M.Keller

Erfahrung mit Automatikgetriebe

Recommended Posts

M.Keller

Hallo an alle. Ich habe vor mir einen Xsara Kombi Bj.2002 mit 100.000 km zu kaufen. Es ist der 1.6 16V mit Automatikgetriebe. Ich hätte gern Erfahrungsbericht /Meinungen bezüglich der Automatik ( Probleme etc) . Vielen Dank schon mal.

Share this post


Link to post
Share on other sites
silvester31

Welches Getriebe ist da drin ? Noch das 4HP14 ? Wenn das regelmäßig ( ! ) einen Teilölwechsel bekommt - so alle 20.000, max. 30.000 km, dann hält das "ewig".

Das AL4 ist wohl im Alter mit Vorsicht zu genießen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
M.Keller

Welches Getriebe er hat kann ich leider sagen. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Der 1.6 16V hat das AL4-Getriebe

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

Aber 100.000km ist bei korrekter Wartung Auch für dieses Getriebe noch nicht alt. Wer die Ölfüllung auf Lebenszeit testen will erfährt auf wie lange die Konstrukteure die Lebenszeit ausgelegt haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Na ja, ich hatte auch schon Fahrzeuge mit deutlich 5stelliger Laufleistung und ernsthaften Problemen mit dem AL4 in der Werkstatt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

Hatten die denn jemals einen ÖLwechsel?

Share this post


Link to post
Share on other sites
JK_aus_DU

AL4 ist immer mal für eine Macke gut. Ich persönlich würde kein Auto damit kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

ok ich kenne nur 2 davon hat das eine mittlerweile >200tkm und das andere rund 150tkm und beide liefen bisher ohne Störung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis
vor 32 Minuten schrieb CX Fahrer:

Hatten die denn jemals einen ÖLwechsel?

Nein, Lebensdauerfüllung ;)

Der jüngste war ein Xs.Pic. der gerade um die 70tkm drauf hatte und dann auf der Fahrt in den Urlaub mit WoWa an einer Autobahnsteigung plötzlich keinen Vortrieb mehr hatte. Hat es irgendwie noch zur Standspur geschafft und fuhr dann nach 30 min auch wieder. Das Öl war pechschwarz, hab es dann gewechselt woraufhin er auch wieder deutlich besser schaltete. Ob er es wieder bis nach Hause geschafft hat ist nicht überliefert...

Share this post


Link to post
Share on other sites
BerndX2

Habe bis vor Kurzem, fast 6 Jahre und 130.000km einen Xantia 2.0 16V mit AL4  gefahren.

War mit dieser Motorkombination grundsätzlich angenehm zu fahren. Schaltvorgänge vollzogen sich meistens sehr sanft ab und wenn man es drauf anlegte, kam sogar so was wie Temperament oder Sportlichkeit auf. Einzigst bei Bergfahrten , fand ich das AL4 immer zum kotzen. Bergauf im Normalmodus beim Beschleunigen fast immer zu spät zurück geschaltet und wenn dann doch , in vielen Fällen gleich zwei Gänge zurück gekloppt. Das Ganze dann auch nicht mehr ganz so sanft, in Verbindung mit unnötigen Motorgeplärre. Sportmodus ging da schon besser, allerdings mit entsprechend angehobenen Drehzahlniveau.

HALTBARKEIT: Ich habe dem Xantia über 130.000km nix geschenkt. War sehr oft schnell, im Sportmodus unterwegs und des öfteren wurde auch der Kickdown bemüht. Relativ regelmäßig, so alle 30-40.000km habe ich einen Teilölwechsel durchgeführt. Am Anfang gab es Probleme mit dem Multifunktionsschalter und den Druckregelventilen. Beides selbst ausgetauscht und lief und lief und lief. Erwähnenswert vielleicht noch, daß die Wandlersperre während der ganzen Zeit immer mal wieder für einige Km den Betrieb eingestellt hatte. Meißt an kalten Tagen oder wenn bald wieder ein Ölwechsel fällig war. Stehen geblieben, bin ich deswegen nie. War dann halt nur so eine Gummibeschleunigung wie bei Uralt Automaten.

Der neue Besitzer meines Xantia ist auf jeden Fall immer noch begeistert und fährt damit munter durch die Gegend. 

 

Gleichzeitig hat der neue Besitzer meines Xantia gleich noch ein weiteres mustergültiges Beispiel eines AL4 Automaten bei mir gelassen.

Das Ganze in Form eines PEUGEOT 406 Break, dessen Automatikgetriebe durch einen Drehmoment starken Hdi Motor angetrieben wurde.

Ich hätte hier eher das 4HP20 erwartet...

Der Wagen sollte eigentlich verschrottet werden. Da das Ding noch  fuhr und genügend Rest-tüv vorhanden war, sollte er mir als Winterauto dienen.

Das ich den Wagen schlussendlich nur eine Woche und ca 400km gefahren bin, lag einzig und allein am hohen Verbrauch.

Das AL4 war hier ein Gedicht. Supersanftes Schalten und endlich auch mal ordentlich Wumms von unten an der Kurbelwelle.

Laufleistung hier im ungeöffneten Zustand mehr als 397.000km. Ölwechsel? Ja, man habe davon gehört...

 

Viel Spaß beim Schalten lassen !!!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
TorstenX1
vor 7 Stunden schrieb CX Fahrer:

Aber 100.000km ist bei korrekter Wartung Auch für dieses Getriebe noch nicht alt. Wer die Ölfüllung auf Lebenszeit testen will erfährt auf wie lange die Konstrukteure die Lebenszeit ausgelegt haben.

 

vor 6 Stunden schrieb bx-basis:

Der jüngste war ein Xs.Pic. der gerade um die 70tkm drauf hatte und dann auf der Fahrt in den Urlaub mit WoWa an einer Autobahnsteigung plötzlich keinen Vortrieb mehr hatte.

Es scheint so, auch aufgrund meiner Erfahrung mit dem ebenfalls von PSA mit einer "Lebensdauerfüllung" versehenen 4HP20, daß nicht die Laufleistung allein eine entscheidende Rolle spielt. Das Öl altert auch nach Jahren. So erklären sich einige Getriebeverlust unter 100.000 km.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Der Picasso war damals keine 5 Jahre alt, kam aber aus einer bergigen Gegend und hat wohl öfter mal den WoWa gezogen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
M.Keller

Danke erstmal für diese Ausführungen.

Also alles in allem Ist das dann wohl ein Glücksspiel.

Wie sieht es den aus , wenn das Getriebe doch mal die Mitarbeit versagt. Gleicht das dran einem Wirtschaftlichen Totalschaden, oder lässt sich das heutzutage noch richten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
silvester31

Ich würde mal so sagen :

Wenn das auto günstig zu haben ist, im Allgemeinen gut gepflegt und gewartet und das Getriebe aktuell unauffällig ist, dann würde ich direkt bei Übernahme einen Teilölwechsel machen, 1500 km später noch einen und dann regelmäßig alle 20.000 km. Wie gesagt, wenn der Preis eine gewisse Risikobereitschaft rechtfertigt....

Ich habe damals von den Xantia und 406 HDI mit AL4 Abstand genommen, wegen des doch vorhandenen Risikos bei i.d.R. über 150.000 km, bei den Autos, die für mich in Frage kamen.

Wenn Du Glück hast, hast Du die nächsten 100.000 km ein zuverlässiges und günstiges Auto.

Share this post


Link to post
Share on other sites
accm-duckrot

Ein Kunde von mir fährt diese Motor-Getriebekombination im Saxo:  Er verbraucht tierisch viel Sprit.

 

To

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Im Saxo gibt es weder den 1.6 16V noch das AL4. Da ist es ein 1.6er 8-Ventiler mit einer antiken 3-Stufen-Automatik namens MB3.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Swifty
vor einer Stunde schrieb bx-basis:

antiken 3-Stufen-Automatik namens MB3

Jenes stammt, ebenso wie das AL4, aus einer Kooperation von PSA und Renault, findet sich daher auch in R5, R9 & R11 sowie im R19.

Share this post


Link to post
Share on other sites
M.Keller

Preislich pendelt er sich denk ich so bei 1700 €-1800€ ein. Zustand ist soweit ich das einschätzen kann, Top.  

Und zum Verbrauch..., ich fahre jetzt auch einen Xsara mit dem 1.6 16 V Motor als Limousine, und da komm ich die letzten Jahre nicht unter 8,5 Liter eher 9. 

Aber nochmal zu meiner Frage, falls das Getriebe doch ne Macke haben sollte, lässt sich sowas noch reparieren ( gibt's da noch Ersatzteile ) oder wäre das dann direkt das aus für die schöne Karosserie?

Share this post


Link to post
Share on other sites
accm-duckrot
vor 1 Stunde schrieb bx-basis:

Im Saxo gibt es weder den 1.6 16V noch das AL4. Da ist es ein 1.6er 8-Ventiler mit einer antiken 3-Stufen-Automatik namens MB3.

Stimmt , sorry.

To

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer
vor 32 Minuten schrieb M.Keller:

Preislich pendelt er sich denk ich so bei 1700 €-1800€ ein. Zustand ist soweit ich das einschätzen kann, Top.  

Und zum Verbrauch..., ich fahre jetzt auch einen Xsara mit dem 1.6 16 V Motor als Limousine, und da komm ich die letzten Jahre nicht unter 8,5 Liter eher 9. 

Aber nochmal zu meiner Frage, falls das Getriebe doch ne Macke haben sollte, lässt sich sowas noch reparieren ( gibt's da noch Ersatzteile ) oder wäre das dann direkt das aus für die schöne Karosserie?

Bei einem 1500€ Auto willst du keine Getriebereparatur Zahlen, da ist ja schon eine Kupplung ein wirtschaftlicher Totalschaden. So ein Auto kauft man wenn man ein gutes Gefühl hat und es sich leisten kann falls es über den Jordan geht ein anderes Auto zu kaufen. Wer sich das nicht leisten kann sollte sich ein Fahrrad kaufen weil der wird recht schnell finanziell überfordert sein egal mit welchem Auto. Betrachte es wie eine Kopfdichtung, die kann kaputtgehen muss aber nicht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
M.Keller

Ich seh das etwas anders.

Bevor ich 15.000€ in einen Wagen investiere, suche ich mir lieber eine günstige Basis und nehme dafür aber Reparaturkosten in kauf. 

Auf diese Weise fahre ich seit 11 Jahren sehr gut. Hab bisher 2 Xsaras gehabt, nie ernsthafte Probleme gehabt und außer Verschleiß nichts investiert. Gesamtkosten für die 11 Jahre deutlich unter 15.000€ . 

Und deshalb nehme ich solche Kosten wie Hinterachse etc gern in kauf, weil wenn's einmal neu ist Weiß ich was ich habe. 

Hab bisher zweimal Schaltgetriebe gefahren, und von daher war jetzt die Automatik die einzige Unbekannte bei dem Fahrzeug. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

Da sagst du doch nichts anderes als ich. Ich habe nicht 15000 sondern 1500€ Auto geschrieben. Da wirst du aber keine 2000€ reinstecken ausser du rechnest anders wie normaldenkende Menschen. Dass heist aber nicht dass man bei 50€ schon aufhört zu reparieren. Wer billig Auto fahren will macht das genau so wie du gerade schreibst: man kauft ein günstiges Auto und hält es billig am Laufen. Wenn es aber kostspielig wird wird getauscht. Manchmal klappt es halt nicht ganz so 100%ig dass der billigkauf dann 5 Jahre hält. Aber bei einem der es nicht probiert klappt es nie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank Möllerfeld

Hatte genau so einen . 1,6 16 V mit AL4.

Ein Jahr, dann war er wieder weg.

Der tolle Motor ist mit dem Getriebe total kastriert. 

War auch kein Kostverächter . 11-12 Liter in der Stadt. 

Hab ich zwar beim CX auch, aber der ist ja über 20 Jahre älter. Der darf das.

 

 

Edited by Frank Möllerfeld

Share this post


Link to post
Share on other sites
M.Keller
vor 24 Minuten schrieb Frank Möllerfeld:

Hatte genau so einen . 1,6 16 V mit AL4.

Ein Jahr, dann war er wieder weg.

Der tolle Motor ist mit dem Getriebe total kastriert. 

War auch kein Kostverächter . 11-12 Liter in der Stadt. 

Hab ich zwar beim CX auch, aber der ist ja über 20 Jahre älter. Der darf das.

 

 

Das wäre ja nicht so dolle, wenn die Kombination Getriebe und Motor das ganze lahm macht. Grad bei einem Kombi.......

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.