XMbremi

Lager Querlenker tauschen: brauche Tips

Empfohlene Beiträge

XMbremi

Hallo zusammen,

ich wollte das vordere Lager meines Querlenkers tauschen, aber ich bringe das Lager nicht auf den Zapfen des Querlenkers. 

Das Lager hat ein Innenmaß von ca. 22,5mm, der Zapfen hat 23,1mm. Ich habe den Querlenker ins Eisfach gelegt und das Lager in den Ofen (70°). Gebracht hat es nichts. Das Lager geht nicht drauf.

Meine Frage: sind die 0,6mm zuviel oder geht das, wenn man ein passendes Presswerkzeug hat? 

Für Tips wie immer dankbar.

(ist zwar für den Querlenker meines C8, aber hier wird mehr gelesen ;) )

Gruß Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwinge

Hallo Martin. Keine speziellen Kenntnisse bzgl C8 vorhanden, aber allgemein:

Wenn sich das Lager dehnen kann, also Gummi oder Kunststoff ist, dann ab in die Presse damit. Bissl Fett damits flutscht kann nicht schaden.
Bei Metall/Metall wird das nix. Da helfen dann auch keine knapp 90 Kelvin delta T um 0.6mm zu enge Passung auszubügeln.

Gruß,
Michael

bearbeitet von schwinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor einer Stunde schrieb XMbremi:

Meine Frage: sind die 0,6mm zuviel oder geht das, wenn man ein passendes Presswerkzeug hat?

Viel zu viel! Im Lager wird eine Metallhülse sein, die lässt sich da nicht draufpressen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

Js, im Lager ist eine Metallhülse. Also Metall in Metall. Also wird das nix. Mist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 3 Minuten schrieb Dr.Jones:

Aufbohren?

LOL - 0,6mm? mit einem 23er Bohrer? - ich möchte bezweifeln das da viel von der Hülse übrigbleibt!

bearbeitet von Manson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MatthiasM
vor 3 Stunden schrieb XMbremi:

Das Lager hat ein Innenmaß von ca. 22,5mm, der Zapfen hat 23,1mm.

Ich wuerde auch mal sagen, da passt etwas nicht! Ob mit Temperaturdifferenz oder Gewalt, das bekommt man nicht zusammen.

Falsches Lager, oder vermessen!

Falls Du es irgendwie passend machen moechtest, das Werkzeug dazu heist Reibe oder Reibahle (nicht Bohrer)! Ist aber nicht ganz preiswert, besonders wenn es eine Einstellbare ist.

BTW: Ich finde den zumindestens groben Wohnort im Profil ganz sinnvoll. Da kann man auch mal Werkzeug verleihen;)!

bearbeitet von MatthiasM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Die Differenz der Abmessungen erscheint mir auch zu groß. Es gibt Lager, die ungenau gefertigt sind, sowas passiert. So hatte ich mal ein Querlenkerlager in meinem Xantia, das zu klein war, ca. 0,1 mm, und der Querlenker rutschte dann darauf herum. Ich hatte es nach dem Einbau und 10 m Fahrt bemerkt und direkt wieder entsorgt.

Anpassen würde ich nicht erst versuchen. Gerade bei den billigeren Lagern sid die Materialstärken gerne shon ab Werk unzureichend, Sidem-Querlenkerlager für den Xantia zB baue ich gelegentlich nach ihrer kurzen Lebensdauer aus und freue mich dabei, wie einfach sich die instabilen Dinger entfernen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten

Aufreiben wäre möglich, mit einer einstellbaren Reibahle. Aber das ist ein teures Spielzeug...

Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

Der Fehler liegt im Lager. In der Artikelbeschreibung ist das Innenmaß 23mm, gemessen sind 22,5mm. Mal sehen, was der Lieferant sagt. 

Doppelmist. Fällt der C8 ein paar Tage aus und steht aufgebockt vor der Garage. :mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

Das neue Lager ist da … und hat auch wieder 22,5mm Innenmaß. Der Versender hat nachgemessen und mir 23mm mitgeteilt. :mad::mad: Jetzt kennt mich schon der dritte Sachbearbeiter bei PAX Autotechnik. Mit denen bin ich sonst sehr zufrieden. Aber sowas geht gar nicht.

Montag kommt ein Lager vom anderen Hersteller. Das Maß wollen die wieder nachmessen. Ich bin genauso bedient wie Marcel mit seinem Bremssattel

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
St.Eve

kenne das Problem... nach zwei "falschen" Lagern habe ich den Dorn am Lenker auch so lange kleiner gemacht, bis es mit viel Gefluche und Gewürge ging. Kontrolliere das alle 10.000 km, bis jetzt hält es.  Nächstes Mal - zumindest bei diesen Kalibern! - tausche ich dann komplette Querlenker. Weiß noch sehr genau, wie ich mich da geärgert habe. Auch über dieses "wir messen aber das und das Maß"... als wäre ich zu blöd, einen Messschieber zu halten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_



... Jetzt kennt mich schon der dritte Sachbearbeiter bei PAX Autotechnik. Mit denen bin ich sonst sehr zufrieden...
 

Aus Dresden, stimmt's?
Absolute Zustimmung, bei mir bisher immer ein Top-Laden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fantaweather

Martin, Reibahlen hätte ich da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

:mad::mad::mad:

Anruf von PAX Autotechnik: das Lager eines anderen Herstellers hat auch die 22,6. Also habe ich mein Lager mit der Reibahle auf 22,9mm aufgerieben. Das ist durchaus anstrengend - nette Untertreibung!

Mit Gewalt ließ sich das Lager auch montieren. Gestern Abend habe ich den Querlenker wieder eingebaut und siehe da: meine alten Schrauben flutschen durch die Gewindebohrungen. Die Gewinde im Lager verlangen M14. Meine alten Schrauben sind M12.

Also heute M14 Schrauben gekauft mit 10.9 Festigkeit. Gut, daß es noch den Fachhandel gibt.

Schraube ins Gewinde gedreht. Nach einigen Umdrehungen wurde es richtig schwer. Schraube wieder raus - die falsche Steigung. HHHMMMMMPPPPFFFFFF!!!!!!!

Nein, ich habe das 4HP20 geschafft. Da lasse ich mich doch von so einem bekloppten Lager nicht verdrießen. Aber ich war kurz davor!

So, und nun zwei doppelte Espresso, um wieder runter zu kommen ….

  • Like 2
  • Traurig 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Bei manchen Sachen weiß ich schon, warum ich das nicht selber mache. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Grad mal geschaut, es gibt vier verschiedene Querlenker für den C8, je nach Baudatum und Motorisierung. Vielleicht hat man dir einfach nicht die richtigen Lager geschickt.

Edit, Jupp, Schrauben M14 x1,5 ab Orga 10824, ebenso Querlanker insgesamt geändert ab dann. Vorher M12x1,25.

bearbeitet von TorstenX1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

Torsten, genau so wars.

jetzt kommt eins mit M12 und wird passen, ganz bestimmt!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

Lager ist da. Innenmaß 22,9mm - Jau! Gewinde M12. Doppeljau!

Lager aufgesetzt und mit behutsamer Kraft aufgeschrumpft. 

Querlenker eingesetzt, Stabistange etwas hochgebogen, damit der Flansch vom hinteren Lager unter die Stabi-Böcke flutscht, Schrauben eingesetzt und zur Flucht mit den Stabiböcken gebracht, Zapfen des Traggelenks in den Achsschenkel eingeführt, alles verschraubt. Fertig. 

Geht doch ….. :) 

Puuuuuuuuuuh. Jetzt noch Auspuff drunter, Folie runter, Spur einstellen und ab zum TÜV. 

Was so ein falsch bestelltes Lager nach sich zieht …. 

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31

mannmannmann....  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden