Jump to content

Sicherheitsventil GSA Anschluss Warnlampe


chrischi
 Share

Recommended Posts

Moinsen, 

nachdem ich zur Behebung einer Leckage im Rücklauf der HP den Heiz- und Lüftungskasten ausgebaut hatte, sah ich ein lose baumelndes Kabel und ein nicht angeschlossenes Sicherheitsventil. Draufstecken und gut macht Sinn, nur ist da nicht wirklich Platz. Das Luftleitblech (Richtung Radhaus) der Lüftung ist im Weg. Habe aber entdeckt, dass an besagtem Leitblech eine halbmondartige Öffnung vorhanden ist, direkt über dem Ventil. Kann es sein, dass diese Öffnung für das Anschlusskabel des Sicherheitsventils gedacht ist?  Wäre kurios, aber passt zum Auto :rolleyes:

Achso, es handelt sich um einen GSA Special von 1982.

Danke für eure Antworten im Voraus 

Grüße Chrischi 

Edited by chrischi
Was vergessen...
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo Jeremias, 

danke für die Antwort. Ich habe es in der Zwischenzeit auch so zusammengebaut. Da aber der Stecker vermutlich seit Jahren nicht mehr auf dem Anschluss steckte, habe ich jetzt eine recht hysterisch regierende Warnleuchte. Naja, mal reinigen, man kommt da ja vom Radhaus aus dran. 

Vielleicht war der Stecker auch deshalb ab, dann war der Kunde zufrieden....

 

Grüße Chrischi 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Chrischi - das verstehe ich jetzt nicht wirklich: du faehrst also in einem Zentralhydraulik Auto herum, in dem die Hydraulikdruck Warnleuchte nicht geht? Du weisst schon, dass Dein GS keine vordere Bremse mehr hat, wenn der Druck einmal auf 0 gehen sollte? Da ist das Auto dann noch lange oben nur hast Du halt keine Bremse mehr (vergiss das mit den hinteren Bremsen, die blockieren sofort aber das Auto wird dadurch kaum langsamer, allerdings schert es neben der fehlenden Bremswirkung nun auch noch aus).

Also flick diese Warnleuchte (und stell die Handbremse gut ein ;-) - "hysterisch" kann ein kaputter Hauptdruckspeicher sein - viel Erfolg - Til

Link to comment
Share on other sites

Hallo Til, 

der Hinweis bzgl. des Hauptdruckspeichers macht Sinn, das ist vermutlich noch der erste. Vielen Dank dafür. Ich kann dahingehend beruhigen, dass ich nicht wissentlich so gefahren bin. Das war schon so, siehe obige Text. 

Grüße Chrischi 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Das das so war, habe ich schon verstanden - nur, dass Du damit rumgefahren bist, nicht - wenn beim Einschalten der Zuendung (also bevor der Motor laeuft) die Oeldrucklampe NICHT leuchtet, heisst das eben, das sie nicht funtionniert - das gilt fuer den Motoroeldruck genauso wie fuer den Hydraulikdruck - beide Warnlampen sind aus einem bestimmten Grund rot ;-) - bei Dir ist es ja offensichtlich glimpflich verlaufen, also Schwamm drueber - aber vielleicht hilft es ja anderen!

Til

PS: das trifft nicht auf DS zu: hier ist die Hydraulikdruckwarnleuchte, im Gegensatz zu ID, am Bremsdruckspeicher angeschlossen und leuchtet normalerweise NICHT beim Einschalten der Zuendung

Edited by TilDS
Link to comment
Share on other sites

Es hatte geleuchtet... Zudem war das Fahrzeug von einer Citroën Fachwerkstatt gepflegt und dies lückenlos, sprich kein Anzeichen von Pfusch. 

Aber vielen Dank für deine Absolution

Grüße Chrischi 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Chrischi - ich wollte Dir nicht auf die Fuesse treten - ich hatte

On 8/29/2018 at 4:43 AM, chrischi said:

sah ich ein lose baumelndes Kabel und ein nicht angeschlossenes Sicherheitsventil

dahingehend interpretiert, dass das ein Zufallsbefund war, und nicht beim Ausbau des Heiz- und Lueftungskasten geschehen ist. Falls diese Interpetation falsch ist, macht mein obiger Kommentar natuerlich keinen Sinn.

Til

Link to comment
Share on other sites

... in welcher Weise das Sicherheitsventil sein Kabel verlor, kann ich leider nicht sagen. Möglicherweise ist er beim Ausbau des Lüftungskasten mit abgezogen worden, man kann das leider schwer einsehen. Insofern aber egal, es ist nun da wo es sein soll. Die Sicherheit ist gewährleistet. Für deine Fürsorge bin ich, und sicherlich jeder der hier Informationen sucht, dankbar. Grüße Chrischi  

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...