Jump to content

Unterschiede der V6 Benzin-Motoren im C5 I zu C5 II zuC5 III und zum C6 ?????


Frank (F)
 Share

Recommended Posts

Es geht nur um die  Riemen-V6 Benziner , vor allem um die Automatic-Versionen

Hat das schon mal jemand herausgearbeitet?

Ziel meiner Frage ist vor allem in wieweit die Motoren von ihren Bauteilen (Kurbelwelle, Kolben, Pleuel, Ölpumpe etc)  her gleich sind bzw. wo liegen die  (gesicherten) Unterschiede.

Kann man z.B. einen Motorblock ( ggfs. auch Ölwanne ) evtl. mit Köpfen vom C5 II auch für einen C5 III oder C6 nehmen bzw umgekehrt ?

Nockenwellen  austauschbar?

Haben die Blöcke die Aufnahmen bzw. Gewinde für das Aggregate Geraffel für die verschiedenen Verwendungen?

Gerne auch Verweise auf andere Threads hier oder in Fremdforen wie z.B. Peugeot.

 

Bin gespannt

 

Gruß Frank

 

 

 

?

 

Edited by Frank (F)
Link to comment
Share on other sites

Als weiteren, nahezu identischen aber doch leicht abweichenden Motor sollte man noch den aus dem C8 dazunehmen. Aber genau weiß ich über die Unterschiede auch nicht Bescheid. Wenn ich das richtig im Kopf habe, haben C5 II (207PS), C5 III und C6 (beide 211PS) eine Nockenwellenverstellung, C5 I (207PS) und C8 (204PS) hingegen nicht. Ich kann mich auch irren, aber ich meine, in der Gegend gab es Unterschiede.

Link to comment
Share on other sites

Motorcodes laut service.citroen.com, da weichen die Leistungen komischerweise teilweise ab:

C8: ES9J4S / XFW (210PS)

C5 I: ES9J4S / XFX (210PS)

C5 II: ES9A / XFU (211PS)

C5 III / C6: ES9A / XFV (211PS)

Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten schrieb NonesensE:

Wenn ich das richtig im Kopf habe, haben C5 II (207PS), C5 III und C6 (beide 211PS) eine Nockenwellenverstellung, C5 I (207PS) und C8 (204PS) hingegen nicht. Ich kann mich auch irren, aber ich meine, in der Gegend gab es Unterschiede.

Hmm, nach weiterem Wühlen durch service.citroen.com und Bildern im Netz: Ich vermute jetzt, dass ES9J4S und ES9A beide die Verstellung haben, aber konstruktiv unterschiedlich ausgeführt. Worin jetzt noch die Unterschiede zwischen den beiden verschiedenen ES9J4S sowie den beiden verschiedenen ES9A bestehen, kann ich aber (noch?) nicht sagen.

Nachtrag: Ach ja, ich meine, die ES9J4S haben noch Euro 3, die ES9A hingegen Euro 4.

Edited by NonesensE
Link to comment
Share on other sites

Schonmal danke für die Mühe.

Hintergrund für mein Interesse ist auch die Tatsache ,dass zur Zeit immer wieder mal  Fahrzeuge mit diesen Motoren , zum teil mit deutlich unter 100tkm für Kleines angeboten werden.

Erst recht mit Unfallschäden. Um sich z.B. für den C6  was passendes  bzw. Teile zurückzulegen ist das eine ideale Situation.

Denn auch da wird die Zeit von Defekten kommen.

Wenn dann noch Wissen abfällt, um den späten Motoren die,   TÜv prüfer bitte weghören :D, fehlende Spritzigkeit vom UR- motor einzuhauchen, umso besser.

 

Link to comment
Share on other sites

Rein hypothetisch: Wenn die neueren Motoren den gleichen Block haben, wovon ich ausgehe, und sich nur durch die Optik vom Ansaugrohr und durchs Steuergerät unterscheiden dann dürften die sich wegen der nur marginalen Leistungssteigerung eigentlich Problemlos, komplett mit Steuergerät und Motorkabelbaum, sogar mit der eventuell besseren Schadstoffklasse in den C6 übernehmen lassen. Wenn irgendwann mal der XM meiner Tochter sogar den aktuellen Ersatzmotor von ihrem Alten überleben sollte dann werde ich auf ein Aggregat aus einem C5 zurückgreifen denn davon dürften ja auch noch in einigen Jahren mehr am Markt verfügbar sein ;)

Edited by Manson
Link to comment
Share on other sites

Das wird nicht möglich sein. Gut, wie man sehen konnte, hat es wohl einer mal geschafft.

Nen ES9J4 mit relativ niedriger Laufleistung wird gerade auf Kleinanzeigen angeboten. Nur leider nicht in der Nähe, sonst wär der schon bei mir. Alleine die Hitzeschutz"bleche" wären mir den Kaufpreis wert. Meine sind hin und Ersatz nicht zu bekommen.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/peugeot-406-renault-citroen-v6-motor-espace-avantime-xm-xantia/1172999991-241-1135

Edited by schwinge
Link to comment
Share on other sites

Unsere sind absolut Top, überhaupt scheinen wir bei beiden Motoren ein glückliches Händchen gehabt zu haben, da sifft kein Öl, weder Oben noch Unten und an den Krümmern sind noch alle Schrauben dran :) ....und die Leistung ist auch noch vorhanden :)

Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb schwinge:

Das wird nicht möglich sein.

Warum? Im schlimmsten Fall nimmt man halt die Schwungscheibe und den Motorkabelbaum inkl. Steuergerät vom alten Motor. Mein V6 im Transit hat auch die Motoraufhängung, Schwungscheibe und Kupplung vom V4. Wenn das Getriebe von den Verschraubungen passt ist der Rest ein Klacks.

Link to comment
Share on other sites

Hat der XM nicht :) Und bei den neueren, nun, dann muss man wohl das Kabelgedöhns und die Anbauteile, soweit nicht identisch, vom defekten Motor inkl. Steuergerät übernehmen.

Link to comment
Share on other sites

10 minutes ago, Manson said:

Hat der XM nicht [...]

Genau das ist das Problem.

 

@T: zu ES9J4/J4S/A gabs hier auch mal diesen Faden:

 

Link to comment
Share on other sites

Man wird sehen, das ist momentan definitiv Prioritätsmässig sooo weit hinten, darüber will ich mir jetzt noch ernsthaft keine Gedanken machen ...und es ist etwas was ich selbst probieren und sehen muss ;)

Link to comment
Share on other sites

XM/Xantia hatten den V6-Riemenmotor mit 190PS mit Schaltung und 4-Gang Automat von ZF (4HP 20) (die alten XM-Kettenmotoren hatten ZF 4HP18 als Automaten)

C5 I hatte 208 PS (Schalter und 4-Gang Automat von ZF (4HP 20), Euro3 und meines Wissens verstellbare Nockenwellen (das Teil geht ja auch ab und an kaputt) mit VAN-Bus Elektronik

C5 II hatte 207 PS, Euro4 und auch verstellbare Nockenwellen mit CAN-Bus, Automat Aisin 6-Gang

C5 III und C6 hatten 211 PS, Euro ?, Automat Aisin 6-Gang

C8 kenne/weiss ich nicht.

Link to comment
Share on other sites

fantaweather

Hätte 2014 mal das Problem. Siehe Beitrag auf der ersten Seite ziemlich weit unten vom 01.10.2014 von mir.

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ergebnis meiner kurzen Suche auf service.citroen.com nach den wesentlichen, interessanten Teilen:

Kurbelwelle, Zylinderblock und -köpfe sind vom C5 II (also der von 2004-2008 gebaute) zum C6 identisch. Beide haben den ES9J4A
Der Block vom C5 I (ES9J4S) hat auch die gleiche Teilenummer wie die beiden obengenannten, aber die Zylinderköpfe haben eine andere. Kann passen, muss aber nicht.

Ziemlich günstig gibt es übrigens auch Renault Laguna der zweiten Generation. Da müsste man aber erst in Erfahrung bringen, ob da eher der J4S des C5 I drinsteckt oder auch schon der neuere...


Anderes Thema, da @Frank (F) oben etwas von der "Spritzigkeit des Urmotors" schreibt:
Mich würden mal die Detailänderungen interessieren, die der ES9 im Renault Clio V6 erfahren hat, da bringt er ja um die 250 PS. Ich weiß nur, dass das Drehzahllimit angehoben wurde (auf ca. 7000) und der eine ziemlich große Ansaugbrücke hat.

Ich kann mir beim 207/211 PS nur vorstellen, dass der von den Vorkats kastriert wird, denn sonst ist da ja nicht viel anders als beim 190 PS. 

Link to comment
Share on other sites

Da ist ja schon schön was zusammen gekommen. danke.

Zum Tuning fällt mir noch Carlsson ein, die hatten glaube ich 240 PS. Bin nur mal ein C5 I  gefahren und das hat schon Spaß gemacht.

Die hatten ja u.a  auch eine modifizierte Auspuffanlage.

Mal die Daten aus dem Carlsson Steuergerät zu haben, wäre auch interessant um zu vergleichen. wo sie Hand angelegt haben.

 

Link to comment
Share on other sites

Das würde mich auch interessieren, wie die angebliche Mehrleistung beim Carlsson genau zustandekommt.

Die Ansaugbrücke sieht anders aus, ist mir aufgefallen:
https://images.app.goo.gl/WNR3tpjbw4rKjy1k6


Heute frisch auf Youtube hochgeladen, der ES9 in Bestform:
 


Auch-bis-7150-Umdrehungen-drehen-will :D 

Weiß jemand, wie man den Drehzahlbegrenzer nach oben setzen kann? :ph34r: 

Link to comment
Share on other sites

Das ist auch ein Traum von mir... Nen ES9J4 zu nem Motorenbauer schicken und modifizieren lassen, Performance-Auspuff dran, ECU Remap.

Abregeldrehzahl kann dir "jeder Tuner" einstellen.

Link to comment
Share on other sites

Der Carlsson im Ier hat eine andere Ansaugbrücke und eine geänderte Motorsteuerung.

Dann kommen 235 PS raus, im Gegensatz zu den 207 PS im normalen Ier.

Die Nockenwellenversteller im Ier hört man zwar auch manchmal beim Kaltstart,

im Gegensatz zu denen im IIer werden die aber nicht laufend undicht.

Da gibt es im niederländischen C5-Forum einen ellenlangen Thread zu.

Weitere Unterschiede Ier und IIer sind VAN-Bus zu CAN-Bus, 4-Gang ZF 4HP20 zu Aisin 6-Gang,

geänderter Ansaugtrakt, etc.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...