Till

Wasser-Öl Schlamm Xantia 1.8i

Recommended Posts

Till

Moin!

Alle Jahre wieder überrascht einen ja der Winter. Letztes Jahr ist mir die Kurbelwellengehäuseentlüftung zugefroren, deswegen habe ich noch mal nach den entsprechenden Schläuchen geschaut. Ergebnis: Öl/Wasser haben alles zugesetzt, vor allem an dieser komischen Konstruktion, wo die Dämpfe einmal um den Einfülldeckel gelenkt werden. Am Öleinfülldeckel habe ich auch immer ein bisschen von dem Zeug, außer wenn ich wirklich lange Strecken fahre. Allerdings bildet der sich nach einigen Tagen wieder.

Und nun stellt sich mir die Frage: Woher kommt das und wie verhindere ich das? Ich fahre keine Kurzstrecke, Arbeitsweg einfach 13km, nur Überland konstante 90km/h. Alle zwei Wochen eine Strecke von 250km einfach. Regelmäßiger Ölwechsel, 15.000km Total Quartz 9000 10W40 plus Mannol MoS2 Additiv. Ich trete auch zwischendurch mal den Motor, fahre ihn aber immer warm. Auf der Autobahn selten unter 130km/h unterwegs... Wasserverbrauch habe ich nicht, Ölverbrauch nur minimal (wohl durch diverse Simmeringe, die inkontinent sind), Kühlmittelsensoren + Thermostat vor 1,5 Wochen getauscht.

Ist der Motor mit seiner Entlüftung denn so ein Fehlkonstruktion, dass sich das Absetzen des Wasser-Öldampfes nicht verhindern lässt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
schwinge
1 minute ago, Till said:

[...] Ist der Motor mit seiner Entlüftung denn so ein Fehlkonstruktion, dass sich das Absetzen des Wasser-Öldampfes nicht verhindern lässt?

Dazu kann ich nichts sagen, aber 13km ist definitiv Kurzstrecke. Da wird vielleicht das Kühlwasser warm, aber das Öl nicht warm genug, um eingetragenes Wasser und Krafststoff komplett wieder zu verdunsten. Das Problem wird bei älteren Motoren nicht weniger, da Blowby zunimmt.

Die Benzin-Motoren mit ähnlichem Fahrprofil um mich rum haben auch allesamt den Kurzstrecken-Schmodder am Öldeckel.
Bis auf den Focus (1.0 Ecoirgendwas), aber der fährt recht häufig auch 50km Wege. Und ist jetzt nach 100tkm Schrott - Pleuellager und Kolbenringe an Zyl. 3, aber das ist ne andere Geschichte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Till

13km ist Kurzstrecke? Mh. Dann würde es das ja schon erklären. Wenn man den Motor mit seinen 5 Litern Motoröl nimmt, könnte das ja auch durchaus sein. Leider habe ich keine Öltemperaturanzeige, an der ich das ablesen könnte. 

Was ich jetzt schon gemacht habe ist mir einen Unterfahrschutz aus Polen gekauft und verbaut. In der Hoffnung, dass dann der Motor nach unten nicht so viel Wärme verliert. Ob das allerdings etwas bringt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Till

Der Fahrtwind kann ja aber trotzdem dann nicht mehr an der Alu-Ölwanne vorbei. :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson

Schon klar, war nur ein Hinweis auf physikalische Tatsachen ;) Wenn du vorhast weiterhin nur Kurzstrecke zu fahren könnte es vielleicht was bringen jedesmal wenn du zu Hause ankommst kurz den Öleinfüllstutzen zu öffnen damit die Feuchtigkeit im Motor mit der heißen Luft entweichen kann ...das ist aber nur hypothetisch ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald

Für die 1.8 8V gab es mal eine Schlauchheizung. Heizung 1192R1 + Schlauch 1180F7 (NFP) + 6529G7 (NFP) Kabel

Stromversorgung von der Drosselklappe

Ronald

Edited by Ronald
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Till

Ja, die kenne ich durch diverse Threads, in denen das Problem des Zufrieren besprochen wurde. Leider nicht mehr lieferbar, habe seit Monaten eine aus Polen in beobachtung, die allerdings echt teuer ist. Zusätzlich fehlt mir der Preis des Kabelsatzes.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Till
vor 11 Minuten schrieb Manson:

Schon klar, war nur ein Hinweis auf physikalische Tatsachen ;) Wenn du vorhast weiterhin nur Kurzstrecke zu fahren könnte es vielleicht was bringen jedesmal wenn du zu Hause ankommst kurz den Öleinfüllstutzen zu öffnen damit die Feuchtigkeit im Motor mit der heißen Luft entweichen kann ...das ist aber nur hypothetisch ;)

Mh ja, stimmt. Ob das allerdings etwas bringt weiß ich nicht. Ich hab nicht vor weiterhin Kurstrecke zu fahren, ich muss sie fahren um zur Arbeit zu kommen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Henry K

Ich mach immer kurz vorm Winter den Ölwechsel dann hab ich die Probleme nicht .Vielleicht wird auch der 1.6i auf der Kurzstrecke 14 km wärmer .

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Till

Letzten Winter habe ich 1000km vor der Ölkatastrophe Ölwechsel gemacht, allerdings hat es nichts gebracht. Gut, das Einfrieren geschah dann auch bei -14°C...

Edit: Ich hab mir jetzt die Schlauchheizung gekauft. Ganz aus dem Grund, weil bei der Ausführung um die Schläuche noch extra Isolationsmaterial ist. Jetzt brauche ich nur noch den passenden Kabelsatz. Das wird schwierig. -_-

Edited by Till

Share this post


Link to post
Share on other sites
Henry K

Die brauch doch eigentlich nur 12v oder ?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Till

Kann mir jemand eventuell sagen, wie die von Citroen eingesetzten Stecker an den Stellen heißen? Dann würde ich die neu beziehen und mir die Y-Leitung selber bauen. Ich möchte an der Stelle nicht pfuschen und gerne original die Verbindung herstellen. Das sollte ich als Elektroniker ja wohl hinbekommen. :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
vor 29 Minuten schrieb Till:

wie die von Citroen eingesetzten Stecker an den Stellen heißen?

Es könnte der 3-polige 6544TY  sein oder 6542VP bzw. 6542VH 2-polig bzw. 6542VN 3-polig. Das sind die mit der Metallspange zur Verriegelung.

Aber da ist noch eine 2-polige Buchse 6542WN (??) , die den Stecker der Drosselklappe aufnimmt.

Kannst Du hier was sehen?

Ronald

Edited by Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM CXJOE
vor 18 Stunden schrieb Till:

Ich möchte an der Stelle nicht pfuschen und gerne original die Verbindung herstellen. Das sollte ich als Elektroniker ja wohl hinbekommen. :lol:

Ist doch kein Pfusch wenn man am Kabelbaum ein Kabel anzapft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Till

Heute ist die beheizbare Entlüftung angekommen. Soweit so gut.

Weiß jemand was das für ein Isolationsschaumstoff ist, der um solche Schläuche ist? Ich würde gerne den restlichen Schlauch auch winterfest einpacken. Und Heizungsisolierung für Kupferrohre finde ich keine Schöne Lösung.

Ich hab einen Schlachter aufgetrieben, bei dem ich mir die Stecker abschneiden darf. Ich zähle an der Drosselklappe einen. Wo sitzen die noch? 2x Buchse, 1x Stecker bräuchte ich...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald

 

vor 17 Minuten schrieb Till:

Weiß jemand was das für ein Isolationsschaumstoff ist, der um solche Schläuche ist?

Nö, aber ich hatte mir beim Xsara noch Isolierung für Klima-/Solarleitung besorgt. Gab es in grau und schwarz, sehr weich und geschlossen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Till

Gut, dann müsste ich nur noch wissen, wo bei einem Xantia potenzielle Stecker und Buchsen dieses Typs verbaut sind. Dann kann ich die morgen ausbauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Till

Es müssten 2 Polige sein. In der Übersicht habe ich irgendwie keinen gefunden. Ich könnte natürlich mal den freundlichen fragen. Aber einen aus einem Schlachter sehe ich auch als Option.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Diese Stecker heißen JPT, sind problemlos im www zu bekommen.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
vor 9 Minuten schrieb bx-basis:

Diese Stecker heißen JPT, sind problemlos im www zu bekommen.

4dbb4d09b9a08158b2ccf85e69a453af7dfc5864f68620229c270477436b48bc?w=440&h=440&zc=resize&fillc=FFFFFF

Junoir-Power-Timer :confused:

Ronald

Edited by Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
Am 5.12.2018 um 21:07 schrieb Till:

Soweit so gut.

Ich las gerade, dass Du fertig bist. Hat es also funktioniert?

Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
Till
vor einer Stunde schrieb Ronald:

Hat es also funktioniert?

Ja, hat es. Ich hab mir die Schlauchheizung in Polen kaufen können, die habe ich dann noch mit Isolationsmaterial einer Kurbelwellenentlüftung von einem 1.8i 16V eingepackt.

Die Stecker habe ich bei einem Autoteilehändler vor Ort bestellt, die Buchse habe ich ebenfalls aus dem Schlachter, da die Einsätze nicht zu der Buchse passten. Damit habe ich mir dann das Y-Kabel gebastelt und seitdem werden die Schläuchte auch mal warm. Was allerdings immer noch nicht verhindert, dass sich dieser dämliche Schleim an den Wänden absetzt...

Heute habe ich nach 10tkm vorzeitigen Ölwechsel (auch auf Grund anderer Probleme) gewechselt.

Ich habe die Vermutung, dass die Entlüftung komplett zugesetzt war, sodass das Öl zu einem hohen Anteil mit Wasser durchsetzt war. Deswegen auch plötzlich die Schleimbildung am Öldeckel. Ein Ausdünsten bzw. Kochen war auch auf den langen Fahrten nicht möglich.

Was ich mich frage ist, ob es nicht auch an der Öl-Sorte liegen könnte... :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.