Jump to content

Feststellbremse XM ohne Wirkung


sasala
 Share

Recommended Posts

Hmm,wie im Titel schon beschrieben habe ich links vorne keine Bremswirkung bei der Feststellbremse.Es handelt sich dabei um einen nagelneuen (überholten mit allen technischen Teilen + Dichtungen neu) Bremssattel.Betriebsbremse funktioniert einwandfrei,die automatische Nachstellung der Feststellbremse scheint aber nicht zu funktionieren. Hat jemand Tips was ich noch versuchen kann bevor ich eine Umtauscharie mit jeder Menge vertane Zeit anfangen muss?

Link to comment
Share on other sites

Hinzuzufügen wäre noch, dass vom Seil her alles in Ordnung ist. Der Hebel am Sattel wird auch bewegt, wenn auch nur wenig.

Link to comment
Share on other sites

Und vorne rechts?

Man hat schnell mal ein Seil aus der Wippe am Mitteltunnel ausgehängt, wenn man nicht aufpasst.

Die Nachstellung der Feststellbremse findet in der Mechanik im Bremssattel statt...

Edited by schwinge
Link to comment
Share on other sites

Also der Hebel bewegt sich,das Seil ist somit in Ordnung....nur er bremst eben nichts.Rechts bremst er....

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Henry K:

Hat der XM auch die Federn für die Nachstellung ,die beim Xantia brechen können ? Ansonsten mal die Seile prüfen. 

Das weiß ich nicht ob die Bremsen gleich aufgebaut sind....das wäre dann natürlich der Hammer,bei einem neuen Bremssattel.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

berndjetztmitxm
vor 4 Minuten schrieb sasala:

das wäre dann natürlich der Hammer,bei einem neuen Bremssattel.

Hier gab es, glaube ich, schon mal einen Beitrag mit einem neuen Bremssattel, der defekt war.

Ich würde da nicht rumfackeln und das Ding reklamieren.

Link to comment
Share on other sites

wie schwinge schon sagt: guck unterm XM, in Höhe Kat, links neben dem Abschirmblech ist die Ansteuerung der Handbremse. Dort kommt das zentrale Seil aus dem Fußraum an und betätigt eine Art "Wippe", an deren Enden die beiden Bremsseile eingehängt sind. Davon könnte eins ausgehängt sein. 

Link to comment
Share on other sites

46 minutes ago, sasala said:

Also der Hebel bewegt sich,das Seil ist somit in Ordnung....nur er bremst eben nichts.Rechts bremst er....

Wenn er rechts bremst, ist vermutlich nix ausgehängt. Sonst würde sich das Pedal bis nach unten treten lassen und so gut wie garnicht verzögern.

Kolben ist in korrekter Position? Die "Nase" des Belags in der richtigen Nut? Das hat aber eher Auswirkungen aufs Entlüften.

Der Handbremsarm am Sattel darf sich nicht sehr weit bewegen lassen. Wenn man die Klötze rausbaut, muss er den Kolben sichtbar ausschieben, wenn man mit der Hand am Hebel drückt.

Einfach linke+rechte Seite vergleichen, dann siehst du ja, ob es deutliche Abweichungen in der Funktion gibt.

Edited by schwinge
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb XMbremi:

wie schwinge schon sagt: guck unterm XM, in Höhe Kat, links neben dem Abschirmblech ist die Ansteuerung der Handbremse. Dort kommt das zentrale Seil aus dem Fußraum an und betätigt eine Art "Wippe", an deren Enden die beiden Bremsseile eingehängt sind. Davon könnte eins ausgehängt sein. 

Wenn man auf die Feststellbremse tritt wird das Seil angezogen und der Hebel bewegt sich nach hinten....nur bremsen tut es nicht,gestern nochmals mit Dr.Jones zusammen getestet.

Link to comment
Share on other sites

vor 54 Minuten schrieb schwinge:

Wenn er rechts bremst, ist vermutlich nix ausgehängt. Sonst würde sich das Pedal bis nach unten treten lassen und so gut wie garnicht verzögern.

Kolben ist in korrekter Position? Die "Nase" des Belags in der richtigen Nut? Das hat aber eher Auswirkungen aufs Entlüften.

Der Handbremsarm am Sattel darf sich nicht sehr weit bewegen lassen. Wenn man die Klötze rausbaut, muss er den Kolben sichtbar ausschieben, wenn man mit der Hand am Hebel drückt.

Einfach linke+rechte Seite vergleichen, dann siehst du ja, ob es deutliche Abweichungen in der Funktion gibt.

Ja,die Nase vom Bremsbelag ist auch in der Nut....der Kolben bewegt sich,aber eben nur mit der Betriebsbremse.Beim Fahren bremst er normal,nur eben mit der Feststellbremse nicht,da bremst es nur auf der rechten Seite.Hab jetzt die Reklamation ausgelöst bei dem Shop,mal sehen was da nun passiert.

Link to comment
Share on other sites

Ich war das mit dem defekten „neuen“ (sprich: generalüberholten) Sattel. 

Scheint bei der gebotenen Qualität ein Glücksspiel zu sein, funktionierende Teile zu bekommen. Von gleichmäßiger Funktion links/rechts wollen wir gar nicht erst reden.

Schau mal, ob sich der Kolben ohne Bremsbeläge sichtbar bewegt beim Betätigen des Hebels.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb TurboC.T.:

Ich war das mit dem defekten „neuen“ (sprich: generalüberholten) Sattel. 

Scheint bei der gebotenen Qualität ein Glücksspiel zu sein, funktionierende Teile zu bekommen. Von gleichmäßiger Funktion links/rechts wollen wir gar nicht erst reden.

Schau mal, ob sich der Kolben ohne Bremsbeläge sichtbar bewegt beim Betätigen des Hebels.

 

Oha... ja also Test gestern war Bremse bis Anschlag treten...und trotz angezogenen Hebel konnte ich die Scheibe mit der Hand drehen.Der Kolben wurde als mit Sicherheit nicht vom Hebel bewegt.Neu war an dem Sattel der Kolben,die Dichtungen,die Gleitachse,Entlüfterschraube,Federblech,selbst der Hebel der Feststellbremse....Der Sattel selbst war neu lackiert.Was nicht zu sehen war ist eben der Mechanismus hinter dem Kolben.

Link to comment
Share on other sites

Dank eurer Hilfe weiß ich jedenfalls jetzt das ich alles richtig gemacht habe bei der Montage und nichts vergessen hab.:)

Link to comment
Share on other sites

Ganz doofe Frage: lief der Motor, wurde die normale Betriebsbremse getreten und dann zusätzlich mehrmals mit der Feststellbremse gepumpt? Man kann ja nie wissen...

Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb XM_Boris:

Ganz doofe Frage: lief der Motor, wurde die normale Betriebsbremse getreten und dann zusätzlich mehrmals mit der Feststellbremse gepumpt? Man kann ja nie wissen...

Wieso, funktioniert die Feststellbremse nur wenn der Motor läuft und man die Betriebsbremse tritt?? Wär ja irgendwie auch doof! ;-)

Link to comment
Share on other sites

Es geht um den Nachstellmechanismus der Feststellbremse im Sattel. Der muss sich u.U. erst nachstellen. Dazu og. Vorgehensweise.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb XM_Boris:

Das probiert man doch als erstes aus. 

Nö,nicht wirklich,den Motor dabei laufen zu lassen ist mir nicht eingefallen.Draufgetreten bin ich schon x Mal,im Stand natürlich und auch während dem Fahren 3 oder 4 Mal.

Link to comment
Share on other sites

Du hast da eine Fremdkraftbremse. Ohne Sytemdruck, und der wird durch Motorlauf erzeugt,  passiert beim Drauflatschen genau gar nichts.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb TorstenX1:

Du hast da eine Fremdkraftbremse. Ohne Sytemdruck, und der wird durch Motorlauf erzeugt,  passiert beim Drauflatschen genau gar nichts.

Da gibts aber noch den gespeicherten Druck, der Wagen bremst auch wenn der Motor nicht läuft.Kann man deutlich hören wenn man am Bremssattel kniet und jemand tritt auf die Bremse.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...