Jump to content

BX Nebelschlussleuchten funzen nicht...


Guest Col.JohnBoyd
 Share

Recommended Posts

Guest Col.JohnBoyd

Hallo Gemeinde.

Ich muss mit einem 19er BX zum TÜV und die Nebelschlussleuchten funktionieren nicht.

Leuchtmittel geprüft= OK

Schalter am Cockpit getauscht, rastet ein aber leuchtet weder im Schalter noch die Leuchten am Heck.

Sicherung F8, OK(auch alle anderen Sicherungen sind OK.

 

Jetzt muss ich dazu sagen das der Vorbesitzer ein absoluter Pfuscher war, und irgendwas im Motorraum installiert hat, das so aussieht wie ein Relais um wohl die vorderen Nebelscheinwerfer zu betätigen.

Der wagen hat 12 Jahre gestanden und ich bin jetzt 110 km gefahren und ein elektrischer Klemmer nach dem anderen konnte mit WD40 beseitigt werden.

Die Sicherungen und Relais habe ich alle rausgenommen , gereinigt und mit WD40 wieder eingesetzt.

Kein Erfolg bis jetzt...

 

2 Möglichkeiten:

A)Es hat jemand ne Idee, oder  es gibt jemanden der im Umkreis von 57080 Siegen sich das mal anschaut und mit nem Messgerät umzugehen weiß....

Hülfä!

Edited by Col.JohnBoyd
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

da hilft nur systematisches Messen entlang des Kabelstrangs.

Und WD40 gehört nicht an die Elektrik. Es gehört in den Restmüll. Ein Glasfaserstift ist ein gutes Mittel, um Kontaktprobleme zu lösen. Für offenliegende Kontakte geht auch Schleifpapier.

Relais zur Entlastung der Schalter halte ich für eine gute Sache. Natürlich anständig installiert.

Grüße
Andreas

Link to comment
Share on other sites

Hast du mal hinten die Steckkontakte überprüft und die Masse Punkte - Schraube - an den Rücklichtern - Leiterbahnen gereinigt - entrostet evtl. ? !

Edited by ACCM Chris Falk
Link to comment
Share on other sites

Guest Col.JohnBoyd
Gerade eben schrieb ACCM Chris Falk:

Hast du mal hinten die >Steckkontakte überprüft und die Masse Punkte an den Rücklichtern ?

Also Jain...ich hab die Platinen mal in der Hand gehabt, aber die haben noch kein WD40 gesehen.Das mache ich mal noch erst. Danke für die Hilfe.

Link to comment
Share on other sites

Guest Col.JohnBoyd
vor 6 Minuten schrieb AndreasRS:

Hallo,

da hilft nur systematisches Messen entlang des Kabelstrangs.

Und WD40 gehört nicht an die Elektrik. Es gehört in den Restmüll. Ein Glasfaserstift ist ein gutes Mittel, um Kontaktprobleme zu lösen. Für offenliegende Kontakte geht auch Schleifpapier.

Relais zur Entlastung der Schalter halte ich für eine gute Sache. Natürlich anständig installiert.

Grüße
Andreas

Ich bin eben gelernter Schlosser und kein Elektriker.Muss mal behelfsmässig gehen:)

Und der Vorbesitzer war garantiert kein Elektriker, sonder Hufschmied oder sowas...

Link to comment
Share on other sites

Kontakt Spray - Schmiergelpapier - Schraubendreher usw. benutzen, damit auch im Motorraum arbeiten, vergiss nicht die Polklemmen- Massekabel usw, auch unter der Batterie.

Link to comment
Share on other sites

Dann würde aber trotz Fehler in der Dose die Kontrollleuchte im Schalter brennen?

Da hilft nur Systematisch vorgehen.

Mit dem Messgerät an den Leuchten anfangen. Wenn da kein Strom kommt am Schalter messen (dort kann man dann auch den Widerstand der Birnen in den Leuchten messen, dann ist von da nach hinten alles in Ordnung), dann am Lichtschalter. Wenn das Licht geht müsste die Stromquelle für die NSL ja am Lichtschalter abgehen.

Edited by DerProfi
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb DerProfi:

Dann würde aber trotz Fehler in der Dose die Kontrollleuchte im Schalter brennen?

Ja, die brennt auch wenn man den Wagen hinter der B-Säule abtrennt...

Link to comment
Share on other sites

Guest Col.JohnBoyd

Also , bin gerade nochmal gefahren mit dem Wagen.

Heckleuchten raus gehabt und versucht Kontakt zu verbessern mit WD40-null Erfolg.

Ja, er hat eine nachgerüstete AHK mit Stromdieben.

Die Kontrollleuchte der AHK bei der elektrischen Spiegelbeleuchtung ist tot.

Ausserdem ist mir aufgefallen, das beim Fernlicht-betätigen zwar das Fernlicht im Scheinwerfer geht , aber die blaue Leuchte im Cockpit geht nicht.Gibt es da einen Zusammenhang zum Blinkerschalter?

Blinkerschalter habe ich noch und werde ich dann mal tauschen.Sollte ich auch das Stromgedöns von der AHK wegmachen?

 

Link to comment
Share on other sites

FouR16 et BX
vor 3 Minuten schrieb Col.JohnBoyd:

Ausserdem ist mir aufgefallen, das beim Fernlicht-betätigen zwar das Fernlicht im Scheinwerfer geht , aber die blaue Leuchte im Cockpit geht nicht.

da kann ganz einfach das Lämpchen  im Armaturenbrett durchgebrannt sein!

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Col.JohnBoyd:

Ja, er hat eine nachgerüstete AHK mit Stromdieben.

Vermutlich mit NSL-Abschaltung, d.h. Leitung zur NSL durchtrennt und über Schaltkontakt der AHK geführt. In der Steckdose beide Kabel statt auf die Pins 2 und 2a  auf Pin 2 legen und die NSL geht wieder. Abschaltung ist nicht mehr vorgeschrieben.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Guest Col.JohnBoyd
vor 6 Stunden schrieb FouR16:

da kann ganz einfach das Lämpchen  im Armaturenbrett durchgebrannt sein!

Ist das ein „ schwerer Mangel“?

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb Col.JohnBoyd:

Ist das ein „ schwerer Mangel“?

Nicht einmal ein leichter ;) Da die jüngeren Fahrzeuge sowas nicht mehr haben gibt es mittlerweile auch sehr wenige Prüfer die bei den alten Kisten dran denken das sie es haben sollten.

Edited by Manson
Link to comment
Share on other sites

Bei LED am Anhänger funzt die eh nicht außer man lötet einen Widerstand ein ....aber dann hat sie auch wiederum 0 Aussagekraft bzgl. der Funktion der Blinker ;)

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Col.JohnBoyd:

Heckleuchten raus gehabt und versucht Kontakt zu verbessern mit WD40-null Erfolg.

Äh … Andreas hatte doch oben schon geschrieben, dass WD40 an der Elektrik nichts zu suchen hat. 

Kontakte bitte nur mechanisch reinigen und dann mit einem geeigneten Kontaktspray arbeiten, aber nicht mit WD40.

Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb Manson:

Nicht einmal ein leichter ;) Da die jüngeren Fahrzeuge sowas nicht mehr haben gibt es mittlerweile auch sehr wenige Prüfer die bei den alten Kisten dran denken das sie es haben sollten.

Eine Blinkerüberwachung für den Anhänger ist nach wie vor Pflicht. Entweder per Kontrolleuchte oder über die erhöhte Blinkfrequenz.

Oder meintest Du die Fernlichtkontrolleuchte von der zwischendurch die Rede war? Ebenfalls unverändert vorgeschrieben.

Die Wahrscheinlichkeit dass einer der beiden Punkte bei einer HU geprüft wird geht aber gegen Null.

Link to comment
Share on other sites

Guest Col.JohnBoyd
vor 16 Stunden schrieb bx-basis:

Vermutlich mit NSL-Abschaltung, d.h. Leitung zur NSL durchtrennt und über Schaltkontakt der AHK geführt. In der Steckdose beide Kabel statt auf die Pins 2 und 2a  auf Pin 2 legen und die NSL geht wieder. Abschaltung ist nicht mehr vorgeschrieben.

2a? Das ist ne 7 polige Steckdose. Da gibts doch nur ganze Zahlen. 

Ich weiss gerade nicht was ich genau machen soll, sorry :)

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb Col.JohnBoyd:

2a? Das ist ne 7 polige Steckdose. Da gibts doch nur ganze Zahlen. 

Ich weiss gerade nicht was ich genau machen soll, sorry :)

Dann isses Pin 8. Du sollst den Mikroschalter in der Steckdose, der die Nebelschlussleuchten am Zugfahrzeug abschaltet, überbrücken.

Link to comment
Share on other sites

Guest Col.JohnBoyd
vor 20 Minuten schrieb NonesensE:

Dann isses Pin 8. Du sollst den Mikroschalter in der Steckdose, der die Nebelschlussleuchten am Zugfahrzeug abschaltet, überbrücken.

Und das bedeutet das ich das 8 te Kabel ( theoretisch sollte das Grau sein, aber ich habe da nur ein schwarzes überzähliges) des Steckerkabelbaums mit auf die #2/ blau , draufklemme, das zur Steckdose geht,richtig?

 

Mittlerweile habe ich zumindest Licht auf dem Schalter....

 

Edited by Col.JohnBoyd
Link to comment
Share on other sites

vor 49 Minuten schrieb Col.JohnBoyd:

2a? Das ist ne 7 polige Steckdose. Da gibts doch nur ganze Zahlen. 

Ich weiss gerade nicht was ich genau machen soll, sorry :)

Steckdosen mkt mechanischem Abschaltkontakt haben neben den Pins 1-7 bzw. 1-13 noch den Pin 2a. Dieser ist mit Pin 2 verbunden und führt so den Strom für die NSL der auf Pin 2 ankommt zurück zur Rückleuchte. Steckt man einen Stecker rein wird die Verbindung unterbrochen und die NSL geht nur noch am Anhänger.

Link to comment
Share on other sites

Guest Col.JohnBoyd

 

So, habe gerade mal durchgezählt und es sind nur 5 Kabel an den Rückleuchten angeklemmt. 

Am Stecker der AHK sind aber alle 7 Kabel angeklemmt. 

Ich hasse diese verdammte Strippenscheisse.

Speziell wenn irgendein Spassti das vorher so vermurkst hat, das kein Schaltplan mehr stimmt:( 

 

Dazu geht immer wieder die Wasser/Stop Kombi an, obwohl weder Druck im System

ist, der Füllstand stimmt und der Lüfter anspringt. 

Edited by Col.JohnBoyd
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Col.JohnBoyd:

Ich hasse diese verdammte Strippenscheisse.

Ich liebe das, AHK verkabeln ist eine meiner Lieblingsbeschäftigungen :)

Verfolge doch einfach mal die Kabel von der Dose wo sie hingehen, Belegungspläne findet man bei Google.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...