Jump to content
Fabros

CX (auf den Kanaren) und viele Fragen

Recommended Posts

Fabros

Hallo in die Runde,

auf der Suche nach einem kleinen und vernünftigen Auto bin ich über einen CX auf der Nachbarinsel (Kanaren) gestolpert und jetzt habe ich den Salat in Gestalt eines fröhlich verbastelten weißen Wals.

CX 25 GTI Kat, BVM, keine Klima (EZ 1989 in D, seit 20 Jahren hier auf den Kanaren).

large.2101667181_WeisserWal.jpg.cf31e781c9b9d7f122834c1b6ac8a600.jpg

Die Mechaniker der letzten 20 Jahre haben mir viele Rätsel und Baustellen hinterlassen...
Ich selbst habe vor vielen Jahren mal als Mechaniker gearbeitet, CX ist jedoch Neuland. Es macht Spaß, mit Hilfe von Microfiches (pdf) und dem Citroen Reperatur Handbuch die Eingeweide des CX verstehen zu lernen, aber viele Fragen bleiben noch offen.

Darf ich euch um Hilfe bitten und um Nachsehen, sollte ich dämliche Fragen stellen? Mein technisches Wissen ist recht eingerostet und in den CX wusel ich mich gerade frisch hinein.

Plan ist, den CX so schnell wie möglich (halbwegs) fahrfähig zu bekommen und dann Schritt für Schritt alles Fehlende und Brüchige zu ersetzen. Kugeln vorne, Spannrolle Wapu-Riemen und kleiner Oktopus sind schon gemacht. Anfang Juni sollte er soweit durchgetestet und -repariert sein, daß ich den Weg nach D und zurück (je ca. 3000 km) ohne Sorge wagen kann. Langfristig will ich den Wal zwar nicht von jeder Narbe befreien aber gesund und munter halten bis die letzte Tankstelle geschlossen ist.

1) den Wassertemperatur Sensor für die Einspritzung habe ich doppelt. Einmal am Motorblock oben rechts verbaut aber nicht angeschlossen. Den zweiten habe ich heute auf der Suche nach dem dazu gehörigen Stecker unter Klebeband gefunden. Angesteckt ;-) Wo finde ich die Widerstandswerte zum Durchtesten?

large.T_Sensor.jpg.04f5db12145e1db6bbde4096be7ee0d4.jpg

2) der Wärmetauscher am Ölfilter ist aus dem Wasserkreislauf herausgenommen worden. Fragen hierzu: - ist der Tauscher dringend notwendig oder kann ich das erst mal so lassen? - Wie kann ich den Tauscher testen, bevor ich ihn wieder in den Kreislauf integriere oder sollte ich direkt Ersatz odern?

large.WT_Oel.jpg.27cfa2cac124e0015cd18a3725170ff4.jpg

3) Die Resonator Dose / Geräuschdämpfung am Luftfilter fehlt komplett. Der Schlauch hängt frisch und frei in der Gegend herum. Kann der Motor hier ungefilterte Luft ansaugen? Mache ich den Schlauch besser dicht?

large_Lufi.jpg.428270023aa9e0cb385f027ee6a4558f.jpg

4) Wo zur Hölle gehört der Schlauch von der Kurbelgehäuseentlüftung angeschlossen?

large.KG_Entlueftung.jpg.9b1c6d8617f2a258b43f642d2cc82b83.jpg

5) Wer hat die TI zur Einspritzung mit Katalysator in digitaler Version und wäre so nett, sie mir zukommen zu lassen?

Das war (leider) erst der Anfang. Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Mühe und Zeit!

Mit sonnigen Grüssen,

Fabian

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
holger s

Zunächst mal gebührt Dir der Preis für eine der genauesten Fehler- und Problembeschreibungen, die ich hier im Forum jemals gelesen hab. 

Deine Fragen sind nicht dämlich, leider kann ich Dir trotz 28 Jahre CX-25IE-Erfahrung nicht helfen, da mir profundes Detailwissen fehlt bzw. ich mit diesen Problemen nie konfrontiert war.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank M

Hallo und willkommen:) 

Zu Frage 1. 

Platz eins ist richtig ;)  Messwerte bekommst Du sicher noch. Hab sie nicht im Kopf. Aber ich würde nen neuen kaufen. Kostet vielleicht 15.-€

Zu 3. Da wird keine Luft angesaugt. Ist halt etwas lauter. Aber schön ist das nicht. Bekommst hier aber sicher ein Ersatzteil. Meine Dose ist auch zerbröselt und geflickt.
 

Zu 4. Der Schlauch mündet eigentlich in den Stutzen der vor der Drosselklappe ist. 
Evtl ist das Metallröhrchen , wo der Schlauch drauf gesteckt wird , dort nicht mehr da und das Loch geschlossen ? 
 

Zu 2. Verstehe ich grad nicht.

Läuft der CX denn ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fabros

Vielen Dank Holger und Frank!

zu 1) Neuteile zu bekommen ist hier so eine Sache; alle ansässigen Teiletandler und der C-Händler schauen mich mit großen Augen an, selbst wenn ich mit Teilenummer und Referenznummern der Hersteller (wie Bosch etc) einlaufe. Also über Händler in D/NL mit heftigen Transportkosten und -zeiten. Es hat schon einen Grund, warum der CX ein wenig verbastelt ist... Mal sehen, ob ich mit dem Sensor mehr Glück habe.

zu 2) die im Bild verbundenen Schläuche sollten eigentlich nach unten Richtung Ölfilter laufen und dort durch den Wärmetauscher gehen. Der ist jetzt vermutlich einfach offen und ohne Funktion.

large.WT_Oel_2.png.13efc7f4372751cff621a38688d97478.png

zu 3) dann bin ich schon mal beruhigt. Hatte mir Sorgen gemacht, weil er oben abgeht, somit vermutlich nach dem Luftfiltereinsatz.

zu 4) Danke für den Hinweis. Mache mich morgen bei Licht mal auf die Suche.

...und ja, der Wagen läuft, ist zugelassen und vom hiesigen TÜV (ITV) als verkehrssicher gestempelt. Im Stand schnurrt der Motor, bei Teillast ruckelt er und klingt wieder wunderbar unter Last (Falschluft-Suche steht auf der Liste). Bin bisher nur die ca. 100km von der Nachbarinsel nach Hause gefahren. Dann gabs Zwangspause, da Kugeln vorne platt, eine Keilriemen Spannrolle beängstigend geschrien hat und der kleine Oktopus in Fetzen hing. Hat ein paar Wochen gedauert, bis die Teile hier waren. Die geplante Probefahrt heute habe ich ausfallen lassen, da mir die Probleme Nr. 2 und 3 erst heute aufgefallen sind.

Mit sonnigen Grüßen,

Fabian

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson

Zu 2 das kannst du lassen, die Motoren gab es wie auch später die V6 vom XM mit und ohne diesen Wärmetauscher am Ölfilter, ich würde eher beim nächsten Filterwechsel das Teil Nr. 5 entfernen ;)

Zu 3 der Blechkasten an den der Schlauch angeschlossen ist beherbergt den Luftfilter, ich hoffe das beruhigt dich etwas ....allerdings würde ich nachsehen ob auch einer drin ist ;)

vor 2 Stunden schrieb Fabros:

Im Stand schnurrt der Motor, bei Teillast ruckelt er und klingt wieder wunderbar unter Last (Falschluft-Suche steht auf der Liste).

das gibt sich wenn die Kurbelgehäuseentlüftung angeschlossen und der Faltenbalg nicht gerissen ist, siehe:

Zu 4 die Kurbelgehäuseentlüftung mündet in den Faltenbalg direkt vor der Ansaugbrücke, verläuft normal etwa auf Höhe der Ventildeckeldichtung parallel an dessem rechten Rand entlang.

Edited by Manson

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson
vor 5 Stunden schrieb Fabros:

auf der Suche nach einem kleinen und vernünftigen Auto bin ich über einen CX auf der Nachbarinsel (Kanaren) gestolpert und jetzt habe ich den Salat in Gestalt eines fröhlich verbastelten weißen Wals.

Hihihi, klein und vernünftig :D ,so ähnlich kam ich auch zu meinem ersten CX, wollte eigentlich eine billige Ente mit Resttüv vom Citroenhändler erwerben weil mein Womo einen Motorschaden hatte und ich einfach nur wieder Mobil sein wollte .....daraus wurde dann eine Liebe zu dem Modell und auch vor einigen Jahren zu seinem Nachfolger, der Rest ist Geschichte ...die mein volles Teilelager erzählen kann :D Nur vom S2 CX hab ich quasi nichts da weil ich mich auf die alten Modelle mit den Inoxstoßstangen spezialisiert habe.

Edited by Manson

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank M

Also wenn der Wagen generell läuft, dürfte der angeschlossene Sensor OK sein. 
Wenn der kaputt ist und unsinnige Werte liefert, springt die Kiste eigentlich nicht an. Bzw geht kurz nach dem Start wieder aus. 
Mir stellt sich eher die Frage, warum ist der nicht dort eingesetzt worden wo er hingehört ? 
Von der Logik her dürfte der Sensor ja niemals die richtige Betriebstemperatur übermitteln. Das mag im Kaltstart ja noch gehen, aber wenn er warm/heiß ist, müßte das eigentlich zu Fehlinformationen ans Steuergerät führen. Eigentlich müsste der Motor die ganze Zeit viel zu fett laufen. Das könnte , neben Falschluft, auch zu komischen Fahrverhalten führen. 
 

Edited by Frank Möllerfeld
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank M

Und wo Du ihn grad so schön mit auf dem Foto hast...

B54-FA6-B5-9-EFD-496-B-A27-C-092-E65-CDE
 

Dieser braune Stecker sollte möglichst immer tiptop sein. Führt auch gerne zu komischen Effekten im Motorlauf. 
Ich würde alle Kabel und Stecker mal checken . Aber wenn Du eh vom Fach bist, brauche ich das eigentlich nicht erwähnen.

Edited by Frank Möllerfeld

Share this post


Link to post
Share on other sites
René Mansveld
vor 28 Minuten schrieb Frank Möllerfeld:

Dieser braune Stecker

Das ist der weiße, der braune und der gelbe hängen im Bild etwas weiter links.
Und das sind dann auch schon alle, es sind 3 Stecker um die komplette Motorelektrik an die Karosserieelektrik anzuschließen.

Der Ölwärmetauscher wird wahrscheinlich undicht sein, sonst hätte man den wohl nicht totgelegt.

Unrunder Lauf im Teillastbereich kann auch auf eine defekte LAMBDA-Sonde hindeuten.
Diese ist im Bereich der Batterie mit 2 Stecker (weiß und blau) angeschlossen.
Einfach mal abklemmen und schauen wie es dann ist (diese Autos laufen wunderbar ohne).

vor 12 Stunden schrieb Fabros:

Anfang Juni sollte er soweit durchgetestet und -repariert sein, daß ich den Weg nach D und zurück (je ca. 3000 km) ohne Sorge wagen kann.

Am 13. Juni ist bei mir der CX-Schraubertag und eine Woche später in Westhofen (bei Frankfurt/Main) das CX-Treffen des CX-Clubs.
Das sind doch mal schöne Termine für ein Auto, dass schon so lange nicht mehr in D war ;)

Gruß
René

Share this post


Link to post
Share on other sites
NonesensE
vor 12 Stunden schrieb Fabros:

Kugeln vorne,

Eine Anmerkung zur Sicherheit (Grundlagen beim CX, weißt Du bestimmt schon, aber lieber einmal öfter als einmal zu wenig): Druckspeicher auch getauscht? Oder geprüft? Oder zumindest ein ausreichend langes Regelintervall des Druckreglers gehört? Sonst kann es sein, dass du schnell keine Bremse mehr hast, wenn z. B. der Motor ausfällt. Für derlei Notfälle hat man übrigens die Handbremse auf die Vorderräder gelegt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 24 Minuten schrieb René Mansveld:

Das ist der weiße

Ja stimmt ! Der andere ist ja tief braun . 

Share this post


Link to post
Share on other sites
René Mansveld
vor 7 Minuten schrieb NonesensE:

Für derlei Notfälle hat man übrigens die Handbremse auf die Vorderräder gelegt.

Die aber gerade beim CX nicht allzu viel bringt mit den 5-Mark-Stück große Belege.

Defekter Druckspeicher (die Kugel am Druckregler) macht schnell den Druckregler kaputt, das Klacken wird immer lauter und irgendwann gibt es beim Schalten dessen den vollen Druck auf die Rücklaufleitung, die das dann nicht mehr verarbeiten kann und reißt.

Gruß
René

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 1 Stunde schrieb Frank Möllerfeld:

Mir stellt sich eher die Frage, warum ist der nicht dort eingesetzt worden wo er hingehört ? 

Könnte es evtl sein, dass er tatsächlich ein Falschluftproblem hat und bei richtig angeschlossem Sensor dann im mageren Gemisch nur noch wie ein Sack Nüsse läuft ? 
Sprich, mit dem Sensor außen praktisch eine künstliche Anfettung erzeugen wollte um den Motor überhaupt halbwegs am Laufen zu halten ? 
 

Also ich würde mir wirklich mal ganz genau den Luftansaugtrackt anschauen. 
Alle Schläuche reinigen und auf Risse untersuchen. Grad die Faltenbalge reißen gerne mal. LMM mal ausbauen und auf generelle Gängigkeit prüfen und reinigen, die Kurbelwellenentlüftung wieder da anschließen wo sie hingehört.

 

Edited by Frank Möllerfeld
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
elektromicha

Oh, schön, dass es den vermutlich einzigen CX auf den Kanaren noch gibt. Falls es der gleiche ist, den ich vor gut 10 Jahren mal in der Nähe von Ingenio gesehen habe.

Technisch ordentlich verhuddelt. Ich würde mal sagen, ein ordentliches Carepaket an Teilen könnte dem Wagen durchaus weiterhelfen. So würde ich mich nicht auf eine Tour mit mehreren Tausend Kilometern machen.

Der blaue Temperatursensor ist Schüttgut und kann auch aus einem anderen Fahrzeug aus der Zeit geräubert werden. (Bosch Nummer 0 280 130 026) Aber ich vermute mal, der im Block verbaute Sensor ist heile. Die Kennlinie müsste so sein:

Pin 10  Motortemperatur
-40°C   45,3 kOhm
0°C     5,9 kOhm
10°C    3,8 kOhm
20°C    2,5 kOhm
83°C    270 Ohm
118°C   120 Ohm

Ob die Lambdasonde defekt ist, kannst Du an dem offenen braunen Stecker an der Batterie messen. Wenn hier kein schwankendes Signal nach etwa 2 Minuten zu messen ist, dann ist da was faul.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schlumpf

Hallo Fabian,

zu 3. Der Anschluss des Geräuschdämpfers sitzt hinter dem Filtereinsatz. D.h. der Motor saugt ohne den Dämpfer die Luft ungefiltert an.

Grüße Sebastian 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 8 Minuten schrieb Schlumpf:

Hallo Fabian,

zu 3. Der Anschluss des Geräuschdämpfers sitzt hinter dem Filtereinsatz. D.h. der Motor saugt ohne den Dämpfer die Luft ungefiltert an.

Grüße Sebastian 

Darüber bin ich auch gestolpert. 
Von der generellen Logik her , geb ich Dir recht. 
Ist nur die Frage. Da der Geräuschdämpfer ja keine Öffnungen hat. 
Kann man das nicht einfach testen, ob ein Blatt Papier angesaugt oder abgestoßen wird ? 
Kurzum und egal wie. Da sollte definitiv wieder ein Dämpfer angeschlossen werden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
holza

Was sagt der Rost,das größte Problem vom CX.Schau mal vorne untern Teppich ob es da schon Löcher gibt.Alle HD-Metallleitungen,vor allem im hinteren Bereich prüfen.Die aus Gummi auch.Schwellerverkleidung mal ab.Den Hilfsrahmen prüfen.Ach eigentlich nix was nicht rostet.Ihr habt zwar viel Sonne aber auch salzige Luft.

Der beste Teileversorger für den CX ist die CX-Basis http://www.cx-basis.de/ .Nur fals die noch nicht kennst.Irgenwann mus jeder CX-Fahrer hier was kaufen.Bei Citroen gibt es wohl nix mehr für den CX. Schwachstellen:

https://www.motor-klassik.de/oldtimer/citroen-cx-1974-1991/

Edited by holza

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fabros

Oh mein Gott, soviel Information und Hinweise! Tausend mal DANKE!


Seit gestern werden wir hier deutlich daran erinnert, warum ein Luftfilter wichtig ist:

large.DSC02138.jpg.a5dea90622b49fb04d64ceb3c043b34b.jpg

Die Sahara sendet ihre Grüße. Seit dem Abend stürmt es auch noch...
Nach der Arbeit noch schnell den Deckel vom Luftfilter auf: Luftfilter ist vorhanden ;-)

Am 22.2.2020 um 11:24 schrieb Schlumpf:

Hallo Fabian,

zu 3. Der Anschluss des Geräuschdämpfers sitzt hinter dem Filtereinsatz. D.h. der Motor saugt ohne den Dämpfer die Luft ungefiltert an.

Grüße Sebastian 

Ja, so ist es. Von dem Anschluß außen kommt man mit dem Finger bis zu der kleinen Öffnung neben dem Ausgang zum LMM. Ohne den Geräuschdämpfer dürfte der Motor von hier ungefilterte Luft ansaugen. Bei mir schon fast irrelevant, da auch die Dichtung um den Luftfilter gebrochen war und so von allen Seiten Luft ungefiltert angesaugt wurde...

large.LMM_Oeffnung.jpg.6f82a3b4fe6fea2ed704cabf875a6b3d.jpg

large.Lufi02.jpg.f94dd6a04d237091ba24ca9fbacce774.jpg

Übergangslösung bis ich einen neuen Geräuschdämpfer auftreiben kann: Deckel drauf.
Luftfilter und Dichtung stehen schon auf meiner Bestelliste, die immer länger wird :(
Dämliche Frage 1: Gibt es irgendein Wundermittel, mit dem ich die Dichtung vorübergehen kleben kann?
Dämliche Frage 2: Der Tampon im Luftmengenmesser ist ein Temperaturfühler? Säubern und wenn ja, wie empfindlich ist das Teil, was verträgt es gar nicht?

large.DSC02156.jpg.03a11a469954f0afa53f37278c855327.jpg

Beide Wassertemperatursensoren für die Einspritzung geben um die 2,1 kOhm bei etwas mehr als 20°C. Paßt perfekt in Elektromichas Tabelle. Wenn der Motor mal wieder läuft, schau ich mal, was der verbaute bei höheren Temperaturen liefert. Da ich den Kühlkreislauf bald sowieso öffnen muß, besorge ich mir schon mal einen neuen.

Am 22.2.2020 um 11:21 schrieb elektromicha:

Pin 10  Motortemperatur

-40°C   45,3 kOhm
0°C     5,9 kOhm
10°C    3,8 kOhm
20°C    2,5 kOhm
83°C    270 Ohm
118°C   120 Ohm

Anschluß für Kurbelgehäuseentlüftung sollte/könnte der hier mit Stopfen verschlossene sein:

large.KG_Entlueftung02.jpg.a1c2f21877c813df3e806b086a8b31b9.jpg

Nochmal Danke an Alle und später mehr,
Fabian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 4 Minuten schrieb Fabros:

Anschluß für Kurbelgehäuseentlüftung sollte/könnte der hier mit Stopfen verschlossene sein:

Jupp :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 19 Minuten schrieb Fabros:

Der Tampon im Luftmengenmesser ist ein Temperaturfühler?

Ja, das ist ein Temp.Fühler. 
Ich würde den mal mit nem Rostlöser einsprühen und mit Druckluft säubern. Mehr kann man da selber kaum was machen. Es gibt in Bayern ne Firma die die LMM überholt. Kostet so ca 80-150.-€ . Je nach Aufwand. 
Ich versuche mal den Link zu finden. Hatte mir zwar mal die Adresse gespeichert, aber die ist leider weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chris007

Hallo Fabros,

erst mal ganz toll, das du dich umd den CX sorgst . ;)

Wenn mal einer eine Reise zu dir macht. kannst du glatt ein Citroen Meeting machen. ,)

Welche Teile du suchst, liste sie hier mal auf, dann können wir schauen, wer wie was hat.

Unsere Nachbarn haben auch ein CX Teile Lager in Holland, wenn man da Mitglied ist, kommt man da rein, nur zur Info.

Es gibt auch ein email Rundbrief immer, der informiert über Treffen usw.

Auf Mallorca, gibts Werkstätten, die auch Oldtimer reparieren, auch Citroen. Aber besser wohl selber machen .

Schreib doch mal eine Announce in die Zeizung und suche Citroenisten und andere Oldtimer Spezis, , , die gibts doch bestimmt . ;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank M
vor einer Stunde schrieb Chris007:

Auf Mallorca, gibts Werkstätten

Is ja nun och nich ums Eck ;) 

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
René Mansveld
vor 21 Stunden schrieb Fabros:

Dämliche Frage 1: Gibt es irgendein Wundermittel, mit dem ich die Dichtung vorübergehen kleben kann?

Es gibt keine dämliche Fragen!
Kleben wohl nicht, dafür ist das Gummi zu alt.
Aber wenn du einen Schlauch in der Stärke hast, könntest du den doch längs aufschneiden und dort aufstecken.
Die Enden verkleben geht wunderbar mit Sekundenkleber (damit habe ich den Faltenbalg vom Trailer am Zugmaul längs zugeklebt).

vor 21 Stunden schrieb Frank Möllerfeld:

Ich würde den mal mit nem Rostlöser einsprühen und mit Druckluft säubern.

Bei Rostlöser könnte das noch gehen, aber vorsicht bei Bremsenreiniger und Druckluft, da geht die Temperatur durch die schnelle Verdunstung zu weit runter für solch empfindlichen Teile.

Gruß
René

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fabros

Viel habe ich noch nicht erreicht, aber zumindest ein Rätsel ist gelöst ;-)

zu 1) Wassertemperatursensor
Es scheint, als wäre der Vorbesitzer über die Farbcodierung der zwei Temperatursensoren (Einspritzung und Anzeige) gestolpert. Folglich hat er beim Wiedereinbau des Motors blau-blau und weiß-weiß kombinert, wie auch naheliegend. Aber irgendwie muß Citroen seinem -eigentlich unverdienten- Ruf ja gerecht werden und beim CX sind blauer Stecker und weißer Sensor (480) für die Temperaturanzeige verantwortlich und der weiße Stecker am blauen Sensor (481) für die Temperaturinfo für die Einspritzung ;-) Den hilfreichen Hinweis habe ich in einem älteren Thread hier im Forum gefunden.

Der Vorbesitzer hat die überschüssige Kabellänge des weißen Steckers unter viel Isolierband im Kabelbaum versteckt und somit sah alles original aus. Damit ist wohl auch erklärt, warum der zweite (freiliegende) Sensor angeschlossen war. Wenn die Werte nicht passen, machen wir sie eben passend ;-) Immerhin ist ein analoges Backup verbaut. Wo immer das seine Werte abgreift...

Beim Ausbau des Kabelstrangs ist dann ein neues Problem aufgetaucht. Alle Stecker sind bröselig und teilweise gebrochen, die dünnen Käbelchen schauen auch nicht mehr grandios aus. Folglich würde ich den Strang gerne komplett neu machen. Die sensorseitigen Stecker sind in leicht modernisierter Form zu bekommen, vielleicht ja sogar hier auf der Insel. Den gelben und braunen Stecker auf der Gegenseite habe ich bislang nirgends finden können. Eigentlich sind die auch noch ok. Wer hat einen Tip, wo ich diese Stecker auftreiben könnte?

large.828997173_KabelstrangIM02.jpg.1e1b93ce2569718079cb6a8b0f71691e.jpg

zu 3) Luftfilter
Hier muß erst mal eine Kanarische Lösung reichen. Den Abgang zur Geräuschdämpfungsdose habe ich mit dem Unterteil eines Deosprays und Fahrradschlauch als Dichtung geschlossen/abgedichtet. Von hier kommt nichts mehr rein. Den Dichtgummi des Filters habe ich verklebt, somit kommt hier zumindest weniger rein. Da von den vier Befestigungsbolzen nur noch zwei am Unterteil des Gehäuses waren, muß ein Spanngurt helfen. Was haben die Herren Ingenieure getrunken, als sie diese Befestigung ersonnen haben??? Sobald Zeit ist, wird zumindest das Unterteil gestrippt und aufgearbeitet.

large.Lufi01.jpg.af62103f4973982b05fca50ea9e54c27.jpglarge.Lufi02.jpg.fec93d904c1cfbd4474b2c8fb23f5f1a.jpg

zu 4) Kurbelgehäuseentlüftung
Der Schlauch an der Kurbelgehäuseentlüftung paßt (natürlich) nicht an seinen angestammten Platz am Faltenbalg. Die Suche nach einem passenden Schlauch ist noch im Gange...

zu 5) die TI zum GTI Kat sind auf dem Weg mit weiteren Teilen von der CX-Basis.

neu: 6) Wärmetauscher?
bei der Überführung ist mir schon Kühlmittelgeruch in die Nase gestiegen und ein erster Blick hat den Verdacht bestätigt...

large.1376635246_Wrmetauscher.jpg.e161ef9647b2b7f325968d49924ead4a.jpg

Bei vielen Autos hier wird der Wärmetauscher schlicht aus dem Kreislauf genommen, sobald er inkontinent wird. Eine Heizung ist hier die meiste Zeit überflüssig. Als Übergangslösung schwebte mir vor, entweder die Schläuche im Motorraum abzunehmen und mit einem Standardschlauch eine direkte Verbindung ohne den Wärmetauscher zu schaffen oder die Schläuche am Wärmetauscher abzunehmen und mit z.B. einem Kupferrohr zu verbinden. Kupferrohr oder ähnliches in passendem Durchmesser (15mm) hat keines der besuchten Geschäfte. Einen Wasserschlauch zumindest habe ich auftreiben können, wenn auch nicht mit dem genauen Durchmesser (ca. 19mm statt 18mm). Vielleicht habe ich auch Glück und es liegt tatsächlich nur an der oberen Schelle, die schief und zu lose angebracht war. Test muß warten, bis ich den Kabelstrang wieder notdürftig repariert habe.

Irgendwann habe ich ihn soweit, daß ich zumindest mal eine kleine Probefahrt wagen kann...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...