Roger_Rabbit

Wieder eine Leckage

Empfohlene Beiträge

Roger_Rabbit

HL tropft es, war zu dunkel, um es weiter zu verfolgen. Was kanns sein ? Rostfrass oder Dichtung ? Oder kennt jemand ähnliches Problem an der Stelle ? large.Auslaufmodell-1.jpg.463cfc9d30288b4b138e523dddee5b60.jpglarge.Auslaufmodell-3.jpg.845ad0eac57481aa85650046616decbb.jpglarge.Auslaufmodell-2.jpg.46c0e76d2993f86fc27fa5baa7d3281d.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Henry K

Ich würde mal darunter schauen. Es sieht alles etwas rostig aus. e52dbcc4e1ef569b28099ead6f8223d2.jpg

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Falls ich das richtig sehe, hat der LHM-Fluß seinen Ursprung beim Plastikdeckel des Höhenkorrektors. Dieser Plastikdeckel ersetzt die frühere und spätere Kombination aus Metallring zum Dichten der Membran sowie Gummikappe als Staubschutz. Der Deckel verliert im Laufe der Jahre seine Spannkraft, und die Membran wird nicht mehr richtig gedichtet, auch gerne wegen Korrosion zwischen Membran und Korrektor. Zusätzlich verschlammt der Korrektor gerne und das Lecköl kann nicht mehr richtig abfließen, es wird dann durch die Membran nach außen gedrückt.

Abhilfe also: 1. Korrektor innerlich reinigen, 2. Plastikdeckel durch Metallring + Staubschutzkappe ersetzen.

bearbeitet von TorstenX1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwinge

Bisschen Öl kann dem Wagen nicht schaden, wenn ich mir die Bildchen so anseh. :mellow:

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Oh doch, LHM spült einen vernünftigen Rostschutz weg und wird anschließend selbst abgewaschen.Das will niemand. Was an Schutz bleibt, ist nichts ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Henry K

Ja stimmt und der Rost bleibt, ich würde mich trotzdem an Deiner Stelle mal etwas mit den Leitungen kümmern.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndreasRS

Hallo,

vor 1 Stunde schrieb TorstenX1:

Abhilfe also: 1. Korrektor innerlich reinigen

beim Einlegen in einen Ultraschallreiniger .. welche Flüssigkeit nimmt man da?

Grüße
Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT
vor 12 Minuten schrieb AndreasRS:

Hallo,

beim Einlegen in einen Ultraschallreiniger .. welche Flüssigkeit nimmt man da?

Grüße
Andreas

Es gibt spezielle Reiniger für Alu / Guss-Teile. Es tut aber auch ein einfaches Spülmittel. Das macht schon ordentlich sauber. 

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 55 Minuten schrieb AndreasRS:

Hallo,

beim Einlegen in einen Ultraschallreiniger .. welche Flüssigkeit nimmt man da?

Grüße
Andreas

Splmittel und einen Schuß Ammoniak.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Henry K

Geht auch Fit ??

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold
vor 1 Stunde schrieb TorstenX1:

Oh doch, LHM spült einen vernünftigen Rostschutz weg und wird anschließend selbst abgewaschen.Das will niemand. Was an Schutz bleibt, ist nichts

nö, das zeugs konserviert besser als jeder rostschutz.

und dann versuch mal einen vom TÜV bemängelten, LHM-getränkten unterboden mit mit reiniger und hochdruck wieder zu säubern. das zeugs klebt wesentlich besser als motor oder getriebeöl. ich möchte mal behaupten, LHM ist der wirksamere rostschutz (nur eben nicht sonderlich umweltfreundlich).

zwischenzeitig mische deshalb ich dem fluidfilm für hohlräume sogar einen schuss LHM bei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roger_Rabbit
Am 8.10.2018 um 21:15 schrieb TorstenX1:

Falls ich das richtig sehe, hat der LHM-Fluß seinen Ursprung beim Plastikdeckel des Höhenkorrektors. Dieser Plastikdeckel ersetzt die frühere und spätere Kombination aus Metallring zum Dichten der Membran sowie Gummikappe als Staubschutz. Der Deckel verliert im Laufe der Jahre seine Spannkraft, und die Membran wird nicht mehr richtig gedichtet, auch gerne wegen Korrosion zwischen Membran und Korrektor. Zusätzlich verschlammt der Korrektor gerne und das Lecköl kann nicht mehr richtig abfließen, es wird dann durch die Membran nach außen gedrückt.

Abhilfe also: 1. Korrektor innerlich reinigen, 2. Plastikdeckel durch Metallring + Staubschutzkappe ersetzen.

Gibts die Teile beim Freundlichem ? Haben die Anschlussleitungen Konus Dichtsitz oder Dichtungen ? Weil is doof, wenn man dabei geht + die richtigen Teile nicht hat. Und sowas passiert immer am Wochenende....:mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndreasRS

Hallo Roger,

siehe im folgenden Faden den Beitrag von @jozzo_ vom 17.09.2016:

 

Grüße
Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 4 Minuten schrieb Roger_Rabbit:

Gibts die Teile beim Freundlichem ? Haben die Anschlussleitungen Konus Dichtsitz oder Dichtungen ? Weil is doof, wenn man dabei geht + die richtigen Teile nicht hat. Und sowas passiert immer am Wochenende....:mad:

Ruf mich mal an, hast du meine Nummer noch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roger_Rabbit
Am 8.10.2018 um 21:12 schrieb Henry K:

Ich würde mal darunter schauen. Es sieht alles etwas rostig aus. e52dbcc4e1ef569b28099ead6f8223d2.jpg

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 

Ja, leider. Fast alle Halterungen der Leitungen sehen so aus. Werde ich aber dran arbeiten. Die Leitungen an sich sind alle mit Fett eingeschmiert worden irgendwann. Alles am Unterboden hat Handlungsbedarf. Aber dank den neuen Auffahrrampen ist das nun nicht mehr so eine Quälerei für den alten Mann. ;) . Vieleicht bekommen wir ja noch einen schönen Herbst, wo draussen schrauben möglich ist .

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roger_Rabbit
vor 5 Minuten schrieb Manson:

Ruf mich mal an, hast du meine Nummer noch?

Ruf mich mal eben an... deine No war im alten Handy, nicht auf der Sim Karte :-(((((((

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 3 Minuten schrieb Roger_Rabbit:

Alles am Unterboden hat Handlungsbedarf. 

Nicht alles, die Leitungen nach vorn sind Neuwertig und an der VA hat René einige Unten ersetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Fred
vor 5 Minuten schrieb Roger_Rabbit:

Haben die Anschlussleitungen Konus Dichtsitz oder Dichtungen ?

Die Citroen Dichtungen Diese "Gummi- Schlauchstücke"  , 2 Leitungen mit dia 3,5mm müssten das  sein und ein Rücklaufschlauch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 3 Minuten schrieb Roger_Rabbit:

Ruf mich mal eben an... deine No war im alten Handy, nicht auf der Sim Karte :-(((((((

 

Bäääh - PN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden