Jump to content
Sign in to follow this  
Christopf

Domlager vorne links: Ferndiagnose

Recommended Posts

Christopf

Anbei paar fotos von meinem kürzlich erworbenen xm v6 kette. Rechts ist wohl das Domlager schonmal durchgerauscht (Innenkotfluegel hat deutliche Abschleifspuren und das Blech um die Motorhaube ist verbogen). Rost des Domlagers ist rechts geringer.

 

Die folgenden Fotos nur von der linken Seite, oben habe ich den Rost mit Fluid Film etwas getränkt um weiteren Rost zumindest zu verlangsamen. Starker Rost. Unten scheint der Gummirand nach innen/oben gerutscht. Zumindest erscheint mir das als Nullchecker so. Die Abstände im Motorraum zum Blech oben (kugel) und unten (hutkrempe) sind auf beiden Seiten gleich. Mir geht es also primär um die Ansicht von unten bzw. Eure Einschätzung, ob man da was eindeutig sehen kann. Mir ist nach eingehender Forums suche klar, dass keiner von uns Röntgenaugen hat :) Wenn es aber eindeutige Symptome der Aufwärtsbewegung gibt, wäre das tragisch aber hilfreich.

 

Herzlichen Dank!

Christopf8d84846a7364407c902be217560e6e10.jpg39f9f5042abd1ea0300ba27ae95576f1.jpg86bf386f758b54789cdb04992d9dcb6d.jpg

 

Gesendet von meinem Redmi 4 mit Tapatalk

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
schwinge

Die Fotos sind leider nicht die tollsten. Wenn dein Lager oben rostig ist, lieber tauschen. Vor allem die alten Domlager mit den kleinen Kragen unten sind schnell mal durchgeschossen.

Hat da wer UBS im Radhaus verteilt? Dann schön ordentlich nach Rost abklopfen.

Edited by schwinge

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt

Hallo, der Abstand zum Blech ist auf jeden Fall bedenklich gering. Aus meiner XM Zeit erinnere ich mich, da sollte Mehr Abstand sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
GuenniTCT

Angerostete Domlager und Fluid Film vertragen sich nicht sonderlich gut. Das Fluid Film unterwandert das Gummi, wenn das Blech darunter angerostet ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
holger s

Mach mal bei Tageslicht Fotos ohne Blitz, auf denen man sieht, welchen Abstand die Kugeln oben zum Blech haben. So um die 10mm sollten das mindestens sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
schwinge

In Fahrstellung und Lenkrad geradeaus.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
holger s
vor 24 Minuten schrieb schwinge:

Lenkrad geradeaus.

Das sollte der Ketten-V6 hinbekommen.

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
TorstenX1

Fluid-Film läßt das Gummi aufquellen, möglicherweise wird die Ablösung vom Blech dadurch noch gefördert.
Der Abstand zum Blech ist, sofern der Wagen nicht auf Höchststellung ist, bedenklich klein.
Das Domlager ist noch die ältere, nicht ab Werk durchschußgesicherte, Variante. Allein wegen des Alters gehört das dringend gewechselt. Weitere Analysen sind m. M. nicht erforderlich: Raus damit.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christopf

Dank Euch!

Gesendet von meinem Redmi 4 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christopf

P. S. : Das ist Kein UBS... Das ist "nur" Dreck. Und ja. Der kommt weg!

Gesendet von meinem Redmi 4 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
TurboC.T.

Irgendwie sieht das Domlager „zugeschmiert“ aus, womöglich mit einer gummiartigen Masse oder. Bei dem doch vorhandenen Rost auf der Unterseite würde ich mehr Risse und Ablösungen der Vulkanisierung erwarten. 

Der Abstand von der Blechkante im Motorraum sieht gering aus (soweit man es erkennen kann und das Bild unter den richtigen Bedingungen aufgenommen).

Letztendlich würde ich das/die Domlager tauschen. Sieht noch nach Erstausrüstung aus (da alte Bauform).

Und ich stimme zu: Gummi mag kein Fluidfilm ;) 

Gruß,
Marcel

Share this post


Link to post
Share on other sites
schwinge

Deswegen schrub ich ja das mit dem UBS oben. FluidFilm oben an den Kragen find ich jetzt nicht soo schlimm, sofern es nicht durchgerostet ist denk ich macht das auch nix. Ich sprüh dort zumindest bei meinen Lagerfahrzeugen Altöl dran, um den Fortschritt der Korrosion zu verlangsamen/aufzuhalten (wie auch im Foto in dem von mir verlinkten Beitrag).

Share this post


Link to post
Share on other sites
TurboC.T.

Den letzten Satz in deinem Post hatte ich überlesen.
Naja, dann war das der gleiche Gedanke :) 

Bzgl. Fluidfilm (AS-R aus Sprühdose) habe ich halt schon mal die Erfahrung gemacht, dass das Gummi Blasen wirft und ziemlich unansehnlich wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
schwinge

Richtig, FluidFilm und Gummi ist keine gute Kombination. Aber oben auf dem Kragen des Domlagers ist nur eine dünne Schicht Gummi, ohne wirkliche Funktion. Und durch den Rost darunter ohnehin schon zerrissen und zerbröselt. Wichtig ist der von unten bzw innen anvulkanisierte Gummi, also das eigentliche Lager.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson

Mach mal den Motor aus und leg ihn auf Tiefststellung, dann stellst du den Verstellhebel auf Höchststellung und lässt jemand anders den Wagen starten wenn sich dann die Federkugel hebt würde ich nicht mehr damit fahren! Ansonsten erkennt man den Zustand der Domlager nur zufriedenstellend wenn man den Achsschenkel von Traggelenk, Koppelstange und Spurstange befreit. Er muss sich dann sehr schwer in Fahrtrichtung bewegen lassen (horizontal), schafft man es mit einem Finger ihn vom hinteren zum vorderen Ende des Radkastens zu bewegen, dann ist das Domlager Endfertig!

Share this post


Link to post
Share on other sites
holger s

Hier mal zwei Beispielfotos, wie es mit dem Abstand zum Blech darüber mit zwei neuen Domlagern aussehen muss.

Um zu überprüfen, ob sich die Domlager vertikal schon etwas nachgegeben haben, hebt mal den Wagen auf der Bühne oder mit einem Rangierwagenheber langsam (!) an und beobachtet dabei die Domlager. Die dürfen sich dabei relativ zum Wagen gesehen nicht absenken. Bei sichtbarer Vertikalbewegung sind die Lager eine Zeitbombe und können jederzeit durchschießen.

IMG_5777.jpg.a627c29b3cecf2a0f3d888b33aef4bab.jpgIMG_5778.jpg.869e6cc5168e752e8dbf4526b464bccb.jpg

Edited by holger s

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson

Na das geht auch mit meiner Methode ;) Bei meinem TCT Break Automatik hob sich erst die Federkugel gute 2cm bevor der ganze Wagen sich erhob ;)

Die Blechabstände sind nur grobe Anhaltspunkte, manchmal sind die auch etwas nach oben gebogen oder nach unten gedrückt.

Edited by Manson

Share this post


Link to post
Share on other sites
holger s
vor 5 Stunden schrieb Manson:

Mach mal den Motor aus und leg ihn auf Tiefststellung, dann stellst du den Verstellhebel auf Höchststellung und lässt jemand anders den Wagen starten wenn sich dann die Federkugel hebt würde ich nicht mehr damit fahren!

Müsste sich die Kugel nicht schon heben, sobald sich der Wagen nur etwas hebt; also sobald der nicht mehr nur auf den Anschlägen liegt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
holger s
vor 6 Minuten schrieb Manson:

Na das geht auch mit meiner Methode ;) 

Ich hatte Deine Methode anfangs nicht verstanden und deshalb von meiner berichtet, die ich aus eigener Anschauung kannte … der Wagen war allerdings nicht ursprünglich zum Domlagertest auf der Bühne … den Rest der Geschichte hatte ich hier gepostet. Das werde ich nicht verlinken, weil das nicht zur Nachahmung empfohlen ist, wie wir jetzt wissen … Neue Domlager sind die einzig richtige Maßnahme.

Mir war nicht sofort klar, dass bei unten liegendem Wagen die Federbeine und damit das Domlager komplett entlastet ist und sich dann setzt.

Edited by holger s

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson

Erst hebt sich nur die Kugel wenn das Domlager fertig ist ;) Das kann man auch schön sehen, den 2. Mann zum Anlassen spart man sich wenn man den Bypass am Druckregler öffnet und dann bei laufendem Motor schließt ;)

Edited by Manson

Share this post


Link to post
Share on other sites
schwinge
22 minutes ago, holger s said:

Mir war nicht sofort klar, dass bei unten liegendem Wagen die Federbeine und damit das Domlager komplett entlastet ist [...]

Das wundert mich nicht, daß dir das nicht klar war, denn das ist nicht der Fall.

Edited by schwinge
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson
vor 24 Minuten schrieb schwinge:

Das wundert mich nicht, daß dir das nicht klar war, denn das ist nicht der Fall.

Nunja, nur in gewisser Weise, da er ja keinen Federweg mehr hat fällt das Domlager durchaus wieder runter ...vorausgesetzt der Untergrund ist eben. Aber wenn ich so richtig drüber nachdenke hatte ich beim Break wohl Holzklötze unter der Achse liegen auf die er sich gelegt hatte und dann deswegen komplett entlastet war.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christopf

Super. DANKE für die rege Kommentierung. Ich teste das mal. Und berichte.
Gruss
C

Gesendet von meinem Redmi 4 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
TorstenX1

Zum Thema Konservierung: Hohlraumwachs ist bestens geeignet. Es schützt, ohne das Gummi anzugreifen. Mein Xantia hatte 2011 Neuteile bekommen, mit Hohlraumwachs eingesetzt, und alles schaut heute noch, fast 300.000 km später, aus wie nagelneu.

Edited by TorstenX1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christopf

Hohlraumwachs. Da gibt es viele verschiedene. Hast Du eine konkrete Marke? Solche Infos sind immer wichtig. Danke!

Gesendet von meinem Redmi 4 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...