Jump to content

Hartnäckige Klebereste entfernen


ninjaattack
 Share

Recommended Posts

ninjaattack

Hallo,

welche Erfahrungen habt ihr mit der Entfernung von hartnäckigen Kleberesten auf der Karosserie?

Ich bin derzeit damit beschäftigt und komme nicht so wirklich weiter.

 

Habe letztens was von einem Folienradierer, ist ein Aufsatz für den Akkubohrer, gelesen, der gut sein soll?

Kennt das jemand und hat damit Erfahrungen?

 

Danke euch.

Link to comment
Share on other sites

Waerme bei Folien oder Benzin sind auf oft erfolgreich. Alkohol, unverduennt, kann den Lack angreifen.

Edited by MatthiasM
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Citrusreiniger, Bremsenreiniger und Aceton sind meine Favoriten

Kommt auf den Kleber und auf den Untergrund an...  Zur Not muss dann die Stelle poliert werden, damit der Angriff auf den Lack retuschiert wird. 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Citrusreiniger, Bremsenreiniger und Aceton sind meine Favoriten
Kommt auf den Kleber und auf den Untergrund an...  Zur Not muss dann die Stelle poliert werden, damit der Angriff auf den Lack retuschiert wird. 
 
Ich habe kürzlich zwei unterschiedlich Sprühmittel erfolgreich angewendet. Die Namen habe ich gerade nicht präsent. Eines war von Loctide und das andere (glaube ich) von Caramba. Kann ich Dir aber leider erst nennen, wenn ich vom Weltententreffen aus Kroatien zurück bin.

Gesendet von meinem Aquaris X5 Plus mit Tapatalk

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

ninjaattack
Ich habe kürzlich zwei unterschiedlich Sprühmittel erfolgreich angewendet. Die Namen habe ich gerade nicht präsent. Eines war von Loctide und das andere (glaube ich) von Caramba. Kann ich Dir aber leider erst nennen, wenn ich vom Weltententreffen aus Kroatien zurück bin.

Gesendet von meinem Aquaris X5 Plus mit Tapatalk


Das wäre klasse, wann bist du ungefähr wieder zurück?
Link to comment
Share on other sites

munich_carlo
citronenfalter

Hallo,

habe für Klebereste Loctite 7200 Clen Reiniger verwendet, funktioniert einwandfrei.

Aber längsten bis 10 Minuten einweichen lassen, dan abputzen,kann danch mit Wasser abgespült werden.

Bei Youtube gibt es auch Videos hiervon

schöne Grüße

Manni

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Genau, Loctite 7200 war's; ist aber relativ teuer. Das andere Zeug habe ich eben gegoogelt: Caramba Speziallöser (500 ml). Gibt es wohl auch bei ATU.

AUS Kroatien werde ich erst am 14. August zurück sein.

Gesendet von meinem Aquaris X5 Plus mit Tapatalk

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb RoteZora:



AUS Kroatien werde ich erst am 14. August zurück sein.
 

Gruesse Markus und Paul, mit der Juristenente!

Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb RoteZora:

Was ist denn bitte eine Juristenente?

Gesendet von meinem Aquaris X5 Plus mit Tapatalk
 

Das wirst Du sicher erkennen :D! Paul ist der kleine Sohn.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb -martin-:

Ich habe mit WD40 ganz gute Erfahrungen gemacht.

Nachdem ich mich neulich mal mit dem Thema WD40 beschäftigt habe, und einiges zu dem Thema gelesen habe, stellte sich raus, dass das Aufkleberentfernen wohl die einzige sinnvolle Anwendung von WD40 ist. Die Flasche, die ich habe, wird dann wohl bis an mein Lebensende reichen.

  • Like 1
  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

silvester31

Folienradierer :

Funktioniert ganz gut, aber man muß sehr vorsichtig sein und mit viel Gefühl arbeiten, sonst ist es ein Lackradierer !

Ich habe den von Würth (kenen anderen gefunden), der ist parfümiert ! Stinkt widerlich nach chemischer Vanille.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Also hartnäckige Klebereste gibt es für mich 2 Arten:

Dicke Schicht, Oberfläche noch klebrig: Wird von chemischen Mittelchen gut angelöst, jedoch verschmiert man das Zeug damit erstmal auf dem Lack. Es sind also viele Arbeitsgänge nötig, um die Fläche klebefrei zu bekommen.

Oder extrem ausgehärtete Klebeschicht, von der sich nur die oberste Lage (z.B. Aufkleber) gelöst hat. Mit Chemie schwierig bis gar nicht anzulösen.

Für beide Fälle ist für mich der Folienradierer erste Wahl, vorsichtig angewendet tut er dem Lack nichts, darf nicht zu warm werden, nicht dauernd auf einer Stelle rubbeln. Ideal, wenn er eine Lamellen oder Wellenform hat, also keine durchgängige Radierfläche.

Gruß

Holgi

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

nochmal

WD40

da geht alles weg

hatte verschmierten,aufgeweichten Kaugumi um den vorderen Radlauf,auf den Chromradkappen überall verschmiert.

was eine Sauerei.

Mit Zitronenspray hab ich mich nicht getraut,was passiert mit dem lack?

war an meiner DS

WD40 rauf und einwandfrei geht das weg.

Auch natürlich Klebereste

uwe

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Eine Mischung aus D-Limonen und Isopropanol geht auch gut. Wie gerne der Lack das allerdings mag, weiß ich nicht, ich habe das bisher nur auf Glas und auf Plexiglas ausprobiert.

Link to comment
Share on other sites

ninjaattack

Danke für eure rege Beteiligung.
Ich mache nachher mal ein Foto von der katastrophalen Fläche, die bearbeitet werden muss.
Ich habe WD40 da und werde wohl das mal als erstes ausprobieren.

Link to comment
Share on other sites

silvester31
vor 2 Stunden schrieb Entenholgi:

Für beide Fälle ist für mich der Folienradierer erste Wahl, vorsichtig angewendet tut er dem Lack nichts, darf nicht zu warm werden, nicht dauernd auf einer Stelle rubbeln. Ideal, wenn er eine Lamellen oder Wellenform hat, also keine durchgängige Radierfläche.

Gruß

Holgi

Hast Du eine Bezugsquelle für die von dir genannten Formen ? Ich hatte vor ~ 4 Jahren gesucht und nur diese 1 Form mit der durchgängigen Fläche gefunden. Zudem stinken die Dinger, wie schon erwähnt.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Peter D.

Egal was ihr nehmt: Laßt die Finger von Aceton, wenn euch der Lack lieb ist.

Aceton löst den Lack an, besonders gut zu sehen an Klarlack, der dann an den gereinigten Stellen stumpf wird.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...