hercule

Unsichtbarer LHM-Verlust

Empfohlene Beiträge

hercule

Hallo!

Ich verliere auf 2000 km ca. einen halben Liter Hydraulikflüssigkeit, kann aber kein Leck finden. TÜV (Anfang Oktober) hatte auch nichts gefunden. Hat jemand einen Verdacht?

schönen Sonntag

 

hercule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwinge

Naja, TÜV... :D

0,5 auf 2tkm, also auf den letzten 20tkm hast du 5l verloren, oder wie? Falls einmalig ein halber Liter fehlte, wovon der Formulierung nach zwar nicht auszugehen ist: Membran einer Kugel geplatzt.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gregor 1990

Hallo hercule

Ich hätte das Bremsventil in Verdacht.

Schaue doch einfach mal unter die vorderen Fußmatten ob es dort schon grün wird.

Sonst kann ich mich nur dem Verredner anschließen

 

Schönen 1. Advent

Gruß

Gregor

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hercule

Der Verlust hat sich seit Anfang Oktober bemerkbar gemacht. An eine platte Kugel glaube ich eher nicht, die Federung ist o.k...

Unter der Fußmatte konnte ich nichts feststellen, LHM würde man ja auch riechen.

bearbeitet von hercule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndreasRS

Hallo hercule,

vor 1 Stunde schrieb hercule:

An eine platte Kugel glaube ich eher nicht, die Federung ist o.k...

Hauptspeicher? Antisink? Merkste nicht sofort. Wie lange dauert es nach dem Motorstart, bis die rote Lampe ausgeht? Wenn Du im Stand heftig lenkst, bleibt die Lenkung leichtgängig?

Grüße
Andreas

bearbeitet von AndreasRS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hercule

Servolenkung funktioniert auch im Stand gut. Die Kontrolleuchte geht nach ca. 9 Sekunden aus, wenn das Auto länger gestanden hat. Hauptspeicher wurde vor einem Jahr gewechselt, Antisink vor 5 Jahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 21 Stunden schrieb hercule:

Der Verlust hat sich seit Anfang Oktober bemerkbar gemacht. An eine platte Kugel glaube ich eher nicht, die Federung ist o.k...

Unter der Fußmatte konnte ich nichts feststellen, LHM würde man ja auch riechen.

Nicht unter der Fußmatte sondern unter dem Bodenteppich gucken. Riechen wirst Du da nichts, nach oben hin sind die Matten verdammt dicht. Bei insgesamt 6 Kugeln sind 0,5 Liter auch schnell untergebracht, insbesondere beim hinteren Bremsdruckspeicher fällt das auch gar nicht wirklich auf wenn der platt ist.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 4 Stunden schrieb bx-basis:

Bei insgesamt 6 Kugeln sind 0,5 Liter auch schnell untergebracht, insbesondere beim hinteren Bremsdruckspeicher fällt das auch gar nicht wirklich auf wenn der platt ist.

...oder bei einer Hydractivkugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Platte Hydractivkugel merkt man an der zu harten Federung. Hat ein 1.8er Xantia aber eh nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Fred
Am 2.12.2018 um 13:46 schrieb hercule:

Ich verliere auf 2000 km ca. einen halben Liter Hydraulikflüssigkeit, kann aber kein Leck finden. TÜV (Anfang Oktober) hatte auch nichts gefunden. Hat jemand einen Verdacht?

Noch mal genauer nachgefragt, was meinst Du geschrieben zu haben?

- ich verliere (kontinuierlich) alle 2000km einen 1/2 Liter LHM   (1)

oder

- ich habe auf den letzten 2000km einen 1/2 Liter LHM "verloren" (einmalig).  (2)

zu (1): Wenn keine offensichtliche Leckage ersichtlich  -->  weiter suchen, das Zeug verdunstet nicht.
zu (2): Wenn keine offensichtliche Leckage ersichtlich  -->  Ölstand weiterhin kontrollieren.

Fred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Die Frage hab ich mir auch gestellt und bin nach noch maligem lesen zum Schluß gekommen - einmalig, jetzt seit irgendwann im Oktober.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hercule

Also Ich präzisiere noch mal: Seit Anfang Oktober habe ich ca. 4000 km zurückgelegt. Nach 2000 km mußte ich einen halben Liter LHM nachfüllen. Jetzt ist es wieder so weit. Das Bremsventil scheint dicht zu sein, ich habe den Teppich im Fußraum so gut es geht gelöst und nichts verdächtiges gefunden. Allerdings habe ich heute festgestellt, dass die HD-Pumpe feucht ist. Kann gut sein, das dies der Übeltäter ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holger s

Wie suchst Du denn nach dem Leck?

Wenn ich den Verdacht habe, dass mein XM irgendeine Flüssigkeit verliert, lege ich über Nacht eine große Pappe drunter. Da kann man Lecks zunächst mal örtlich eingrenzen und ziemlich gut einem Aggregat oder einem Leitungsbündel zuordnen. Wenn das Aggregat keine freie Tropfstrecke nach unten hat, sucht es sich einen anderen Weg. 

Wobei 0,5l/2000km jetzt auch nicht so viel ist, dass man es life tropfen sehen würde, dass ist der Inhalt einer kleinen Arzneimittelflasche auf 100km. Aber auch die tropfen irgendwann runter. Vielleicht verliert er auch nur während der Fahrt. Allerdings müsste man aber trotzdem auf der Pappe zumindest einen kleinen Tropfen sehen. 

Wenn die HD-Pumpe feucht ist, musst du die erst mal mit Bremsenreiniger säubern. Dann fährst Du eine Weile und dann nimmst Du Küchenkrepp und wischt  damit über den ganzen gereinigten Bereich. Auf Küchenkrepp sieht man die kleinsten Spuren LHM / Motoröl / ATF.

bearbeitet von holger s

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
Am 3.12.2018 um 12:20 schrieb bx-basis:

Nicht unter der Fußmatte sondern unter dem Bodenteppich gucken. Riechen wirst Du da nichts,

Ich hatte mal einen Wagen geschlachtet, der 4 Jahre zuvor ein defektes Bremsventi lund einen getränkten Teppich erlitten hatte. Der stank innen noch, als ihn der Schrotti holte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Hmmmm, 0,5l auf die letzten 2000km ...ich werfe mal noch abnormalen Bremsklotzverschleiß in den Raum, wenn die sich abnutzen wird natürlich mehr LHM benötigt um die Kolben zu füllen ....aber ich las ja gerade die ölfeuchte Pumpe könnte der Grund sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Was hast Du denn für eine Bremsanlage am Auto in der ein halber Liter Bremsflüssigkeit verschwindet??? Da ich den Kolbendurchmesser von den hinteren Sätteln gerade im Kopf hatte habe ich mal nachgerechnet, da verschwinden bei 10mm Weg je Kolben (was dem Verschleiß der Klötze von Null auf 100% entspricht) im gesamten Bremssattel 17cm³ LHM. Vorne ist die Kolbenfläche größer und der Weg der doppelte, dafür gibt es nur einen Kolben pro Sattel. Da sprechen wir in Summe wohl von rund 100ml die in der kompletten Bremsanlage zwischen den Zuständen "neu" und "vollkommen runter auf allen 4 Rädern" verschwinden...

bearbeitet von bx-basis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

war nur so 'ne Idee ;) Bei der Menge kann es ja keine Hauptdruckleitung sein die irgendwo Undicht ist ...ich würde zuerst die Rückläufe an den Federbeinen verdächtigen oder eine undichte Bremsleitung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hercule

So, ich habe mir die Pumpe nochmal genau angeschaut: Anscheinend leckt der Anschluss zur Servolenkung. Was brauche ich da für eine Dichtung (Nummer wäre gut)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerd Kruse
vor 21 Stunden schrieb hercule:

Also Ich präzisiere noch mal: Seit Anfang Oktober habe ich ca. 4000 km zurückgelegt. Nach 2000 km mußte ich einen halben Liter LHM nachfüllen. Jetzt ist es wieder so weit

- das bedeutet  ca. 0,5 l/Monat. Und das kommt nicht daher, weil es irgendwo ölfeucht ist. Dafür muss es schon ordentlich tropfen, den Wagenboden einsauen, deutlich den Standort markieren oder sich irgendwo im Auto sammeln - behaupte ich mal.

Gruß Gerd

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer
vor 5 Stunden schrieb Manson:

 Bei der Menge kann es ja keine Hauptdruckleitung sein die irgendwo Undicht ist ...

Das hatte ich Auch mal gedacht bis ich irgendwo 30km von Roissy gestrandet bin. Bei mir war es eine durchgerostete Leitung, die die Diravi versorgt, also die Leitung mit dem grössten Durchsatz ausserhalb der Pumpenleitung. Sie war wohl durch Rost soweit geschwächt, dass ab und an ein Tröpfchen kam. Auf 3000km 1/2 oder 3/4l. So bin ich 3 Wochen gefahren und habe jedes Wochenende halt ein paar Tropfen nachgefüllt. Ja das ging so sicher 3-4 Wochen, also knapp 10tkm bis dann die Roststelle ganz durchbrach und der Strahl Unterbodenschutz und Hohlraumversiegelung auffrischte.
Flecken hatte ich zuvor Auch keine bemerkt. Danach bewusst gesucht habe ich nicht, das war ein Fahrzeug kein Stehzeug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Claude-Michel
vor 5 Stunden schrieb hercule:

So, ich habe mir die Pumpe nochmal genau angeschaut: Anscheinend leckt der Anschluss zur Servolenkung. Was brauche ich da für eine Dichtung (Nummer wäre gut)?

Ja, Nummer brauchst du unbedingt. Beim Freundlichen finden sie die Nummer nicht. Solch eine Pumpe??? Ist doch sooo alt, da kennt man sich nimmer damit aus.....Obwohl ein Xantia vor der TÜr steht. Vor zwei Wochen, selbst erlebt.

 

 

li2n6mjy.jpg

bearbeitet von ACCM Claude-Michel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Die Stückzahlen die für die Dichtungen 4 und 5 auf der Zeichnung angegeben sind stimmen übrigens nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hercule

Danke, Claude-Michel, ich werde wohl die No. 5 brauchen, also 402688

Denke mal, dass das die Leckage ist, wenn man bedenkt, welcher Druck da herrscht. Aber man wird ja sehen...

bearbeitet von hercule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Wenn ein Auto während der Fahrt Öl verliert, dann wird dieses Öl vom Fahrtwind unübersehbar am Heck verteilt. Kann man nicht übersehen und je nach Öl nicht überriechen, wenn man am Heck steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Claude-Michel
vor 8 Stunden schrieb bx-basis:

Die Stückzahlen die für die Dichtungen 4 und 5 auf der Zeichnung angegeben sind stimmen übrigens nicht...

Stehen da irgendwo, irgendwelche Stückzahlen :confused: ?

Ich gehe mal davon aus, dass dieses Bild von Citroën gezeichnet wurde. Wenn das jetzt auch noch falsch sein soll....:wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden