Jump to content

Vehicule journaliste...?!?


Der schwebende Robert

Recommended Posts

Der schwebende Robert

Hallo,

kann jemand mit dieser Bezeichnung etwas anfangen? Nach Ausbau der Instrumenteneinheit aus dem Cockpits meines Xantia X2 Activa V6 und Austausch der Birnchen (war übrigens nicht so schwer, vielen Dank an Thomas Wenk!) entdeckte ich einen grossen Aufkleber oben auf der Instrumenteneinheit mit der Aufschrift "Vehicule journaliste"!

Nach kurzem Staunen fragte ich mich, ob ich einen Jounalisten-Xantia fahre...

Frage: weiss jemand Näheres??? Darf ich damit direkt auf die Bühne der nächsten Bambi-Verleihung fahren und: wo ist die Kamerausstattung geblieben?

Die erste Frage ist ernst gemeint, die anderen weniger...

Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

Marcus B (ACCM)

Interessant... Viele, bezw. praktisch alle Firmen bauen "Presseautos" für Vorstellungen/Autotests/Fahrberichte etc. Oft sind diese noch mal extra geprüft, damit nur ja alles in Ordnung ist. Wobei nicht gesagt ist, daß alle Autos die irgendwo von Zeitschriften getestet werden "Presseautos" sind. Aber anscheinend hast Du einen erwischt...

>>

Marcus

Link to comment
Share on other sites

DirkPinschmidt

Die Citroën für den Testbetrieb hatten in D am linken oberen Eck der Frontscheibe einen kleinen Aufkleber mit Aufschrift CPD = Citroën Presse Dienst oder Deutschland. Falls der Wagen tatsächlich mal für einen Test herhalten mußte, müßte das doch über den ersten Halter erkennbar werden.

Beste >> Grüße

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert
DirkPinschmidt postete

Falls der Wagen tatsächlich mal für einen Test herhalten mußte, müßte das doch über den ersten Halter erkennbar werden.

Beste >> Grüße

Dirk

Hi Dirk,

der V6 war zuerst auf die CDAG zugelassen, bis ihn ein Cit-Händler kaufte mit 15 tkm nach seiner Aussage... könnte demnach wirklich passen, oder?

@ Martin: Klappern tut er wirklich nicht, und der Tacho geht bei Höchsttempo bis an den Stift des Tageskilometerzählers (weiter kann sie ja auch nicht ;-)), oder ist das normal?

Grüblerische Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Ach so, noch 'was vergessen: laut Orga-Nr. wurde meiner Einer bereits am 17.12.1997 gebaut, allerdings erst am 17.08.1998 zugelassen (eben auf die CDAG). Das sind sage und schreibe ACHT Monate!!

Noch grüblerische Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

DirkPinschmidt

Hi Robert,

gib mal das erste Kennzeichen bekannt, dann kann ich, oder jemand anderes in alten Tests schauen und vielleicht kann man den Wagen über das Kennzeichen als Testwagen identifizieren.

Beste >> Grüße

Dirk

Link to comment
Share on other sites

joern lehmann

Hatte einmal einen fast direkten Vergleich bei VW in Sachen Pressefahrzeug

Ich konnte kurz einen damals neuen Lupo fahren, gebaut

als Pressefahrzeug.

Super, selten so etwas Gutes gefahren: rannte wie Teufel und bremste genauso, kein klappern nichts.

Zwei Wochen später:

Das Auto in der gleichen Ausstattung und Motorisierung , auch nagelneu

von Europcar:

Lahm, Klappern, Bremsen die den Namen kaum verdienten...

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert
DirkPinschmidt postete

Hi Robert,

gib mal das erste Kennzeichen bekannt, dann kann ich, oder jemand anderes in alten Tests schauen und vielleicht kann man den Wagen über das Kennzeichen als Testwagen identifizieren.

Beste >> Grüße

Dirk

Hallo Dirk,

ja, sehr gerne. Werde ich heute abend oder morgen früh hier posten.

Sag' mal, welche Tests hast du denn über den V6 Activa? Habe bisher wenig gefunden und hätte starkes Interesse an weiteren... Würdest du mir gegen Unkostenerstattung den einen oder anderen kopieren wollen? Wäre dir echt dankbar! Kannst mich ja mal anmailen.

Grüsse,

Robert

Link to comment
Share on other sites

joern lehmann postete:

Ich konnte kurz einen damals neuen Lupo fahren, gebaut

als Pressefahrzeug.

Super, selten so etwas Gutes gefahren: rannte wie Teufel und bremste genauso, kein klappern nichts.

Zwei Wochen später:

Das Auto in der gleichen Ausstattung und Motorisierung , auch nagelneu

von Europcar:

Lahm, Klappern, Bremsen die den Namen kaum verdienten...

Ja Joern, dann kennst Du die Piech-Methode noch nicht. ams hatte sich einmal ein Audi-Testfahrzeug(ein Audi 100 mit 75PS), das allzu offensichtlich zu gut lief, etwas genauer angeschaut. Ergebnis: Es war darin die Nockenwelle aus dem Golf GTI verbaut worden.

Kommentar von Audi: ein bedauerlicher Produktionsfehler. Da es diesen Motor sonst nie gab, kann man darüber nur schmunzeln.

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Hm, da stellt sich mir die Frage nach der Lebensdauer meines V6. Falls auch bei mir etwas modifiziert sein sollte (was man ja evtl. durch "Identifikationsfotos" alter Tests herausfinden könnte, wenn man sich die Fahrleistungen/Motorwerte näher ansieht, vorausgesetzt, meiner ist dabei) könnten zwei schärfere Nockenwellen (tja, aber woher sollten die überhaupt stammen?? Im Cit-Regal lag wohl kaum sowas herum) oder eine Modifikation am Steuergerät die Lebenserwartung senken, oder?

Was mir bisher positiv aufgefallen war, ist der rel. moderate Verbrauch auch im Stop-and-Go-Verkehr von ca. 11 bis 11,5 Litern...

Der Gerhard aus Berlin hat offenbar keinen Journalisten-V6 erwischt. ;-)

Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

@ Dirk:

Wenn du denn so nett wärst, und deinen detektivischen Lüsten freien Lauf gewährst: das erste POL-KZ war K-DX 8375.

Nu' bin ich gespannt... ;-) Und danke!

P.S. Kopien der Tests??? Bitte bitte...

@Gerhard-Berlin: Stadtverbrauch heute gemessen: 11,9 Liter, doch zwei Schnapsgläser 'drauf zu den o.g. 11,5 l. Bin aber auch etwas giftiger gefahren!

Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert
Oliver Weiß postete

Ich schau dann auch mal was ich so alles habe. Aber von den meisten Sachen habe ich nur Kopien und Kopien von Kopien sind nicht mehr so toll...

Online gibts auch mehrere Tests, schau mal auf meiner Homepage http://home.wtal.de/olliweb/activa/ unter "Tests und Links".

Gruß

Olli

Hi Olli,

danke, habe dein Posting vorhin überlesen, sorry! Deine tolle Site ist mir natürlich bekannt. Und die anderen Tests: klar, lohnt dann nicht mehr. Mal sehen, ob Dirk so nett ist...

Activa-Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

DirkPinschmidt

Hi Robert,

dem Produktionsdatum nach hast Du bereits einen X2, die wurden ab November 1997 produziert. K DX xxxx war in 1998 ein beliebtes Kennzeichen der CDAG. Vielleicht komme ich in den nächsten Tagen dazu, alte Zeitungen anzuschauen.

Ist die Tachonadel inzwischen verbogen? ;-)

Beste Grüße

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Hi Dirk,

habe ganze zwei Tests zuhause und gestern abend noch mal 'reingesehen: Treffer, das isser ja!!! K-DX 8375, siehe hier:

http://www.driveandtravel.de/tests/t_056.htm

Wenn meine Frau wüsste, dass eine Blondine an meinem Steuer sass... ;-)

Ist schon lustig, sein Auto so wiederzuentdecken! Würde mich jetzt doch noch interessieren, ob noch weitere Schreiberlinge ihn geschunden haben und würde mich daher sehr freuen, wenn du noch nachsiehst, was du an Tests da hast.

Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Hi Robert,

C hat zu keiner Zeit seine Pressetestfahrzeuge technisch analog Piech getunt. So was machen wirklich nur die deutschen Halbpremiums. Und auf Tachoanschlag fahre sogar ich meinen V6 Break mit Automatik. Ist also nix ungewöhnliches.

grins .... und wenn schon andere Nockenwellen eingesetzt werden, dann bitte 4 Stück, sonst läuft der Motor nicht so gut ......grins.

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Glaub' auch eher nicht, dass mein Xantia sich von anderen unterscheidet, aufgefallen ist mir jedenfalls noch nichts.

Mit den vier NoWe hast du sicher Recht, bin halt noch stark 1-NoWe-Motoren-vorbelastet...

Gruss,

Link to comment
Share on other sites

Hallo Robert;

Deine Befürchtungen kann ich zwar nicht hundertprozentig entkräften, aber mir sind solche Schummeleien von der CDAG nicht bekannt. Die Autozeitschrift mot geht oft auf den Leistungsprüfstand und die bei Cit-Testfahrzeugen ermittelten Werte sind i.d.R. innerhalb der gesetzlichen Toleranz. Z.B. lag die Leistung eines C5 2.2 Diesel gut 4% über der Werksangabe, während sein Vergleichspartner, ein Passat Pumpe-Düse 16% darüber lag. Um es auf den Punkt zu bringen, der Passat lag damit außerhalb der gesetzlichen Toleranz. Es wurde aber nicht nach den Ursachen geforscht. (siehe mot Ausgabe 03/2002).

Offensichtlich ist es bei Testwagen aus Unternehmen des Herrn Piech gerne einmal so, dass die Leistung nach oben tendiert. Vielleicht liegt es auch daran, dass ein Importeur wie die CDAG einfach nicht die Möglichkeit hat, „optimierend“ in den Produktionsprozess einzugreifen. Dadurch sind zwar dann die Testberichte schlechter, andererseits gibt es auch keine Enttäuschungen, wenn man ein 08/15 Fahrzeug fährt.

MfG Maik

Link to comment
Share on other sites

Michael Strauchmann

Hallo Robert,

schöner Bericht über Dein Auto und tolle Fotos!!

Gruß aus dem tiefen Süden an die Hanseaten, die heute halt nicht mehr segeln, sondern offensichtlich lieber schweben.

ACCM Michael Strauchmann

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...