Sangvert13

BX 16 V geht aus

Recommended Posts

Sangvert13

Servus

Mein 16v geht während dem anfahren aus !!! Im Stand kein Problem dreht schön gleichmässig hoch, alles gut...

Ich will anfahren, der Motor stottert nimmt kein Gas an und spätestens wenn ich ganz von der kupplung unten bin is er aus !!! 

Hatte er letzte Woche auch schon mal, Gott sei dank in Hebebühnenähe. Hab darauf hin die kompletten Kraftstoffleitungen inkl Benzinfilter erneuert lief danach wie neu.

Heute nicht soviel Glück gehabt zu Fuß heim...

Vielleicht sollte ich zusätzlich noch erwähnen das die Kiste seit geraumer Zeit mit der Drehzahl im Leerlauf spinnt. Aber der Mist mit'm ausgehen ist neu.

Wer hilft mir, bevor ich die drecks Karre einfach in Brand stecke?

Gruß

Chriss

Share this post


Link to post
Share on other sites
Roger_Rabbit

Ich hatte sowas ähliches mit unserem Astra F mal gehabt, da hatte der Luftmengen Sensor einen Gehirnschaden. Mal ging er, mal nicht. Steuergerät kam natürlich damit überhaupt nicht klar . Aber  : wenn Du schonmal die Ganze Benzinleitung neu gemacht hat ( warum auch immer, (habe in den letzten 40 Jahren nur Filter getauscht, nie Leitungen, ausser sie waren porös )  ,dann muss es ja was anderes sein . Filter in der Benzinpumpe überprüft ? Falls die Pumpe einen hat .  Manchmal ist da sonn Plastiknübbel drinne, den man gerne mal übersieht. Und im Stand bei Vollgas ( mehr oder weniger bitte ) verschluckt sich der Motor nicht ? Nur unter Last ? Dann mal alle Sensoren bzw die Kabelverbindungen überprüfen. Das Steuergerät ist ja eigentlich von Haus aus etwas dumm. Und bei falschem Input macht es dann Mist . Das sind jedenfalls meine Erfahrungen. Gib mal Bescheid, wenn Fehler gefunden, damit wir wieder was lernen können . ;)

LG + toi toi toi, Roger

PS : Abfackeln ist verboten !!!!!   ...denke aber nicht, das das Ernst gemeint war.....

Edited by Roger_Rabbit

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sangvert13

Die beiden Metallleitungen unter der Bx waren edelrost stahlfrei deshalb mussten die gemacht werden, also 2 neue gebogen und rein geklatscht, waren noch andere Sachen auf meiner Liste, und dann wollte die Kiste nimma...also hab alles was Kraftstoff führt eh überprüfen müssen, da gabs gleich neue Schläuche und nen neuen Filter.  Ned das was drinnen steckt. Lief ja danach gut 100 km weit einwandfrei...luftmengenmesser schliesse ich aus, hab nen zweiten gleiches gezeter. Ja verschluckt sich nur unter Last und dann sofort aus, egal wie viel gas man gibt...

Gruß

Chriss

 

P.S der Letzte der dieses Auto aufgibt bin wohl ich, aber mal Dampf ablassen schadet bekanntlich ned. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sangvert13

Temperaturfühler neu ca 6 Wochen alt. Massekabel geht vom Batteriehalter runter an den Halter der Hydraulikpumpe, oder ? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

Die Masse geht ans Getriebe, kann Auch der Halter sein. Warum glaubst du dass ein 6 Wochen alter Tempfühler ausgeschlossen werden muss? Es kann übrigens Auch ein Kabelbruch sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
CIEHT-DROËN

Spritleitung ungünstig verlegt und fast abgeknickt? 

 

Das war bei mir so nachdem ich alles neu gemacht habe. Der Schlauch hatte sich noch nen Takken bewegt und war dann fast zu.

 

Lief auf grader Strecke nur bis 4T und am Berg isser aus gegangen, oder ich schnell genug von der Kupplung gegangen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis
vor einer Stunde schrieb Sangvert13:

Temperaturfühler neu ca 6 Wochen alt. Massekabel geht vom Batteriehalter runter an den Halter der Hydraulikpumpe, oder ? 

Das relevante Massekabel geht vom Minuspol der Batterie an den Halter der Pumpe, das dünne Masseband vom Batteriehalter ist weniger relevant. EIn weiteres wichtiges Massekabel ist das dünne vom Batteriepol zum Massepunkt am Innenradkasten hinter der Batterie. Da hängen je nach Ausstattung diverse Kabel drauf und es kommt zu lustigen Fehlfunktionen wenn es da gammelt...

Bei den Symptomen könnte es aber auch ein Zündungsproblem sein, d.h. für den Leerlauf reicht der Funken noch, unter Last gibt es dann Aussetzer. Ein zerbröselter Kat sorgt für ähnliche Symptome wenn die Reste den Rohrquerschnitt ausreichend verengen.

Edited by bx-basis
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sangvert13

Danke schon mal für die vielen Anregungen was alles noch in Frage kommen könnte.

@ bx basis : der Tipp mit dem Massepunkt hinter der Batterie war schon mal nicht verkehrt. Wirklich gammlig... Alles wieder blank gemacht, Zahnscheiben dazwischen und zusätzlich ein Kabel zum Minuspol der Batterie gezogen. 

Kann mir jemand was zu den beiden Relais rechts im Motorraum sagen?

Das schwarze mit schwarzem Stecker ist wohl das Kraftstoffpumpenrelais

Auf bxig  standen ohmwerte zur Prüfung der Relais

Zwischen Pin 86 und 87(bei meinen Relais 1 und 2)  : 50 ohm

Mein Ergebnis :

Kraftstoffpumpenrelais 70 ohm

Motorsteuerungsrelais 4 Megaohm (is wohl hinüber)

 

Hab bei eingeschaltener Zündung noch die Spannungsversorgung der Relais geprüft, also am Stecker gemessen

Kraftstoffpumpenrelais 0,5 Volt

Motorsteuerungsrelais knapp 12 Volt

?????

Bei eingeschaltener Zündung ist übrigens vom Benzindruckregler ein unregelmäßiges "zischen" im Rücklaufschlauch zu vernehmen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
kroack

Wenn Du im Motorraum rechts 2 Relais hast, dann mach mal den Kotflügelschutz ab, der Kabelbaum verläuft da unten und der gemeinsame Knotenpunkt für die Stromversorgung ist da im Radkastenkabelbaum miteinander verlötet und oxidiert gerne ab.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sangvert13

Danke,dann kuck ich da mal nach... 

Bleibt noch mein 4 Megaohm Relais da sollte ich mir wohl Ersatz besorgen...

;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sangvert13

Hat jemand Vergleichstypennummern zu folgendem Relais cartier 02009? Vielleicht liegt eins in meiner Schublade aber es steht blöderweise Bosch drauf ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
holger s

Könnte auch Falschluft durch Risse im Luftansaugtrakt sein. Bei »Kupplung kommen lassen« kippt der Motor etwas und dann öffnen sich die Risse und der Motor stirbt ab. Ist eine typische Sachen z.B. beim CX 25IE. Der Effekt wird verstärkt durch ausgeleierte Motorlager; dieselbst wiederum verstärken das Reißen der Schläuche … 

Rausfinden kann man das, in dem man im Leerlauf alle Luftschläuche durchknetet. Wenn dann der Leerlauf schwankt, hat man den verdächtigen.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sangvert13

Schläuche vom Ansaugtrack sind dicht, keine Risse, nix spröde, überall ne Schlauchschelle draufgemacht ölmessstab oben ist dicht, Leerlaufsteller ist neu...

Wollte grad noch die Dichtung der Ansaugbrücke und die von dem drosselklappengehäuse erneuern (letztere sifft etwas Öl raus, an ersteren hat schon mal wer gepfuscht, wie silikonreste aussen rum bezeugen) als die Kiste nicht mehr wollte. Bei der Gelegenheit hätte ich dann noch die Schläuche vom öleinfüllstutzen und dem Rohr vom ölmessstab überprüft, ob er da nicht irgendwo Luft nascht...und die Kabel unter der Ansaugbrücke gleich mitgemacht...kam aber ja leider anders.

Motorlager sind ok das marode unten hab ich letzte Woche gleich mitgemacht.

Die Idee mit dem kabelbaum im Radhaus fand ich besser  ;)

Würde die zu geringe Spannung am Stecker des pumpenrelais, erklären, und das letzte Bauteil vorige Woche das reinkam war der plaste innenkotflügel der seit dem ich das Auto habe im Kofferraum lag...

Ich sehs mir morgen an, hab noch' n altes Relais aus meinem gti hier liegen. Und vielleicht( aber auch nur vielleicht) ist es mit Kabel flicken und Relais einstecken erst mal erledigt.

So long

Gruß

Chriss

Edited by Sangvert13

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sangvert13

Update : das Relais aus dem gti passt nicht da keine Sperrdiode drin ist !

Also bräuchte ich immer noch eine vergleichsnummer zu dem Cartier 02009 Relais.

Mein Teilefuzzi kriegt das nicht umgeschlüsselt ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
NonesensE

Kriegst du irgendwie raus, wieviel Strom das Ding vertragen muss? Pinbelegung ist ja wahrscheinlich klar und KFZ-Relais mit eingebauter Diode bekommt man auch überall. Alternativ kannst du auch selbst eine Diode anbauen, aber schön ist anders.

Nachtrag: Notfalls mal bei Savoy International nachfragen, die haben G. Cartier geschluckt.

Edited by NonesensE

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sangvert13

Nope keinen Plan was das Teil vertragen soll/muss...sonst hätte ich schon ein oder zwei Kandidaten in meiner Relais-und Schalterschublade.

Versteh nicht wie man Relais bauen kann ohne den arbeitsstrom drauf anzugeben geschweige denn wies verschalten ist. Gut letzteres ist vielleicht nicht unbedingt nötig, ausser man nummeriert seine Relais an den pins von 1-5 durch... :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Chris Falk

Kabelbaum im rechten Radkasten hatte ich an meinem GTI mal defekt, kein Strom vom Steuermodul unterm Beifahrersitz, ist schon erwähnt worden.

Mal alle Steckpunkte lösen und reinigen, evtl. liegt ja dort ein Problem, angefangen von den Batterie Polen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Die beiden Relais kann man durch stinknormale Arbeitssromrelais mit 25A ersetzen. Wenn man prüfen will ob es überhaupt daran liegt haut man in beide Sockel eine Brücke (10 cm Kabel mit 2,5mm² Querschnitt und passenden Kabelschuhen) rein und guckt ob die Kiste damit läuft. Zum Abstellen muß man dann natürlich die haube öffnen um die Brücken rauszuziehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Auto nom
Am 29.8.2018 um 23:17 schrieb Sangvert13:

Mein 16v geht während dem anfahren aus !!! Im Stand kein Problem dreht schön gleichmässig hoch, alles gut...

Ich will anfahren, der Motor stottert nimmt kein Gas an und spätestens wenn ich ganz von der kupplung unten bin is er aus !!! 

Hatte er letzte Woche auch schon mal, Gott sei dank in Hebebühnenähe. Hab darauf hin die kompletten Kraftstoffleitungen inkl Benzinfilter erneuert lief danach wie neu.

Heute nicht soviel Glück gehabt zu Fuß heim...

Vielleicht sollte ich zusätzlich noch erwähnen das die Kiste seit geraumer Zeit mit der Drehzahl im Leerlauf spinnt. Aber der Mist mit'm ausgehen ist neu.

Ist der Benzinfilter richtig herum eingebaut? 

Hast Du den Benzindruck gemessen?

Hast Du die Möglichkeit eine andere Zündspule / Zündmodul (Montage auf der Aluplatte immer mit Wärmeleitpaste) einzubauen?

Ist der Schlauch der Benzindampfrückführung dicht und an der Drosselklappe angeschlossen?

Schwankt die Leerlaufdrehzahl unabhängig von der Motortemperatur?

Ist das Drosselklappenpoti korrekt eingestellt und liefert es die vorgegebenen Werte?

Was passiert, wenn Du den Stecker des Drosselklappenpotis abziehst?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sangvert13

Gut zu wissen mit den 25 ampere...

Noch besser; beim Bekannten das original Relais finden !

Also Relais gesteckt Zündschlüssel gedreht und voilà : Batterie leer...:blink:

Ich könnt kotzen...Gott sei dank hab ich nen großen Rucksack. Und dann mal wieder : I'm walking ... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis
vor 16 Minuten schrieb Auto nom:

Ist der Benzinfilter richtig herum eingebaut? 

Hast Du den Benzindruck gemessen?

Hast Du die Möglichkeit eine andere Zündspule / Zündmodul (Montage auf der Aluplatte immer mit Wärmeleitpaste) einzubauen?

Ist der Schlauch der Benzindampfrückführung dicht und an der Drosselklappe angeschlossen?

Schwankt die Leerlaufdrehzahl unabhängig von der Motortemperatur?

Ist das Drosselklappenpoti korrekt eingestellt und liefert es die vorgegebenen Werte?

Was passiert, wenn Du den Stecker des Drosselklappenpotis abziehst?

 

Einbaurichtung des Filters ist im Prinzip egal, da ist kein Rückschlagventil o.ä. drin. Habe bei div. Fahrzeigen schon verkehrt herum montierte Filter ohne jegliche Funktionseinschränkung gesehen.

Ein Drosselklappenpoti gibt es beim BX 16V nicht, der hat einen Drosselklappenschalter der nur Signale für Leerlauf und Vollast an das Steuergerät gibt.

Edited by bx-basis

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sangvert13

Benzinfilter in korrekter durchflussrichtung montiert

Hab grad keine Möglichkeit den benzindruck zu prüfen

Zündspule; weiß wer ob die vom 16v noch in nem anderen citroen dieser Zeit verbaut wurde? 

Alle Schläuche am Ansaugtrakt sind dicht wie bereits erwähnt, da zähle ich die benzindampfrückführung mit dazu ;)

Ja Motordrehzahl schwankt unabhängig von der Motortemperatur, deshalb schliesse ich den 6 Wochen alten Temperaturfühler vorerst mal aus

Und das drosselklappenpoti, oder besser der drosselklappenschalter, ist nach den Angaben im haynes Reparaturleitfaden eingestellt.

Stecker abziehen hab ich noch nicht probiert, mach ich dann sobald die Batterie wieder geladen und eingebaut ist.

Gruß

Chriss

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Auto nom

Danke für die Korrektur, es ist natürlich ein Drosselklappenschalter. Die Motronic unterscheidet drei Zustände des Schalters.

1503846940_35-09aXB0BXGTi16VKatMotor-03-88.jpg.360b96098393fa8a138962018373d7b1.jpg1890015057_35-03XB0BXGTi16VKatMotor-03-88.jpg.8d9c5b7e027c4f5a45c5f847050e4653.jpg1427820042_35-06XB0BXGTi16VKatMotor-03-88.jpg.c718a48eeaefbf1534bf10a8e3c00392.jpg247962419_35-10XB0BXGTi16VKatMotor-03-88.jpg.769ada2aed1c7a030a7bd6bc870c4a33.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Falls BOSCH-Kerzen verbaut sein sollten: raus damit und was anderes rein...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.