Dorothea

Autowaschanlagen - scharfe und sanfte?

Recommended Posts

CX Fahrer
vor 5 Minuten schrieb Nightmare:

Jelles roter BX sah letztes Jahr nach einer Wäsche ziemlich übel aus. Die Reinigungsmittel hatten den Lack stark angegriffen, das ganze Auto war danach stumpf und fleckig. Mit sehr viel Polierarbeit war er zum Glück noch zu retten


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Nein das glaube ich nicht. Es ist sehr selten dass passende Reinigungsmittel (ok Spülmaschinenprodukte gehören definitiv nicht dazu) den Lack angreifen. Insbesondere rote Lacke ohne Klarlack (das ist beim BX so) verwittern extrem bei mangelnder Pflege. Diese Lacke müssen regelmässig poliert, sprich der verschlissene Teil abgetragen, werden. Das ist normal und hat nichts damit zu tun dass das Auto evtl 25 Jahre lang nur durch die Waschstrasse ging.

Glaubt ihr wirklich dass die Handler die Neuwagen von Hand waschen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
FrankB
Gerade eben schrieb CX Fahrer:

Glaubt ihr wirklich dass die Handler die Neuwagen von Hand waschen?

 

Wohl nicht alle, aber hier weiß ich das von einigen mit Sicherheit - da werden sogar hauseigene Fahrzeugpfleger beschäftigt, die den ganzen Tag nichts anderes machen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gernot

Es kommt sicher auf den Farbton an. Ein neues weisses oder silbernes Auto, kann man mit dem Sandstrahler sauber machen. Da merkt keiner was. Je dunkler der Farbton ist (dunkelblau und schwarz sind da perfekt), desto mehr wird der Händler den nur abbrausen. So schmutzig ist der Neuwagen ja nun auch nicht.

Gernot

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nightmare
Nein das glaube ich nicht. Es ist sehr selten dass passende Reinigungsmittel (ok Spülmaschinenprodukte gehören definitiv nicht dazu) den Lack angreifen. Insbesondere rote Lacke ohne Klarlack (das ist beim BX so) verwittern extrem bei mangelnder Pflege. Diese Lacke müssen regelmässig poliert, sprich der verschlissene Teil abgetragen, werden. Das ist normal und hat nichts damit zu tun dass das Auto evtl 25 Jahre lang nur durch die Waschstrasse ging.
Glaubt ihr wirklich dass die Handler die Neuwagen von Hand waschen?


Du kannst glauben was du willst, aber der BX wurde kurz zuvor auf Hochglanz poliert und kam danach völlig verwittert aus der Waschanlage.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Share this post


Link to post
Share on other sites
Karl Hunsche

Ich wasche auch nur von Hand. Die Autos die Waschstraßen laufen sind mit ganz feinen riefen versehen

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
drophead
vor 3 Stunden schrieb Nightmare:

 


Du kannst glauben was du willst, aber der BX wurde kurz zuvor auf Hochglanz poliert und kam danach völlig verwittert aus der Waschanlage.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

 

Habt Ihr den Waschanlagenbetreiber mal darauf hin angesprochen.  Ich weiß ja auch, wie Euer roter BX vor Eurer Lackpolitur im letzten Frühjahr ( März )  und danach aussah 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nightmare
Habt Ihr den Waschanlagenbetreiber mal darauf hin angesprochen.  Ich weiß ja auch, wie Euer roter BX vor Eurer Lackpolitur im letzten Frühjahr ( März )  und danach aussah 


Jelle war direkt danach dort und hat reklamiert, wenn ich mich recht erinnere


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Share this post


Link to post
Share on other sites
Roger_Rabbit

OMG,  Waschstrassen.... das ist auch wieder so ein Endlosthema. Als die damals rauskamen, wurde schon gemeckert. Da war Samstags immer Handwäsche auf der Einfahrt angesagt, weil es angeblich schonender ist. Und da waren Kärcher noch fast unbezahlbar. Also nix mit vorher Hochdruckwäsche. Da gabs die Gardena Autowaschbürste mit Schlauch, ging prima. 2 Eimer, Autoshampoo, Lederlappen zum Abziehen . Fertig. Ich denke mal, das inzwischen alle Waschstrassen ( wenn sie regelmässig gewartet werden ), gute Ergebnisse erziehlen, und auch Lackschonend sind . Und ich weiss nicht, ob man die Uraltlacke aus den 70/80ern mit den heutigen Wasserlöslichen Lacken vergleichen lassen, da sollte man mal altgediente Lackierer fragen. Jedenfalls kann ich mir bei den heutigen Umweltschutzbestimmungen nicht vorstellen, das in den Waschstrassen richtig harte Chemie eingesetzt wird . Ausser der Betreiber ist geizig und kauft irgendeinen Scheiss billig ein . Aber sowas sollte sich relativ schnell rumsprechen.

Dann gibt es noch den Unterschied zw. Normal Lacke + Lacke, die einen Klarlack bedürfen. Neuer Klarlack sieht Klasse aus wg. der Tiefe, alter verwitterter Klarlack ist Mist, da nützt auch polieren nüscht. Und jede Ausbesserung mutiert zur Katastrophe. Jedenfalls meinen Erfahrungen nach . Da hilft nur Wachs. Schweinearbeit . Und das nach vernünftiger Wäsche so alle 3-6 Monate. Und das ist auch mit langsam laufender Poliermaschine richtig Arbeit. Händisch machts noch mehr Spaß ! :D

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Daniel C4

Ich war gestern das erste Mal in diesem Winter waschen, die Welt sieht gleich ganz anders aus wenn alle Scheiben wieder frei sind.:D

  • Like 2
  • Thanks 2
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
TurboC.T.
vor 16 Stunden schrieb CX Fahrer:

Citroenhändler?

Ja, die auch. Ich kannte sogar einen Kfz-Mechatroniker-Azubi dort, der fast das ganze 1. Lehr- bzw. Leerjahr (;)) Autos waschen musste. Da wundert einen nichts mehr.

Zum Thema: Ein Auto von Hand waschen muss man können und wollen, sonst ist eine Waschanlage 10x lackschonender. Also zwei Eimer, die richtigen Mittelchen, viel Zeit und die passende Örtlichkeit. Ich habe bei letzterem ein Problem. Es gibt hier nur recht kleine SB-Waschanlagen. Da macht man sich schnell Freunde (sowohl auf Seiten der Betreiber und der Wartenden), wenn man mit Hingabe sein Auto von Hand wäscht. Zuhause in der Einfahrt ist ja leider nicht mehr erlaubt...

Deshalb fahre ich dann doch lieber in die Waschanlage. Vorher aber durchaus mal in so eine SB-Wasch, um den groben Dreck abzuwaschen, da die Waschstraßen ja eher wassersparend arbeiten und mir nicht genug vorreinigen. 

Und ich lasse nicht zu oft waschen. Ich finde, man sieht es dem Lack bei manchen Autos dann doch an, wenn die Leute jede Woche in die Waschanlage fahren...

Share this post


Link to post
Share on other sites
FrankB
vor 2 Stunden schrieb TurboC.T.:

Ein Auto von Hand waschen muss man können und wollen, (...) , viel Zeit und die passende Örtlichkeit.

Ich habe bei letzterem ein Problem. Es gibt hier nur recht kleine SB-Waschanlagen. Da macht man sich schnell Freunde (sowohl auf Seiten der Betreiber und der Wartenden), wenn man mit Hingabe sein Auto von Hand wäscht.

Yep - Ich dusche zwischendurch mit dem Hochdruckreiniger kurz ab, bei Bedarf.

Handwäsche (in einer SB-Waschbox) dann zweimal im Jahr, mit einwachsen dauert gut 3 Stunden.

Ich wurde auch schonmal angesprochen ob´s noch lange dauert - mit dem Verweis auf die Wachsflasche, dass man das nicht in der prallen Sonne verarbeiten darf, war Ruhe...

(Und ich muss ja schließlich selber auch warten, insbesondere wenn mal wieder ein Gruppe Mountainbiker den einzigen Außenplatz belegt wo der Wohnwagen von der baulichen Höhe her gewaschen werden kann :mad:  und wer´s eilig hat kann mit seinem Auto ja in die Waschstraße fahren... :P )

Edited by FrankB

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald

Früher wurde das Auto nach der jährlichen Inspektion beim :) gewaschen und ausgesaugt. Danach lagen auch noch paar Bonbons in der Mittelkonsole.

Im Osten der Republik war es bis 1990 noch anders herum. ;)

Ronald

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gernot

Mußte man die Werkstatt sauber machen und Bonbons mitbringen?

Gernot

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson

Zuerst musste man die Werkstatt bauen ...oder zumindest das Baumaterial liefern ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
EntenDaniel
vor 5 Stunden schrieb TurboC.T.:

Zuhause in der Einfahrt ist ja leider nicht mehr erlaubt...

Da frag mal nach. Die Allgemeinheit denkt, daß es überall verboten wäre. Es gibt aber Orte/Gemeinden, wo es erlaubt ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
vor einer Stunde schrieb Gernot:

Mußte man die Werkstatt sauber machen und Bonbons mitbringen?

Nee, das Auto vorher waschen und in den Kofferraum einen "Präsentkorb" stellen, manchmal tat es auch eine ungarische Salami.

Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
MartinSt
Früher wurde das Auto nach der jährlichen Inspektion beim gewaschen und ausgesaugt. Danach lagen auch noch paar Bonbons in der Mittelkonsole.
Im Osten der Republik war es bis 1990 noch anders herum.
Ronald
 
Dies Werkstätten gibt es heute auch noch. Nach meinem letzten Werkstatt Besuch, die Klappe in der Mittelkonsole im ds7 schloß nicht richtig, war der Innenraum gesaugt und sogar der Kaffeebecher, den ich vergessen hatte, gewaschen im Becherhalter.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dorothea

Ja, das waren noch Zeiten!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
uwe.v11

bei meiner Werkstatt sind die Autos innen auf jeden Fall sauber gemacht.

das gehört zum Service :-)

uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gernot

Da braucht nur ein Kunde herumzunerven, daß sein Auto bei der Innenreinigung verkratzt wurde und dann lag ja noch diese seltene spanische Golddublone im Wert von € 100.000,- da im Fußraum als Glücksbringer und jetzt ist die weg, und dann wird da nie wieder gesaugt.

Ich finde auch, die sollen sich auf die Technik konzentrieren. Ich konzentriere mich auf den Dreck. Beim Joggen usw. kommt der schneller wieder herein, als der Sauger den Schlauch ausrollen kann.

Gernot

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

Solange keiner jammert über die Werkstattpreise ist das mit dem Autoputzen ja alles schön aber irgendwann kommt dann wieder einer und sagt ich kann nicht zum Handler gehen weil da kostet die h 100€

Share this post


Link to post
Share on other sites
TurboC.T.

Genau so einen kenne ich. Aktuell BMW- und ehemaliger XM-Fahrer , der sich regelmäßig über die hohen Arbeitskosten in den Werkstätten aufregt. Aber auf seine Inklusivwäsche und -innenraumreinigung bei der Wartung pocht er. Dabei nimmt er selbst nicht einmal im Jahr einen Lappen oder Staubsauger in die Hand. Und so sehen die Karren auch aus.

Das ist die Sorte Autos, vor deren Siff man sich als Werkstattmitarbeiter unter Verwendung von Handschuhen und Sitzschonern schützen muss und nicht umgekehrt. 

Schon kurios, dass solche Leute offenbar dann oft noch denken, ihre Autos würden sorgsam und pfleglich behandelt. Wo doch der Werkstattmitarbeiter genau das Gegenteil vor sich sieht...

Ich wasche mein Auto, BEVOR es in die Werkstatt kommt. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald

Zumindest war die Wagenwäsche am Freitagabend so "scharf", so dass ich einen neuen Heckwischerarm benötige. Ich Blödmann habe die  übergeben Schutztüte nicht verwendet und ein Gummifaden blieb am Wischer hängen und riss diesen samt Arm ab.

Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.