PeterWL

Kauf C4 Grand Picasso 2006, eine neue "Herausforderung" beginnt... :)

Empfohlene Beiträge

PeterWL

Hallo zusammen,

seit ein paar Tagen bin ich nun auch dank Eurer Informationen in meinem Kaufberatungsthread glücklicher Besitzer eines 2006er C4 GP :D.  Der Wagen fährt sicht wirklich toll, der Motor schnurrt vor sich hin und ist im Vergleich zum 2.2 HDI im C5 und C8 auch spürbar agiler,  das ESG6 Getriebe schaltet zu 99% sauber und weich und auch das unterstützende "Paddeln" mit den Schaltwippen macht Spaß.. :) .  Allerdings tauchen natürlich auch bei dem C4 gleich die von meinen vorherigen Citroens gewohnten kleineren Problemchen auf....

Da ich über die Suchfunktion bisher noch nicht so richtig fündig wurde (oder mich zu blöd angestellt habe ;) ) möchte ich hier mal kurz nach den Problemchen fragen, die mich aktuell am meisten stören:

1.: die "rechts-links" Vertellung des rechten Außenspiegels funktioniert nicht.    DIe Lexia gibt bei der Diagnose einen "ständigen Fehler für die Betätigung der Einstellmotoren - Kurzschluss an Masse" aus.   Da ich von außen (habe mal die Kappe des Spiegelgehäuses entfernt) keinen Fehler entdecken kann, vermute ich einen türseitigen Fehler in der Verkabelung des Spiegels im Bereich des Klappgelenks.. Gibts irgendo eine Anleitung oder Tipps, wie ich da am schnellsten ran komme  ?

2.: die "+" Taste für die Tempomatsteuerung auf dem Schalterkranz des Lenkrads funktioniert nicht.  Die Lexia gibt für den Tempomat (der ansonsten einwandfrei funktioniert) keinen Fehler aus, allerdings kann man bei Stellgliedtest festellen, dass die "+"-Taste nicht reagiert bzw. sich aktivieren lässt.  Frage:  wie komme ich an den Schalter ran?  kann man den einzeln austauschen oder muss ich den kompletten Schalterkranz tauschen?

3.: die Parkunterstützung beim Rückwärtsfahren "tönt" dauerhaft die ganze Zeit, verbunden mit einem Achtungzeichen im Display.  Die Lexia findet ebenfalls keinen Fehler, selbst der Test der Leitungen zu den Sensoren hält sie auch für fehlerfrei...   Wo könnte ich nach der Fehlerursache suchen?

4. (und erst mal letzte Frage;) ): die Hinterbremsen geben zeitweise (mal kurz, mal länger, mal gar nicht) einen heulenden Ton von sich (ähnlich wie man ihn auch schon mal von LKWs beim Bremsen kennt). Tippe ich dann kurz auf die Bremmse, verändert sich der Ton oder verschwindet auch...  Ich vermute mal, dass die Bremsbeläge minimal anliegen und dann an zu schwingen fangen.  Die Bremse selber ist aber frei, d.h. beim Rollen habe ich nicht den Eindruck, dass sie leicht bremsend schleift bzw. nicht ganz offen ist.  Woran könnte das liegen?  Kann es sein, dass die automatische Parkbremse zu wenig öffnet und wann ja, wie kann man das testen? Lt. Lexia soll die automatische Parkbremse übrigens in Ordnung sein..


Ansonsten ist der C4 GP wirklich ein tolles Auto mit viel Platz und überraschend gutem Fahrkomfort. Ich würde mich daher freuen, wenn Ihr mir zu den o.g. Fragen ein paar Hinweise geben könntet. Insbesondere die Punkte 1 und 2 nerven mich etwas, weil der Winkel oder der Fahrzeugabstand des rechten Außenspiels ohnehin irgendwie recht eingeschränkt ist  und ich auch sehr viel mit Tempomat fahre und gerne die Geschwindigkeit auch mal nach oben korrigieren möchte (ohne Gasfuß ;) ).

Im Voraus schon mal vielen Dank!

Gruß Peter

bearbeitet von PeterWL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Zu 3.: Ist eine Ahk verbaut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterWL
vor 4 Stunden schrieb Auto nom:

Zu 3.: Ist eine Ahk verbaut?

ja, es ist eine feste AHK angebaut...  die hatte ich auch schon im Verdacht, aber eigenartigerweise tritt der Fehler nur zeitweise auf... bei der Probefahrt hatten der Parkassistent bzw. die rückwärtigen Sensoren einwandfrei funktioniert... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Bei meinem Berlingo ist das von Dir beschriebene Verhalten durch die Position der Schutzkappe des Kugelkopfs provozierbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterWL
Am 29.6.2018 um 21:17 schrieb Auto nom:

Bei meinem Berlingo ist das von Dir beschriebene Verhalten durch die Position der Schutzkappe des Kugelkopfs provozierbar.

... mh.. scheint bei meinem C4 auch so zu sein...   Habe heute mal die Kappe verschoben und schon war der Fehler weg..  Hätte nicht gedacht, dass das die Sensoren beeinflussen kann.  Besten Dank für den Tip!

Zu meinem Punkt 1: habe heute den Spiegel demontiert und mir die Verkabelung im Bereich des Übergangs zur Tür und auch innerhalb des Spiegels angeschaut und Ader für Ader (optisch) überprüft.. Ich konnte aber keinen Fehler finden...  Bleiben nun noch Stellmotoren selber, an die ich aber  (noch) nicht rangekommen bin. Dazu muss man vermutlich den Spiegelglaseinsatz heraus holen, was ich mich heute auf die Schnelle nicht getraut habe.. wollte ihn nicht kaputt machen... ;).  Allerdings ließ sich das Spiegelglas manuell in eine haölbwegs passende Stellung drücken..mal schauen, wie lange das hält...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Peter D.

Hallo Peter,

zu 4.:

Sind die Flächen in den hinteren Bremssätteln, auf denen die sich die Beläge bewegen denn eingermaßen sauber? Es kann gut sein, das verkrusteter Bremsstaub dazu führt, dass die Beläge sich nicht immer einwandfrei und reibungslos von der Scheibe lösen.

Schöne Grüße

auch Peter ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden