Empfohlene Beiträge

Juergen_

Sehr schön zu lesen schreibt die OLDTIMER MARKT (11/2018) in einem Vergleich zwischen DeLorean DMC-12 und Renault Alpine A310 V6 über den bei uns ZPJ/ZPJ4 genannten Motor:

"So schön ist der Euro-V6

Alle Welt hackt auf dem PRV-Motor rum. Dabei gab's echt schöne Verpackungen für den französischen Alu-Sechszylinder.

Legen Sie bitte mal kurz die OLDTIMER MARKT beiseite und treten Sie vor die Tür. Den erstbesten Passanten sprechen Sie dann auf den PRV-Europa-V6 an, der in den Siebzigern von Peugeot, Renault und Volvo gemeinsam entwickelt wurde. Nach einem Kurz-Referat über rauen Motorlauf, zähes Hochdrehen und einen falschen Zylinderbankwinkel gehen Sie dann wieder rein.

Der PRV-Motor ist ein Mysterium des Schwarmwissens. Fast jeder hat eine Meinung über ihn, die eigentlich nie gut ist, gefahren hat ihn kaum einer mal. Dennoch wurden von 1975 bis 1998 fast eine Million Motoren im nordfranzösischen Douvrin gefertigt, die unter anderem seit dem zum Teil Volvos 200er-Serie, gehobene Peugeot, den Renault Espace sowie Citroens XM antreiben. Zeit, dem wahren Wesen eines der meistgescholtenen Motoren Europas näher auf den Grund zu gehen und die beiden Sportler im Reigen der PRV-Organempfänger zum Duell zu bitten."

Was mich am meisten stören würde: Die Motoren hatten in diesen Autos Ende Siebziger, Anfang der Achtziger Jahre nur 132 (DeLorean) bzw. 150 PS (Alpine). Damit waren beide natürlich keine ernstzunehmenden Sportwagen, heute schon gar nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten

Konstruktiv hat man sich sicher den C114 aus dem SM angesehen- ich fahr ja immer noch die Kolben aus dem XM im SM....

Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Ah, der kommt aus Douvrin. Dann ist es, wie manche Kenner zu wissen meinen, wie die Leichtmetallmotoren der CXe ein Renault-Motor :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom
vor 7 Stunden schrieb Juergen_:

Was mich am meisten stören würde: Die Motoren hatten in diesen Autos Ende Siebziger, Anfang der Achtziger Jahre nur 132 (DeLorean) bzw. 150 PS (Alpine). Damit waren beide natürlich keine ernstzunehmenden Sportwagen, heute schon gar nicht mehr.

Kann man ändern:

https://de.wikipedia.org/wiki/WM_P87

Zitat

Der PRV-Motor war eine Kooperation von Peugeot, Renault und Volvo und für die Serie gedacht. Ableitungen davon fanden den Weg in den Motorsport. 1987 konnte Welter auf das bisher leistungsstärkste Exemplar dieses Triebwerk-Typs zurückgreifen. Der 2,8-Liter-V6-Motor hatte zwei Turbolader und leistete 890 PS.

https://de.wikipedia.org/wiki/Welter_Racing

Zitat

1988 schrieb das Team Motorsportgeschichte. Roger Dorchy erreichte mit seinem WM P88 am Ende der Hunaudiers-Geraden die Spitzengeschwindigkeit von 405 km/h. Dieser Rekord gilt bis heute und kann nach dem Einbau der beiden Schikanen auf der Geraden wohl kaum mehr gebrochen werden. Welter hatte es darauf angelegt, den Rekord zu erzielen. Als „Projekt 400“ definiert, hatte der Wagen kaum Abtrieb in den Kurven. Der französische Reifenhersteller Michelin lieferte Reifen mit einer speziellen Mischung und garantierte eine Geschwindigkeit von 410 km/h.

Wie ich drauf gekommen bin?

https://jalopnik.com/do-you-believe-the-prv-v6-is-the-best-engine-of-all-tim-1826243096

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot
vor 12 Stunden schrieb TorstenX1:

Ah, der kommt aus Douvrin. Dann ist es, wie manche Kenner zu wissen meinen, wie die Leichtmetallmotoren der CXe ein Renault-Motor :-)

Douvrin ("La Française de Mécanique") wurde ursprünglich 50/50 zwischen Renault und Peugeot gegründet. Seit 2013 ist das Werk 100% PSA.

Vaterschaft des PRV Motors jetzt klar? Im Gegensatz zu Menschen können Motoren mehrere Väter haben. Und jede Menge Mütter.

https://fr.wikipedia.org/wiki/Française_de_Mécanique

 

Die Rolle der Mutter wird von Citroënisten ohnehin gerne kleingeredet. Aber ohne Mutter geht gar nichts. Allenfalls eine Adoption.

Gernot

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TurboC.T.

Der ES9-V6 (bei Renault "moteur ESL" genannt) kommt übrigens auch aus Douvrin ;)

 

Noch eine Fußnote in der Geschichte des PRV-Motors, die nicht jedem bekannt sein dürfte:

Ein stark modifizierter PRV-V6 war ab 1996 im Alfa 155 V6 ti DTM verbaut. Die Eigenheiten des PRV waren in der Rennsport-Anwendung wohl sogar ein Vorteil gegenüber dem vorher verbauten 60° V6 (auf Basis des hauseigenen Arese-V6): 90° Bankwinkel mit mehr Platz für die Ansauganlage und die einfachere (und robustere) Kurbelwelle mit einem gemeinsamen Hubzapfen für ein Zylinderpaar. Man entsprach damit dennoch dem Reglement, das einen Bezug des Rennmotors zu einem Serienaggregat des Herstellers forderte, weil der PRV auch im Lancia Thema verbaut war... 

siehe: 

https://it.m.wikipedia.org/wiki/Alfa_Romeo_155_V6_TI

https://youtu.be/DRcFpmQL3bc

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
René Mansveld

Das ist für mich noch immer die beste Motorisierung die es gibt, allerdings hätte ich gerne mal den V8 (das Original) gehabt.

Gruß
René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
soleil

........weiterhin war der PRV Motor als Flugzeugmotor (mit einer von mir abgestimmten Bendix Einspritzanlage)

in einem Leichtflugzeug der Fa. Robin.

Peter

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom
vor 5 Stunden schrieb René Mansveld:

Das ist für mich noch immer die beste Motorisierung die es gibt, allerdings hätte ich gerne mal den V8 (das Original) gehabt.

Gruß
René

Wenn man vom ursprünglichen Plan einen V8 zu entwickeln ausgeht, dann ist der PRV vielleicht der erste Downsizing-Motor. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten

Nee, das war beim SM schon 10 Jahre vorher ähnlich gelaufen...

Carsten

  • Like 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 9 Stunden schrieb René Mansveld:

allerdings hätte ich gerne mal den V8 (das Original) gehabt.

wo? im XM? Quer? Du Masochist! :D

bearbeitet von Manson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom
vor 3 Stunden schrieb Carsten:

Nee, das war beim SM schon 10 Jahre vorher ähnlich gelaufen...

Carsten

Citroën übernahm 1968 über 60% der Unternehmensanteile von Maserati. Wann begann die Entwicklung des SM Motors? Der war doch von Anfang an als V6 geplant, oder?

Das Konsortium zur Entwicklung des PRV Motors wurde bereits 1966 gegründet. Der fertige V8 kam nie in die Serienfertigung. 1974 kam der PRV Motor um zwei Zylinder reduziert auf den Markt. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten

Der C114@war als V6 geplant- aber die beiden Prototypen entstanden durch Absägen eines V8. Als das gut lief, hat Citroen die Freigabe erteilt, dann wurde er als 6er gebaut. Aber es gab einen V8 auf Basis des Serien-V6, den fuhr Alfieri persönlich, den Motor hat jüngst jemand nachgebaut (!).

Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
René Mansveld
vor 12 Stunden schrieb Manson:

wo? im XM? Quer? Du Masochist! :D

Wär der Motor größer gewesen, wär doch die XM etwas breiter geworden :D

Ja, ich weiß, Citroën hat für das Auto einen passenden Motor ausgesucht.
Aber schön wär es dennoch den Originalmotor zu hören und spüren, auch wenn es in ein anderes Auto wäre.
Vielleicht im Peugeot 604, dann mit 4 Doppelvergaser? ;)
Von der Leistung her liegt der ZPJ4 aber vorne, denn die ersten PRV hatten weniger Hubraum und Leistung, und die 132 PS vom DeLorian wären auf 8 Zylinder hochgerechnet auch nur 176 PS.

Gruß
René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Also wir haben hier zwei Mustangs und diverse V8 Möhrzähdöhs im Parkhaus und ich finde deren Auftritt immer ziemlich peinlich.

Trotzdem hätte man den Z Motor weiterentwickeln können. Ein "ZEB" 90° V6 2,4 l Direkteinspritzer Bi-Turbo mit 300 PS und 500 Nm Drehmoment wäre schon ganz cool und würde mit Allradantrieb wie die Sau vorwärts gehen.

Gernot

bearbeitet von Gernot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Wozu die 90° - frisst doch nur Platz?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FuchurXM

Damit er beim XM Y6 (XM IV)unter die immer noch flache Haube passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer
vor 1 Stunde schrieb Gernot:

Trotzdem hätte man den Z Motor weiterentwickeln können. Ein "ZEB" 90° V6 2,4 l Direkteinspritzer Bi-Turbo mit 300 PS und 500 Nm Drehmoment wäre schon ganz cool und würde mit Allradantrieb wie die Sau vorwärts gehen.

Da geht es doch schon wieder los mit den Peinlichkeiten. Wieso V6 mit 2,4L? Als 3l ist der doch ok dann braucht er Auch das Turbogeraffel nicht. Ein paar mehr-PS hätte man aus diesem Motor schon noch rauskitzeln können. Auch wenn hier einige so tun als sei dieser Motor die Offenbarung halte ich ihn nicht für das absolute Muss, schlecht war er aber nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steinkul

Der stärkste in Serie gebaute PRV Motor war der Biturbo des Renault Safrane. Mit 263 PS als Reiselimousine wurde er noch seltener gebaut als der ZPJ4. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten

Hm, der C114 als 3.0 und mit 3 Stück 44er Doppel-Vergasern kam im Merak mit Serien-Nockenwellen (baugleich SM iE, SM 3.0) auf 220 PS, ohne Elektronik, mit Kassettenkontaktzündung. Literleistung damit 73, als 2-Ventiler. Und ohne jegliche Aufladung, reiner Sauger.

Was kam aus dem größten PRV in vergleichbarer Form - die 167 PS im XM, oder ?

Dafür war der C114 auch nicht wirklich haltbar, in Massen produziert hätte das jeden Hersteller ermordet.

Carsten

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot
vor 6 Stunden schrieb CX Fahrer:

Da geht es doch schon wieder los mit den Peinlichkeiten. Wieso V6 mit 2,4L? Als 3l ist der doch ok dann braucht er Auch das Turbogeraffel nicht. Ein paar mehr-PS hätte man aus diesem Motor schon noch rauskitzeln können. Auch wenn hier einige so tun als sei dieser Motor die Offenbarung halte ich ihn nicht für das absolute Muss, schlecht war er aber nicht.

Die 2,4 l ergeben sich, wenn man zwei EB2 à 1,2 l zusammenfügt. Bereits mit drei Zylindern hat man da 230 Nm Drehmoment bei weniger als 2000 U/min durch dieses soooo lästige Turbogedönse. Ich steh´da total drauf. Das ist die Kraft und die Herrlichkeit, leider nicht in Ewigkeit, wie verschiedene Berichte zu Fehlzündungen und Zahnriemen leider belegen.

Gernot

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
René Mansveld
vor 21 Stunden schrieb CX Fahrer:

Als 3l ist der doch ok dann braucht er Auch das Turbogeraffel nicht.

Och, mit 0,9 Bar beladen müssten rechnerisch an die 350 PS raus kommen, das möchte ich irgendwann mal testen :D

Gruß
René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Man müßte da etwas für die Traktion tun. Schon der EB2 Dreizylinder mit 130 PS und 230 Nm weiß auf trockener Straße in den unteren Gängen nicht, wo es hingehen soll, wenn man das Gas blind durchtrampelt.

Gernot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

350 PS und Frontantrieb wären eine vollkommen sinnfreie Kombination...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TurboC.T.

Mit entkoppelter Lenkachse sind 300 PS+ wohl ohne Lenkradgezerre noch fahrbar, siehe Focus RS, Megane RS und Civic TypeR (https://goo.gl/images/yiUv97)

Immerhin. Aber bessere Traktion kann diese VA auch nicht herzaubern...

@Gernot: Gab es wirklich Pläne für einen Doppel-Dreizylinder oder entspringt das deiner Fantasie? :D 

Würde mir gefallen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden