Jump to content

Er ist wieder da: Corona - Bier, Auto oder Virus?


didomat

Recommended Posts

Juergen_

Yvonne, ich glaube kaum, dass von deiner Intensivstation in der bösen Mainstreampresse andere Zahlen berichtet werden. Du solltest dir nur vor Augen führen, welche Aussagekraft deine Zahlen für die Gesamtsituation haben können. Gar keine.

Link to post
Share on other sites
Manson

@Yvonne2202 bei manchen dauerts halt etwas länger, war doch schon in der Schule so ;)

Gestern bin ich über die reisserische Überschrift gestolpert: Mittlerweile ist einer von tausend Bundesbürgern an Covid gestorben - wow, das ist ein Promille! Ich sehe da ganz eindeutig eine lebensbedrohliche Pandemie (wer die Ironie erkennt darf sie behalten ;) ).

...und die Menschheit wächst und wächst und wächst........

Die Inzidenzzahlen gehen rauf und runter, rauf und runter.....

Nächtliche Ausgangssperren, der Meister sagt: Du darfst ab x-Uhr nicht mehr aus dem Haus gehen ...."Wohin sollte ich gehen, Meister? Es ist doch alles zu!"

Weltweite Live-Reality-Comedy-Show, Humor ist wenn man trotzdem noch drüber lachen kann ....ich schau mir das jetzt nicht mehr an. Vor etlichen Jahren hab ich meinen Fernseher entsorgt weil mich der ganze Mist angeödet hat den die Sender so produzieren und damit die Bevölkerung berieseln, ein Smartphone hab ich mir erst gar nicht zugelegt also ist die stete Infoquelle nicht existent und am PC kann man ja - noch - selbst entscheiden welche Seiten man anschaut .....und wenn sich das irgendwann ändert dann zwick ich halt das Telefonkabel :P

Edited by Manson
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
jozzo_
vor 7 Stunden schrieb Juergen_:

Yvonne, ich glaube kaum, dass von deiner Intensivstation in der bösen Mainstreampresse andere Zahlen berichtet werden. Du solltest dir nur vor Augen führen, welche Aussagekraft deine Zahlen für die Gesamtsituation haben können. Gar keine.

Dann schau doch nach was das Statistische Bundesamt sagt.

Hat vermutlich auch keine Aussagekraft ;)

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/sterbefallzahlen.html

Edited by jozzo_
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 7 Stunden schrieb Juergen_:

Yvonne, ich glaube kaum, dass von deiner Intensivstation in der bösen Mainstreampresse andere Zahlen berichtet werden. Du solltest dir nur vor Augen führen, welche Aussagekraft deine Zahlen für die Gesamtsituation haben können. Gar keine.

Zumal ja auch die Verweildauer unbekannt ist...und welcher Anteil die Station auf eigenen Fuessen verlassen kann.

Link to post
Share on other sites
JörgTe
vor einer Stunde schrieb Manson:

@Yvonne2202 bei manchen dauerts halt etwas länger, war doch schon in der Schule so ;)

Ich habe keinen Zweifel daran, dass du die Sachverhalte in der Schule immer schon verstanden hattest, eher der Lehrer sie überhaupt vortragen musste. Hättest du dir dabei etwas mehr Zeit genommen, müssten wir hier nicht immer abwechselnd so laut lachen oder die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wie nach dem darauf folgenden Absatz.

Edited by JörgTe
  • Like 1
  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
elektromicha
vor einer Stunde schrieb Manson:

m PC kann man ja - noch - selbst entscheiden welche Seiten man anschaut .....und wenn sich das irgendwann ändert dann zwick ich halt das Telefonkabel

Na dann hol schon mal den Seitenschneider. Die Zeitungen, die ihre Artikel im Internet veröffentlichen, verändern diese nachträglich nach belieben und häufig ohne das kenntlich zu machen.

Natürlich kann man die Ursprungsversion noch irgendwie wiederfinden (Google Cache, Webarchive), aber das macht ja kaum jemand.

Link to post
Share on other sites
Juergen_
vor 1 Stunde schrieb Manson:

@Yvonne2202

...und die Menschheit wächst und wächst und wächst........

Dagegen kann man/kannst du doch bestimmt was tun?

Wirksam wäre es z.B., alle Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie einzustellen.

Aber nein, da sind wir ja schon wieder beim Präventionsparadoxon. Ich gebs auf!

Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 10 Minuten schrieb Juergen_:

Ich gebs auf!

Was hat ein Kollege von ihm, der war auch Mathematiker, mal gesagt?

Zitat

Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russell)

 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Manson
3 hours ago, elektromicha said:

Na dann hol schon mal den Seitenschneider. Die Zeitungen, die ihre Artikel im Internet veröffentlichen, verändern diese nachträglich nach belieben und häufig ohne das kenntlich zu machen.

Man wird doch aber nicht gezwungen das zu lesen, oder hab ich was verpasst ;)

Link to post
Share on other sites
magoo
vor 3 Stunden schrieb elektromicha:

Die Zeitungen, die ihre Artikel im Internet veröffentlichen, verändern diese nachträglich nach belieben und häufig ohne das kenntlich zu machen.

Hast du mal ein Beispiel? 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
elektromicha

Wenn man nach Corona-Studie Variante Israel sucht, fand man vor kurzem noch einen Artikel der FR.
Dieser hatte die Überschrift:
"Corona-Forschung: Südafrikanische Variante B.1.351 für Geimpfte gefährlicher als für Ungeimpfte"
Dieser Artikel wurde am 22.4.21 ersetzt durch einen neuen Artikel mit dem Titel:
"Corona-Studie: Impfschutz gegen Südafrika-Variante leicht geringer"
Ergänzt wurde es auch durch den "Transparenzhinweis":
"Eine frühere Version dieses Textes hatte den falschen Schluss zugelassen, dass eine Impfung das Risiko erhöhen könnte, sich mit der Südafrika-Variante anzustecken."

Ich führe das nicht wegen der Studie an, aber da ich den Link zu dieser in dem neuen Artikel gerade nicht gefunden habe, liefere ich den mal mit:

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.04.06.21254882v1/

Im Abstract dieser Studie (die übrigens mittlerweile auch eine neue Version hat), heisst es (übersetzt mit Deepl):

"Unsere Ergebnisse zeigen, dass Geimpfte, die mindestens eine Woche nach der zweiten Dosis positiv getestet wurden, tatsächlich überproportional mit B.1.351 infiziert waren, im Vergleich zu ungeimpften Personen (Odds Ratio von 8:1)."

 

Link to post
Share on other sites
fluxus
vor 5 Minuten schrieb elektromicha:

Ergänzt wurde es auch durch den "Transparenzhinweis":
"Eine frühere Version dieses Textes hatte den falschen Schluss zugelassen, dass eine Impfung das Risiko erhöhen könnte, sich mit der Südafrika-Variante anzustecken."

Die Änderung des Textes wurde also kenntlich gemacht, und eine beliebige Änderung sehe ich auch nicht. Das Beispiel taugt also nicht für Deine Behauptung oben.

fl.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 1 Stunde schrieb fluxus:

Die Änderung des Textes wurde also kenntlich gemacht, ..

Das ist bei serioesen Medien schon eine ganze Zeit so. Eine Waybackmaschine erfasst aber solche kurzfristigen Aenderungen meistens nicht.

Medienkompetez gebietet es ohnehin, fragliche Informationen in anderen Medien zu kontrollieren und darauf zu achten, ob es nicht voneinander abgeschrieben ist oder auf der gleichen Quelle beruht. 

Wenn man sich allerdings in Videoportalen von den Vorschlaegen leiten laesst, ist es eine Illusion zu glauben, dass man selbst entscheide welche Informationen man konsumiert.

 

Edited by MatthiasM
  • Like 2
Link to post
Share on other sites
magoo
vor 1 Stunde schrieb elektromicha:

Wenn man nach Corona-Studie Variante Israel sucht, fand man vor kurzem noch einen Artikel der FR.
Dieser hatte die Überschrift:
"Corona-Forschung: Südafrikanische Variante B.1.351 für Geimpfte gefährlicher als für Ungeimpfte"
Dieser Artikel wurde am 22.4.21 ersetzt durch einen neuen Artikel mit dem Titel:
"Corona-Studie: Impfschutz gegen Südafrika-Variante leicht geringer"
Ergänzt wurde es auch durch den "Transparenzhinweis":
"Eine frühere Version dieses Textes hatte den falschen Schluss zugelassen, dass eine Impfung das Risiko erhöhen könnte, sich mit der Südafrika-Variante anzustecken."

Ich führe das nicht wegen der Studie an, aber da ich den Link zu dieser in dem neuen Artikel gerade nicht gefunden habe, liefere ich den mal mit:

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.04.06.21254882v1/

Im Abstract dieser Studie (die übrigens mittlerweile auch eine neue Version hat), heisst es (übersetzt mit Deepl):

"Unsere Ergebnisse zeigen, dass Geimpfte, die mindestens eine Woche nach der zweiten Dosis positiv getestet wurden, tatsächlich überproportional mit B.1.351 infiziert waren, im Vergleich zu ungeimpften Personen (Odds Ratio von 8:1)."

Danke für den link. Daraus geht eindeutig hervor, dass die Studie untersucht, ob die Impfung geringere Wirkung bei den Mutationen hat. Das wäre der Fall, wenn bei den wenigen Fällen einer Infektion trotz Impfung, die Mutation einen größeren Anteil hat. Das ist in dieser Studie der Fall. Das heißt, der Impfschutz gegen die Südafrika Variante ist geringer. Es bedeutet nicht, dass die geimpften ein höheres Risiko haben, sich damit anzustecken. Die Änderung der FR ist in diesem Fall also gerechtfertigt und der Transparenzhinweis korrekt.

Hast du ein anderes Beispiel?

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
elektromicha

Kenntlich gemacht ja, aber seriös geht anders. In diesem Fall wurde der Artikel durch einen ersetzt, der das exakte Gegenteil wie der Vorgänger enthält. Kenntlich gemacht mit "hatte den falschen Schluss zugelassen", was bestenfalls noch als irreführend zu bezeichnen ist.

Wie ich finde ein sehr schönes Beispiel.

Und mit Medienkompetenz hat das wenig zu tun, wenn einem quasi die Informationen unter dem A.... weggerissen werden. Und richtig, Webarchive greifen nur langsam, es ist also reiner Zufall, wenn man es da wiederfindet. Aber wenn es im Google Cache nach etwa zwei Wochen überschrieben wurde, welche Chance hat man denn dann noch?

Link to post
Share on other sites
elektromicha

Ergänzung: Es kann ja sein, dass der erste Artikel falsch war, aber dann erwarte ich trotzdem, dass das Nachvollziehbar ist und das man so ehrlich ist, das zuzugeben.

Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 37 Minuten schrieb elektromicha:

Ergänzung: Es kann ja sein, dass der erste Artikel falsch war, aber dann erwarte ich trotzdem, dass das Nachvollziehbar ist und das man so ehrlich ist, das zuzugeben.

Im grossen Kotau? Erfuellst Du diese Erwartung denn auch selbst? Mir faellt das nicht so leicht mit Fehlern offensiv umzugehen. 

Ich finde da die Erwartungen an die Medien schon sehr hoch gesteckt, zumal das nur von wenigen respektiert wird. Nicht wenige sehen es als Dokument fuer schlechte Berichterstattung und unterstellen gegebenenfalls noch boshafte Motive. Hilfreich ist es auch nur fuer wenige. Der Satz: "Wir hatten berichtet, Politiker Maier hat sich rassistisch geaeussrt, das ist falsch." (vieleicht noch mit dem falschen Zitat) laesst trotzdem die Assoziation Maier=Rassist zurueck. Es ist daher durchaus sinnvoll falsche Informationen ganz zu loeschen und sie nicht weiter breit zu treten.

Auch im obigen Beispiel koennten einige Menschen die falsche Information unbewusst zu falschem Verhalten verleiten. Die wenigsten Menschen sind so rational wie sie sich geben.

Edited by MatthiasM
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
magoo
vor einer Stunde schrieb elektromicha:

Ergänzung: Es kann ja sein, dass der erste Artikel falsch war, aber dann erwarte ich trotzdem, dass das Nachvollziehbar ist und das man so ehrlich ist, das zuzugeben.

Genau das tun sie ja. Es scheint eher, dass du die Studie nach wie vor missdeutest. 

Link to post
Share on other sites
Steinkult

Eine Impfung gibt einem Virus immer einen Anreiz zu mutieren. Bei hohen Infektionszahlen steigt die Wahrscheinlichkeit, dass es ihm gelingt.

Daraus könnte es in einer bestimmten Konstellation, besonders für alle Geimpften bei denen die zweite Spritze noch keine 14 Tage zurückliegt und entsprechend Verhältnissen (etwa wie in Indien) zu exorbitanten Ausbrüchen kommen. 

Das bedeutet trotzdem nicht, dass es dem einen Vorteil brächte, der sich nicht impfen lässt.

Es fehlen Studien. Bislang weiß man, dass Impfungen erhöhten Schutz bieten und vor allem schwere Verläufe verhindern. Chile hat gezeigt, dass man trotz hoher Impfquote sich nicht sicher fühlen darf.

Edited by Steinkult
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
soleil

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2021/03/31/kann-impfen-resistenzen-foerdern

 

Gerade eine Eigenschaft der besorgniserregenden Varianten (Variants of Concern im Jargon der WHO, VOC) macht dabei besonders Sorgen – alle haben unabhängig voneinander Veränderungen des viralen Spike-Proteins entwickelt, die (unter anderem) die Wirksamkeit neutralisierender Antikörper nach einer überstandenen Infektion oder auch nach einer Impfung zu vermindern vermögen. Diese „Escape-Mutationen“ entkommen dem Immunsystem, das den Erreger eigentlich bereits kennt. Die bislang zugelassenen Impfstoffe sind bei allen VOC zum Teil deutlich weniger wirksam als gegen den ursprünglichen Wildtyp – auf dessen Grundlage sie allesamt entwickelt wurden. Zusätzlich sind alle Varianten deutlich ansteckender und verbreiten sich besser als das ursprüngliche Virus, das Ende 2019 in Wuhan wütete.

Keine der bisherigen Varianten ist „wegen“ oder „durch“ die Impfungen entstanden

Link to post
Share on other sites
AX furio
vor 10 Stunden schrieb Manson:

Gestern bin ich über die reisserische Überschrift gestolpert: Mittlerweile ist einer von tausend Bundesbürgern an Covid gestorben - wow, das ist ein Promille! Ich sehe da ganz eindeutig eine lebensbedrohliche Pandemie (wer die Ironie erkennt darf sie behalten ;) ).

Ich hab grad mal wieder Bock auf Prozentrechnung: 1 Promille covid-Tote von 85 Mio. Deutschen sind wie viele?  85.0×10^6 [Deutsche] "mal" 1.0×10^-3 [das sind die Promille] = 85.0x10^3 = 85.000 [Menschen]

RKI sagt,  wir haben inzwischen 83.000 covid-Tote in D., gesamt, kumuliert. Ops, ja, soweit passt das schon, mit der "reisserischen" Überschrift.

Das sind dann so seit Anfang Corona bis jetzt in etwa 276 abgestürzte, vollbesetzte Malle-Airbusse mit je 300 Passagieren (83.000 / 300). 

Nicht lebensbedrohlich, nur ein Promille. So What. Vielleicht erkennst du die Ironie?

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
jozzo_
vor 12 Stunden schrieb AX furio:

Ich hab grad mal wieder Bock auf Prozentrechnung: 1 Promille covid-Tote von 85 Mio. Deutschen sind wie viele?  85.0×10^6 [Deutsche] "mal" 1.0×10^-3 [das sind die Promille] = 85.0x10^3 = 85.000 [Menschen]

RKI sagt,  wir haben inzwischen 83.000 covid-Tote in D., gesamt, kumuliert. Ops, ja, soweit passt das schon, mit der "reisserischen" Überschrift.

 

Trainierst Du für einen Weltrekordversuch an kompliziertem Rechnen?

Edited by jozzo_
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
bx-basis

 

vor 4 Minuten schrieb AX furio:

Das sind dann so seit Anfang Corona bis jetzt in etwa 276 abgestürzte, vollbesetzte Malle-Airbusse mit je 300 Passagieren (83.000 / 300). 

In Malle-Airbussen gerechnet starben 2020 in Deutschland etwa 3275...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...