Jump to content

Länge Bremsschläuche Xantia vorne


drhehn
 Share

Recommended Posts

Gibt es von Ate in 360 und 275 mm Länge, Anschlüsse sind gleich. Hat jemand Erfahrungen welche Länge besser passt?

Link to comment
Share on other sites

Das kommt darauf an welche bremssättel vorne verbaut sind. Keiner der beiden paßt besser oder schlechter, es paßt immer nur die richtige Ausführung.

Link to comment
Share on other sites

Schreibfehler, 360 und 375 mm, also nur 1,5 cm mehr. Lt. Ate Katalog keine genaue Zuordnung mgl. Hm. Lieber zu lang, schleift das evtl. wo? 

Link to comment
Share on other sites

Es müssen die passenden sein! Der ATE-Katalog ist für eine Zuordnung ungeeignet, für so etwas gibt es einen Teilekatalog von Citroen.

Link to comment
Share on other sites

Aber den bekomme ich leider nicht ...... VF7 X1 3G 00 00 3G 17 21 ...falls jemand Zeit hätte ....

Edited by drhehn
Link to comment
Share on other sites

Verraten wird hier ja leider nicht so viel...

X1:

11
 
96 109 017
 
02
BREMSSCHLAUCH VORN
AV LONG 355
- AUSSER EINSPRITZUNG ES9J4
 
 
 
4806 83
02
AV LONG 370
- EINSPRITZUNG ES9J4

X2:

11
 
96 109 017
 
02
BREMSSCHLAUCH VORN
AV LONG 355
- EINSPRITZER XU10J2
 
 
   
02
AV LONG 355
- LIMOUSINE 5 TUREN UND EINSPRITZER XU10J4R UND OHNE AKTIVE STABILITAET
 
 
   
02
AV LONG 355
- BREAK UND EINSPRITZER XU10J4R
 
 
   
02
AV LONG 355
- DIESEL TURBO XUD9TE UND BVM
 
 
   
02
AV LONG 355
- DIESEL TURBO DW10TD
 
 
   
02
AV LONG 355
- LIMOUSINE 5 TUREN UND EINSPRITZER XU10J4R UND MIT AKTIVE STABILITAET BIS ORGA-NR. 08000
 
 
   
02
AV LONG 355
- EINSPRITZUNG TURBO XU10J2TE BIS ORGA-NR. 08000
 
 
   
02
AV LONG 355
- DIESEL TURBO XUD11BTE BIS ORGA-NR. 08000
 
 
 
4806 83
02
AV LONG 370
- EINSPRITZUNG ES9J4
 
 
   
02
AV LONG 370
- DIESEL TURBO XUD9TE UND BVA
 
 
   
02
AV LONG 370
- LIMOUSINE 5 TUREN UND EINSPRITZER XU10J4R UND MIT AKTIVE STABILITAET SEIT ORGA-NR. 08001
 
 
   
02
AV LONG 370
- EINSPRITZUNG TURBO XU10J2TE SEIT ORGA-NR. 08001
 
 
   
02
AV LONG 370
- DIESEL TURBO XUD11BTE SEIT ORGA-NR. 08001
 
 
   
02
AV LONG 370
- TURBODIESEL DW10ATED
Link to comment
Share on other sites

1 minute ago, drhehn said:

Aber den bekomme ich leider nicht ...... VF7 X1 3G 00 00 3G 17 21 ...falols jemand Zeit hätte ....

11
 
96 109 017
 
02
BREMSSCHLAUCH VORN
AV LONG 355
Link to comment
Share on other sites

Bremsschläuche würde ich (wie einige andere Teile) bei @TorstenX1bestellen. Der verkauft Dir haltbare. Es gibt leider auch viel Schrott auf dem Markt. Ein Markenname schützt nicht vor Schläuchen, die nach 6 Monaten porös werden.

Abgesehen davon wäre das eine Gelegenheit, auf Stahlflex umzusteigen. Die sollen ein besseres Gefühl im Pedal bewirken. Mir erscheint das unlogisch, aber es wird von Leuten berichtet, denen man m.E. vertrauen kann.

Edited by AndreasRS
Link to comment
Share on other sites

4 hours ago, AndreasRS said:

[...] Stahlflex [...] sollen ein besseres Gefühl im Pedal bewirken. Mir erscheint das unlogisch [...]

Bei einer "normalen" Bremse bekommt man damit einen "festeren Druckpunkt". Stahlflex dehnt sich unter Bremsdruck im Gegensatz zu den normalen gewebearmierten Schläuchen nicht aus.
Wenn man bei einem Hydrauliker das Pedalgefühl ändern möchte, muss man zwischen Pedal und Bremsventil ansetzen, da gibts ja so einige Anleitungen im Netz. Manipulationen an der Stelle sind aber sehr mit Vorsicht zu genießen.
Montiert man Stahlflex Leitungen, passiert hier nur ein etwas schnelleres Zupacken der Vorderradbremse. Ich vermute allerdings daß sich das nur im theoretischen und kaum meßbaren - geschweige denn relevanten -  Bereich befindet. Ähnlich wie die Spritersparnis bei MoS2 im Motoröl. :D

Wer sowas einbauen möchte: Beim Anfertigen extra Kunststoffummantelung mit drüberziehen lassen. Gibts vielleicht in LHM-Grün? Das lasttragende Gewebe befindet sich bei Stahlflex ansonsten ungeschützt außen am Schlauch.

3 hours ago, drhehn said:

Ich denke mit den passenden Bremsschläuchen von Ate werde ich nichts falsch machen. :-)


Bremsen kauf ich auch meist ATE, bis jetzt nicht enttäuscht worden. Bis auf die Tatsache, daß es über die Grundersorgung hinaus nicht wirklich was für den XM (in meinem Fall) gibt. Aber das ist man bereits gewohnt.

Edited by schwinge
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb schwinge:

Bei nem Hydrauliker?

Ja, auch da. Aber der Unterschied ist nicht so groß wie bei einer konventionellen Bremse. 

Link to comment
Share on other sites

Bremsscheiben und Beläge von ATE für den Xantia taugen meiner Erfahrung nach genau gar nichts. Warmrubbeln und Fading, wenn man die Bremse mal richtig fordert. Textar zB. ist um Klassen besser. Allerdings, die meisten Fahrer kommen über Jahre nicht in die Situation, die Bremse mal wirklich zu fordern und bemerken die schlechte Qualität nur vielleicht, wenn sie in ein Stauende gerauscht sind. Andererseits liest man hier immer wieder Kommentare, daß die Bremse des Xantia V6 schlecht sei - ja, wenn ATE verbaut wurde, ist sie tatsächlich schlecht. Mit Textar ist sie hingegen mit das Beste, was man um 1998 kaufen konnte.

Bei Bremsschläuchen für den Xantia kann ich ATE nicht beurteilen, habe ich nie verbaut. Wichtig ist vor allem mal, daß sie LHM-beständig sind, das ist nicht bei allen für den Xantia verkauften Bremsschläuchen der Fall... nach wenigen Stunden bis zu ca. einem Tag gibt die Bremse dann nicht mehr frei wenn man das Pedal losläßt...

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb TorstenX1:

Mit Textar ist sie hingegen mit das Beste, was man um 1998 kaufen konnte.

Quelle? 

Eigene ErFAHRung?

Ich bin selber noch nicht alle damals angebotenen Autos gefahren, habe auch nicht deren Bremswege vermessen. Nicht mal von meinen eigenen Autos.

Es gibt einige Autos, deren Bremse ich mehr zutraue als der 1.9TD-Bremse im XM und Xantia V6.

Zufällig hatte ich die Tage eine Autobild aus 1998 in der Hand. Im Vergleich fiel der XM V6 zusammen mit dem Alfa 166 durch lausige Bremswerte auf. 3m länger aus 100 km/h als der Volvo S60 und der Peugeot 605 (erstaunlich!). 

Ich bin die Tage nach Monaten C4 II mal wieder XM gefahren - erste Beobachtungen: Federung super, aber die „Hochdruckbremse“ mit dem unsinnigen Pedalwegsimulator halte ich mittlerweile für fast schon entbehrlich.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb TurboC.T.:

3m länger aus 100 km/h als der Volvo S60 und der Peugeot 605 (erstaunlich!). 

Der XM hat wie alle Zentralhydrauliker nur ein 3-Kanal-ABS was der einzelnen Bremsleitung nach hinten geschuldet ist die man bis zuletzt beibehalten hat. Beim 3-Kanal-ABS werden zwar beide Räder getrennt vom ABS erfaßt aber gemeinsam geregelt. Sobald 1 Rad beginnt zu blockieren wird der Bremsdruck auf beiden Rädern reduziert. Das geht zu Lasten des Bremsweges, vermutlich hatte der Wettbewerb (auch der 605er) bereits modernere 4-Kanal-Systeme.

Edited by bx-basis
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Darüberhinaus finde ich 3m Differenz beim Bremsen aus 100 km/h fast so gering, dass das schon durch unterschiedliche Reifenfabrikate erklärbar ist. Aber richtig ist, dass heute z.B. bei den Tests von ams jede Bremse, die nicht sportwagenmäßg arbeitet, nämlich 10 aufeinanderfolgende Bremsungen aus 100 km/h fast ohne Fading übersteht, durchfällt. Ich gehe davon aus, dass heute jede Golf-Bremse bessere Werte bringt, als eine Porsche-Bremse in den 80gern. Und unsere Zentralhydrauliker rangieren eher bei den Gölfen der 80er. Ich habe z.B. einen Testwert von mehr als 50 m  Bremsweg aus 100 km/h für den BX TurboD in Erinnerung.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb TorstenX1:

Bremsscheiben und Beläge von ATE für den Xantia taugen meiner Erfahrung nach genau gar nichts. Warmrubbeln und Fading, wenn man die Bremse mal richtig fordert. Textar zB. ist um Klassen besser. Allerdings, die meisten Fahrer kommen über Jahre nicht in die Situation, die Bremse mal wirklich zu fordern und bemerken die schlechte Qualität nur vielleicht, wenn sie in ein Stauende gerauscht sind. Andererseits liest man hier immer wieder Kommentare, daß die Bremse des Xantia V6 schlecht sei - ja, wenn ATE verbaut wurde, ist sie tatsächlich schlecht. Mit Textar ist sie hingegen mit das Beste, was man um 1998 kaufen konnte.

Bei Bremsschläuchen für den Xantia kann ich ATE nicht beurteilen, habe ich nie verbaut. Wichtig ist vor allem mal, daß sie LHM-beständig sind, das ist nicht bei allen für den Xantia verkauften Bremsschläuchen der Fall... nach wenigen Stunden bis zu ca. einem Tag gibt die Bremse dann nicht mehr frei wenn man das Pedal losläßt...

Wie ich schonmal erwähnt habe ich fahre nur Zimmermann Scheiben mit TextarBelägen .

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Dr.Jones:

@TurboC.T.: mir scheint, Deine rosarote Citroen-Brille hat etwas an Tönung verloren. ;-)

Ist Dein XM in der Saison? Kommst Du zum XM-IG-Treffen?

 

Gegenfrage: Hatte ich überhaupt jemals eine rosarote Citroen-Brille?! :D

Ja, mein XM ist neuerdings in der Saison. Treffen wird wohl nix. Bin zwar angemeldet für Sa, konnte aufgrund diverser Verzögerungen weder meinen undichten Kühler erneuern noch meine Klima in Gang bringen bis jetzt. Ich weiß gerade noch nicht, ob ich mich so auf die stau- und baustellengeplagte A3 begeben möchte ;) 

@Juergen_ Bei 605 und XM gehe ich fast davon aus, dass sie beide auf Michelin rollten damals. Aber ich will mich gar nicht so sehr über die XM-Bremse oder 3m Bremswegunterschied mockieren. 
Ich beabsichtigte damit nur, zu sagen, dass die Bremse Durchschnitt ist und nicht mehr.

@bx-basis Korrekt, der 605er muss schon 4-Kanal-ABS gehabt haben. Und wohl sogar ASR, wie ich neulich im Teileprogramm entdeckt habe. 
Bis 98 herum hatten die V6 sogar eine 295er Bremse, dann kam das Downgrade auf 288mm.

Link to comment
Share on other sites

12 minutes ago, TurboC.T. said:

[...]Bis 98 herum hatten die V6 sogar eine 295er Bremse [...]

Das hab ich auch schonmal gelesen und wollt schauen, ob die an den XM-Achsschenkel passt.

Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb schwinge:

Das hab ich auch schonmal gelesen und wollt schauen, ob die an den XM-Achsschenkel passt.

Und was machst du mit der Feststellbremse? Die geht beim PUG leider auf die Hinterachse :( 

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Ja leider, die Bremse des 406 V6 Coupe ist eine 4-Kolben Festsattelbremse und wäre im Xantia montierbar - das wäre auf dem Niveau eines CX ;)

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...