Goodguy

Cactus II - erste Probefahrt

Recommended Posts

phantomas

AMS: Der Cactus wirkt auf kurzen Bodenwellen stößig bis in die direkt übersetzte Lenkung.

In schnellen Kurven neigt sich der Cactus spürbar, bis das ESP Ausbruchsversuche grob zusammenregelt.

Die Sitze sind bequem, bieten aber keinen Seitenhalt.

Der Megane ist das lebhaftere Auto (trotz schlehtere Fahrleistungen).

Der Megane gewinnt mit 8 Punkten Vorsprung - 9 Punkte hat er allein beim Komfort mehr bekommen als der Cactus.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
badscooter
vor 7 Stunden schrieb chrissodha:

...

*manch einer wird jetzt sagen "was, 50.000 Euro klasse",  kann ja nicht sein.  Ich meine das aber dennoch ernst - 40.000 war der Listenpreis meines C5 ...

Inflationsbereinigt sind 40.000 Euro im Jahr 2009 heute 47.000 Euro. Es stimmt also so oder so ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
kr_c5f
Am 14.6.2018 um 19:48 schrieb kr_c5f:

Der Cactus ist ganz sicher in seiner Klasse ein sehr komfortables Auto.

Diese Annahme ziehe ich zurück.

Share this post


Link to post
Share on other sites
anarchie99

Völliger Quatsch den die AMS da schreibt. Der Motor ist total lebendig und deutlich spritziger als die Motoren aus dem C5. Langsam ist der neue C4 definitiv nicht. Dass das Fahrwerk stößig ist konnte ich ganz und gar nicht feststellen. Entweder gibt es eine Diskrepanz zwischen den C4 mit den neuen Dämpfern oder der hatte einen Luftdruck von 3,x Bar drauf. Einzig die Kritik an den Sitzen ist gerechtfertigt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
EntenDaniel
vor 39 Minuten schrieb kr_c5f:

Diese Annahme ziehe ich zurück.

Wie wärs wenn Du aus Deinen Annahmen mal reale Erfahrungen machst?

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ulrich T

Die Lösung liegt teilweise schon in der Formulierung: "wirkt" lebendig. Der 30 Jahre alte Mini, von dem mein Schwiegervater sich nicht trennen mag, wirkt trotz seiner 42 PS und auf dem Papier höchst bescheidenen Fahrleistungen extrem lebendig. Und vergessen darf man auch nicht, dass AMS das Zentralorgan der Autobahnlinksfahrerfraktion ist. Selbst gefahren bin ich nur den 110 PS Puretech im Cactus I. Die Fahrleistungen sind mehr als ausreichend. Auf 100 km/h ist der in deutlich unter 10 Sekunden. Ist denn das Abgasverhalten überhaupt thematisiert worden, also über die Nennung der Abgasnorm hinaus? Vielleicht sogar in der Praxis gemessen? Das wäre Autojournalismus.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
chrissodha
vor 10 Minuten schrieb Ulrich T:

 Das wäre Autojournalismus.

den erwartest Du hoffentlich bei der AMS nicht ernsthaft.....

  • Thanks 2
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ulrich T

Nein, keine Angst.

Und es bleibt dabei: Um zu erfahren, ob ein Auto zu einem passt, muss man es selbst ausgiebig fahren. Insbesondere die Soft Skills wie Sitze, Fahrwerk, Lenkung werden von unterschiedlichen Fahrern sehr verschieden beurteilt. Da können Erfahrungen Dritter nur bedingt helfen (Natürlich weiß ich, wenn ein DS5 als bockhart beschrieben wird, dass ich es mit ihm gar nicht erst versuchen muss). Objektive Angaben zu Abgaswerten kann ich bei einer Probefahrt nicht gewinnen. Da würde für mich die "Motorpresse" interessant werden. Leider liefern die lieber persönliche Eindrücke und Wertungen. Allein beim ADAC (!) habe ich in letzter zeit konkrete Angaben zum Schadstoffausstoß unter verschiedenen Bedingungen erhalten können. Aber offensichtlich interessiert das den Durchschnittskunden nicht sonderlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
phantomas

In der selben ams ist auch noch ein Test des Opel Crossland mit dem selben Puretech 130 Motor drin.

Urteil ams : anfahrschwach, der Turbo pustet erst ab 1800 U/min los. keine Chance gegen den flotten Dreizylinder im Arona und T-Roc.

Wenn man dann die Daten anschaut: Der Puretech 130 erreicht sein maximales Drehmoment bei 1750 U/Min. Also schon bevor er laut ams erst so richtig in die Schuhe kommt. Der Dreizylinder von VW / Seat erreicht erst bei 2000 U/min das maximale Drehmoment, das auch noch deutlich geringer ist....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ulrich T

Ja, phantomas, wir leben aber in postfaktischen Zeiten. Da spielen die harten Daten auf dem Papier eine untergeordnete Rolle, wenn es sich nun mal so oder so anfühlt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Audi 5000

Liebe Gemeinde,

im Dienste der Wissenschaft habe ich mich geopfert.

Vor Abholung meines C6 (Traggelenke vorne) schnell noch eine Probefahrt in einem brandneuen Cactus II.

Die Federung hat mich durchaus überzeugt. Straßenbahnschienen und kleinere Unebenheiten werden sehr gut weg gefedert. Das erinnert an die Hydropneumatik. Man hört nur „Plop plop“ und kein Poltern. Klar kommt die eine oder andere Unebenheit auch einmal durch. Das sind dann eher die kurzen Stöße, auch ähnlich wie bei der HP Federung. Für einen Kleinwagen in diesem Segment ist das aber ziemlich sensationell.

Zumal auch der akustische Komfort (Stichwort: Abrollgeräusche) beachtlich gut ist.

Ab Tempo 90 km/h auf der Autobahn allerdings braucht die Fuhre einen festen Griff. Dann führt die Karosserie ein doch für heutige Verhältnisse sehr ungewöhnliches Eigenleben. Man kann sagen, es wird wirklich etwas schaukelig Da wünscht man sich eine variable Dämpfung, die mal ein wenig zuzieht. Auf der anderen Seite gewöhnt man sich an diese Bewegungen und gleicht sie dann nach kurzer Zeit automatisch mit entsprechenden Linkeingriffen aus.

Dass man mit diesem Fahrwerk deutsche Tester nicht überzeugen kann, wundert mich allerdings nicht.

Mich als C6 – Fahrer überzeugt es vollauf.

Gruß Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Like 1
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Audi 5000
In der ams ist ein Test vom Cactus Puretech 130 Shine. Gegen den Megane,
Positiv: Ist billig und sparsam
Negativ: schlechte Sitze, miese Federung, etwas lahm. schlechte Bedienung, schlechte Traktion
Fazit; sympathischer Verlierer


Der Test ist bullshit. Kann man nicht anders sagen. Die Federung des Cactus II ist sensationell smooth. Und die Sitze sind ebenfalls ein Traum von Komfort. Das ist wirklich mal ein Kleinwagen mit mehr als nur einem Hauch des Komforts einer großen Limousine. Man wähnt sich, wenn man damit so fährt, oft in einer Limousine mit HP.

Gruß Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  • Like 1
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Audi 5000
Nachvollziehen kann ich nach meiner Erfahrung lediglich die Kritik an den Sitzen, aber "etwas lahm" soll das Auto sein? Mit dem Puretech 130? Lachhaft! Ich habe den Cactus II mit eben diesem Motor gefahren, der ist doch nicht lahm! Und was soll an der Federung schlecht sein? Die ist vergleichsweise weich und komfortabel, also so, wie wir uns das wünschen..

fl.

 

 

Sehe ich auch so. Hatte auch den 130 Puretech. Der ging souverän nach vorn. Beim knackigen Beschleunigen hebt sich aber der Vorderwagen ganz schön aus den Federn. Tester hassen es, ich liebe es.

 

Gruß Jan

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Audi 5000
AMS: Der Cactus wirkt auf kurzen Bodenwellen stößig bis in die direkt übersetzte Lenkung.
In schnellen Kurven neigt sich der Cactus spürbar, bis das ESP Ausbruchsversuche grob zusammenregelt.
Die Sitze sind bequem, bieten aber keinen Seitenhalt.
Der Megane ist das lebhaftere Auto (trotz schlehtere Fahrleistungen).
Der Megane gewinnt mit 8 Punkten Vorsprung - 9 Punkte hat er allein beim Komfort mehr bekommen als der Cactus.
 



Da stößt nichts bis in die Lenkung. Butterweich rollt der C4 ab. Ein Traum! Aber ein König der Fahrstabilität ist er nicht. Er erfordert mehr Lenkeingriffe als seine Wettbewerber. Meine Probefahrt erinnerte mich teilweise auch an das Fahrverhalten des 2CV.




Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ulrich T

Also der Einser fährt sehr stabil geradeaus. Diese Kritik, die hier irgendwo mal an neueren PSA-Modellen bezüglich der Lenkung geäußert wurde, kann ich nicht im Ansatz nachvollziehen. Liegt es beim Zweier Cactus an der geringen Dämpfung? Ich sehe schon, auch ohne Kaufinteresse muss ich den unbdingt mal fahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51

Sodele da ich nicht annehmen möchte sondern gerne selbst erfahre, habe ich mir für dieses Wochenende den C4 Cactus bei Mattern in HF ausgeliehen. 110 PS / Automatik /Start/Stop. Nun muss ich sagen, dass ich mit Citroen Cruisen und überdurchschnittlich komfortable Federung verbinde. Wir sind schwer begeistert. Ja die Werdeaussage mit dem schweben ist nicht aus der Luft gegriffen. Berliner Kissen, her damit  !  Der Turbomotor geht mit der Automatik sehr unaufgeregt zur Sache, die Sitz mit Lordosenstütze sind Sofa gleich. Seitenhalt ?? Überrascht war ich von der geringen Geräuschkulisse auch bei > 150 km /h. Die Ladekante ist störend, minimiert den Gesamteindruck aber nicht im Geringsten. Spritverbrauch stramm gefahre, 6, 3 l mit 170 er Passagen auf der AB. Auch die Start/Stop Automatik ist idiotensicher, was will man mehr.

Das kann etwas werden, nur die ewigen Nörgler sollten einfach mal die Klappe halten.

Auch schön, die arg teuren Bauteile der HP sind raus aus der Nummer, der Geldbeutel wird es danken.

  • Like 8
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51
vor 9 Minuten schrieb Ulrich T:

Und, Geradeauslauf?

Jepp, hatte er !;) Da ist mir weder auf der AB noch auf 1,5 spurigen Hoppelstrassen etwas Nachteiliges aufgefallen. Nun halte ich bei der Geradeausfahrt mit dem Daumen am unteren Teil des Lenkrades die Fuhre auf Spur, vielleicht bekomme ich das auch gar nicht mit.

Für 17.000 € (unrabattiert!) das Gefährt mit dieser super Federung auf die Beine zu stellen finde ich ok.

Wenn ich ihn mit unserem verstorbenen Logan vergleiche, kein Vergleich !

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51
vor 3 Stunden schrieb Hartmut51:

Sodele, da ich nicht annehmen möchte sondern gerne selbst erfahre, habe ich mir für dieses Wochenende den C4 Cactus bei Mattern in HF ausgeliehen. 110 PS / Automatik /Start/Stop. Nun muss ich sagen, dass ich mit Citroen Cruisen und überdurchschnittlich komfortable Federung verbinde. Wir sind schwer begeistert. Ja die Werbeaussage mit dem Schweben ist nicht aus der Luft gegriffen. Berliner Kissen, her damit  !  Der Turbomotor geht mit der Automatik sehr unaufgeregt zur Sache, die Sitz mit Lordosenstütze sind Sofa gleich. Seitenhalt ?? Überrascht war ich von der geringen Geräuschkulisse auch bei > 150 km /h. Die Ladekante ist störend, minimiert den Gesamteindruck aber nicht im Geringsten. Spritverbrauch stramm gefahre, 6, 3 l mit 170 er Passagen auf der AB. Auch die Start/Stop Automatik ist idiotensicher, was will man mehr.

Das kann etwas werden, nur die ewigen Nörgler sollten einfach mal die Klappe halten.

Auch schön, die arg teuren Bauteile der HP sind raus aus der Nummer, der Geldbeutel wird es danken.

Fählerkorrektur :P

Share this post


Link to post
Share on other sites
Auto nom
vor einer Stunde schrieb Hartmut51:

Für 17.000 € (unrabattiert!) das Gefährt mit dieser super Federung auf die Beine zu stellen finde ich ok.

348018847_Bildschirmfoto2018-06-30um22_40_32.png.d4dc0381fe41b4fb82e48ebf92b2c1d1.png

348018847_Bildschirmfoto2018-06-30um22_40_32.png.d4dc0381fe41b4fb82e48ebf92b2c1d1.png715371967_Bildschirmfoto2018-06-30um22_40_23.png.a3602726e9a1801ba622a6d8211e8a70.png

Selbst ohne MwSt sind das 17.344, 54 EUR, ohne Überführung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51

Halt, ohne Automatik liegt er meines Wissens bei < 18.000 €. Das war von mir gemeint. Meine Luxuskarosse liegt bei 24.000 €, war so mit fast Allem, Vorführer eben.

 

Bis denne

Hartmut

Edited by Hartmut51

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf

Schade dass es noch keine Kombination aus elektrischem Antrieb und komfortablen Fahrwerk gibt. Aber vielleicht schafft es Citroen ja noch, einen vernünftigen elektrischen Antrieb einzubauen. Zumindest hat Citroen es offenbar nicht aus den Augen verloren, gute Federungen zu entwickeln.

Gruß

Thorsten

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51

Das wird von den PSA Knallchargen doch total verpennt und ich glaube auch nicht das PSA das aufholen kann. Wer noch heute so ein Gurke vertreibt, beweis, dass er 0 Kompetenz im Bereich E Mobilität besitzt und es wir schwer werden hiervon los zukommen.

Ja ich hatte einen zur Probe und er fuhr.........das war es dann auch !

Wir können uns dann ja schon mal auf unseren Rödinghauser E-Mobile Gipfel einstimmen !:D

 

 

 

 

 

Edited by Hartmut51

Share this post


Link to post
Share on other sites
C5 Susi

Mein C5 ist meine erste eigene "Citrone" und ich bin ihr "schwer verfallen" :rolleyes: .........war sozusagen "Liebe auf den Ersten Blick" . Ich wusste nach 50 m Probefahrt "dass isser" 

Hat mich etwas sauer gemacht, dass ausgerechnet jetzt die HP eingestellt wird (nachdem ich die Vorzüge entdeckt habe....sowas geht ja gar nicht);) 

Der Cactus war da eine  Überraschung und ist aus meiner Sicht echte Alternative. Okay, der Klang ist nicht wie bei meinem C5, aber das ist ja  auch ein ein Diesel und sowas ist  inzwischen "bäh" :P:rolleyes:

Die  Federung ist super, was fehlt ist das klassische "wiegen und gleiten"  ..........ich werde also meinen C5 noch pflegen und hoffen, dass es irgendwann mal einen Kombi mit der neuen Federung gibt.

 

 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.