Jump to content

Glühlampenwechsel bei der Vespa


MichaelS
 Share

Recommended Posts

Moin zusammen!

Nachdem mir gestern Nacht erst das Abblendlicht und kurz darauf das Fernlicht bei der Vespa ausgefallen ist, war die Heimfahrt ... sagen wir ... etwas dunkel - nur mit dem Standlicht sieht man nicht wirklich weit.

Der gut sortierte Schrauber-Haushalt hat zum Glück eine Ersatz-Glühlampe vorrätig. Mit was ich jedoch nicht dienen kann, ist das Ingenieurs- und Konstruktionsstudium, welches ernorm hilfreich ist, um den Lampenwechsel durchzuführen: Emblem abklipsen, Kaskadenschraube lösen (Torx) und Kaskade ausklipsen. Das Schutzschild abmontieren (2 x 17er). Linken und rechten Außenspiegel mit zugehöriger Abdeckung abmontieren (Imbus und 17er). Lampenverkleidung lösen (1 x Kreuz-Schlitz, 2 x Imbus), Ersatz-Schraube bereithalten für die, die beim Aus- und/oder Einbau fast unweigerlich in den Tiefen des Roller-Korpusses verschwindet, Lampenverkleidung wegklappen, indem vier Kunststoff-Haltenasen ausgeklipst werden, von denen man inständig hofft, dass keine abbricht. Standlichtstecker abziehen. Glühlampenstecker abziehen. Schutzkappe abziehen. Schutzring ausklipsen. Und schon kommt man an die Glühlampe!

Dagegen ist ja ein Einspritzermotor von der DS oder dem CX fast schon ein Wunder an Zugänglichkeit!

Aber ... kaum ist eine gute Stunde rum, schon ward es wieder Licht :)

In diesem Sinne - Grüße und gute Fahrt!
Michael

 

Edited by MichaelS
  • Thanks 1
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Beim Abblendlicht würde ich eher sagen Alter - nach 10 Jahren Dauerbetrieb während jeder Fahrt (das Abblendlicht kann nicht mehr manuell ausgeschaltet werden) darf die Glühbirne auch den Geist aufgeben. Ob das Fernlicht zu viel Spannung bekommt, wenn die Wendel vom Abblendlicht unterbrochen ist, kann ich nicht sagen.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Tim Schröder:

Das ist aber eine moderne Vespa, oder?

Ja ... eine 125er GTS mit Einspritzung. Bei der PX irgendwann in den 80ern ging das deutlich einfacher, meine ich mich zu erinnern.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Das ist nicht nur bei den Mopeds von heute so. Auch eine Konstruktion, die so schon gegen 40 Jahre alt sein dürfte, macht das kompliziert. Der Scheinwerfer ist nur mit zwei Schrauben fest, aber die müssen raus (2x 10er) und dann müssen noch zwei Kreuzschrauben raus. Dann nimmt man die zwei Hälften des Scheinwerfers auseinander, tauscht die Birne aus, Schraubt den Scheinwerfer wieder zusammen und wieder in die Halterung.

Ich hab aber letzthin einen Opel beim Birnenwechsel angetroffen. Konstruktion an sich so, dass es ohne Werkzeug geht, aber der Schacht zum Scheinwerfer, auf dem die Gummikappe sass, war etwa 10cm tief und so eng, dass mehr als drei Finger nicht reinpassten. Davon abgesehen, dass man nicht gesehen hätte, wie die Birne festgemacht war... Unbrauchbar! Wahrscheinlich nur bei ausgebautem Scheinwerfer oder mit Chirurgischer Zange zu machen... Und den Scheinwerfer kriegt man wiederum nur bei demontierter Front raus... Da wünschte man sich die beschriebene Vespa.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...