Jump to content
Sign in to follow this  
Thorsten Graf

Suche C6

Recommended Posts

Thorsten Graf

Hallo,

falls jemand seinen C6 in gute Hände abgeben möchte, wäre ich interessiert. 

Benziner sind zuletzt wohl etwas zu teuer geworden, daher kommt auch ein Diesel in Betracht. Exklusive-Ausstattung wäre wichtig, am liebsten beiges  oder braunes Leder. Kein Wartungsstau, gerne von Jens Behn gewartet. 

Grüße

Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites
XMbremi

Nennt der Mediziner sowas nicht Rezidiv? ;);) 

Die angebotenen Benziner würde ich mir allein schon unter Wartungsgesichtspunkten und Ersatzteilversorgung genauer angucken und ggfs das Budget aufstocken. Beim Diesel stockst du das Budget spätestens bei den anstehenden Reparaturen auf ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf

Wer weiß :D

Falls ein Tesla S in die Tiefgarage passt, werde ich vielleicht nicht rückfällig, aber der C6 würde gut zum Ioniq passen.

Ist die Ersatzteilsituation beim Diesel schlechter? 

Diesel sind im Moment ungefähr halb so teuer, da muss schon einiges an Reparaturen zusammenkommen, zumal ich damit im Jahr wahrscheinlich nur ein paar mal längere Strecken fahren werde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
XM-93

Ich habe Dir eine Nachricht geschrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ulrich T

Für die Preisdifferenz Diesel/Benziner kann man viel reparieren lassen. Und man sollte nicht vergessen, dass mit dem Alter auch der Benziner Reparaturkosten verursacht. Dessen Fahrwerk möchte auch irgendwann überholt werden. Klar, beim Diesel können AGRe, Turbolader oder Swirldosen rumzicken und die Glühkerzen Probleme machen. Im Prinzip doch aber alles reparabel. Bleibt die Motorschadengeschichte. Aber dazu hat jeder seine eigene Theorie...
Ich frage mich auch ab und zu, ob für die wenigen weiten Strecken im Sommerhalbjahr extra ein C6 herhalten muss, wo für die Spaßfahrten nun auch noch eine ID bereitsteht. Andererseits: Mir fällt gar keine Alternative ein. Und die Wohnmobileigener stören sich ja auch nicht dran, dass ihr Fahrzeug nur wenige große Fahrten im Jahr absolviert. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
AStrunk

dummerweise besteht so ein C6 aus etwas mehr Teilen als dem ach so problematischen Dieselmotor und dem ach so unproblematischen Benziner. Bei mir sind gerade rd 2.000€ in Xenonlampen, Klimakondensator, Scheibenwischermotor und Inspektion geflossen. Alles Dinge, die zum Benziner komplett identisch sind und auch da genauso hätten anfallen können. Insofern würde ich niemals die absurden Preiszuschläge für einen Benziner zahlen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf

Habe mir nochmal die Threads zu den Motorschäden bei den Dieseln angesehen. 

Sind eigentlich in letzter Zeit noch Motorschäden eingetreten?

Ist der 3.0 anfälliger als der 2.7? Wahrscheinlich kann man das kaum beantworten,, weil die 3.0 so selten sind. 

Ansonsten ist die Quintessenz wohl: Ölwechselintervall verkürzen, wenig Kurzstrecke, evtl. Ölpumpe tauschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
M. Ferchaud

Soweit ich das in Erinnerung habe, traten kapitale Schäden vornehmlich bei den Dreilitern auf. 

Vorbeugen durch kürzere Wartungsintervalle ist sicher nicht verkehrt, behutsamer Umgang und sorgfältiges Warmfahren sowie der Verzicht auf Kurzstrecken ebenso.

Mein nunmehr 280tkm auf dem Buckel habender 2.7er kriegt weiterhin die langen Ölwechselintervalle von 30tkm. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
uwe.v11

Bei meinem Freundlichen sind hauptsächlich 2,7er mit Loch im Block.

meine Meinung ist immer noch,durch Kurzstrecke abgebrochene Regeneration des RPF....

Share this post


Link to post
Share on other sites
AStrunk
vor 47 Minuten schrieb Thorsten Graf:

Habe mir nochmal die Threads zu den Motorschäden bei den Dieseln angesehen. 

Sind eigentlich in letzter Zeit noch Motorschäden eingetreten?

Ist der 3.0 anfälliger als der 2.7? Wahrscheinlich kann man das kaum beantworten,, weil die 3.0 so selten sind. 

Ansonsten ist die Quintessenz wohl: Ölwechselintervall verkürzen, wenig Kurzstrecke, evtl. Ölpumpe tauschen.

genau, Ölpumpe tauschen mit rd 30 Stunden Zeit alleine für Motoraus- und wieder einbau. Das ist graue Theorie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf

Heftig, also einfach hoffen, dass es gut geht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
AStrunk
vor 17 Minuten schrieb Thorsten Graf:

Heftig, also einfach hoffen, dass es gut geht. 

keine Kurzstrecke, je mehr Kurzstrecke desto öfter Ölwechsel, nicht mit 240 km/h über die Autobahn knallen und ansonsten hoffen....

.... oder HDI170 fahren -:)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf

Der Wagen würde als reines Langstreckenfahrzeug eingesetzt werden, das passt schon mal. 

Durch mein Elektroauto und auch schon vorher fahre ich meistens 130-140 km/h, maximal 160. 

Es werden vielleicht 5000 km/Jahr, da ist es vielleicht auch nicht so ein großes Risiko.

Gibt es Erfahrungswerte, dass die 3.0 l Diesel jenseits der 200.000 häufiger Motorschäden haben? Kommt wohl auch auf den Langstreckenanteil an...

Share this post


Link to post
Share on other sites
prestige
vor 26 Minuten schrieb Thorsten Graf:

Der Wagen würde als reines Langstreckenfahrzeug eingesetzt werden, das passt schon mal. 

Durch mein Elektroauto und auch schon vorher fahre ich meistens 130-140 km/h, maximal 160. 

Es werden vielleicht 5000 km/Jahr, da ist es vielleicht auch nicht so ein großes Risiko.

Gibt es Erfahrungswerte, dass die 3.0 l Diesel jenseits der 200.000 häufiger Motorschäden haben? Kommt wohl auch auf den Langstreckenanteil an...

Wenn Du hier im Forum zu dem Thema suchst, wirst Du sowohl Motorschaeden mit 50tkm als auch mit deutlich hoeren Laufleistungen finden. Die Frage ist doch, was hat das Auto bisher erlebt. Weniger Laufleistung wuerde mich immer eher ansprechen. 

Bei Deinem Fahrprofil - Langstrecke und der Reisegeschwindigkeit ist doch alles gut. Wenn noch jaehrlicher Oelwechsel dazu kommt, sehe ich da keinen Grund auch etwas mutig zu sein und einen gepflegten HDI 240 zu fahren. Die Anschaffungskosten sind doch ueberschaubar. Der Spass dafuer richtig gross!

Reperaturkosten sind sowohl beim HDI 170 hoch, sehr wohl noch etwas vorher beim 6 Zylinder.

Ich habe beide zur Wahl und deshalb kann ich auch sagen, der HDI 240 ist schon ein sehr spezielles Auto. Freude habe in der letzten Woche auf jedem km von 500 km empfunden!

Gruesse Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf

Bei den 240ern gibt es entweder die doch recht teuren mit wenig km oder solche über 200.000 km zu erstaunlich günstigen Preisen.

Da wenig km keine Garantie für Langlebigkeit ist, wäre es logisch, lieber weniger Kapital aufs Spiel zu setzen, solange der Wagen einen gepflegten Eindruck macht.

 

Grüße

Thorsten

Edited by Thorsten Graf

Share this post


Link to post
Share on other sites
prestige
vor 11 Minuten schrieb Thorsten Graf:

Bei den 240ern gibt es entweder die doch recht teuren mit wenig km oder solche über 200.000 km zu erstaunlich günstigen Preisen.

Da wenig km keine Garantie für Langlebigkeit ist, wäre es logisch, lieber weniger Kapital aufs Spiel zu setzen, solange der Wagen einen gepflegten Eindruck macht.

 

Grüße

Thorsten

Neben der Motorfrage gibt es aber noch einiges was bei 200tkm deutlich verschlissener ist als bei z.B 100tkm. Habe bei meinem kleinen C6 gerade eine defekte Servopumpe fuer schlappe 1500 Euro wechseln lassen. Das Auto hat 270 tkm gelaufen.

Gruesse Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomas Hirtes

Wenigstens war die Pumpe lieferbar. Die Ersatzteilsituation beim C6 ist nicht immer ideal. Gleichteile zum C5 III erhöhen die Chance der Lieferbarkeit. 
 

Ich habe mich bewusst für den 170 entschieden, weil mir das Risiko der Folgekosten der Sechszylinder zu hoch war. Auch wenn Laufkultur und Leistung  der V6 schon geil sind. Der 170, vor allem mit Automatik, ist eben ein Cruiser. Man kommt aber ausreichend voran, wirklich lahm ist das Auto nicht.  

Edited by Thomas Hirtes

Share this post


Link to post
Share on other sites
AStrunk
vor 3 Stunden schrieb Thorsten Graf:

Da wenig km keine Garantie für Langlebigkeit ist, wäre es logisch, lieber weniger Kapital aufs Spiel zu setzen, solange der Wagen einen gepflegten Eindruck macht

das ist genau das Spannungsfeld...

Ich würde wenn es denn ein 240 sein muss, einen mit +/- 200 tkm suchen, der dann allerdings eine nachvollziehbare Wartungs- und Reparaturhistorie haben müsste. Sprich Zahnriemen gemacht, Bremse neu und Achtung: irgendwo bei der Laufleistung kommt der FAP, der alleine gute 3.000€ kostet. Jedenfalls dann, wenn man da keine Bastelei mit Freibrennen etc machen will. Da relativiert sich ein vermeintlich günstiger Preis schnell wieder. Oder andersrum: ein HDI240 ohne diese Reparaturhistorie muss schon extrem günstig sein. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
M. Ferchaud

Und ich habe mich bewusst für den Sechszylinder entschieden. Und er bisher nicht bereut. 

Ich finde, Sechszylinder, Leder,  und Exclusive sind bei dem Ding ein Muss. 

Wenn ich Bammel vor Technik und erhöhtem Reparaturaufwand habe, dann fahre ich keinen hydropneumatischen Citroen, und schon gar keinen neuzeitlichen Großen.

Und doch muss ich relativieren, da ich bei meiner XM-Anschaffung vor vierzehn Jahren die gleichen Argumente hatte: Da wollte ich auch einen 2 Liter Benziner statt eines V6. Wenigstens aber in Tecnic-Ausstattung und mit Klimaanlage.

Cruiser sind der 204er und der 240er übrigens auch. Wenn man mit denen anfängt zu rasen, ist das wie nicht artgerechte Haltung.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
M. Ferchaud
vor 27 Minuten schrieb AStrunk:

das ist genau das Spannungsfeld...

Ich würde wenn es denn ein 240 sein muss, einen mit +/- 200 tkm suchen, der dann allerdings eine nachvollziehbare Wartungs- und Reparaturhistorie haben müsste. Sprich Zahnriemen gemacht, Bremse neu und Achtung: irgendwo bei der Laufleistung kommt der FAP, der alleine gute 3.000€ kostet. Jedenfalls dann, wenn man da keine Bastelei mit Freibrennen etc machen will. Da relativiert sich ein vermeintlich günstiger Preis schnell wieder. Oder andersrum: ein HDI240 ohne diese Reparaturhistorie muss schon extrem günstig sein. 

Bremse ist doch Pipifax beim C6... und der FAP kommt wirklich bei 200tkm? Das gilt dann wohl nur für den 240er, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
AStrunk
vor 14 Minuten schrieb M. Ferchaud:

Ich finde, Sechszylinder, Leder,  und Exclusive sind bei dem Ding ein Muss.
Cruiser sind der 204er und der 240er übrigens auch. Wenn man mit denen anfängt zu rasen, ist das wie nicht artgerechte Haltung.  

ist für mich ein Widerspruch und sehe ich anders.

warum muss es dann unbedingt ein Sechszylinder sein? Ich bin mehrere Jahre den HDI240 gefahren und fahre jetzt seit 3 Jahren einen HDI170. Das einzige, dass der HDI240 wirklich besser kann, ist auf der Autobahn wirklich schnell unterwegs zu sein. Alles andere kann der HDI170 genauso gut. Wobei es schon geil ist, wie souverän man mit dem HDI240 sehr schnell unterwegs sein kann. Letztlich bleibt nur der Sound... Exclusive + Leder sehe ich allerdings auch so, deswegen habe ich den HDI170 als Exclusive und mit Automatic gesucht. Das ist übrigens die zur Ausstattung passend exklusivste weil seltenste Version. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
AStrunk
vor 24 Minuten schrieb M. Ferchaud:

Bremse ist doch Pipifax beim C6... und der FAP kommt wirklich bei 200tkm? Das gilt dann wohl nur für den 240er, oder?

ist doch völlig egal wann er kommt, er kommt und kostet dann 3.000€ +x

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf
vor 5 Minuten schrieb AStrunk:

ist doch völlig egal wann er kommt, er kommt und kostet dann 3.000€ +x

Trifft das dann auch den 170?

Share this post


Link to post
Share on other sites
AStrunk
vor 3 Minuten schrieb Thorsten Graf:

Trifft das dann auch den 170?

nein, nur beim HDI240 sind Kat und FAP in einem Teil zusammengefasst 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf

Gut zu wissen, umso wichtiger der Wartungszustand beim 240.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...