Jump to content

Hydraulikausfall XM


Seyberlich
 Share

Recommended Posts

Hallo in die Runde,

nach zwei genussreichen Jahren mit meinem aus dem Elsass überführten XM V6 Y3 ist’s jetzt knüppeldick gekommen: Totalausfall der Hydraulik. Weder pumpt sich das Auto hoch, noch funktionieren Lenkung und Bremsen. LHS-Stand ist o. k. und Leckagen kann ich nicht erkennen. Sind das sichere Belege für eine kaputte Pumpe oder gibt es noch andere in Frage kommende Ursachen, bitte ? 

Beste Grüsse

Christian 

Link to comment
Share on other sites

Ich hoffe Du meinst LHM-Stand und nicht LHS-Stand, ansonsten ist der Fehler bereits gefunden falls der Behälter voll LHS sein sollte...

Im Übrigen frage ich mich wie Du den Stand kontrolliert hast, denn das macht man bei laufendem Motor und Fahrwerk in höchster Position - das geht ohne Druck nicht. Die Pumpen sind eigentlich recht langlebig und sterben vor allem nicht plötzlich. Keilriemen ist okay und gut gespannt? Ein gerissener Ansaugschlauch führt auch zum Ausfall des Systems wenn die Pumpe statt LHM nur noch Luft bekommt.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Korrektur - ist selbstverständlich LHM drin. Sichtprüfung tatsächlich nur „Pi mal Daumen“, da der Wagen ja nicht hochfährt. Den Schlauch schau ich mir noch mal genauer an...

BG

C. 

Link to comment
Share on other sites

Es kann auch was bringen ( Nach Dichtheitsprüfung )  die Druckablaßschraube ein Stück zu öffnen und dann den Motor zu starten eine Zeit laufen lassen, dann muß die Pumpe nicht gegen Widerstand arbeiten, dann die Schraube zudrehen....

Link to comment
Share on other sites

Keilriemen gerissen? War mein erster Gedanke aber darauf wurde ja schon von bx-basis hingewiesen. Ist der Bypass am Druckregler zu?

Edited by Manson
Link to comment
Share on other sites

Ist das Problem schlagartig aufgetreten? Hat sich der Wagen vorher immer sehr schnell angehoben?

Was sagt denn der Blick auf die Kontrollleuchten? Klackt der Druckregler? Irgendwas rotes zu sehen?

Wenn bei untenliegendem Wagen der LHM-Behälter gut gefüllt ist, ist genug LHM drin. Eventuell mal den Ansaugschlauch vom Vorratsbehälter lösen und per Trichter mit LHM füllen und schauen, was passiert.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die Hinweise auf mögliche Fehler ! Es war schlicht der ausgeleierte Antriebsriemen der Pumpe, der immer durchrutschte. Kleine Ursache - grosse Wirkung.

Da kein großer Schrauber mit viel Respekt vor dem Innenleben des XM werde ich bestimmt bald wieder um Rat bitten (müssen)...

 

Link to comment
Share on other sites

Für das Spannen des Keilriemens am besten auf den Schloßträger klettern, sonst kommst du nicht gut an die Einstellschraube.

Du fährst einen Ketten V6? Sei versichert, du wirst ein Schrauber ;)

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb XMbremi:

Du fährst einen Ketten V6? Sei versichert, du wirst ein Schrauber ;)

Oder er läßt viel Geld in der Werkstatt...

Link to comment
Share on other sites

wenn er das erste Mal viel Geld in der Werkstatt gelassen hat, wird er bestimmt Schrauber. Allerdings nur unter zwei Bedingungen:

1.) Die Werkstatt läßt ihn mit dem XM überhaupt rein

2.) Die Werkstatt macht mal wieder Murks. Dazu kann ja schon gehören, den XM NICHT an den Wagenheberaufnahmen anzuheben ;)

bei einen von den beiden Bedingungen bin ich guter Hoffnung, daß sie erfüllt wird. Obwohl, wer aufgepaßt hat, hat bemerkt, daß die zweite nicht ohne die erste möglich ist ;);)

Aber es geht ja um XM und nicht Philosophie ....

Link to comment
Share on other sites

Wenn man das richtige Werkzeug hat, dann ist das spannen des neuen Riemens gar kein Hexenwerk...  aber auch ich habe mir das erst besorgt, nachdem ich mühevoll stundenlang rumgeschraubt habe. Das Zauberwort heißt "Bitratsche", eine kleine (1/4-Zoll) Ratsche, die keinen Vierkantaufsatz sondern eine sechskant-Vertiefung zur Aufnahme von Bits hat. Die paßt dann zwischen den Kopf der Spannschraube und der Spitzwand zum Innenraum.... ein Traum wie schön man dann den Riemen spannen kann!

Gruß Thomas

 

Link to comment
Share on other sites

Besten Dank für die Mutmacher sowie die optimistische Prognose hinsichtlich der Schrauberei. So ganz ahnungslos bin ich nach zwei Jahrzehnten mit altem englischen Blech und ´nem nordischen Zweitaktstinker tatsächlich nicht, doch der XM ist ungleich komplexer und für mich - naja: rätselhafter als ein Kleinwagen aus den 60ern. 

Was die Werkstatt  (in CE, XMbremi)  betrifft, fühl ich mich ganz gut aufgehoben. Die Jungs sind zwar nicht auf Citroenspezifika spezialisiert, nehmenˋs aber sportlich und fuchsen sich in die Materie rein. Und auf die Kostenvoranschläge konnte ich mich bisher verlassen...

Beste Grüsse

Christian

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb XMbremi:

Aber es geht ja um XM und nicht Philosophie ....

Bremi hat sich vertippt – der Satz sollte lauten » Es geht hier ja um XM und damit um Philosophie …«

Der XM ist zwar nur Grundkurs, aber der CX wird irgendwann Thema und am Ende … der SM kommt früher oder später. Auf dem Schraubertreffen hat er uns erwischt. Danach stellt man (sich) einige Fragen neu.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb holger s:

Der XM ist zwar nur Grundkurs, aber der CX wird irgendwann Thema und am Ende...

Den CX empfinde ich als Kindergarten im Vergleich zu hydractiven Xm und Xantia. Nichts dran außer der Diravi. Alles wunderbar zugänglich, sogar beim GTI Turbo, wenn man das mal mit sagen wir einem Xantia 1,9td oder Xm 3.0 mit Kettenmotor vergleicht.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb XMbremi:

CE? das ist ja um die Ecke.

Wenn die Werkstatt mal nicht weiterweiß, frag das Forum. Ein paar Sachen kann ich mittlerweile auch ;) 

Schau doch mal beim Kollegen vorbei... :)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...