Jump to content

[BX SII] Mengenteiler undicht??


spätActiva
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute,

mein 91er BX 16 top hatte von Anfang an Probleme mit der Dichtigkeit im Bereich des Mengenteilers.

Erst war es die Hauptleitung von der Pumpe - ich habe Ersatz besorgt und eingebaut
Dann gab die Leitungsdichtung immer wieder auf, bis ich eine "längere" aus zwei einzelnen zusammengestückelt habe
Nun scheint der Mengenteiler selbst undicht geworden zu sein :(

Geht das überhaupt? Wenn ja: Wie wird der gedichtet? Oder sollte ich mir lieber einen guten gebrauchten besorgen?

Dank und Gruß
Stefan

PS: habe beim Mengenteiler keine Ahnung, weil meine Xantiae alle eine 6+2-Pumpe haben, kann also nicht einschätzen, ob es wichtig und oder hilfreich ist:

Der Druckregler macht sehr deutlich auf sich aufmerksam, erst mit lautem Rattern und dann mit einem deutlichen, harten, metallischen Klick. Dieser Klick ist mitunter beim Fahren als Ruck im Auto zu spüren, so dass mich meine Holde schon mal darauf angesprochen hat. Könnte es dabei eine den Mengenteiler überfordernde/zerstörende Druckspitze geben?

Link to comment
Share on other sites

Ja, die Mengenteiler werden undicht, da kann ich ein Lied von singen. Es gab dafür mal Dichtsätze bei Citroën, mittlwerweile natürlich NFP. Ich habe mich mit der Abdichtung bislang auch nicht weiter beschäftigt, weiß daher nur theoretisc hdass es geht...

Link to comment
Share on other sites

Den Mengenteiler abdichten ist einfach, hab ich vor zwei Wochen erst bei einem unserer beiden XM gemacht. Beim anderen XM mach ich es bei gelegenheit.
 

Eine Anleitung gibt es hier:

https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/53574-mengenteiler-reparieren/
 

Die Leitungsdichtungen 6,5 mm und 4,5 mm gibt es bei Citroen.
 

Die O-Ringe, ich hab 4 Stück 10x2,2 mm und 1 Stück 6x2,2 mm verbaut, gibt es hier:

https://www.ir-dichtungstechnik.de
 

Das Auto ist jetzt direkt "unnatürlich" dicht. :)

Viel Spaß!

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Keine Ursache! :)

Tipp:

Am besten, man spannt den Mengenteiler im Maschinenschraubstock ein und drückt die kleinen Verschlusskolben - gegen den Federdruck - mithilfe eines in die Ständerbohrmaschine - umgedreht eingespannten - Nagels in die Bohrung hinein.

Unbedingt die Einschraubposition der Inbus-Einstellschraube und ihrer "Kontermutter" zum Mengenteiler-Gehäuse genau markieren, am besten alles: 1) alle drei Teile ankörnen, 2) Inbusschlüsseltiefe anritzen, 3) Umdrehungen/Gewindegänge beim herausschrauben der Inbus-Einstellschraube zählen.

Die ganze Aktion mit Aus- und Einbau des Mengenteilers dauerd natürlich schon ein paar Stunden.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb spätActiva:

Ah, super - merci beaucoup an jozzo_ und alienblut :)

Und Achtung: Die Bilder zeigen in etwa Originalgröße - das ist Feinarbeit wie beim Modellbau :-)

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Ich grab das hier mal kurz aus.

Ich hab heute an meinem BX 16 den Mengenteiler ausgebaut und einen frisch abgedichteten eingebaut. Jetzt ist alles dicht. Jedoch hat der Wagen jetzt irgendein Problem mit dem Druckaufbau. Im Leerlauf hebt sich der Wagen nicht von alleine, sobald die Drehzahl leicht erhöht wird hebt er sich an. Während der Fahrt ist alles so wies sein soll, keine Kontrollleuchte und Bremse und Lenkung arbeiten tip top. Nur im Stand ist zuwenig Druck vorhanden, sobald ich das Bremspedal drücke geht die Stop-Leuchte an und verschwindet wieder sobald das Pedal losgelassen wird. Und auch der Druckregler schaltet im Leerlauf nicht. Was könnte da schief gelaufen sein?

Edited by BX16V89
Link to comment
Share on other sites

Klingt für mich so, als würde im Stand zuviel Ölmenge verlorengehen (oder Pumpe fördert zuwenig), und es reicht nicht, um den Brems- und Federungskreis mit genügend Druck zu versorgen. Druckablaßschraube am Druckregeler ist angezogen (nicht zu fest bitte)? Mengenteiler ist vor Einbau geprüft worden (falls das überhaupt außerhalb des Fahrzeugs möglich ist)?

Edited by schwinge
Link to comment
Share on other sites

Da wird die Einstellung der Schraube, die in manchen Abdichtanleitungen nicht angefasst wird, nicht mehr korrekt sein.

Jetzt gelangtzuviel LHM zur Lenkung.

Link to comment
Share on other sites

Also die Schraube hatte ich markiert und wieder so eingebaut wie sie war. Ausser sie war schon vorher falsch eingestellt.....gibts da eine Grundeinstellung?

Link to comment
Share on other sites

vor 48 Minuten schrieb BX16V89:

Also die Schraube hatte ich markiert und wieder so eingebaut wie sie war. Ausser sie war schon vorher falsch eingestellt.....gibts da eine Grundeinstellung?

Ist jetzt sowieso egal.

Einstellschraube vorsichtig rein drehen (max. viertel Drehung) und beobachten.

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...