Jump to content

Bremssattel Xantia VA Kolben zurückdrücken ?


Roger_Rabbit
 Share

Recommended Posts

Moinsens,

der Sattel war arg verrostet, also erstmal entrostet ( hängt noch am Bremsschlauch, ist aber lang genug zum Händeln. Fehler was/ist : Der schob den Sattel nicht so hin + her, wies eigentlich sein sollte. Äussere Belege waren runter, Innere fast gut. Schiebebolzen und Hülse sind topp, nur äussere Gummimanschette war vergniesgnaddelt, hab aber neue liegen. Nur ich bekomme den Bremskolben keinen Milimeter reingedrückt.... gedreht habe ich noch nicht. Soll ja eine bestimmte Einbaulage sein, mit den Aussparungen + Markierung . Die Bremssättel sind m.E. nicht original, weil haben einen gelben Barcode auf der Oberseite, leider nicht mehr lesbar .:wacko:

Gerade hebeln funzt nicht, Schraubzwinge auch nicht.... bin etwas rudiratlos... jemand einen Tip für mich ? Möchte da ungern Rambo mässig rangehen.

Oder ist der Bremskolben innerlich so vergammelt,das ich Reppsatz brauche, oder gar neuen Bremssattel ?

Fragen über Fragen ....:ph34r:

Link to comment
Share on other sites

Bei den vorderen Bremssätteln ist die Handbremsbetätigung mit eingebaut. Zurück vom Kolben geht nur mit Drehen, sonst zuerstört man den Handbemsmechanismus. (Rechtsgewinde  rechts rum rein drehen!)

Fred

Edited by ACCM Fred
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Genau, das ist wie beim Saab 900 Turbo, den ja alle kennen: Drücken allein geht nicht, man muß drehen und drücken, gleichzeitig.

Und falls einer der Mitlesenden einen C5 I oder II hat: Überraschung, man muß Den Bremskolben links drehen, nicht rechts. Sonst fällt irgendwann der Bremskolben herunter, und dann ist er wahrscheinlich vermackt und damit zerstört.

Und falls einer der Mitlesenden einen C5 I oder II mit nicht originalen Bremssätteln hat: Überraschung, man muß je nach Hersteller doch links herum drehen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb TorstenX1:

Und falls einer der Mitlesenden einen C5 I oder II hat: Überraschung, man muß Den Bremskolben links drehen, nicht rechts. Sonst fällt irgendwann der Bremskolben herunter, und dann ist er wahrscheinlich vermackt und damit zerstört.

Und falls einer der Mitlesenden einen C5 I oder II mit nicht originalen Bremssätteln hat: Überraschung, man muß je nach Hersteller doch links herum drehen.

Beim C5 I/II muß ein Kolben rechts herum und der andere links herum gedreht werden, am Sattel befindet sich dazu eine kleine Markierung (Pfeil). Kenne ich so von originalen und auch Aftermarket-Teilen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb ACCM Fred:

Bei den vorderen Bremssätteln ist die Handbremsbetätigung mit eingebaut. Zurück vom Kolben geht nur mit Drehen, sonst zuerstört man den Handbemsmechanismus. (Rechtsgewinde  rechts rum rein drehen!)

Fred

Genau, nur so kanns gehen... :)

Edited by Kugelblitz
Link to comment
Share on other sites

Mein Vater hat mal erfolgreich einen Bremssattel am XM zerstört (genauer: Die Nachstellung der Feststellbremse) - er wusste nicht, dass man drehen und drücken muss.

"Arbeiten an Fahrwerk, Bremse und Lenkung sind nur von qualifiziertem Fachpersonal durchzuführen" :) 

Link to comment
Share on other sites

Alles klärchen ! Mercie ! ... Aber dann würde sich ja doch anbieten, den Bremssattel komplett abzubauen und im Schraubstock zu begehen,oder ? Da könnte man den Hebelmechanismus der Handbremse unter der Staubmanschette doch auch gleich mal reinigen und büschen schmieren , oder ? Die Gummitülle ist bei mir nur mit nem Kabelbinder festgemacht.

"Fachpersonal bin ich selber" :P

Link to comment
Share on other sites

Auf die Idee den Sattel auszubauen würde ich ehrlich gesagt nicht kommen. Zum Zurückdrehen gibt es für diejenigen die es mit einem einfachen Schraubendreher nicht schaffen Spezialwerkzeug und die Manschette kann ich auch bei eingebautem Sattel runternehmen...

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

...und dieses Spezialwerkzeug ist für unter 20€ bei den üblichen Online Händlern erwerbbar und erleichtert dem "Laien" (dem reicht das <20€ Teil für gelegentliches Bremsenwechseln) die Arbeit erheblich...

LG Hans

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Hans A. Pils:

...und dieses Spezialwerkzeug ist für unter 20€ bei den üblichen Online Händlern erwerbbar und erleichtert dem "Laien" (dem reicht das <20€ Teil für gelegentliches Bremsenwechseln) die Arbeit erheblich...

Kann ich empfehlen, hab ich auch hier ...sogar Nagelneu weil sich mein altes Set mein Bruder unter denn Nagel gerissen und verlegt hatte :)

vor 7 Stunden schrieb AndreasRS:

...und da wird über den CX-Handbremsmechanismus geschimpft, der ohne diese seltsamen Drehkolben auskommt...

Die CX Handbremse braucht man ja nur einmal alle 2 Jahre, da kann man die schon mal einstellen und wenn man das System mit den Exzentern erstmal begriffen hat dann schafft man auch das die beim 2. Zahn vom Handbremshebel voll zupackt und dem jeweiligen Prüfer ein Lächeln ins Gesicht zaubert ;)

Edited by Manson
Link to comment
Share on other sites

Dieses Spezialwerkzeug erwarb ich vor drei Jahren. War keinesfalls eine “ungemein große Hilfe“, sondern etwas, womit man es unter Aufbietung übernatürlicher Kräfte so gerade schafft.

Glücklich, wer Techniker kennt, die verstehen, worauf es ankommt und sich so ein Teil selbst bauen - ich sach nur Kindergeburtstag.

Das mit dem Handbremsseil ist leicht zu verstehen.

Ich red vom XM -was denn sonst.

Link to comment
Share on other sites

Mhmm.... bin nun immer noch nicht kein Stück schlauer . Da die Bremsanlage eh mal entlüftet werden sollte ( kam sehr seltsames Zeugs aus dem Entlüftungsnibbel raus), werde ich doch die ausbauen, Und mal in Ruhe begehen.  Bei den sogenannten "Spezialwerkzeugen" bin ich immer etwas skeptisch.... Logik  rulez the world . Und ich hab einiges gesehen, was weder den Begriff Spezial, noch Werkzeug verdient hätte. Da schnitz ich mir das doch lieber selber . Hab doch Zeit als Frührentner :-) . Solange noch ein Ersatzfahrzeug aufm Hof steht, is mir das Wurscht .

Komme erst nächste Woche dazu.... Sohnemann hat 18. Geb. Und es fallen ein Haufen Ostfriesen hier ein.... bis Samstag MUSS das hier ein büschen schick aussehen :(. Da ist nix mit schrauben angesagt. Aber die Bremsbeläge von Matze sind ja noch nicht da..... juckt also nicht in den Fingern :ph34r:

Kennt jemand übrigens vernünftige Auffahrrampen ? Hätte zwar lieber ne 2 Säulen Bühne, aber wenn ich die auf der Einfahrt setze, bin ich schneller geschieden, als mirs lieb ist . Muss ich doch etwas ...flexibel sein . :blink:

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Das seltsame Zeug sollte LHM sein aber das weißt ja schon.

Und tu mir und dir selbst den Gefallen und kauf dir so ein Bremsrückstellset! Wenn du es hast willst du es nicht mehr missen ;)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Roger_Rabbit:

Und ich hab einiges gesehen, was weder den Begriff Spezial, noch Werkzeug verdient hätte. Da schnitz ich mir das doch lieber selber .

Und da, wenn man nur an seinem Fahrzeug schraubt, das ja garnicht so oft machen muß, hab ich ein ganz einfaches Werkzeug dafür. Einen schmalen Stechbeitel, der hat einen rechteckigen Schaft und einen guten Holzgriff. Unkonventionell, aber das Teil passt genau und rutscht nicht ab.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Man kann auch eine 21er Nuß an langer Verlängerung mit der Ratsche ansetzen und ein wenig verkanten. Dann kann man locker über den Handteller kurbeln. Gibt leichte Spuren, aber die stören da nicht weiter.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Manson:

Das seltsame Zeug sollte LHM sein aber das weißt ja schon.

Und tu mir und dir selbst den Gefallen und kauf dir so ein Bremsrückstellset! Wenn du es hast willst du es nicht mehr missen ;)

Da steht zuerst VW Audi druff. Unten in der Liste auch Citroen. MHMMMM. Für mich nicht gerade ein Kaufargument. Auch wenn der Preis Geiz is Geil ist .

Mhm.... jajaja  ich hol mir son Teil gleich. Ansonnsten hab ich 16 Euronen halt falsch ausgegeben.... EYYY .. da krichste ne Kiste Bier für !!! DA weisste, wasse davon hast ! :lol:

Das mit dem Stechbeitel ist allerdings auch eine gute Idee......... der ist schon da. Kostet nix .  Ach... schwierige Entscheidungen ...:P:P:P

Nöö nur PayPal... da bin ich sowieso raus.... selbst Kreditkarte wollense nich.... LMAA .

Edited by Roger_Rabbit
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Roger_Rabbit:

Sohnemann hat 18. Geb. Und es fallen ein Haufen Ostfriesen hier ein.... bis Samstag MUSS das hier ein büschen schick aussehen :(. Da ist nix mit schrauben angesagt.

So lange Du ausreichend hochprozentige Getränke vorhältst ist den Ostfriesen völliig egal wie es vor dem Haus aussieht...

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb ACCM Fred:

Und da, wenn man nur an seinem Fahrzeug schraubt, das ja garnicht so oft machen muß, hab ich ein ganz einfaches Werkzeug dafür. Einen schmalen Stechbeitel, der hat einen rechteckigen Schaft und einen guten Holzgriff. Unkonventionell, aber das Teil passt genau und rutscht nicht ab.

Wir haben öfters den Schraubendreher mit Vierkantschaft bemüht. :)

Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb Kugelblitz:

Wir haben öfters den Schraubendreher mit Vierkantschaft bemüht. :)

Habe ich anfangs beim XM auch so gemacht aber mit dem gleichzeitigen Drücken ist das eine Quälerei ...und jetzt gehts so Einfach :)

Link to comment
Share on other sites

Man kann auch eine 21er Nuß an langer Verlängerung mit der Ratsche ansetzen und ein wenig verkanten. Dann kann man locker über den Handteller kurbeln. Gibt leichte Spuren, aber die stören da nicht weiter.


Genau, um die 21iger habe ich noch ein paar lagen tape geklebt, dann musste ich nicht mal verkanten...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Link to comment
Share on other sites

Am 20.9.2018 um 23:04 schrieb Roger_Rabbit:

Kennt jemand übrigens vernünftige Auffahrrampen ? Hätte zwar lieber ne 2 Säulen Bühne, aber wenn ich die auf der Einfahrt setze, bin ich schneller geschieden, als mirs lieb ist . Muss ich doch etwas ...flexibel sein . :blink:

Für einen XM oder Citroen mit HP lohnen sich Auffahrbühnen mit separaten "Hydraulikhebern" in den Standflächen der Auffahrrampen, da kann man das Auto drauffahren und nachträglich die jeweilige Seite oder auch beide zusätzlich hochpumpen...... siehe BX-IG.net

LG

Markus

Edited by guzzimk
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...