Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Valerius

Suche Federtöpfe für Ami 6 Berline

Empfohlene Beiträge

Valerius

Suche für eine Ami 6 Berliner Baujahr 1962 beide Federtöpfe nebst allen Anbauteilen an das Chassis und die Achsen?

Warum das? Habe festgestellt, dass bei einer früheren Restauration die Töpfe des 2 CV irgendwie reingefummelt würden. Da die Ami 6 schwerer ist und dieses Baujahr nur über Reibungsdämpfer nebst Schwerkraftdämpfern verfügt - zusätzliche Stoßdämpfer gab es erst später - ist die richtige Größe entscheidend.

Eventuell können auch die Federtöpfe der Acadyane angepasst werden.

Wer kann mit guten Federtöpfen zu einem fairen Preis helfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ami6cvazu

Hallo, habe ich da!

Genau 1962. Sind noch am Chassis verbaut.

Abholung  nur komplett in 59387 Ascheberg. 

Gruß von 

Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
Am 9.11.2018 um 20:33 schrieb Valerius:

Suche für eine Ami 6 Berliner Baujahr 1962 beide Federtöpfe nebst allen Anbauteilen an das Chassis und die Achsen?

Warum das? Habe festgestellt, dass bei einer früheren Restauration die Töpfe des 2 CV irgendwie reingefummelt würden. Da die Ami 6 schwerer ist und dieses Baujahr nur über Reibungsdämpfer nebst Schwerkraftdämpfern verfügt - zusätzliche Stoßdämpfer gab es erst später - ist die richtige Größe entscheidend.

Eventuell können auch die Federtöpfe der Acadyane angepasst werden.

Wer kann mit guten Federtöpfen zu einem fairen Preis helfen?

Bist Du sicher dass noch der Ami-Rahmen drunter ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Valerius

Ja, hab es mit Konstantin gecheckt. Man sieht auch schön die Ausbuchtungen im Bodenblech. Auch im Bereich der Traverse vorne beim Getriebe.

  • Traurig 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
musikinstrum_ente

Das Bodenblech ist aber nicht Teil des Chassis. Ob ein Chassis von 2CV oder Ami6/8 drunter ist kannst du leicht an den "Flügeln" neben den vorderen Auslegern erkennen, die u. a. die mittleren Manschetten der Antriebswellen vor Steinschlägen schützen. Beim Ami sind diese am vorderen Ende rechteckig, während sie sich beim 2CV nach vorne hin verjüngen. Die Traverse unter dem Getriebe dürfte bei allen gleich sein (?), von den Unterschieden zwischen Trommel- und Scheibenbremsen abgesehen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen