Frank Möllerfeld

Durchmesser Benzinschlauch Motorraum

Recommended Posts

Frank Möllerfeld

Das Stück zwischen Filter und Brücke.

Kann mir jemand auf die Schnelle den Durchmesser sagen ?

Hatte wohl nen Nager zu besuch.

Edit : CX Gti

 

Edited by Frank Möllerfeld

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson

Sollten wohl 8mm sein wie beim XM ...aber ohne Gewehr, bin nur 86% Sicher ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank Möllerfeld
vor 14 Stunden schrieb Manson:

Sollten wohl 8mm sein wie beim XM ...aber ohne Gewehr, bin nur 86% Sicher ;)

Nur fürs Logbuch. 8mm passt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank Möllerfeld

Hab mir den Schlauch grad mal genauer angeschaut.

Im halbdunkeln sah die Stelle aus wie angeknabbert. Dachte also Mader und Co.

Aber ne, ist tatsächlich durchgescheuert. 

Hab schon vor Tagen einen extremen Benzingeruch wahrgenommen, aber erst nix gefunden. 

Ich kann also nur den dringenden Rat geben, schaut Euch regelmäßig die Schläuche an !

Sonst gibt´s ne unschöne Zusatzheizung im Motorraum.

Edited by Frank Möllerfeld
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
timmS

Ende 2016 habe ich ALLE Benzinschläuche beim  CX 25IE erneuert, 8mm,  Aussenmaterial CR/Innenmaterial NBR.

Bei Abflanschen der Leitungen für den Motorausbau habe ich beim Schlauch vom  Filter zur Einspritzreling nun eine erste rissige Stelle im Obermaterial entdeckt !

Kennt Jemand eine Bezugsquelle für ordentliches Material??

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Kommt mir sehr bekannt vor, bei mir waren die nach 6 Monaten aber schon sichtbar porös...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson
vor 4 Minuten schrieb timmS:

Kennt Jemand eine Bezugsquelle für ordentliches Material??

Also ich hole mir seit 2 Jahren Benzinschläuche beim örtlichen Bosch-Dienst ab ...mit dem Hintergedanken das die wohl keine Lust auf Reklamationen der Kundschaft haben wenn sie deren Autos reparieren. Über 2 Jahre hinaus kann ich leider aber auch noch kein Urteil zwecks Haltbarkeit abgeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
timmS
vor 4 Minuten schrieb bx-basis:

Kommt mir sehr bekannt vor, bei mir waren die nach 6 Monaten aber schon sichtbar porös...

 

:wacko:

Da kommt Freude auf...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schlumpf
vor einer Stunde schrieb bx-basis:

Kommt mir sehr bekannt vor, bei mir waren die nach 6 Monaten aber schon sichtbar porös...

Kommt mir auch bekannt vor. Bei mir hat es etwa ein Jahr gedauert, bis ich die Risse entdeckt habe. Vor allem die kurzen Schläuche an den Einspritzdüsen waren betroffen. Da ich zu hohe Temperaturen durch die Motorabwärme als Ursache vermutete, habe ich auf hochwertiges besonders trmperaturstabiles Material gewechselt. Muss mal nachschauen was das war. Seitdem ist Ruhe.

Grüße Sebastian

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
schwinge
37 minutes ago, Schlumpf said:

[...] auf hochwertiges besonders trmperaturstabiles Material gewechselt [...]

Mich würde ebenfalls interessieren, welche Schläuche du verwendet hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites
timmS
vor 10 Stunden schrieb Schlumpf:

Kommt mir auch bekannt vor. Bei mir hat es etwa ein Jahr gedauert, bis ich die Risse entdeckt habe. Vor allem die kurzen Schläuche an den Einspritzdüsen waren betroffen. Da ich zu hohe Temperaturen durch die Motorabwärme als Ursache vermutete, habe ich auf hochwertiges besonders trmperaturstabiles Material gewechselt. Muss mal nachschauen was das war. Seitdem ist Ruhe.

Grüße Sebastian

 

Das wäre die Info, die auch ich benötige:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank Möllerfeld

Also bei mir ist ein NBR/CR-Schlauch verbaut. Die sind/sollen hitzebeständiger sein. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

NBR/CR steht auf meinen Schrottschläuchen auch. Hab gerade Schlauch von GATES bestellt, mal sehen ob der zumindest etwas länger hält...

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

Nehmt Gewebeummantelte Schläuche, ist besser für die Nerven da sieht man die Risse nicht. :P Ich habe mir vor ein paar Jahren Auch von einem lokalen Handler einige Meter Schläuche in diversen Durchmessern geholt und keinerlei Probleme.

¨Für die, die es nicht verstanden haben: ummantelte Schläuche sehen zwar schön aus aber man sieht wirklich nicht wie schlecht sie schon sind. Also mit Vorsicht zu geniessen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Juergen_

Diese gewebeummantelten Schläuche (schön für Oldtimer!) sind offiziell gar nicht mehr zulässig. Es gab da eine Änderung, ich glaube in einer Norm. (Es gab dazu einen Artikel in der Oldtimer-Markt oder -Praxis , kann es gern raussuchen.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest n/a

Ist das richtig, dass Diesel und Benziner die gleichen Schläuche benötigen?

Hab mir für den Pumpenrücklauf mal einen klaren PVC Schlauch bestellt. Die Rückläufe bis zum Vierwegestück sind ja 6mm, die anderen 8mm. Würde aber lieber möglichst originale verbauen, aber keine die wieder so schnell zerkrümeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Juergen_

Bedenke dass Benziner-Einspritzer auch druckbeständige Schläuche (ca 3,5 bar) benötigen.
Beim Dieselrücklauf spielt das keine Rolle.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Auf meinen stand auch was von 10 bar drauf, ist aber mittlerweile nicht mehr lesbar zwischen den vielen Rissen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Messerschmidt

Meine persönliche Meinung und Erfahrung: Gates ist bei den Kraftstoffschläuchen mit großem (!) Abstand die schlechteste Wahl - möchte ich nicht geschenkt!

Ein paar weniger Hersteller schaffen es mit CR und NBR (z.B. in BMW, ...)

Besser: Auf den Norm-Zusatz 3E, also DIN 73379 -3E achten!

Ich verwende seit vielen Jahren in CX, DS, SM,... den 2240 von Cohline und bin damit sehr zufrieden!

Schläuche nach DIN 73379 -3E bekommt man mittlerweile recht preiswert auch bei div. Landmaschinen-Märkten

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis
vor 1 Minute schrieb Messerschmidt:

Meine persönliche Meinung und Erfahrung: Gates ist bei den Kraftstoffschläuchen mit großem (!) Abstand die schlechteste Wahl - möchte ich nicht geschenkt!

Okay, aber schlechter als die letzten die ich verbaut habe werden sie garantiert nicht sein. Bislang hatte ich noch keine Probleme mit Teilen von Gates, Schläuche waren bislang aber nicht dabei.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
timmS
vor 18 Stunden schrieb Messerschmidt:

Meine persönliche Meinung und Erfahrung: Gates ist bei den Kraftstoffschläuchen mit großem (!) Abstand die schlechteste Wahl - möchte ich nicht geschenkt!

Ein paar weniger Hersteller schaffen es mit CR und NBR (z.B. in BMW, ...)

Besser: Auf den Norm-Zusatz 3E, also DIN 73379 -3E achten!

Ich verwende seit vielen Jahren in CX, DS, SM,... den 2240 von Cohline und bin damit sehr zufrieden!

Schläuche nach DIN 73379 -3E bekommt man mittlerweile recht preiswert auch bei div. Landmaschinen-Märkten

Danke, der COLINE 2240  hat m Gegensatz zu dem  auch von mir verwendeten Schlauch keine NBR-Seele mit CR-Decke sondern:

Seele: FPM/ECO, schwarz, glatt, Aramidgeflechtseinlage
Decke: ECO (abriebfester Obergummi), schwarz, glatt
Temperatur: -40°C bis +125°C (kurzfristig bis +140°C)
Betriebsdruck: 10 bar

Jetzt muss ich nur noch eine Bezugsquelle finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Messerschmidt

In den neuen Datenblättern von Gates steht:

 

NEUE KRAFTSTOFFE KÖNNEN HERKÖMMLICHE

KRAFTSTOFFSCHLÄUCHE BESCHÄDIGEN

In Europa werden viele verschiedene Kraftstofftypen verwendet …. Viele von ihnen enthalten jedoch Chemikalien, die das Gummi von Allzweck-Kraftstoffschläuchen angreifen können, sodass ein vorzeitiger Austausch dieser Schläuche erforderlich wird.

 

Glaub mir, die wissen wovon sie da schreiben :-)

(In einem öffentlichen Forum erspar ich mir hier Details, ich habe vor einigen Jahren mehrere neue Rollen deren Kraftstoffschläuche fachgerecht entsorgt.)

 

Am schlimmsten war der Barricade, der hat sich schon nach kurzer Zeit aufgelöst. Mittlerweile gibt es aber eine neue Version am Markt die zu funktionieren scheint.

 

Die Permeabilität von Kraftstoffschläuchen ist nicht uninteressant:

 

Kaum vorstellbar, aber selbst, wenn ein Low-Permeability-Schlauch 50€ kostet ist das noch preiswerter als der Kraftstoff der durch einen Low-Cost-Schlauch über die Jahre durchdiffundiert!

 

Am seriösesten fand und finde ich Würth, schau mal was die seit vielen Jahren ganz oben in rot zu ‚ihren‘ NBR-Schläuchen schreiben.

 

http://media.wuerth.com/stmedia/shop/masterpages0000/LANG_de/04664.pdf

 

http://media.wuerth.com/stmedia/shop/masterpages0000/LANG_de/04660.pdf

 

  • für den nicht kraftstoffführenden Bereich

 

  • Aufgrund der Beimischung von nachwachsenden Rohstoffen in handelsüblichen Otto- und Dieselkraftstoffen und immer höheren Temperatureinsatzbereichen sind NBR/CR-Schläuche im kraftstoffführenden Bereich in Kfz nicht zu empfehlen.

 

Alternative:

http://media.wuerth.com/stmedia/shop/masterpages0000/LANG_de/04661.pdf

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.