Jump to content

C5 Aircross, wie sind die Erfahrungen?


Citoen-Neuling

Recommended Posts

xantia0796

kann mir zusätzlich noch jemand sagen ob man die Assistenten wie Spurhalte/Abstandsregler deaktivieren kann?

bei meinem Spacetourer gab es das alles im Menü, beim Aircross nicht - oder kann das sein, dass die Händler wg Probefahrten in den Fahrzeugen das irgendwie sperren lassen, das nicht jeder alles verstellt?

Danke für eure Antworten

 

Link to post
Share on other sites
fluxus

In dem Peugeot 208, den ich im Sommer zur Probe fuhr, konnte man alles deaktivieren. Es würde mich sehr wundern, ginge das beim C5 A nicht.

fl.

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...
xantia0796

nachdem sich mein Vater einen C5 Aircross EZ 06/2020 HDI 180 Shine gekauft hat kann ich kurz ein paar Eindrücke schildern.

Optisch ein sehr ansprechendes Auto - bitte keine Diskussion über SUV etc... - ich freue mich das mein Vater nach 40 Jahren ( VW+Skoda ) zu einem Citroen gewechselt hat.

Das Auto fährt sich extrem entspannt, die Federung ist top und trotzdem nicht unsportlich. Die Aussage er würde extrem Wanken etc konnte wir nicht nachempfinden. allerdings fährt er auch auf Winterreifen mit den 235er 18 Zöllern. Vielleicht macht das was aus.

Die Automatik harmoniert super und der Diesel ist schön leise.

Der VErbrauch aktuell allerdings so um die 7,5 Liter ( Km Stand 1500 )

Sitze und Innenraum sehr schön, vorallem auch das Glasschiebedach.

Das Fach unter der Mittelarmlehne ist schlichtweg riesig. er hat sich bei Amazon noch eine Einlage dazu gekauft, damit eine bessere Sortierung darin möglich wird.

Was negativ auffällt:

- die Heckklappe öffnet nicht weit genug ca 180cm . Gefahr sich den Kopf zu stoßen

- Die Mischung der Materialien im Innenraum ist sonderbar. Die Armlehnen der Türen und die Türgriffe absolut hochwertig und schön, der obere Teil des Armaturenbrett und teile der Türe aber billigster Kunststoff. hin und wieder liegen auf dem Armaturenbrett kleine Kunstoffkügelchen, wie wenn beim Entgraten der Kunstoffkanten ein paar Teile in die Lüftung gefallen wären und jetzt nach und nach hochgewirbelt werden. Kennt das Phänomen jemand?

- Kofferraumbeleuchtung nicht in LED und keinerlei Hacken um etwas zu befestigen

- Man sitzt sehr hoch was für die Rundumsicht super ist, dafür ist der Abstand zur Decke recht gering und vorallem hinten stößt man an den äußeren PLätzen schon mal an die Dachverkleidung/Dachhimmel. Dafür sind die drei Einzelsitze prima und kein Mitteltunnel sodass auch der Mitfahrer in der Mitte genug Platz hat

 

Die Assistenten kann man i.d.t deaktiveren muss dies aber im Vergleich zu unserem Spacetourer jedes mal neu machen - bleiben also nicht dauerhaft deaktiviert.

Ob er bei 211km/h abriegelt konnten wir noch nicht testen und wäre bei dem jetzigen KM Stand sicherlich auch nicht zuträglich.

Werde gerne weiterhin berichten.

Link to post
Share on other sites
JMK1912

Da mein MX-5 gestohlen wurde, musste recht schnell was neues her und ein Leasingangebeot das war so günstig, das konnte ich nicht  abschlagen, da bin nach C4 II und Xantia wieder zu Citroen zurück.
Trotz SUV, was ich eigentlich nie wollte. Aber für den Preis ist der Aircross unschlagbar.
SUV, nur 120 PS, Dreizylinder, Automatik, wollte ich auch nie.
Verarbeitung sehr gut, Materialien wahrlich nicht schlechter als bei der Konkurrenz, teils sogar besser.
Die 8 Gang Automatik ist hervorragend, super smooth, schnell. Der Dreizylinder ist kaum hörbar und bietet ausreichend Potential für die Landstraße.
An eine Hydropneumatik kommt die Federung nicht ran, aber auch hier: wüsste nicht wer das in der Klasse besser machen würde.
Das digitale Display funktioniert super, die Assistenzsysteme, sind bis auf den zu spät erkennenden Totwinkelwarner, top.
Spurhalteassistent reagiert schnell ohne das Auto rumzureissen wie zb bei Opel.
Adaptiver Geschwindigkeitsregler funktioniert auch ohne Fehler.

Leider kein doppelter Ladeboden im Kofferraum, ebenso fehlen Haken und die Beleuchtung ist komplett unbrauchbar.
Das Infotainment ist Citroenstandard, also ein wenig wirr und träge, aber man kann damit leben.
Das Standardaudiosystem ist leider eher schlecht als recht. 

Für längere Autofahrten und für den Preis: herausragend.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
RitterCali

Hi Xantia0796.

Also so ganz kann ich da nicht zustimmen.

""- die Heckklappe öffnet nicht weit genug ca 180cm . Gefahr sich den Kopf zu stoßen""

Bin 196cm groß, und kann wunderbar den Kofferraum laden. Viel höher dürfte er auch nicht aufschwingen, sonst müsste ich Stopper an die Decke der Tiefgarage montieren.

Mir passt so otpimal.

 

"- Kofferraumbeleuchtung nicht in LED und keinerlei Hacken um etwas zu befestigen"

Im Kofferaum befinden sich doch Ösen. Hier hab ich immer 2 Expander dabei. Damit kann ich überkreuz alles fixieren.

Wenn man die Hutblage hochklappt, dann zeigen sich auch Ösen für eine Tasche einzuhängen. Mir reicht das vollkommen.

 

Freue mich jetzt mit dem Dicken nach 15.000km immer noch auf jeden km.

Alles was mich genervt hat, habe ich behoben.

Da meine Frau kein Leder mehr wollte ( Vorgänger hatte Vollleder), und ich ja als guter Ehemann Kompromisse eingehen muss,

hatte ich ja den Dicken mit Stoffausstattung als Feel gekauft. Im passenden Muster habe ich jetzt als Fahrersitz den Leder-Comfort-Sitz nachgerüstet.

Der lässt die Neigung besser einstellen, und das Rein-Raus geht noch flutschiger. Für meinen dicken Hintern noch etwas schmal, aber das sitz ich breit mit den Jahren 😉

 

Das kurze LED-Abblendlicht fiel sogar meiner nachtblinden Frau auf. War wirklich nur 10m vorm Auto richtig hell, und scharfe Hell-/Dunkel-Grenze.

Also im richtigen Abstand vor die weiße Wand, und nachgemessen. Fast 2° Absenkung. Habs auf ca. 1° hochgeschraubt, und jetzt sehe ich wirklich sehr gut.

Hat nach 2 Monaten noch nie jemand aufgeblendet, also kann es nicht all zu hoch stehen. Mal schauen, ob bei der Wartung jemand was verändert.

 

PS: sollte sich mal jemand seinen Fahrersitz zertrümmern.....habe einen auf Seite stehen zum Verkauf. Nur 4500km eingebaut gewesen, Stoff/Polster wie neu, keine Airbag-Auslösung, mit Kunststoffblende so wie er ausgebaut wurde.

Auch habe ich noch die 235er Michelin Laditude M+S (ohne Schneeflocke) mit 4500km gelagert. Fahren sich gut, aber nicht in D fürn Winter zugelassen. Hab auf Allwetter umgestellt.

Wer was braucht, melden, Preis finden wir gemeinsam.

 

Gruß Cali

Link to post
Share on other sites
RitterCali

Ah, Okay, da könnte ein Unterschied sein.

Da ich in der Tiefgarage die Autos abstelle, wollte ich nie die Option elektrische Heckklappe.

Das könnte nach oben eng werden, wenn man nicht aufpasst.

Also mein Feel hat keine elektrische Heckklappe, und könnte daher weiter öffnen.

Link to post
Share on other sites
RitterCali
Am 26.2.2021 um 11:22 schrieb JMK1912:

also bei meinem C5 ist kein Haken an der Hutablage

Stimmt, hatte etwas anderes in Erinnerung. Nehme alles zurück, und behaupte das Gegenteil 😉

Gruß Cali

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Thomas Hirtes

Ich habe seit drei Tagen einen C5 Aircross Hybrid als Leihwagen. 5 Monate alt, 1.200 km.

SUV sind nicht mein Ding, mit den Kisten kann ich mich nicht anfreunden. 
Der Aircross ist aber ein komfortables, gut verarbeitetes 
Auto mit angenehmer Federung und mit dem 181 PS-Benziner auch gut motorisiert.

Der E-Abtrieb harmoniert super, die Übergänge zwischen E und Benzin sind nicht spürbar.

Die Sinnhaftigkeit von im Schnitt der letzten Tage rund 33 km Reichweite bei voller Ladung erschließt sich mir dagegen nicht. Was soll das in der Praxis außerhalb von Kurzstrecken bringen? Ein Auto in dieser Größe für die Stadt und Kurzstrecke? 
 

Link to post
Share on other sites
TurboC.T.
vor 56 Minuten schrieb Thomas Hirtes:

Ein Auto in dieser Größe für die Stadt und Kurzstrecke? 
 

Gegenfrage: Ein Gehsteigpanzer mit dieser Höhe und diesem Luftwiderstand für die Langstrecke/Autobahn?

Kann man machen, muss man aber nicht ;) 

Oben lese ich was von 7,5 l Diesel auf 100 km bei 180 PS. Wir wissen jetzt natürlich nicht, ob der Fahrer eventuellen einen etwas schwereren Gasfuß hat, aber das sind an und für sich Werte, die ein C5 III schon vor 10 Jahren geschafft hat...

Link to post
Share on other sites
schwinge
1 hour ago, Thomas Hirtes said:

Die Sinnhaftigkeit von im Schnitt der letzten Tage rund 33 km Reichweite bei voller Ladung erschließt sich mir dagegen nicht. Was soll das in der Praxis außerhalb von Kurzstrecken bringen? Ein Auto in dieser Größe für die Stadt und Kurzstrecke?

Das hilft dem Hersteller unheimlich bei den Flottenverbräuchen. Landet dann bei 36g Co2 pro NEFZ-km statt 118.

Link to post
Share on other sites
Naturgeist
vor 32 Minuten schrieb TurboC.T.:


Oben lese ich was von 7,5 l Diesel auf 100 km bei 180 PS. Wir wissen jetzt natürlich nicht, ob der Fahrer eventuellen einen etwas schwereren Gasfuß hat, aber das sind an und für sich Werte, die ein C5 III schon vor 10 Jahren geschafft hat...

 

Dieses ganze Verbrauchswirrwar ist absolut hanebüchener Käse. 

Ich habe meinen 97er Omega MV6, ein 6-Zylinder mit 4-Gang-Automatik, in der Stadt auch mit 10-11 Litern bewegt. Das machen 3-Zylinder Turbomotoren von heute nur unwesentlich besser. 

So wie die von Modellreihe zu Modellreihe immer wieder beworbenen Minderverbräuche dargestellt werden, müssten Fahrzeuge mittlerweile Sprit produzieren 🙄

Link to post
Share on other sites
TurboC.T.
vor einer Stunde schrieb Naturgeist:

 

Dieses ganze Verbrauchswirrwar ist absolut hanebüchener Käse. 

Ich habe meinen 97er Omega MV6, ein 6-Zylinder mit 4-Gang-Automatik, in der Stadt auch mit 10-11 Litern bewegt. Das machen 3-Zylinder Turbomotoren von heute nur unwesentlich besser. 

Immer diese Weisheiten über Dreizylindermotoren...

Mein Dreizylinder braucht im Schnitt über die letzten 30tkm 5,4 l/100km.

Der V6 9,1 l/100km, über 20tkm. Der große Unterschied ist dabei noch, dass der XM im Gegensatz zum C4 so gut wie keine Kurzstrecken sieht und nur eine Wintersaison in dem Verbrauchsschnitt eingeschlossen ist.

Im Sommer bewege ich den C4 mit weniger als 5 l/100 km. Alles real ermittelte Verbräuche, keine Bordcomputerwerte.

Natürlich ist der C4 II ein leichteres Auto, aber wo sonst wählt man denn ernsthaft einen Dreizylinder...

Im Stadt- und Kurzstreckenverkehr kann ich nur BC-Werte vergleichen. Hier verbraucht der C4 ca. halb soviel wie der XM.

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...