gut,  aber ich glaube,  das liegt mehr am kurzen RAdstand als an der Federung.

Gegen diese These spricht, dass auch der C5-III mit Stahlfederung auf Bodenwellen nicht ganz so gut gefällt.

Hast Du Dir das Reifenformat gemerkt? Nicht, dass Du mehr Gummi unter der Felge hattest als die anderen Testfahrer, die Kanaldeckel recht deutlich spürten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ulrich T

Hallo Chris, interessante Einschätzung.

Bzgl. der Rollgeräusche frage ich mich beim Einser manchmal, ob diese vielleicht einfach von den Windgeräuschen überlagert werden und deshalb nicht auffallen. Wie sieht das beim Zweier aus? Führt der Wegfall der Reling zu weniger Rauschen? Ansonsten bestärkst Du mich in meinem Vorhaben, meinen Ur-Cactus irgendwann mit den neuen Dämpfern nachzurüsten.

Montag bringe ich meinen C6 vorbei - mal schauen, ob man den Cactus zwischenzeitlich zugelassen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
chrissodha

Hi,

in Sachen Windgeräusche empfand ich ihn sehr ruhig,   allerdings fällt mir da auch unser Cactus - trotz Reling - nicht besonders negativ auf.

Wenn Dein Händler den Cactus jetzt immer noch nicht zugelassen hat isser wohl richtig blöd .... oder er plant den Laden dichtzumachen :unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites
kr_c5f

@chrissodha:

vor 12 Stunden, kr_c5f sagte:

Hast Du Dir das Reifenformat gemerkt?

Edited by kr_c5f

Share this post


Link to post
Share on other sites
chrissodha

schrei mich doch nicht so an :P

Nein,  ich hab leider nicht darauf geachtet,  drum kann ich nur mit Sicherheit sagenn das es 17" waren,  denn die Felgen die er drauf hat gibt es nur in 17".

Share this post


Link to post
Share on other sites
fluxus

Ich frage mal die Cactus I- und II-Fahrer, wie sie mit der Sitzposition zurecht kommen. Nach einer Probefahrt mit einem Shine (Puretech 130) war ich wenig glücklich: Ich vermisse jeden Seitenhalt, und die Mittelarmlehne ist ja wirklich ein besserer Witz: Sie sitzt wie oben auch zu lesen ist entschieden zu weit hinten, ist dazu sehr hart. 

Zur Federung aus meiner Sicht als DS 4- und C5 III-Fahrer: An eine HP kommt das Auto nicht ran, aber der Cactus II ist wirklich sehr komfortabel gefedert und schlägt sicher alle Konkurrenten in der Klasse. Ein sehr erfreulicher Schritt nach vorne, verglichen mit meinem DS liegen da Welten dazwischen. Chris schreibt ja, über Kanaldeckel usw. würde er besser als der C5 abrollen - das kann ich nicht bestätigen. Bereift war der Vorführer mit laut vernehmbaren 17-Zoll-Ganzjahresrädern. Würde ich nie kaufen.

Ich weiß nicht so genau, ob ich mich mit dem Cactus II anfreunden kann, er hat eben immer noch viel Plastik, was mich erheblich stört. Das Innenraumdesign ist allerdings puristisch und sehr gut gelungen - ganz mein Geschmack.

fl.

Share this post


Link to post
Share on other sites
kr_c5f
vor einer Stunde, fluxus sagte:

Chris schreibt ja, über Kanaldeckel usw. würde er besser als der C5 abrollen - das kann ich nicht bestätigen.

Das bedeutet wohl, dass Chris einen hart federnden und Fluxus einen komfortablen C5 erwischt hat - und der Cactus II hinsichtlich des Komforts etwa zwischen diesen beiden liegt. Auf dem letzten Treffen im Taunus hatte ich mich ja davon überzeugen können, wie unterschiedlich C5 ausfallen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
fluxus
vor 4 Stunden, kr_c5f sagte:

Das bedeutet wohl, dass Chris einen hart federnden und Fluxus einen komfortablen C5 erwischt hat - und der Cactus II hinsichtlich des Komforts etwa zwischen diesen beiden liegt. Auf dem letzten Treffen im Taunus hatte ich mich ja davon überzeugen können, wie unterschiedlich C5 ausfallen können.

Chris' C5 ist eine Limousine, ein HDi 165, meiner ein Kombi, ein HDi 180; insofern wundert es mich nicht, dass sie u. U. nicht gleich federn. Außerdem gibt es unterschiedliche subjektive Eindrücke.

fl.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kugelblitz
Am 5.5.2018 at 14:37 , fluxus sagte:

Ich frage mal die Cactus I- und II-Fahrer, wie sie mit der Sitzposition zurecht kommen. Nach einer Probefahrt mit einem Shine (Puretech 130) war ich wenig glücklich: Ich vermisse jeden Seitenhalt, und die Mittelarmlehne ist ja wirklich ein besserer Witz: Sie sitzt wie oben auch zu lesen ist entschieden zu weit hinten, ist dazu sehr hart. 

Zur Federung aus meiner Sicht als DS 4- und C5 III-Fahrer: An eine HP kommt das Auto nicht ran, aber der Cactus II ist wirklich sehr komfortabel gefedert und schlägt sicher alle Konkurrenten in der Klasse. Ein sehr erfreulicher Schritt nach vorne, verglichen mit meinem DS liegen da Welten dazwischen. Chris schreibt ja, über Kanaldeckel usw. würde er besser als der C5 abrollen - das kann ich nicht bestätigen. Bereift war der Vorführer mit laut vernehmbaren 17-Zoll-Ganzjahresrädern. Würde ich nie kaufen.

Ich weiß nicht so genau, ob ich mich mit dem Cactus II anfreunden kann, er hat eben immer noch viel Plastik, was mich erheblich stört. Das Innenraumdesign ist allerdings puristisch und sehr gut gelungen - ganz mein Geschmack.

fl.

Hallo,

Ich habe eine Probefahrt in einem Cactus I gemacht. Ich (1,75m, 85 kg) hatte keinerlei Probleme, eine gute Sitzposition zu finden. 

Viele Grüße

Fred

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ulrich T

Als ich vergangene Woche mit dem C6 beim Händler/Werkstatt war, hatte ich leider überhaupt keine Zeit, mich mal um den Cactus II zu kümmern.

Zum Einser: Ich (1,82 m) persönlich empfinde die Sitze als sehr komfortabel und uneingeschränkt langstreckentauglich. Allenfalls das Lenkrad könnte eine Winzigkeit näher sein. Eine axiale Verstellung, wie im Zweier, wäre einer der wenigen Punkte auf meiner Wunschliste gewesen.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
sasala

Cactus 1: Sitze gut und auch keine Probleme eine gute Sitzposition zu finden (1,80m). Bei den Reifen weiß ich noch nicht wie der Unterschied zwischen 16" und 17" ist,werde es aber im Laufe der Woche rausfinden wenn ich die 16" Winterräder gegen die 17" Sommer tausche.Bisher (18000km) aber rundum mit dem Komfort zufrieden,für ein konventionelles Fahrwerk klasse.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
kr_c5f
vor 14 Minuten, sasala sagte:

Bei den Reifen weiß ich noch nicht wie der Unterschied zwischen 16" und 17" ist,werde es aber im Laufe der Woche rausfinden wenn ich die 16" Winterräder gegen die 17" Sommer tausche.

Bin gespannt ...

Edited by kr_c5f

Share this post


Link to post
Share on other sites
EntenDaniel

Ich bin 1,95m und sitze im Cactus sehr bequem. 

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
sasala

Also....Winterreifen gegen Sommerreifen getauscht und 1" mehr Felge....einen Komfortunterschied konnte ich nicht bemerken,wird durch den Unterschied Sommer/Winterreifen wohl aufgehoben.Von mir also auch Daumen hoch für die größeren Felgen am Cactus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
kr_c5f
vor 6 Stunden, sasala sagte:

Winterreifen gegen Sommerreifen getauscht und 1" mehr Felge....einen Komfortunterschied konnte ich nicht bemerken,

Sollte das auch vom Cactus II gemeldet werden, so liegen die großen Unterschiede in der Bewertung des Abrollkomforts wohl doch wieder in der Justierung des Popometers begründet.

Edited by kr_c5f

Share this post


Link to post
Share on other sites
EntenDaniel

Kommt auch auf die Reifenmarke an. Es gibt Reifen mit weicheren Flanken und Reifen mit härteren Reifen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
kr_c5f
vor einer Stunde, EntenDaniel sagte:

Kommt auch auf die Reifenmarke an.

Stimmt. Auch ich habe schon erlebt, dass eine komfortablere Reifenmarke ein Zoll mehr Felgendurchmesser locker kompensieren kann. Also bleibt das Rätsel vorerst ungelöst.

Edited by kr_c5f

Share this post


Link to post
Share on other sites
kr_c5f

Zitat aus dem zuvor verlinkten Artikel: "Durch die serienmäßige Integration progressiver hydraulischer Federanschläge, die es dem Citroen C4 Cactus 2018 ermöglichen, Zug- und Druckstufe unabhängig voneinander zu steuern, wird das Schluckvermögen deutlich verbessert."

Und dazu brauchte man die hydraulischen Anschläge?! - Dennoch zweifellos ein Fortschritt.

Edited by kr_c5f

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Schwedenkönig

Meine Eindrücke von der  Probefahrt mit dem Cactus 110 EAT6 mit 17"-Sommerbereifung:

Beeindruckend weiches und gleichzeitig präzises Fahrwerk, so muß Citroën. Wie muß sich das erst mit 15"anfühlen!
Beeindruckende Motor-/Getriebekombination: Keine Rakete, aber auch nie das Gefühl von Untermotorisierung. Der Dreizylinder begeistert durch seinen kultivierten Lauf. Das Getriebe schaltet weich und hält die Drehzahl immer schön niedrig, was gemeinsam mit der hervorragenden Geräuschdämmung für ein wirklich souveränes, komfortables Fahrgefühl sorgt. Das Motörchen wird auch unter Vollast nie laut. Da können sich einige wesentlich teurere Premiumfahrzeuge was abschauen. (Ja, BMW 640i, Du bist gemeint.)
Auf der Autobahn bei 145 km/h schön leise, auch die Windgeräusche halten sich vornehm zurück (Version ohne Dachreling).
Keine auffälligen Abrollgeräusche.

Schattenseiten sehe ich beim Interieur: Irgendwie konnte ich (190) keine angenehme Sitzposition finden, die Türzuziehschlaufe drückt gegen mein Bein und die Mittelarmlehne ist geradezu lächerlich deplaziert. Vielleicht schafft hier die höhenverstellbare Mittelarmlehne aus dem Zubehörprospekt Abhilfe?
Geschmacksfrage: Das verschistelte Interieurdesign finde ich potthässlich (dabei hatte der Testwagen das für meinen Geschmack noch schönere der verfügbaren Ambientes drin, nämlich das helle mit - leider - dunkelroten Akzenten).

Fazit eines Citroën-Fans der alten Schule: Die erste Neuerscheinung nach dem CX II vor 33 Jahren, die wirklich begeistert.

PS: Citroën tut sich keinen Gefallen, wenn Presseautos und Vorführwägen ausschliesslich mit 17"-Niederquerschnittreifen bereitgestellt werden.

Edited by Der Schwedenkönig
  • Like 3
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vulcan

Sieht halt unglaublich geil aus...:P

  • Haha 2
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
fluxus
Am 8.6.2018 um 07:35 schrieb Der Schwedenkönig:

Fazit eines Citroën-Fans der alten Schule: Die erste Neuerscheinung nach dem CX II vor 33 Jahren, die wirklich begeistert.

Was nützt das, wenn man nicht richtig sitzen kann? Für mich war das der Hauptgrund, weswegen ich ihn dann doch nicht bestellt habe. Ich hatte schon ein Angebot, obwohl ich von "Begeisterung" doch ein Stück entfernt war.

fl.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.