holza

Frage zu VW T3 Dieselmotor Leistung

Recommended Posts

holza

Auch wenn ich VW überhaupt nicht mag,hat der T1-3 schon seine Daseinsberechtigung.Der T3 als Multivan,Westfalia oder besonders als T3 Dehler hat schon was.Es gab den T3 doch als Diesel meist mit 69PS oder seltener als TD mit 75PS? Was mich interssiert,ist der TD mit 6PS wirklich etwas stärker?Wie macht sich das in den Bergen bemerkbar?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Hatten die Sauger nicht nur 54 bzw. 57 PS?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
HDI JUNKIE

Meiner hatte nur 50 PS. Schnecke auf Räder.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
prestige

Der TD hat 70 PS der Sauger 57 PS - zumindest Baujahre ab Mitte 80iger. Zwischen den Motorisierungen liegen Welten!

Grüße Stefan

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
silvester31

Es sind ja nicht nur die PS. Ein Saugdiesel hat halt NULL Drehmoment. Der TD dagegen zumindest soviel, daß es dazu reicht kein Verkehrshindernis zu sein. Heutzutage.

Saugdiesel : 54 / 57 PS, TurboD : 70 PS, mit LLK auf 80 PS zu bringen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
prestige

Wir haben einen Multivan TD seit 1988. Bis Mitte der 90iger war man durchaus gut motorisiert. Wir z.B. ein Boot getrailert mi dem Multivan, das hat er immer gut gemacht. Im Jahr 2019 ist man mit 100-120 auf der Autoban gezwungen sich hinter den LKW einzusortieren. Es gehen sicher auch mehr als 120, das muss fuer ein Auto in dem Alter aber auch gar nicht sein. Naechste Woche ist Termin fuer H-Gutachten.

Also zusammengefasst, das Auto macht Spass, besonders meiner Frau.

Gruesse Stefan

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
holza

Die Preise sind ja auch explodiert,ist schon wie eine kleine Geldanlage zu sehen.Wer kann den noch was zum Kompfort sagen.Hatte mal einen auf Arbeit.Ich fand den immer sehr angenehm weich.Ich glaube die T3 hatten auch noch keine Starrachse.Und hatte der Multivan immer die Schlaffunktion mit Tisch?

Edited by holza

Share this post


Link to post
Share on other sites
silvester31
vor 18 Minuten schrieb holza:

Die Preise sind ja auch explodiert,ist schon wie eine kleine Geldanlage zu sehen.Wer kann den noch was zum Kompfort sagen.Hatte mal einen auf Arbeit.Ich fand den immer sehr angenehm weich.Ich glaube die T3 hatten auch noch keine Starrachse.Und hatte der Multivan immer die Schlaffunktion mit Tisch?

Ich empfand den T3 als ziemlich gut gefedert und mit dem Motor hinten, selbst in der einfach gedämmten Transporter Version als angenehm leise. Servo gibt's halt nicht.

Multivan hat immer die Schlaffunktion. Da wurde m.W. nur unterschieden zw. zusätzlicher Sitz hinterm Fahrer oder Kühlbox.

Meine Erinnerungen bezügl. Komfort sind aber auch schon gut 20 Jahre alt und daher evtl. etwas verklärt.

Falls Du konkret suchst, ist zu überlegen, ob Du tatsächlich einen originalen Multivan nimmst, da der preislich ziemlich abdrifted, weil den jeder will. Oder ob Du dir eine andere Version (Transporter, verglast) suchst und dir den Innenausbau individuell selbst gestaltest. Der Multivan dürfte auch sehr überwigend nur noch mit dem 2,1 Benziner mit 95 PS zu haben sein. Sehr angenehmer Motor, allerdings nicht unter 12 Liter zu fahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
prestige
vor einer Stunde schrieb silvester31:

Ich empfand den T3 als ziemlich gut gefedert und mit dem Motor hinten, selbst in der einfach gedämmten Transporter Version als angenehm leise. Servo gibt's halt nicht.

Multivan hat immer die Schlaffunktion. Da wurde m.W. nur unterschieden zw. zusätzlicher Sitz hinterm Fahrer oder Kühlbox.

Meine Erinnerungen bezügl. Komfort sind aber auch schon gut 20 Jahre alt und daher evtl. etwas verklärt.

Falls Du konkret suchst, ist zu überlegen, ob Du tatsächlich einen originalen Multivan nimmst, da der preislich ziemlich abdrifted, weil den jeder will. Oder ob Du dir eine andere Version (Transporter, verglast) suchst und dir den Innenausbau individuell selbst gestaltest. Der Multivan dürfte auch sehr überwigend nur noch mit dem 2,1 Benziner mit 95 PS zu haben sein. Sehr angenehmer Motor, allerdings nicht unter 12 Liter zu fahren.

Servolenkung gab es als Extra.

Multivan hat neben der umklappbaren Rücksitzbank immer einen Einzelsitz hinter dem Fahrer und einen demontierbaren Kühlschrank hinter dem Beifahrer.

Den Multivan gibt es natürlich mit dem Wasserboxer und dem Turbodiesel. Im Angbot finden sich schon noch TD, da damals viele verkauft wurden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
fredo
vor 3 Stunden schrieb silvester31:

Der Multivan dürfte auch sehr überwigend nur noch mit dem 2,1 Benziner mit 95 PS zu haben sein. Sehr angenehmer Motor, allerdings nicht unter 12 Liter zu fahren.

Es sind dreimal soviele T3-Multivan mit Dieselmotor auf dem Markt wie Benziner

12 Liter braucht man mit dem 95-PS-Benziner, wenn er mit der sehr angenehmen 3-Gang-Automaik gekoppelt ist. Mit dem 5-Gang ist es weniger.

Originale Dieselmotoren waren: 50 PS Sauger 1,6 Liter, 57 PS Sauger 1,7 Liter (der haltbarste), 70PS Turbo 1,6 Liter. Alles andere ist umgebaut. Sehr einfach ist der 1,9D mit 64PS und der 1,9TD mit 75 PS, das machen die Getriebe auch problemlos mit. Mit den auch oft anzutreffenden TDI-Umbauten muss man eigentlich ans Getriebe ran.

Die originalen Wasserboxer-Benziner sind alle mit Vorsicht zu genießen - gerade wenn man sich mit dem T3 wenig auskennt. Diese Motoren sind nur im T3 eingesetzt worden, haben unangenehme Schwächen (z.B. Wassermantel), klingen aber gut. Auch bei den Benzinern finden sich Umbauten, am häufigsten der 2,0-115PS aus Golf/Vento/Passat. Das ist emotionsfrei, aber gut. Audi-5-Zylinder gibt es, Ford-V6 war früher in, für das Optimum unter den Umbauten halte ich die Subaru-Motoren.

Für mich ist der T3 ein sensationelles Auto. Aber ab Werk gab es bei den Motoren nichts, was mich überzeugt.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Jelle

Mittlerweile gibt's auch ein paar spezielle Umbauten auf Audi V6 und V8 und sogar W12, man beachte die letzte AutoYbild Klassik. V8 und W12 werden als Mittelmotor umgebaut.

Gesendet von meinem LYA-L29 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Citroklaus
Am 23.2.2019 um 14:19 schrieb holza:

Wer kann den noch was zum Kompfort sagen.Hatte mal einen auf Arbeit.Ich fand den immer sehr angenehm weich.Ich glaube die T3 hatten auch noch keine Starrachse.

Der T3 hatte

eine Vorderradaufhängung mit doppelten Dreiecksquerlenkern und Schraubenfedern anstelle der bisherigen Kurbellenkerachse mit Drehfederstäben. Auch die Schräglenker-Hinterachse war nun mit Schraubenfedern (Miniblockfedern) versehen

 

Ich habe den Anfang in den Achtzigern gelegentlich als Firmenwagen bewegt, einmal sogar auf Langstrecke  LG-Ffm und zurück -

der Federungskomfort war kaum schlechter als der meines damaligen CX Athena !

 

mfg Klaus

Share this post


Link to post
Share on other sites
holza

War jetzt dein CX so schlech oder derT3 so gut gefedert?

Share this post


Link to post
Share on other sites
fredo

Der T3 kann auch schön über lange Wellen schaukeln und weil man schön direkt auf der Achse sitzt merkt man das auch gut. Für einen Transporter ist der T3 schon wirklich gut gefedert, aber zum CX ist da schon noch ein gewaltiger Unterschied.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.