danielf

Geh morgen einen XM V6 ansehn

Empfohlene Beiträge

danielf

HAllo

Ich hab gestern einen Xm V6 24V mit 190 PS und Automatikgetriebe angeboten bekommen.  Scheint ziemlich vollständig ausgestattet zu sein und hat diese Velour Ausstattung? ist grau und sieht nach Teil Stoff und Teil Leder aus. Ausstattung, elektrische Armlehne, und Sitze, Alufelgen und 200tkm, es gibt als beigebe noch einen Turbodiesel wohl ein Schlachter.

SInd zu verkaufen da der Besitzer vor ein paar WOchen verstorben ist...

Woraus besonders achten beim V6?

Gruß Daniel

 

 

bearbeitet von danielf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Zahnriemen, Motor-/Getriebeaufhängung ...naja und das Automatikgetriebe ;)

bearbeitet von Manson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marc1234

Die ZF- 4 Gang Automatik kann Probleme machen (Schaltventile, Schaltblöcke). 

Motorenseits Zündspulen? Die sind jedenfalls beim C5 V6 ein Problem. Ansonsten ist der unauffällig.

beim XM Domlager und Wagenheberaufnahmen an der Karosserie prüfen, bei den Anzeigen sind häufig die kleinen Klartextanzeigen defekt. Elektrik neigt eh etwas zu Spinnereien.

mehr fällt mir grad nicht ein. Viel Vergnügen bei der Besichtigung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

Ein Exclusive

Der Bezug ist Alcantara. Der Einstieg Fahrersitz hat meist Abrieb. Ersatz gibt es nicht. 

Je später das Baujahr umso schlechter die Karosse und die Hydraulikleitungen. Besonders natürlich auf der Hinterachse. Guck genau auf die Leitung zur Lenkung, die unten am vorderen Hilfsrahmen langläuft. Die ist meist angegriffen und hat direkt an der Lenkung KEINEN Cit-Börtel.

Hilfsrahmen vorne: Rost am gedoppelten Blech. Mach in den vorderen Radkästen die kleine Abdeckung ab und guck die Kotflügelhalter an - Rost.

Bau den Luftfilterkasten aus (Schelle ab, Kasten vom Gumminippel abziehen). Darunter sind gedoppelte Bleche, unter denen es auch gern rostet. 

Ölverlust: Riemenscheibe, LHM-Pumpe, Nockenwellenkästen. Wenn die Kästen direkt über dem Zylinderkopf undicht sind, müssen die Nockenwellen raus - Heidenaufwand.

Zum 4HP20 weißt du alles ;) Ein spätes 4HP20 wird keinen Ölmessstab mehr haben. Falls ein Stab vorhanden ist, Ölfarbe und -geruch prüfen. Je heller, je besser. Ich tippe aber eher auf braune Suppe.

Auspuff ist teuer. 

Sitzheizung Fahrersitz sicher kaputt

Domlager von unten anschauen, wenn der XM aufgebockt ist.

Das fürs erste

bearbeitet von XMbremi
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
danielf

HAllo

Danke für die Infos, Domlager ist ein guter Tip, wie erkenne ich am besten das die Fertig sind? Sitzheizung testen :-)

Schonmal einen Wagenheber und Werkzeug mitnehmen und eine Lampe für unten drunter...

das Auto hat noch Tüv soweit ich mitbekommen habe, aber wahrscheinlich auch eine Hydraulikleitung defekt,  Getriebe Testen ist dann wahrscheinlich ein kleines Problem, aber vor dem hab ich nicht soviele Bedenken, mal sehn vielleicht findet sich eine Lösung zum Ausprobieren,

 ist BJ 1998 und eine Limousine.

Gruß Daniel

bearbeitet von danielf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

und einen XM NIE an den Wagenheberaufnahmen hochheben! wenn die nicht ohnehin schon geknickt sind.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwinge

TÜV hat nix zu sagen...

Domlager dürfen oben nicht bröselig sein. Gleicher Abstand Federkugel - Blechkante Spritzwand (bei Räder geradeaus und ebenem Boden und Spritzwandblech nicht schonmal beim Kugelwechseln verdengelt). Dann Wagen vorne ausheben und Domlager von unten anschauen: Gummi darf sich nicht von Blech ablösen, Gummi darf keine Risse zeigen. Im Zweifel tauschen, ist relativ einfach und überholte Lager kosten nicht viel...

Getriebe: Im Stand schalten D-P-R und zurück. Gänge sollten ohne Schlagen eingelegt werden. Dann fahren und auf ordentliches Schaltverhalten prüfen. Hilft natürlich, wenn man wüsste wies schalten sollte... Allgemein - Sollte ohne Ruck schalten, alles ganz geschmeidig.

Fensterheber würd ich mir anschauen. ZV. Klimaanlage und Heizungsverstellklappen (obwohl letzteres keine große Sache). Vor allem den Hobel generell komplett von unten beleuchten. Viele XM sind da sehr ordentlich gammelig, und man halst sich damit ne Menge Zeit und Kosten auf.

Wohnst leider zu weit weg, sonst hätt ich dir den Turbodiesel gern abgenommen, falls der für dich uninteressant sein sollte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
danielf

Was darf so ein Xm kosten wenn er noch halbwegs in Ordnung ist? hab Bilder von außen bekommen ist blau.

Der TD ist ist eher ein Schlachtauto, wenn ich Preislicht in einen Interessanten Bereicht komme und die Beiden kaufe ist der auf jedenfall abzugeben, ehrlich gesasgt der V6 ggf auch, es sei den meine Frau will den Fahren statt ihrem Xantia...  aber mal sehn, macht eben Spaß Autos kaufen.... :-)

 

 

 

bearbeitet von danielf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwinge

Kommt drauf an. Halbwegs in Ordnung für meine Begriffe ist in Euro übersetzt 2000-3000. Da hat er aber die ein oder andre Rostbaustelle, und einige optische und technische Mängel.

Zum Vergleich: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/citroen-xm-y4-v6-190ps-schaltgetriebe-sehr-selten/984413055-216-1905

(Schalter bringt etwas mehr, da kein 4HP20)

bearbeitet von schwinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
danielf

Dann ist die Preisvorstellung der Verkäuferin ,die ich so mitbekommen habe ganz ok, und ich sollte zuschlagen wenn es keine Grotte ist. 

Ich werde morgen mal Berichten was mich da so in Realität erwartet hat. 

Sieht dem Model von dem Link ziemlich ähnlich, Farbe und Felgen sind schonmal gleich...

Gruß Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT

Wenn es keine Nachweise über Getriebeölwechsel gibt, würde ich bei 200.000 km Laufleistung die Finger davon lassen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Getriebe in absehbarer Zeit verabschiedet, ist relativ hoch. Es sei denn, du hast noch 3500 € in der Hinterhand und bist auch bereit, diese zu investieren. 

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwinge

Wenn das Getriebe noch ordnungsgemäß funktioniert, kann man erst mal Teilölwechsel machen und das Ding im nächsten Winter mal zerlegen und Filter usw neu machen.

Ich finde den Riemen V6 mit 4HP20 einfach geil zum Fahren. Aber am Ende muss das jeder selber wissen ob es ihm den Aufwand bzw das Risiko wert ist. Habe auch grad einen hier mit knapp über 200tkm - Getriebe schrott kurz nach Kauf :lol: - nicht so doll, aber wirds halt überholt und macht dann nochmal 200.000. Oder länger bei entsprechender Wartung.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 12 Stunden schrieb schwinge:

das Ding im nächsten Winter mal zerlegen und Filter usw neu machen

Ein Profi sollte dafür 2 volle Arbeitstage kalkulieren. Ein Hobbyschrauber... Naja, es ist nicht ohne. Und kaputtmachen kann man dabei auch das eine oder andere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT
vor 14 Stunden schrieb schwinge:

Wenn das Getriebe noch ordnungsgemäß funktioniert, kann man erst mal Teilölwechsel machen und das Ding im nächsten Winter mal zerlegen und Filter usw neu machen.

Ich behaupte einfach mal (ohne jemandem auf die Füße treten zu wollen), dass die Instandsetzung dieses Getriebes die meisten von uns gnadenlos überfordern würde. Und da schließe ich mich mit ein. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HDI JUNKIE

Ich könnte dir ja eins zum Üben leien. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_

 

 

 

 

Ein Profi sollte dafür 2 volle Arbeitstage kalkulieren...

 

Und selbst das dürfte sehr knapp sein, weil beim Ausbau des Antriebsblocks sinnvollerweise immer noch Zusatzarbeiten anfallen.

 

Zum Vergleich: Der Hobbyschrauber doxxx (oder so), der die tolle Fotodokumentation gemacht hat, hat m.W. 100 Std daran gearbeitet.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz
vor 9 Stunden schrieb Juergen_:

Und selbst das dürfte sehr knapp sein, weil beim Ausbau des Antriebsblocks sinnvollerweise immer noch Zusatzarbeiten anfallen.

Zum Vergleich: Der Hobbyschrauber doxxx (oder so), der die tolle Fotodokumentation gemacht hat, hat m.W. 100 Std daran gearbeitet.

In der Tiefgarage... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_

Ich glaube, das war nochmal ein anderer Könner, aber egal...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
danielf

HAllo

Auto wird erst am Montag abend angesehn. hatte Terminlich lich hingehauen,,, ich werde Berichten,

Gruß Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steinkul
vor 21 Stunden schrieb GuenniTCT:

Ich behaupte einfach mal (ohne jemandem auf die Füße treten zu wollen), dass die Instandsetzung dieses Getriebes die meisten von uns gnadenlos überfordern würde. Und da schließe ich mich mit ein. 

Ich war einen lange Tag bei doxxit, der Legende hier im Forum, der die Getriebereparatur allein in einem großen Kellerraum geschafft hat. In dem Raum waren wir besonders ausgiebig. Dort hat er mir erklärt, welche Arbeitsschritte er auf welchen Tischen und Arbeitsbänken vollzogen hat.

Seine Dokumentation hier im Forum ist wahrlich beeindruckend, aber doxxit ist noch viel besser als diese es vermuten lässt. Dieser ehemalige stutentische Entenfahrer, der beruflich nie Mechaniker war, hat das Getriebe geistig derartig gedanklich durchdrungen, das ist kaum vorstellbar. Er hat sich für bestimmte Arbeitsschritte besondere Gestelle gebaut, ein Stichwort ist auch eine absolut waagerechte Arbeitsfläche.  Er kannte die Bedingungen, für ein Gelingen.

Das reparierte Getriebe hielt nicht lange, doxxit leider waren die Bedingungen der Möglichkeit einer erfolgreichen erneuten Reparatur noch viel umfangreicher.

In Holland gibt es auch einen der "the brain"  (ein bestimmter Bereich in dem Getriebe hat ähnliche Konturen wie das menschliche Gehirn auch einmal bewerkstelligt, vielleicht führe ich die beiden einmal zusammen.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwinge
On 11/8/2018 at 10:36 PM, GuenniTCT said:

Ich behaupte einfach mal (ohne jemandem auf die Füße treten zu wollen), dass die Instandsetzung dieses Getriebes die meisten von uns gnadenlos überfordern würde. Und da schließe ich mich mit ein. 

Mir gings um Wartung, nicht Instandsetzung. So verrückt kann keiner sein. Und ich habe Respekt vor denen, die es sind und schaffen, so ein Getriebe wieder hinzukriegen. 

Vielleicht war mein Posting oben bzgl. meines defekten 4HP20 missverständlich. Ich Bau das Ding aus, und spann es auf einer Palette fest. Reparieren dürfen diejenigen, die das Ding verzapft haben. 

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

Räusper, wenn ich da mal meine ganz bescheidenen Erfahrungen einbringen darf - als Leidgeprüfter, der sich vorsätzlich ein kaputtes 4HP20 zur Revision gekauft hat und daran wirklich so einige seiner Grenzen kennengelernt hat.

Die Revision ist machbar, nicht zuletzt mit der Hilfe des Forums hats dann doch geklappt ;)  Auch wenn ich eigentlich keine Ahnung von Getrieben habe, mittlerweile habe ich ein wenig Erfahrung gesammelt und werde auf jeden Fall noch ein 4HP20 überholen. 

Wer Ahnung hat, überholt die Teile, die kaputt sind.

Wer keine Ahnung hat, überholt einfach alles ;) 

Mittlerweile halte ich die Theorie des zugesetzten Ölfilters und des sich daran anschließenden Getriebeschadens für überholt. Viele Filter sehen schon nach kurzer Zeit wieder völlig zugesetzt aus und die Getriebe laufen weiter. 

Was ich damit sagen will? Weiß ich eigentlich auch nicht. Das Getriebe ist kein Hexenwerk und man braucht mindestens ein Getriebe, um rauszukriegen, worauf man achten muß ;) 

In diesem Sinne drücke ich Daniel die Daumen, daß es ein halbwegs ordentlicher XM ist. (vielleicht ja sogar ein Pallas …) 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
danielf

HAllo

War die Autos gucken. Was ich vorgefunden habe, 2 XM Pallas mit eigenlich voller Ausstattung aber ohne Schiebedach, Sogar beide mit Navi. Beie Blau.

Einmal 2,5TD einmal V6 mit Automatik.  Der TD war als Schlachter gedacht aber bis auf ein bisschen zerlegung in der Mittelkonsole und einen Blinker Komplett. Auch mit Alcantara. Das recht fit ist, Etwas abnutzung an der Fahrersitz lehne. aber nix Druch, im V6 wars war die Sitzlehne noch besser.

Der V6 ist direkt angesprungen und hat sich erhoben, Stand vorne auf Rampen, da vorne im Bereich den Druckreglers auch das Leck der Hydraulik war, da hat es Getropft.  Leider etwas eingebaut das Auto.  mit Probefahren war so einfach nix, hätte wahrscheinlich auch eine Tropfspur vom LHM hinterlassen, Rostmäßig nix gefuden außer den beiden Vorderen Wagenheberaufnahmen.  Klima hatte noch eine Kühlwirkung, scheinbar ist auch eine Webasto Standheitung mit an Board, Bedinelement war verbaut hab aber nicht im Motorraum nach gesucht.  Steht auf Praktisch neuen Dunlop Sommerreifen auf den Orginalen Felgen,  Der Schlachter hat auch die Orginalen Felgen Drauf.

Gang einlegen im Stand mit getretenener Bremse ging Sanfter als bei meinem Xantia Automatik. Das Öl von Getriebe war nicht schwarz, es war noch trantsparenz vorhanden :-), besser als das was ich in meinem 100tkm X1 vorgefunden habe.

Auspuff ist sehr gut.

Sitzheizung hab ich vergessen zu Testen.  Fenster hinten Links hat den Fensterheber Defekt. 

Optisch nciht perfekt da ein Paar Kratzer und vorne beide Stroßstangen Ecken angeeckt, und noch Tüv bis Mai.

Aktuell aufgerufender Preis für beide zusammen 1000€.

Ist es ein risiko wert? bekommt man Teile vom SChlachter verkauft?

gruß Daniel

bearbeitet von danielf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
petar24
vor 42 Minuten schrieb danielf:

HAllo

War die Autos gucken. Was ich vorgefunden habe, 2 XM Pallas mit eigenlich voller Ausstattung aber ohne Schiebedach, Sogar beide mit Navi. Beie Blau.

Einmal 2,5TD einmal V6 mit Automatik.  Der TD war als Schlachter gedacht aber bis auf ein bisschen zerlegung in der Mittelkonsole und einen Blinker Komplett. Auch mit Alcantara. Das recht fit ist, Etwas abnutzung an der Fahrersitz lehne. aber nix Druch, im V6 wars war die Sitzlehne noch besser.

Der V6 ist direkt angesprungen und hat sich erhoben, Stand vorne auf Rampen, da vorne im Bereich den Druckreglers auch das Leck der Hydraulik war, da hat es Getropft.  Leider etwas eingebaut das Auto.  mit Probefahren war so einfach nix, hätte wahrscheinlich auch eine Tropfspur vom LHM hinterlassen, Rostmäßig nix gefuden außer den beiden Vorderen Wagenheberaufnahmen.  Klima hatte noch eine Kühlwirkung, scheinbar ist auch eine Webasto Standheitung mit an Board, Bedinelement war verbaut hab aber nicht im Motorraum nach gesucht.  Steht auf Praktisch neuen Dunlop Sommerreifen auf den Orginalen Felgen,  Der Schlachter hat auch die Orginalen Felgen Drauf.

Gang einlegen im Stand mit getretenener Bremse ging Sanfter als bei meinem Xantia Automatik. Das Öl von Getriebe war nicht schwarz, es war noch trantsparenz vorhanden :-), besser als das was ich in meinem 100tkm X1 vorgefunden habe.

Auspuff ist sehr gut.

Sitzheizung hab ich vergessen zu Testen.  Fenster hinten Links hat den Fensterheber Defekt. 

Optisch nciht perfekt da ein Paar Kratzer und vorne beide Stroßstangen Ecken angeeckt, und noch Tüv bis Mai.

Aktuell aufgerufender Preis für beide zusammen 1000€.

Ist es ein risiko wert? bekommt man Teile vom SChlachter verkauft?

gruß Daniel

Sag mal ist das in nähe von wittlich das auto der v6 das war mal meiner den ich den verkauft hatte sein diesel war nämlich kaputt gewesen :mellow: ich habe da einen Austausch Motor verbaut gehabt und der Zahnriemen hatte ich auch neu gemacht. Der erste Motor hatte einen kopfdichtungs schaden gehabt. Und die komplette Lenkung ist auch ein sehr gutes gebrauchteil reingekommen da die alte undicht war. Kannst bei dem Wagen soweit nix falsch machen. Den alten Motor habe ich noch da sogar. Der mann fuhr aber gern mit Anhänger oder Wohnwagen soweit ich mich erinnere. 

bearbeitet von petar24

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cx-forever

Letztlich kaufst Du die Katze im Sack. Ein Lotteriespiel. Ich persönlich hätte darauf keine Lust. Und dafür keine Zeit Vom Platz ganz abgesehen. 500 für einen gut ausgestatteten Schlacht-XM mag okay sein - wenn man alternativ schlachten möchte. Ich möchte das nicht. Mir wären 1.000 daher zu gewagt. Lieber für 1.500 - 2.000 einen kaufen mit Hu der fährt.

bearbeitet von cx-forever

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden