kroack

Xantia HDI Kolben gebrochen

Empfohlene Beiträge

kroack

Nachdem der Wagen übelst Kühlwasserdruck aufgebaut hat hab ich ihn aus Zeitmangel zu einer Dieselspezialwerkstatt gebracht.

Die haben den Motor ausgebaut : " Kopf geht nicht anders runter "

Nach abnehmen des Kopf haben sie bemerkt das die Kolben gebrochen sind.

Jetzt hol ich doch den Wagen und hab 2 Motoren

245.000 km über den ich wenig weiß

275.000 km der ist gut gelaufen

Was macht beim HDI Sinn zu erneuern ?

Klar Kupplung die Hydraulikleitungen ( Soweit gerostet )

Am Motor:

 Die Kopfdichtung, Zahnriemen Wapu

 1 Satz  überholter Injektoren

Sonst noch was ?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Einen gebrochenen Kolben hatte ich an meinem HDi Ende 2013. Wie kams zum Druck im Kühlwasser? Meiner lief unrund und hatte sogar noch ganz gut Leistung, wenn man mehr als 2000 Umdrehungen pro Minute drauf hatte. Die beiden Hälften haben dann Spuren in der Laufbahn hinterlassen. Druck auf dem Kühlsystem hatte ich nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nightmare

Der Kopf geht auch so runter. Dauert nur länger und macht keinen Spaß ;)

Hast du einen deiner Reservemotoren laufend erlebt? Wenn ja würde ich den einbauen, der schöner lief unabhängig von der Laufleistung.
Mein aktueller hatte bei Einbau vor 80.000 km schon 308.000 runter und läuft völlig problemfrei.

Ich würde einmal alles neu machen. Kupplung (nimm Valeo, bloß keine LUK), Dichtungen, Riementrieb, evtl. noch den üblicherweise steinharten Ölschlauch am Ventildeckel falls noch lieferbar, Leitungen tauschen und/oder konservieren, Motorlager, ...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kroack

Ja ,aber Du würdest auch die Kopfdichtung und Injektoren machen, der will länger fahren mit dem Ding oder ?

Beide Motoren hab ich laufen gehört bin beide nicht gefahren ,geht bei beiden auch nicht mehr ,aber die Vorbesitzer beider Autos sind bekannt und die sagten das er gut lief....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nightmare

Injektoren kannst du auch später neu machen, wenn sie nicht mehr schön laufen. Kopfdichtung hab ich bisher nur gemacht, wenn ein Verdacht auf einen Defekt vorlag.

Da mir auch beim HDi schon Kopfschrauben abgerissen sind, geh ich da nur noch bei Bedarf ran ;)

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Never touch a running system. Ich mache keinen Motor mehr auf von dem ich Weiss dass er gut läuft. Zu oft habe ich sie aufgemacht für nichts und abreissende Kopfschrauben sind kein Spass.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kroack

Wenn ich das so höre, dann mach ich wirklich einen Probelauf des Motors vor Ausbau und steck den komplett rein mit neuer Kupplung und Riemenzeugs.. Injektoren kann man ja danach auch noch richten  - sollte Bedarf sein, ich seh zu ob sie dicht sind  und gut....

Erstmal die Karre aufn Hof und ein Zeitfenster suchen wann.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cx-forever
vor 14 Stunden schrieb Nightmare:

Der Kopf geht auch so runter. Dauert nur länger und macht keinen Spaß ;)

Hast du einen deiner Reservemotoren laufend erlebt? Wenn ja würde ich den einbauen, der schöner lief unabhängig von der Laufleistung.
Mein aktueller hatte bei Einbau vor 80.000 km schon 308.000 runter und läuft völlig problemfrei.

Ich würde einmal alles neu machen. Kupplung (nimm Valeo, bloß keine LUK), Dichtungen, Riementrieb, evtl. noch den üblicherweise steinharten Ölschlauch am Ventildeckel falls noch lieferbar, Leitungen tauschen und/oder konservieren, Motorlager, ...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Ich stehe gerade vor der Entscheidung LuK für 190 oder Sachs für 250, alles andetre ist nicht mehr lieferbar. Was ist an den LuK Kupplungen schlecht geworden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Dieses Jahr habe ich 3 LUK verbaut, zwei davon in tct, die dritte in einen HDi. Die Kupplungen sind bei beiden Motoren identisch. Im Gegensatz zu früheren schlechten Erfahrungen (Rupfen) laufen sie einwandfrei, mit erschreckend geringem Kraftaufwand am Pedal. Hätte nicht ein Kunde die Kupplung selbst angeschleppt, hätte ich keine LUK mehr verbaut. Aber die Dinge ändern sich.

Zu Sachs kann ich nichts sagen, da habe ich nur - absolut negative - Erinnerungen, die Jahrzehnte alt sind.

bearbeitet von TorstenX1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Habe gerade eine LUK beim CX TD2 verbaut, wenig Pedalkraft, kuppelt sauber ein. Mein BX hat kürzlich eine SACHS bekommen, arbeitet auch unauffällig. Wenn die so lange hält wie die vorher verbaute VALEO bin ich zufrieden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nightmare

Meine aktuelle LUK habe ich 2015 verbaut. Rupft wie Sau. Aber vielleicht haben die sich ja verbessert


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 13 Stunden schrieb kroack:

Erstmal die Karre aufn Hof und ein Zeitfenster suchen wann.....

Manchmal erfüllen sich Wünsche schneller als man meint :D

Die Werkstatt ist allerdings wirklich Sehenswert :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kroack

Er meinte die Abholwerkstatt die Endstationswerkstatt braucht dringend das aufräumen nicht das liefern .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden