Jump to content

Xantia Lage der Leitung


uwekolb
 Share

Recommended Posts

das übliche; Leitung undicht, die übliche Sauerei.Leitung Leitung vom Abs Block nach hinten, Rahmen------Verteiler

Einbau hat super geklappt, aber dann noch eine 2. Leitung undicht.

vom Bremsventil (vordere Leitung ) nach hinten, verschwindet im Rahmen. jetzt muss man schon wissen wohin.

ich frag deshalb lieber nochmal nach.

die Leitung verschwindet im Rahmen. ich vermute, kommt an der rechten Seite wieder raus und dann in den Verteiler.

ich hoffe, die Bilder helfen weiter

36177462vy.jpg

36177483is.jpg

36177472cz.jpg


 

 

 


 

Edited by uwekolb
Link to comment
Share on other sites

Wenn das so ist wie beim XM:

2 Leitungen von Bremsventil nach Hinterachse: 3.5mm von hi (Federungsdruck) nach vo (regelt den Bremsdruck für hinten), 4.5mm von vo nach hi (zum Dreiwegeverteiler an HA und von dort mit je 3.5mm zu Bremse hi li und re)

Uwe, die zwei Leitungen an der Spritzwand unterhalb Bremsventil könnten auch mal FluidFilm vertragen. ;)

Hoffe das hilft weiter.

Gruß,
Michael

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

die 4,5 mm Leitung hab ich erneuert.

beim Xm kannst du die leitungen ja verfolgen, aber beim Xantia verschwinden die ja beide im Rahmen

Link to comment
Share on other sites

vor 28 Minuten schrieb uwekolb:

die 4,5 mm Leitung hab ich erneuert.

beim Xm kannst du die leitungen ja verfolgen, aber beim Xantia verschwinden die ja beide im Rahmen

Die gehen in der Plasikverkleidung nach hinten. 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb uwekolb:

ich vermute, kommt an der rechten Seite wieder raus und dann in den Verteiler.

Links kommt sie raus.
Da du die Plastikabdeckungen am Unterboden eh entfernen mußt, sollte der Verlauf einfach zu verfolgen sein.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb uwekolb:

die plastikhalterungen sind in dem rahmen, da kommst du nicht dran.

Vorn am Fahrschemel ist ein Spreizdübel, wenn der entfernt ist ist es zwar fummelig, aber an sich kein Problem... Die Alternative wäre, die neue Leitung "irgendwie" zu verlegen, aber sowas will niemand.

Link to comment
Share on other sites

vorne ist ja alles klar und ersichtig.

guck dir mal bitte beide bilder an , rechter und linker Rahmen. (hinten)

vom Verteiler verschwindet die leitung in den rahmen,. (Loch und weg) da siehst du nix mehr.

linke Site kein Problem, die kriegt man durchgefummelt.

aber die , die nach rechts geht verschwindet 1 mtr. in den rahmen und kommt an dem loch im rahmen wieder raus.

Nur isse das??????? ich will da nicht die falsche abpitschen....:(

Edited by uwekolb
Link to comment
Share on other sites

Die auf der rechten Seite des Fahrschemels liegt nicht im, sondern auf dem Fahrschemel. Fahrschemel absenken ist sowieso Pflicht bei Leitungserneuerungen, dann siehst du es.
Die maßgebliche Leitung aber kommt wie geschrieben links an. Nicht rechts.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb zitronabx:

Bei soetwas hat mir schon zweimal ein Multimeter weitergeholfen. 

ist keine elektrische Leitung, sondern ne Druckleitung.

ich werde das morgen irgendwie lösen, hab schon ne idee

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vor 5 Stunden schrieb uwekolb:

ist keine elektrische Leitung, sondern ne Druckleitung.

..trotzdem elektrisch leitend.

Grüße
Andreas

Link to comment
Share on other sites

7 hours ago, uwekolb said:

ist keine elektrische Leitung, sondern ne Druckleitung.

ich werde das morgen irgendwie lösen, hab schon ne idee

Dann prüfe halt mit Druckluft, das geht auch. :P

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb AndreasRS:

Hallo,

..trotzdem elektrisch leitend.

Grüße
Andreas

manchmal versteh ich die zusammenhänge nicht so ganz:o

Link to comment
Share on other sites

Ich habe den Vorschlag so verstanden, die Hydraulikleitungen wie einen elektrischen Leiter mit dem Ohmmeter "durchzuklingeln", um das zugehörige Ende zu finden.

Aber ist das überhaupt möglich, wo doch alle Leitungen irgendwo am angeschlossenen Bauteil Massekontakt haben? Elektrisch sind sie also alle über Masse verbunden. Gibt es dann trotzdem messbare Widerstandsunterschiede?

Wir werden sehen. Mir ist noch nie aufgefallen, dass beim Xantia eine Hochdruckleitung in einem Hohlraum verschwinden würde.

Link to comment
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb Juergen_:

Ich habe den Vorschlag so verstanden, die Hydraulikleitungen wie einen elektrischen Leiter mit dem Ohmmeter "durchzuklingeln", um das zugehörige Ende zu finden.

Aber ist das überhaupt möglich, wo doch alle Leitungen irgendwo am angeschlossenen Bauteil Massekontakt haben? Elektrisch sind sie also alle über Masse verbunden. Gibt es dann trotzdem messbare Widerstandsunterschiede?

Wir werden sehen. Mir ist noch nie aufgefallen, dass beim Xantia eine Hochdruckleitung in einem Hohlraum verschwinden würde.

Wenn die Leitung getrennt ist sollte Sie keinen Massekontakt haben ,da diese ja in Plastikclips hängt 

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Henry K:

Wenn die Leitung getrennt ist sollte Sie keinen Massekontakt haben ,da diese ja in Plastikclips hängt 

Es geht aber doch darum, am anderen Ende des Autos die richtige Leitung zu finden, da ist sie doch noch verschraubt.

Link to comment
Share on other sites

Dann schraubt man sie eben ab. So viele Leitungen kommen ja nicht in Frage. Und wenn man in den Leitungsplan schaut (serviebox oder Werksunterlagen) findet man auf Anhieb das richtige Ende.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also ganz einfach alle Leitungsenden am Xantia öffnen und dann durchlinkgeln...

Grüße
Andreas

Link to comment
Share on other sites

Die Leitungen nach Hinten beim Xantia wechseln ist DIE Strafarbeit schlechthin, ich tu mir das kein zweites Mal an ;) Alle Leitungen gehen vorne durch das Nadelöhr zwischen Achse und Bodenblech und sind oberhalb im Zickzack gebogen (der Konstrukteur hatte voll einen an der Waffel!), im weiteren Verlauf nach Hinten liegen sie in einer Plastikabdeckung (wo sie schön drin gammeln können, noch besser als dort wo sie bei allen Citroen mit HP gammeln nämlich...) im Anschluß daran auf der Hinterachse - Führung nach Oben Fahrerseitig.

In einem Rahmen oder Innenraum verläuft da normal gar nichts außer ein sehr kreativer Mensch hat da schon mal ne Leitung verlegt und ist eigenen Wegen gefolgt ;)

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Manson:

Die Leitungen nach Hinten beim Xantia wechseln ist DIE Strafarbeit schlechthin, ich tu mir das kein zweites Mal an ;) Alle Leitungen gehen vorne durch das Nadelöhr zwischen Achse und Bodenblech und sind oberhalb im Zickzack gebogen (der Konstrukteur hatte voll einen an der Waffel!), im weiteren Verlauf nach Hinten liegen sie in einer Plastikabdeckung (wo sie schön drin gammeln können, noch besser als dort wo sie bei allen Citroen mit HP gammeln nämlich...) im Anschluß daran auf der Hinterachse - Führung nach Oben Fahrerseitig.

Ja, eine echte Strafarbeit, auch ich habe das schon einmal machen dürfen. Der Konstrukteur hatte keinen an der Waffel sondern hat es für die Fertigung optimiert. Da sind noch keine Achsen im Fahrzeug verbaut wenn die Leitungen kommen bzw. die Leitungen waren vermutlich an beiden Fahrschemeln vollständig montiert als die Karosserie darauf abgesenkt wurde. Ob und wie man das nachher instandsetzen kann interessiert nur am Rande, innerhalb der vom Hersteller gewollten Betriebsdauer so eines Fahrzeuges geht da ja eh nichts kaputt.

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...