Jump to content

Er ist wieder da: Corona - Bier, Auto oder Virus?


didomat

Recommended Posts

Frank M
vor 15 Minuten schrieb Ebby Zutt:

Dann schau mal ganz nach links, noch weiter. Da war mal Horst Mahler. Jetzt nach rechts, ganz rechts; da ist er heute.
 

Links ist da, wo der Daumen rechts ist :D

Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 9 Minuten schrieb Frank M:

Das Thema direkte Demokratie ist in D ja leider etwas schwierig. 
Wäre es in solchen Situationen wie Aktuell aber evtl hilfreich.

Auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen: Ich bin nicht sicher, ob D mit direkter Demokratie zurecht käme. Direkte Demokratie kann meiner Ansicht nach nur funktionieren, wenn man zusammenarbeitet. Das ist von vorn herein in einem System nicht gegeben, das in den Kategorien "Regierung" und "Opposition" denkt.

Die schweizerische SVP (Zürcher Flügel, Christoph Blocher als Übervater) hat das seit den 1990er-Jahren probiert. Als Bundesratspartei hatten die dann einfach sehr lange das Glück, dass ihr Bundesrat (Ogi) ein Berner war und die weniger extreme Seite der SVP vertrat. Irgendwann kam dessen Rücktritt, und die Nachfolge zerriss die Partei fast. Es wurde Blocher gewählt, der sich und die Partei des öfteren Unmöglich machte, weil man als Bundesrat einfach keine Oppositionspolitik machen kann. Da ist man, ob es einem passt oder nicht, Teil der Regierung.

Es folgte die Spaltung der SVP in eine nunmehr eher extremere, aber mit Blocher nur mehr im Hintergrund auch wieder kompromissfähigere SVP und in die BDP, die vor allem im Bündnerland verwurzelt war.

Die BDP steht politisch der Mitte näher, die früher mal die CVP war. Fusion ist im Gange.

Übrig bleibt eine SVP, die seit 40 Jahren unentwegt poltert, obschon Regierungspartei. Die haben bis heute nicht verstanden, was Konkordanz heisst. Dass nämlich alle die Demokratie und die Regierung mittragen, und sich je nach Sachfrage wechselnde politische Mehrheiten bilden, bei denen es nicht um Parteilinien sondern um die Republik als ganzes geht.

Bei aller Kritik an der SVP muss man der aber eben doch (und das zu können ist typisch schweizerisch) zu Gute halten, dass das die - und zwar die einzige - politische Kraft war und ist, die der EU kritisch bis ablehnend gegenüberstand und -steht. Das ist richtig. Die anderen bürgerlichen Parteien hatten sich seit den 90er-Jahren den EU-Beitritt ins Parteiprogramm geschrieben und sich dennoch nicht damit durchgesetzt. Sie haben auch übersehen, dass mit der gegenwärtigen Bundesverfassung, eben gerade weil das Volk der fast uneingeschränkte Souverän ist und sein soll, ein EU-Beitritt nicht ohne die Aufgabe eben dieser Besonderheit machbar gewesen wäre.

Mittlerweile hat sich die EU-Euphorie deutlich gelegt, und die Politik hat letztlich doch noch akzeptiert, dass es auch nichts gebracht hätte, den Beitritt fertig auszuhandeln, um dann vor dem Volk zu scheitern. Irrtum vorbehalten, findet man den EU-Beitritt nur noch ab der SP linkswärts im Parteiprogramm.

Dabei gehts nicht darum, die EU schlecht zu machen oder da auf Widerstand zu gehen. Es geht einfach nur darum, die Schweiz politisch so zu lassen, wie es im Grunde allen (bis auf ein paar sprichwörtliche Gallier vielleicht) gefällt. Das kann man nicht, wenn die Schweiz EU-Mitglied ist, weil dann alles, was EU-Recht ist, dem Volkswillen nicht mehr unterstehen kann. Damit hat eine rein repräsentative Demokratie, wo Minister eh alles regeln, kein Problem. Die Schweiz schon.

Link to post
Share on other sites
surlaplage

https://www.nordbayern.de/politik/lauterbach-zutritt-zu-geschaften-nur-noch-mit-negativem-corona-test-1.10879082

"Sinnvoll wäre: Nur derjenige darf in die Geschäfte - wenn geöffnet wird - der an dem Tag getestet wurde". Die Testung solle aber nicht vor Ort vorgenommen werden, sondern in Testzentren, damit es möglich sei, die Ergebnisse zu kontrollieren. "Wenn jeder Gastwirt testen könnte, dann kämen die Meldungen ja nicht beim Gesundheitsamt an. Das wäre verheerend."

https://www.stern.de/gesundheit/corona--karl-lauterbach-erklaert--wie-wir-dritte-welle-stoppen-koennen-30405616.html

"Am Tag des Tests darf man in Geschäfte mit Vorlage der Bescheinigung. Wer weder in Schule noch Betrieb getestet werden kann, geht zu einem Testzentrum." So mache man aus der Not eine Tugend: "Öffnungen werden Anreiz für Testungen." Sobald genug Antigen-Tests verfügbar seien, sollte die Testung auf zweimal die Woche ausgedehnt werden. "Dann kann man an 2 Tagen in die Geschäfte."

Das wird jetzt also die neue Form von Massenerpressung. Da kann ich dem Einzelhandel falls er bereit sein sollte solch einen Weg mitzugehen nur noch die schnellstmögliche und endgültige Pleite wünschen.

Ich frage mich ob das Land für Lauterbach noch von Menschen (oder gar Bürgern mit ehemals gewissen Rechten) oder nur noch von potentiellen Virenträgern bevölkert ist - deren eventuell mal ausbleibende Meldung beim Amt "verheerend" wäre.

 

Link to post
Share on other sites
Juergen_

Auweia,

jetzt wird ein Vorschlag zur stufenweisen Rückerlangung von Freiheitsrechten unter Pandemiebedingungen schon zur Massenerpressung.

Wie wärs mal mit ein wenig verbaler Abrüstung, ehe du noch beim Atomkrieg landest? 😜

Edited by Juergen_
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 14 Stunden schrieb Juergen_:

Auweia,

jetzt wird ein Vorschlag zur stufenweisen Rückerlangung von Freiheitsrechten unter Pandemiebedingungen schon zur Massenerpressung.

Wie wärs mal mit ein wenig verbaler Abrüstung, ehe du noch beim Atomkrieg landest? 😜

Und wir warten sehnsüchtig auf seinen genialen Plan, wie eine sofortige umfassende Öffnung ohne weitere Infektionen möglich ist.
Im August gibt er dann die Kandidatur fürs Kanzleramt bekannt und macht Alles viel besser.

Edited by Ebby Zutt
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Frank M

Ohne den Passierschein A38 wird das eh schwierig. 

Edited by Frank M
  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
JörgTe

Mein Eindruck ist, dass sich in diesem Forum ein vergleichsweise hoher Anteil an potentiellen AfD-Wählern tummelt (die Einschätzung mag falsch sein). Um zu helfen, auf den Weg der Tugend zurückzukehren ( 😉 ), sind diese Meldungen über unsere sympathischen Mitbürger hilfreich:

https://www.n-tv.de/politik/AfD-Politiker-laesst-16-jaehrigen-Sohn-impfen-article22391911.html

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
munich_carlo
vor einer Stunde schrieb JörgTe:

Mein Eindruck ist, dass sich in diesem Forum ein vergleichsweise hoher Anteil an potentiellen AfD-Wählern tummelt (die Einschätzung mag falsch sein). Um zu helfen, auf den Weg der Tugend zurückzukehren ( 😉 ), sind diese Meldungen über unsere sympathischen Mitbürger hilfreich:

https://www.n-tv.de/politik/AfD-Politiker-laesst-16-jaehrigen-Sohn-impfen-article22391911.html

Für einen großen Personenkreis in diesem Forum ist also jeder ein AFD-Wähler, der nicht linksgrüner Ideologie folgt?

Übrigens habe ich mir am Samstag das Buch vom Wolgang Herles (Die neurotische Nation) bestellt, also bin ich jetzt ganz Rechts einzuordnen?

Edited by munich_carlo
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
magoo
vor 8 Stunden schrieb Juergen_:

Wie wärs mal mit ein wenig verbaler Abrüstung

Das wird wohl nix, es geht surlaplage doch gerade um die verbalen Rundumschläge, wie neulich bei seinem feuchten Traum von nackten Deutschen mit lackierten Zehennägeln. Da muss irgendwas mit Merkelxxxx vorkommen und wie doof die Deutschen sind. Wolfgang Herles ist noch einen Schritt weiter, in dem verlinkten Text kommt das Virus schon gar nicht mehr vor. 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Juergen_
vor 19 Minuten schrieb munich_carlo:

 ... Übrigens habe ich mir am Samstag das Buch vom Wolgang Herles (Die neutotische Nation) bestellt, also bin ich jetzt ganz Rechts einzuordnen?

Vielleicht hättest du das gerne? (Opferrolle?) Aber für mich ist das politische Spektrum breiter und mit mehr Zwischentönen zu sehen.

Link to post
Share on other sites
JörgTe
vor 16 Minuten schrieb munich_carlo:

Für einen großen Personenkreis in diesem Forum ist also jeder ein AFD-Wähler, der nicht linksgrüner Ideologie folgt?

Ich bin "ein großer Personenkreis"? Und auch der zweite Teil des Satzes ist für mich kryptisch. Das steht bei mir nicht.

vor 18 Minuten schrieb munich_carlo:

Übrigens habe ich mir am Samstag das Buch vom Wolgang Herles (Die neutotische Nation) bestellt, also bin ich jetzt ganz Rechts einzuordnen?

So gut kenne ich dich nicht, die Tendenz deiner Beiträge sind wechselnd. Aber es ist auch nicht meine Aufgabe oder Intention, jeden Teilnehmer zu klassifizieren. Das kann Steinkult besser (wo steckt der eigentlich?).

Was deine Buchwahl betrifft – keine Ahnung, ob du dadurch rechts einzustufen bist. Verrat's mir!

Link to post
Share on other sites
Juergen_
vor 10 Minuten schrieb magoo:

Das wird wohl nix, es geht surlaplage doch gerade um die verbalen Rundumschläge, wie neulich bei seinem feuchten Traum von nackten Deutschen mit lackierten Zehennägeln...

Hey, da scheine ich ja echt ein Forums-Highlight verpasst zu haben? 🤣

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 2 Stunden schrieb munich_carlo:

linksgrüner Ideologie

Da fehlt das „versifft“, also kann es noch nicht so „schlimm“ sein

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
bluedog

Ich hab gerade mal wieder eine Bestätigungs-SMS erhalten für die Covid19-Impfung. Ich hatte mich am 17. Januar 2021 dafür angemeldet. Damals hiess es, vor Juni wäre für die Nicht-Risikogruppen in nicht-medizinischen Berufen abseits Feuerwehr und Polizei nicht mit einem Impftermin zu rechnen. Jetzt stehe ich schon offiziell in der Warteschlange.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
**HD**

Sodele,

heute meinen persönlichen "Lockdown" gehabt, war endlich nach 3 monaten wieder beim Friseur :D

Bin mal gespannt, was der Mutanten-Stadl am Mittwoch so von sich gibt, damit es wieder aufwärts geht.

Mein Tipp: Lockdown noch bis Ostern ............

Link to post
Share on other sites
Juergen_
vor 1 Minute schrieb **HD**:

Sodele,

heute meinen persönlichen "Lockdown" gehabt, war endlich nach 3 monaten wieder beim Friseur :D ...

Und jetzt hat der Frosch die Locken?

Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

Eine Freundin meiner Frau bekam letzte Woche die 2. Impfung. Morgen muss sie zum   Coronatest weil am Donnerstag soll sie nach langer Krankheit wieder arbeiten. 
sollte die Impfung nicht für Immunität sorgen?

Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 45 Minuten schrieb CX Fahrer:

Eine Freundin meiner Frau bekam letzte Woche die 2. Impfung. Morgen muss sie zum   Coronatest weil am Donnerstag soll sie nach langer Krankheit wieder arbeiten. 
sollte die Impfung nicht für Immunität sorgen?

Du kennst das Testergebnis schon vor dem Test?

Link to post
Share on other sites
AStrunk
vor 2 Stunden schrieb CX Fahrer:

 sollte die Impfung nicht für Immunität sorgen?

ja, aber eben nicht sofort

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...