krussi

Xantia geht immer wieder aus

Empfohlene Beiträge

krussi

Nachdem mein Xantia nun gerade zum ersten Mal die HU nicht bestanden hat fängt er an mich weiter zu ärgern. 

2.0 16V mit 132 PS beim Kaltstart mit der erhöhten Motordrehzahl ist alles soweit gut, aber sobald warm gefahren geht der Motor bei treten der Kupplung und kurz vorm Stehenbleiben aus. 

Geht er mal nicht aus, so tanzt die Motordrehzahl zwischen 500 und 900 U/Min

Wird die Kupplung beim fahren getreten (ca.15 km/h oder mehr) bleibt der Wagen am laufen. 

Ansonsten ist er beim fahren unauffällig und der Verbrauch hat sich auch nicht verändert. 

Getankt wird wie immer Super Benzin. 

Leerlaufsteller wurde vor ca. 6000km gegen ein Neuteil getauscht. 

Zündkerzen sind equiem (oder wie die heißen) und sind ca. 30.000km alt. 

Was könnte noch dieses Verhalten verursachen ? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndreasRS

Hallo,

begucken muss man sich in solchen Fällen immer die Benzin- und die Luftzufuhr. Wie sieht es mit dem Luftfilter aus?

Grüße
Andreas

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
krussi

Luftfilter ist ca. 20.000km alt / jung und sauber

bearbeitet von krussi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
krussi

Benzinpumpe ist auch vor ca. 30.000km neu gekommen. 

Da er aber im Normalen Betrieb Stadt / Landstraße / Autobahn unauffällig ist gehe ich davon aus das dort alles ok ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo
vor 2 Stunden schrieb krussi:

2.0 16V mit 132 PS beim Kaltstart mit der erhöhten Motordrehzahl ist alles soweit gut, aber sobald warm gefahren geht der Motor bei treten der Kupplung und kurz vorm Stehenbleiben aus. 

Das scheint ein spezielles Problem mit dem 2.0 16V zu sein. Meiner macht das nämlich auch, allerdings nur bei Außentemperaturen von unter 10 Grad. Nach dem Start leicht erhöhte Leerlauf-Drehzahl, nachdem er warm ist schwankt die Leerlaufdrehzahl zwischen 500 und 900 U/Min. und geht bei getretener Kupplung kurz vorm Stehen an der Ampel aus. Da ich am kommenden Montag in Fußgönheim bin, lass ich Torsten mal drüberschauen.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kuhli 1

Dann Berichte mal bitte was da rausgekommen ist :)!

Gesendet von meinem LG-K580 mit Tapatalk

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo
vor 8 Minuten schrieb kuhli 1:

Dann Berichte mal bitte was da rausgekommen ist :)!

Gesendet von meinem LG-K580 mit Tapatalk
 

Werde ich selbstverständlich machen. :)

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Drosselklappensensor wäre für mich primär Verdächtig

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
accm Walter

Hallo Christian,

ich fahre den gleichen Motor im XM.

Bei mir war es die Zündspulenleiste,

zuerst haben wir eine gebrauchte eingesetzt, das gleiche wie vorher,

und mit einer neuen war das Problem weg.

Viele Grüße

Walter

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
krussi

Ist der Drosselklappensensor nicht das gleiche wie der Leerlaufsteller ? 

Heute ist er übrigens auch beim Kupplung treten bei höheren Geschwindigkeiten ausgegangen. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kuhli 1

Er meint glaube ich den drosselklappenPotentioMeter?! Wie kommst du auf den Manson?

Gesendet von meinem LG-K580 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor einer Stunde schrieb kuhli 1:

Er meint glaube ich den drosselklappenPotentioMeter?! Wie kommst du auf den Manson?

Ja, ich hatte einen Motor mit Drehzahlschwankungen, hab dann eine andere Ansaugbrücke vom alten Motor inkl. diesem Drosselklappensensor verbaut und Ruhe war - Leerlaufregler blieb bestehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kuhli 1

@ all: Muss man diesen Drosselklappenpotentiometer eigentlich auch neu anlernen oder wie geht der Wechsel von sich. Seit ich meinen Leerlaufsteller in meinem XM 2,0i 16V gewechselt habe, geht dieser zwar nicht mehr aus aber wirklich rund ist der Leerlauf nicht, kein Vergleich zum xantia meiner Frau jedenfalls ;-)! ALso wer hat sowas schonmal gewechselt!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Till

Genau das gleiche Problem hatte ich beim X2 1.8i auch. Hab die Leerlaufsteller/Drosselklappeneinheit ausgebaut und besonders den Leerlaufsteller gereinigt. Der war übelst verkokst/verußt. Drehzahl fängt sich jetzt immer, manchmal beim plötzlichen Treten der Kupplung fällt die Drehzahl zwar kurz sehr tief, er fängt sich aber jetzt sofort wieder, anstatt, wie vorher, das Sägen anzufangen. Vor dem Neukauf hab ich den Selbstversuch gewagt ;) (ok -gerade gelesen dass du schon ein Neuteil verbaut hast und mein Tipp dir wenig bringt)

 

Anlernen war laut Tim Schröder:

Am 26.11.2017 um 23:28 schrieb Tim Schröder:

 

 Leerlaufsteller  initialisieren:

- Kein Gas geben!

- Motor starten und kurz laufen lassen (darauf vorbereitet sein, dass er hochdreht, im Leerlauf sägt oder schwankt)

- Motor wieder abstellen und die Zündung 10 Sekunden ausgeschaltet lassen

- Zündung für 3 Sekunden einschalten

- Motor ohne Gasgeben starten.

Jetzt muss er richtig laufen.

 

bearbeitet von Till
Neuteil überlesen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kuhli 1

Das ist ja die Anleitung für den LeerlaufSteller . . . braucht man so etwas'für den PotentioMeter auch, das ist meine Frage. :)

Gesendet von meinem LG-K580 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT
vor 17 Stunden schrieb krussi:

Leerlaufsteller wurde vor ca. 6000km gegen ein Neuteil getauscht. 

Von welchem Hersteller?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
krussi
vor 1 Stunde schrieb GuenniTCT:

Von welchem Hersteller?

 

müsste ich die Rechnung suchen, war nicht der erst oder zweitbilligste aber auch nicht von Hella für 80€

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
krussi
Am 29.6.2018 um 00:04 schrieb GuenniTCT:

Von welchem Hersteller?

 

Fa. Löwe 

 

neuer Stand der Dinge .......

geht nicht mehr aus, Drehzahl aber trotzdem nicht stabil. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Löwe hab ich genau zweimal verbaut: Das erste und das letzte Mal.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo
Am 28.6.2018 um 09:34 schrieb kuhli 1:

Dann Berichte mal bitte was da rausgekommen ist :)!

Gesendet von meinem LG-K580 mit Tapatalk
 

So, ich bin gerade aus Fußgönheim zurück. Leider war an meinem Xantia für die geplante Urlaubsfahrt einiges zu machen, so dass ich erst am Abend Torsten auf das Problem mit dem Ausgehen beim heranfahren an eine Ampel mit getretener Kupplung ansprechen konnte.

Da bei mir das Problem nur bei Außentemperaturen unter 10 Grad auftritt und diese Temperaturen an meinem Urlaubsort voraussichtlich täglich überschritten werden, wird Torsten sich der Sache nach meinem Urlaub annehmen. Es ist mit einem Bericht also frühestens im August zu rechnen.

Grüße
Karl-Heinz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kuhli 1

Dann warten wir geduldig :) mein LeerlaufSteller kam von vemo und lag so um 50 Euro. Der xm geht nun nicht mehr aus aber er regelt sich bei Hitze sehr tief ein und der Motor klingt gequält. Ich tausche noch map Sensor und potentioMeter und hoffe dann läuft er so schön wie mein alter, bei dem musste ich da auch bei weit'über 200000 Kilometern nie was an der zündung machen außer Basics ;)

Gesendet von meinem LG-K580 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Fabian Joos
vor 26 Minuten schrieb TorstenX1:

Löwe hab ich genau zweimal verbaut: Das erste und das letzte Mal.

Von Löwe hatte ich einmal ein Drosselklappenpoti verbaut - das hatte prompt nach kurzer Zeit für übelstes Geruckel gesorgt.

Gegen ein Originalersatzteil von Bosch getauscht und es war Ruhe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
krussi

Von welchem Hersteller kann man denn einen Leerlaufsteller kaufen der auch langfristig das macht was er soll ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Fabian Joos
vor 52 Minuten schrieb krussi:

Von welchem Hersteller kann man denn einen Leerlaufsteller kaufen der auch langfristig das macht was er soll ? 

Gute Frage!

Wenn jemand eine neue Alternative des nicht mehr lieferbaren Bosch-Leerlausteller für den TCT kennt, so darf er sich auch gerne bei mir melden.

Gebrauchtteile zweifelhafter Herkunft sind auch keine Alternative.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden